Wochenrückblick KW43 Binäre Optionen Tipps & Tricks Rückblick

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Rück-, Ausblick, News und Handel – KW 43/2020

Im Gegensatz zur letzten Woche, entwickelten sich die Preise für die am meisten gehandelten Märkte weniger volatil. Konjunkturindikatoren standen zwar weiterhin auf der Agenda, allerdings waren Überraschungen nicht groß gesät. Trotzdem oder gerade deswegen, ließen sich gute Chancen auf Basis der Markttechnik erkennen, beispielsweise im Währungspaar EUR/USD, doch dazu später mehr.

Wirtschaft und Geldpolitik

Wie immer an dieser Stelle unser Blick auf die Konjunkturlage. Wir wissen, dass es gerade für Anfänger-Händler eine oft nicht überschaubare Komponente des Tradens darstellt und man sehr schnell die Lust an diesen, man kann sagen langweiligen Daten verliert. Vor allem wenn jede Menge Unsinn nach dem Motto, „Für erfolgreiches Trading braucht man nur die Markttechnik“, im Netz verbreitet wird. Wir empfehlen daher jedem angehenden Trader, auch von binären Optionen, sich mit den Daten auseinander zusetzen, um nach einer gewissen Zeit ein Gespür für konjunkturelle Entwicklungen zu bekommen.

EU: Wie bereits erwähnt gab es diese Woche aus der Euro-Zone nur bedingt wichtige Daten. Die wichtigsten waren sicherlich die Einkaufmanagerindizes aus Frankreich, Deutschland und der gesamten EU. Während der EMI für Frankreich deutlich unter den Erwartungen lag, erreichte dieser für Deutschland, nach der letzten Flaute, überraschenderweise eine positive Entwicklung und übertraf sowohl die Erwartungen als auch den letzten Monat. Die wichtige Hürde von 50Pkt, konnte gerade noch wieder übertroffen werden. Auch der EMI für die EU konnte sich über der 50Pkt-Marke halten und fiel besser als erwartet aus.

USA: Nach den schwachen Erzeugerpreisen und Einzelhandelsumsätzen, die in der letzten Woche veröffentlicht wurden, war diesmal der VPI (Verbraucherpreisindex) dran. Erwartet wurde ein steigender Index von 0,2 %. Leider wurden die Erwartungen leicht enttäuscht, denn der Index stieg lediglich um 0,1 % nach 0,0 % im Vormonat. Trotzdem ein Anstieg. Leicht enttäuscht haben auch die wöchentlichen Anträge auf Arbeitslosenhilfe, die zwar nur leicht höher als erwartet ausfielen, jedoch insgesamt um 20.000 im Vergleich zur Vorwoche angestiegen sind. Positiv fielen derweil bestehende Veräußerungen von Eigenheimen im September aus. Händler sollten am Freitag vor allem die Wohnungsverkäufe beobachten. Geldpolitische Entscheidungen wurden nicht getroffen.

GB: Die letzte Woche für die USA, war diese Woche für Großbritannien. Sowohl die Einzelhandelsumsätze als auch die Kern-Einzelhandelsumsätze waren rückläufig und das nicht in geringem Maße. Diese Daten hatten einen starken Effekt auf den GBP/USD-Kurs den wir uns gleich näher anschauen. Vorher aber sollte noch erwähnt werden, dass der geldpolitische Ausschuss zusammentraf. In diesem beraten die Mitglieder über den nächsten Schritt, so auch über den Zeitpunkt der erwarteten Zinsanhebung. In diesem Fall stimmten 7 Mitglieder gegen 2 für einen späteren Zinsschritt. Auch das hatte einen Effekt auf den GBP/USD-Kurs. Am Freitag sollten Händler einen scharfen Blick auf das BIP für Großbritannien werfen.

Technische Bewertung der Märkte:

Kommen wir zum, für Day-Trader interessantem Teil. Nämlich der technischen Analyse.

Screen 1: 4-Stundenchart des Eur/Usd

EUR/USD: Wir haben letzte Woche bereits auf die bearishe Flagge hingewiesen und gesagt, dass es sich hierbei um ein Korrektur-Muster handelt. Der EUR/USD-Kurs konnte nach mehreren Anläufen den Widerstand bei 1.2850 $ / € nicht überschreiten. Das ist ein Indiz für Schwäche, die sich Händler von binären Optionen ebenso zu Nutze machen können. Es entstand darauf hin ein Abwärtstrend, der durch positive Daten aus den USA (bestehende Eigenheimveräußerungen) bekräftigt wurde. Da die Kurse diese Woche weniger volatil sind, konnte die Markttechnik, wie etwa im Chart abgebildet durchaus Chancen bieten (Screen1). Wir haben letzte Woche allerdings vermutet, dass der US-Dollar noch etwas schwächer wird. Die Unsicherheit über weitere geldpolitische Schritte, lässt uns jedoch jetzt eher eine Seitwärtsphase vermuten.

Screen 2: 4-Stundenchart des Gbp/Usd

GBP/USD: Schauen wir uns den Chart für das Währungspaar GBP/USD an, dann stellen wir direkt fest, dass unsere Empfehlung von letzter Woche mustergültig aufgegangen wäre. Jedoch schlittern wir auch im Cable nahezu in eine längerfristige Seitwärtsphase, denn eine nachhaltige Richtung lässt sich nicht erkennen. Wir halten erst unter 1.59500 $ / £, einen weiteren Schub nach unten für möglich (Screen 2).

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

S&P 500: Wenden wir uns den Aktienmärkten zu. Der Leitindex der US-Märkte stabilisiert sich und setzt seinen Aufwärtstrend, wie von uns letzte Woche vermutet, fort. Das 61.8 Fibonacci-Retracement wurde nach einer kurzfristigen Korrektur genommen. Die Chancen stehen gut, dass sich daraus ein nachhaltiger Aufwärtstrend entwickelt. Eben aus den Gründen, die wir bereits letzte Woche aufführten. Zu der aktuellen Dynamik gesellen sich weiteren Indikatoren, die den Anstieg bestätigen. Wir befinden uns in einem Vorwahljahr, Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Zinsen werden wohl erst Ende nächsten Jahres angehoben. Der Volatilitätsindex hat in den letzten Tagen den höchsten Kurssturz aller Zeiten vollbracht, der als Kontraindikator für den S&P 500 angesehen wird. Der dynamische Anstieg hat einige Marktteilnehmer wie so oft auf dem falschen Fuß erwischt. Jeder Dip sollte daher demnächst gekauft werden.

Screen 3: Tageschart des S&P500

Wer auf den Trend aufspringen möchte, sollte eine leichte Korrektur abwarten (Screen 3) und beispielsweise über den Broker Banc De Binary (Screen4) eine Call-Option kaufen.

Screen 4: Homepage der Banc de Binary

Der Broker bietet seinen Kunden die Möglichkeit langfristige Optionen zu handeln. So könnte man zum Beispiel eine Call-Option mit der Laufzeit bis zum 31.10.2020 kaufen, oder sogar noch längere Laufzeiten wählen (Screen 5). Aber bedenken Sie. Nichts ist an der Börse hundertprozentig.

Rück-, Ausblick, News und Handel – KW 37/2020

Die Börse ist nun einmal nicht gerecht. Das muss der mittel- oder langfristig orientierte Anleger genauso beherzigen, wie der Trader, der den Handel mit binären Optionen bevorzugt. Warum auch nicht. Zwar wird in den Medien immer wieder so getan, als wenn binäre Optionen etwas Außergewöhnliches wären. Aber im Grunde genommen sind sie es nicht. Seit Jahren sind Privatanleger im Forex- oder CFD-Handel tätig und noch immer werden Optionsscheine gehandelt. Jeder der letztgenannte einmal versucht hat zu verstehen, wird mir Recht geben, wenn ich behaupte, dass binäre Optionen dagegen kinderleicht zu kapieren sind.

Worauf ich aber eigentlich hinaus wollte, sind Emotionen, die im Handel Nichts verloren haben. Wie viele Menschen gibt es, die von Produkten wie zum Beispiel den Apple-Produkten überzeugt sind und aus diesem Grunde die Unternehmensanleihen kaufen. Am Dienstag dieser Woche war es soweit – das neue Iphone wurde vorgestellt und die Presse war so voll von dieser Nachricht, das für andere News kaum noch Platz war. Zwar konnte die Aktie seitdem zulegen, betrachtet man jedoch den Chart dazu, kann man weder Kauf- noch Verkaufssignale erkennen. Immer wieder betonen wir an dieser Stelle, dass man den Chart sprechen lassen soll. Forex eignet sich nur schon allein aus diesem Grund für Tradinganfänger, weil man sich in Währungen nicht so leicht verliebt wie in Aktien, deren Unternehmen oder Produkte man kennt.

Und damit möchte ich zu den Nachrichten übergehen, die für uns Trader wirklich interessant sind: Die Wirtschaftsnachrichten und Zahlen der letzten Woche, die wie jeden Freitag an dieser Stelle unter die Lupe genommen werden. Denn auch wenn News keine Kurse machen, sind fundamentale Daten für jeden Trader von Wichtigkeit:

Wirtschaft:

Die wohl wichtigste Nachricht in dieser Woche lieferte der Bericht über die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Diese stiegen nämlich völlig unerwartet von 300.000 auf 315.000 Anträge. Da diese Zahlen nicht erwartet wurden, hatten sie Einfluss auf die Indizes. Denn nun ergeben sich zwei mögliche Szenarien:

  • die Wirtschaft schwächt sich nun doch weiter ab und der vorangegangene Rückgang war nur eine Zwischenerholung
  • die aktuellen Zahlen habe keine große Aussagekraft und die FED wird die Anleiherückkäufe weiter zurückfahren

Die Auswirkungen dieser News kann man im Stundenchart des DAX schön erkennen:

Screen 1 : Stundenchart des Dax

Die erste Reaktion der Märkte verhalf dem Dax zum Anstieg um fast 100 Punkte. Bei steigenden Arbeitslosenzahlen geht man davon aus, dass die FED reagieren müsste, was zu steigenden Kursen führt.

Screen 2 : Binäre Option bei OptinFair auf steigende Kurse

Euro-Zone: Sowohl Portugal, als auch Griechenland zeigen sich zuversichtlich, was ihre Wege aus der Schuldenkrise anbelangt. Vor knapp vier Monaten konnte Portugal auf den rettenden Sprung unter den Eur-Rettungsschirm verzichten. Und auch Griechenland sieht sich auf einem guten Wege, sich bald wieder selbst finanzieren zu können. Einen konkreten Termin für den Verzicht auf Hilfsprogramme nannten die Griechen dennoch vorerst nicht.

Großbritannien: Die Industrieproduktion in dem vereinten Königreich stieg stärker an als erwartet. Im Vergleich kletterte die Produktion um 0,5% Prozent, was dem stärksten Anstieg seit etwa fünf Monaten entspricht. Erwartet hatten die Analysten lediglich einen Anstieg um 0,3 Prozent. Folgerichtig signalisierte der Chef der BoE Mark Carney eine erste Zinsanhebung im ersten Halbjahr 2020. “Der Zeitpunkt für eine Normalisierung der Zinsen rückt näher”, sagte Carney am Dienstag. Große Auswirkungen hatte seine Aussage an den Finanzmärkten zwar nicht, aber dennoch sollte man seine Worte im Hinterkopf behalten. Der Niedrigzins liegt mittlerweile seit gut 4 Jahren auf dem Tief bei 0,5 Prozent.

Frankreich: Frankreich macht weiterhin sein Haushaltsdefizit zu schaffen. Laut letzten Äußerungen würde das Land weitere zwei Jahre benötigen, die Stabilitätskriterien des Maastrichter Vertrages zu erfüllen. Zwar hatte Brüssel Frankreich bereits zwei weitere Jahre Zeit eingeräumt, dennoch mahnte Merkel im Bundestag das Verhalten Paris an: “Das, was für Deutschland gilt, das gilt unverändert auch für Europa”, sagte Merkel.

Technische Bewertung der Märkte:

Die EZB hat in den letzten Tagen immer wieder betont, dass der Euro gegenüber dem Usd weiter abwerten muss und wie man anhand des aktuellen Verlaufs erkennen kann, scheint das auch zu gelingen:

Tageschart des Eur/Usd

Noch immer ist die lange rote Kerze vom letzten Donnerstag im Tageschart zu erkennen und eine Bodenbildung scheint sich allmählich abzuzeichnen. Bei 1,28 liegt ein großer Widerstandsbereich, sodass man aktuell auf eine Rückkehr in den Trendkanal setzen könnte. Binäre Optionen, welche das Prädikat “Hoch” oder “Steigend” im Namen tragen, dürften in den nächsten Stunden und Tagen für Gewinne sorgen. Auch ein One-Touch-Option mit Zielbereich 1,2800 könnte lukrativ erscheinen. Dann aber nur, wenn diese längerfristig ausgelegt wäre.

Tageschart des Gbp/Usd

Im Cable, also dem Gbp/Usd stellt sich die Situation noch immer wie letzte Woche ausführlich besprochen dar. Am Montag eröffnete das Währungspaar mit einem Down-Gap, dass heisst, dass der Kurs wesentlich tiefer eröffnete, als er am Freitag Abend geschlossen hat. Diese Gaps oder auch Löcher, werden zu 90 Prozent der Fälle geschlossen. Zudem verläuft die Abwärtstrendlinie genau an diesem Punkt, sodass eine One-Touch-Option mit Sicherheit ein heißer Kandidat für die nächste Woche sein könnte. Wem diese Optionen zu heikel sind, kann meiner Meinung nach auf weiter fallende Kurse setzen. Für einen Einstieg wäre es aber noch zu früh und man könnte eine Kurzfrist-Option auf steigende Kurse setzen und nahe der Trenlinie auf fallende Kurse umschwenken.

Tageschart des Usd/Jpy

Das nächste und letzte Währungspaar für diese Woche ist der Usd/Jpy. Tatsächlich konnte der Kurs das letzte Hoch überwinden und nachhaltig aus der Seitwärtsrange ausbrechen. Dennoch habe ich immer darauf hingewiesen, dass der Goldpreis und die US-Amerikanischen Indizes gleichzeitig zu beachten sind. Sollten die Arbeitsmarktzahlen doch Anlass zur Sorge machen, die FED darauf reagieren und der Goldpreis wieder steigen, so steigt bei diesem Währungspaar die Gefahr, dass der Kurs in die Seitwärtsrange zurückfällt. Nichtsdestotrotz gehe ich von steigenden Kursen aus, auch wenn mit Sicherheit das Ausbruchsniveau noch einmal getestet werden dürfte.

Tipps und Tricks für den Handel

Wie gewohnt, gebe ich am Ende eines Artikels immer wieder einen Ratschlag mit auf den Weg. Der heutige lautet, sich nicht in Werte oder Indizes zu verlieben. Niemand von uns kennt den Markt und kann abschätzen wohin die Reise gehen wird. Nur weil sich das IPhone 6 sicherlich gut verkaufen wird, heisst das nicht, dass auch der Kurs der Aktie weiter steigen muss. Nur weil Gold fällt, bedeutet das nicht, dass Usd/Jpy weiter steigen wird. All diese vorgestellten Strategien und Ausblicke sind ganzheitlich zu betrachten und sollen helfen das Puzzle Börse Stück für Stück zu verstehen. Genauso wie kein System 100 % Gewinne abwirft, ist auch das Deuten einer Nachricht nicht zu 100% sicher. Aber gewisse Dinge im Hinterkopf zu haben, ist beim Handel an der Börse und erst Recht mit binären Optionen sicherlich sinnvoll.

Binäre Optionen Strategien für Anfänger (inkl. 7 Trading-Tipps & Broker-Empfehlung)

Eine Binäre Optionen Strategie sollte stets gut durchdacht sein, und es empfiehlt sich insbesondere für Trading Anfänger oder Händler, die sich vorher auf andere Handelsprodukte konzentriert haben, sich eingehend zu informieren, bevor sie den Verlust des Kapitals riskieren. Daher bieten wir eine Binäre Optionen Anleitung in vier Schritten und verschaffen Tradern im Folgenden einen Überblick über die gängigsten Strategien.

Im Zuge dessen stellen wir außerdem die verschiedenen Handelsarten vor und gehen auf mögliche Handelsstrategien ein. Von unseren Binäre Optionen Tipps beziehungsweise der Binäre Optionen Strategie können Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen profitieren und so eine Basis für eine erfolgreiche Handelstätigkeit schaffen.

Themenübersicht:

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Binäre Optionen Strategie Schritt 1: Die Grundlagen

Bei Binären Optionen handelt es sich um Finanzinstrumente, mit denen Spekulanten auf fallende oder steigende Kurse eines Basiswertes setzen. Wichtig ist, dass das jeweils ausgewählte Szenario am Ende der Optionslaufzeit auch eintritt. In diesen Fällen ist die Position “im Geld” und Trader können je nach Broker zwischen 50-89 Prozent Gewinn erzielen. Sollte sich der Wert allerdings in die entgegengesetzte Richtung bewegen, ist die Position “aus dem Geld” und der Trader hat verloren. In diesem Fall wäre auch der Einsatz, der für den Trade genutzt wurde, vollständig verloren. Bei Binären Optionen gibt es somit nur zwei Situationen: Entweder Trader gewinnen oder verlieren. Jeder Händler kann allerdings für sich selbst entscheiden, wie viel Geld er zu investieren bereit ist. Eine Nachschusspflicht, wie sie einigen beispielsweise vom Handel mit CFDs bekannt ist, gibt es bei Binären Optionen nicht.

  • Die Einführung in den Handel mit binären Optionen erläutert den klassischen Call-/Put-Handel und bietet einen schnellen Einstieg in den Binäre Optionen Handel.
  • Weitere Handelsarten, wie etwa der One-Touch-Handel oder der Range-Handel, werden von den meisten Brokern angeboten und bieten Tradern interessante Alternativen zum klassischen Digitalhandel.
  • Schließlich bilden einige grundlegende Binäre Optionen Handelssignale die Basis für die Entwicklung einer Handelsstrategie bzw. speziell einer Binäre Optionen Strategie.

In diese Werte können Trader investieren

Grundsätzlich ist es beim Handel mit Binären Optionen möglich, verschiedene Handelsinstrumente zu nutzen und auf unterschiedliche Werte zu spekulieren. Basiswerte stehen bei vielen Brokern aus den folgenden Assets zur Verfügung:

  • Aktien
  • Rohstoffe (z. B. Rohöl)
  • Indizes
  • Edelmetalle
  • Währungen

Welche dieser Assets Trader nutzen, bleibt ihnen natürlich vollständig selbst überlassen. Sie entscheiden für sich, welche Basiswerte genutzt und welche Märkte ausgewählt werden. Grundlage ist neben der eigenen Entscheidung natürlich auch die jeweilige Marktentwicklung und die Frage, ob gerade hier Gewinne zu erzielen sind.

Verschiedene Handelsinstrumente für erfolgreiche Trades

Um beim Handel mit Binären Optionen erfolgreich zu sein, bieten die verschiedenen Broker unterschiedliche Handelsinstrumente. Zu den wohl bekanntesten Handelsinstrumenten gehört der Call-/Put-Handel. Trader, die auf steigende Kurse setzen, erwerben eine Call-Option. Wer hingegen eher von sinkenden Kursen ausgeht, investiert in eine Put-Option. Tritt der jeweils gewählte Fall ein, kann der Gewinn verbucht werden. Solche Call-/Put-Optionen können je nach Vereinbarung bis zum Ende des Monats laufen, sie können aber auch kurzfristig, d. h., lediglich über einige Sekunden oder Minuten, vereinbart werden. Besonders beliebt sind 60-Sekunden-Trades, da hier schon nach kurzer Zeit feststeht, ob die Position im Geld ist oder nicht. Daneben gibt es aber durchaus weitere Handelsinstrumente, die gern als Alternativen genutzt werden.

Das IQ Option Demokonto ist gebührenfrei und ohne Echtgeldkonto.

Hierzu gehört beispielsweise der Range-Handel. Als Range werden die Kurse zwischen zwei Kurslinien bezeichnet, die den Wert nach oben und nach unten begrenzen. Bleibt der Basiswert innerhalb dieser Linie, ist die Finanzwette gewonnen. Durchbricht der Wert jedoch einmal während der Laufzeit eine dieser Grenzen, ist der Einsatz für den Trade verloren. Dennoch kann dieses Handelsinstrument gerade in Zeiten seitwärts tendierender Kurse eine gute Möglichkeit sein, Gewinne zu erzielen. Ebenfalls für Seitwärtsbewegungen eignet sich die One-Touch-Option. Bei dieser Handelsart muss der Basiswert lediglich einmal im Optionszeitraum eine bestimmte Grenze erreicht haben. Somit wird der Gewinn auch dann erzielt, wenn der Basiswert bis zum Ende der Option wieder in die andere Richtung tendiert und sich nicht dauerhaft nach oben oder unten entwickelt.

Diese Handelsinstrumente können beim Handel mit Binären Optionen genutzt werden:

  • Call-Handel für Wetten auf steigende Kurse
  • Put-Handel für Wetten auf sinkende Kurse
  • Range-Handel speziell bei seitwärts gerichteten Märkten
  • One-Touch-Option für volatile Märkte

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Binäre Optionen Strategie Schritt 2: Die Handelsstrategien

Mit binären Optionen können in jeder Marktphase Gewinne erzielt werden – sowohl bei steigenden als auch bei fallenden Kursen. Je nach Marktlage kann man aber eine bestimmte Binäre Optionen Strategie einsetzen, um die Erfolgschancen zu erhöhen. Auf Basis unserer Binäre Optionen Analyse präsentieren wir dazu drei interessante Ansätze:

  • Die Volatilitätsstrategie eignet sich für Märkte mit großen Kursschwankungen, etwa bei wichtigen Newsmeldungen zum News Trading, und ermöglicht hohe Gewinne bei moderatem Risiko.
  • Die Trendfolgestrategie ist ein Ansatz für starke Auf- oder Abwärtstrends – die Richtung der Bewegung spielt bei binären Optionen zum Glück keine Rolle!
  • Die Absicherungsstrategie ist eine der Strategien, die zeigt, wie binäre Optionen eingesetzt werden können, um etwa Forex-Trades gegen Verluste abzusichern (Hedging).

Unterschiedliche Handelsstrategien für verschiedene Marktszenarien: Um in unterschiedlichen Marktphasen erfolgreich zu sein, kann es sich lohnen, bestimmten Handelsstrategien zu folgen. Sie helfen, Märkte besser einzuschätzen und sind daher vor allem für Anfänger interessant. Aber auch viele Profis setzen auf Handelsstrategien, die in vielen Fällen durchaus überzeugen können.

Die Volatilitätsstrategie

Die erste Binäre Optionen Strategie, die wir vorstellen möchten, ist die Trendfolgestrategie. Sie ist vor allem in stabilen Marktphasen interessant, in denen sich die Kurse nach vorgegebenen Mustern entwickeln. Bei sehr volatilen Märkten hingegen ist es kaum möglich, feste Trends zu lokalisieren und diese zu nutzen. In solchen Fällen eignet sich die Volatilitätsstrategie. Für diese Strategie erwerben Händler sowohl eine Call-Option als auch eine Put-Option mit jeweils gleicher Laufzeit. Ganz gleich, in welche Richtung sich die Märkte entwickeln: Eine der Optionen ist auf jeden Fall im Geld, was Gewinne sichert. Die andere Option muss jedoch mit Verlusten abgeschrieben werden. Diese Handelsstrategie bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Anwendung in volatilen Marktphasen.

Die Trendfolgestrategie

Die vielleicht am häufigsten genutzte Binäre Optionen Strategie ist die Trendfolgestrategie. Wie der Name schon vermuten lässt, folgen Händler hier einem vorher bestimmten Trend und gehen davon aus, dass dieser sich weiter fortsetzen wird. Dabei ist es möglich, sowohl fallende als auch steigende Trends zu nutzen und entsprechend zu profitieren. Viele Broker unterstützen ihre Kunden bei der Trendfolgestrategie, indem sie neben Echtzeitkursen auch Charts und Analysen zur Verfügung stellen. Sogar Handelssignale können genutzt werden. Anleger, die wiederum davon ausgehen, dass der vorhandene Trend bald zu Ende sein wird, nutzen alternativ die Kontra-Trend-Strategie. Sie wetten in diesem Zusammenhang darauf, dass sich der Trend umkehrt und können hiervon profitieren.

So sieht eine technische Marktanalyse der Trendfolgestrategie aus.

Nutzen Sie die Möglichkeit und informieren Sie sich regelmäßig zu den aktuellsten Geschehnissen mit Hilfe unseres Binäre Optionen Wochenrückblick. Hier finden Sie einige Links für einen kleinen Test. Stellen Sie die Entwicklungen gegenüber, überlegen Sie sich wie Sie zu welchem Zeitpunkt gehandelt hätten und vergleichen Sie die tatsächliche Entwicklung:

Vermögenswerte mit Binären Optionen absichern

Die Absicherungsstrategie, die auch als Hedging-Strategie bezeichnet wird, eignet sich vor allem für Anleger, die bereits in bestimmte Papiere investiert haben. Wer beispielsweise eine Aktie hält, bereits im Gewinn ist und eine weitere positive Kursentwicklung erwartet, möchte diesen Wert nicht verkaufen. Um mögliche Verluste dennoch abzusichern, wird eine Put-Option erworben. Sollte der Aktienwert doch fallen, würde der Anleger mit der jeweiligen Option Gewinne erzielen und die Verluste damit ausgleichen. Steigt der Aktienkurs hingegen weiter, werden beim späteren Aktienverkauf Gewinne erzielt. Die Verluste sind bei Binären Optionen auf den Geldeinsatz beschränkt.

Es gibt eine Reihe von Binäre Optionen Handelsstrategien, um das Trading mit Binären Optionen erfolgreicher zu gestalten. Zu beachten ist jedoch, dass nicht alle Broker die verschiedenen Handelsinstrumente anbieten, um eine bestimmte Binäre Optionen Strategie durchführen zu können. Zudem stehen auch nicht immer Signale für die genannten Strategien zur Verfügung. Hier lohnt es sich, die Angebote der Broker zu vergleichen und das beste Depot auszuwählen.

Binäre Optionen handeln & Strategien entwickeln: 5 Schritte bis zum ersten Trade

Der Handel mit binären Optionen hält zahlreiche Möglichkeiten bereit. Dennoch handelt es sich um ein hochspekulatives Finanzinstrument, bei dem es einiges zu beachten gilt. Da sich Trader nicht selten einer überwältigenden Informationsflut gegenübersehen, haben wir die wichtigsten Fakten und Schritte bis zum ersten Trade anschaulich zusammengefasst.

Binäre Optionen Strategie Schritt 3: Software und Plattform

Zur Umsetzung der theoretischen Grundlagen einer Binäre Optionen Strategie in die Praxis ist eine Handelsplattform für Binäre Optionen erforderlich. Nicht jeder Broker entwickelt eine eigene Binäre Optionen Software. Der Markt wird im Wesentlichen von drei großen Handelsplattformen dominiert. Wir gehen gleich näher auf die Unterschiede zwischen den großen Binäre Optionen Plattformen, die unter anderem als Kriterium bei der Brokerwahl dienen können, ein. Binäre Optionen werden heutzutage ausschließlich auf elektronischem Wege gekauft. Anleger eröffnen hierzu ein Direktdepot bei einem Broker und erhalten den notwendigen Onlinezugang.

Um erfolgreich traden zu können, sollte der jeweils ausgewählte Broker aber über eine leistungsstarke Software verfügen, mit der nicht nur Trades eröffnet und geschlossen werden können, sondern mit der es auch möglich ist, verschiedene Handelsinstrumente zu nutzen. Der Abruf von aktuellen Kursen, Charts und Analysen sind weitere Highlights, die eine solche Software bieten sollte. Im Gegensatz zu einer hochfunktionalen Trading-Software, wie etwa dem MetaTrader 4 (von fast jedem Forex Broker kostenlos angeboten), bieten Binäre Optionen Plattformen aber meist nur sehr eingeschränkte Chartanalysefunktionen. Es empfiehlt sich daher, zusätzlich kostenlose externe Software (z. B. von tradingview.com oder eben den MetaTrader eines Forex-Brokers) zu verwenden.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Die besten Binäre Optionen Plattformen

Handelsplattform Tradologic

Eine der erfolgreichsten Handelsplattformen für Binäre Optionen ist die Handelsplattform Tradologic. Sie überzeugt vor allem durch eine sehr übersichtliche Gestaltung, die auch Neueinsteigern kaum Probleme bereiten dürfte. Neben den klassischen Handelsinstrumenten erlaubt Tradologic auch das frühzeitige Schließen von Optionen sowie die Verlängerung der Optionslaufzeit.

Handelsplattform SpotOption

Als Alternative zu Tradologic bieten einige Broker die Handelsplattform SpotOption, die vor allem durch ihre Stabilität überzeugt. Neben einer großen Anzahl handelbarer Basiswerte erlaubt sie auch die Nutzung verschiedener Handelsinstrumente. Frei einstellbare Rendite- und Risikoniveaus, Gewinnmitnahmen vor Ablauf der Optionszeit sowie unterschiedliche Chartfunktionen runden das Angebot ab.

Handelsplattform TechFinancials

Eine junge, aber sehr dynamische Handelsplattform ist TechFinancials. Sie bietet das wohl umfangreichste Angebot an Handelsinstrumenten, hält zahlreiche Charts bereit und ist übersichtlich gestaltet.

Webplattformen und Apps

Die genannten Handelsplattformen stehen in den meisten Fällen nur für stationäre PCs zur Verfügung. Für viele Händler ist dies nicht mehr ausreichend, denn sie wollen auch unterwegs und im Urlaub immer über die Entwicklungen an den Märkten informiert sein und Binäre Optionen handeln. Hierfür stellen einige Broker webbasierte Plattformen oder Apps zur Verfügung, die für Smartphones und Tablets entwickelt wurden. Trader, die hierauf Wert legen, sollten dies unbedingt bei einem Brokervergleich beachten.

Der Lernbereich hilft Händlern bei der Aus- und Weiterbildung.

Schritt 4: Binäre Optionen Strategie mit Demokonto testen

Haben sich Trader mit allen wichtigen Informationen zum Handel auseinandergesetzt und wissen, wie die Plattformen funktionieren, kann es ratsam sein, ein Demokonto zu eröffnen – am besten gleich in verbindung mit einer Binäre Optionen Demokonto App. Gerade wenn Trader noch keine Erfahrung haben, empfiehlt es sich, Binäre Optionen nicht direkt mit Echtgeld zu handeln. Mittlerweile sind zahlreiche Demokonten vorhanden, sodass Trader die Möglichkeit haben, das Angebot und den Broker selbst zunächst kennenzulernen und die ersten Trades risikofrei zu testen oder eine neue Binäre Optionen Strategie auszuprobieren, ohne einen Kapitalverlust zu riskieren. Ganz gleich, ob Hedging, Trendfolge oder Volatilitätsstrategie – in einem Binäre Optionen Demokonto kann alles getestet werden. Die Vorteile liegen auf der Hand.

Vorteile eines Demokontos:

  • Kostenlos Binäre Optionen Handeln
  • Handelsplattform in der Praxis testen
  • Support & Lehrangebot nutzen
  • Verschiedene Strategien ausprobieren

IQ Option Demokonto: Beim Testsieger durchstarten

Unsere Empfehlung ist das IQ Option Demokonto, das sich in diesem Gebiet als unser Testsieger herauskristallisiert hat. Um den Testaccount nutzen zu können, ist lediglich eine Anmeldung mit Name, E-Mail-Adresse und Passwort erforderlich. Weitere Informationen werden für das Demokonto erst einmal nicht benötigt. Direkt danach stehen Tradern zahlreiche Assets gebührenfrei zum Handel zur Verfügung. So können Trader zunächst einmal alle Binäre Optionen Methoden austesten, ehe es dann mit dem realen Geld losgeht. Hierbei müssen Trader natürlich keine Angst vor Defiziten haben und können auch gewagtere Manöver in Ruhe ausprobieren.

Wer glaubt, bereit für den Echtgeldhandel zu sein und gut mit der Handelsplattform zurechtkommt, kann ein IQ Option Echtgeldkonto eröffnen. Dieses bietet direkt mehrere Vorteile:

  • Deutscher Support
  • Mindesteinzahlung von nur 10 EUR/USD/GBP
  • Handel ab 1 EUR/USD/GBP
  • Bonus auf jede Einzahlung (25 bis 50 Prozent)
  • Regulierung bei der CySec (EU)

Fazit: Binäre Optionen Strategie im IQ Option Demokonto testen

Trader, für die Binäre Optionen noch Neuland sind, oder aber Händler, die eine neue Binäre Optionen Strategie testen möchten, können bei unterschiedlichen Brokern auf ein Demokonto zurückgreifen – unsere Empfehlung ist ganz klar IQ Option. Hier wird nicht mit echtem Geld gehandelt; stattdessen erhält jeder Trader ein virtuelles Guthaben, das in den Handel am Markt investiert werden kann. Renditen (*Beträge, die der Händler bei zutreffender Prognose auf seinem Handelskonto gutgeschrieben bekommt) wie auch Defizite werden 1:1 abgebildet, sodass der Testaccount tatsächlich eine sehr gute Vorbereitung für den Echtgeldhandel ist.

So können Trader nicht nur Auswirkungen und Preisentwicklungen überprüfen, sondern haben auch die Möglichkeit, die verschiedenen Handelsplattformen der Broker einmal genauer unter die Lupe zu nehmen, bevor sie ein Livekonto bei einem Anbieter eröffnen. Für weiterführende Informationen ist es bei einigen Brokern zudem auch möglich, auf Webinare und weitere Lehrinhalte zurückzugreifen, um bereits im Vorfeld mehr über den Handel oder über eine bestimmte Binäre Optionen Strategie zu erfahren.

Klicken Sie hier, um mehr zum Martingale System zu erfahren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: