wichtige Chartformationen – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

FXFlat binäre Optionen 2020: Wichtige Informationen für Trader

Der Handel mit binären Optionen wird nicht nur hierzulande immer beliebter. Diese Handelsinstrumente sind unkompliziert zu verstehen, auch Kleinanleger können den Handel mit binären Optionen realisieren und es ist möglich, innerhalb kurzer Zeit große Gewinne zu erzielen. So gibt es auch immer mehr Broker, die sich auf das Trading mit diesen Instrumenten spezialisiert haben oder sie zumindest in ihrem Sortiment führen. Doch ist es auch bei FXFlat der Fall? Finden sich bei FXFlat binäre Optionen und welche Instrumente bietet der Broker sonst noch an? Der folgende Ratgeber befasst sich mit diesen Fragen und stellt FXFlat auch ein wenig näher vor.

Allen, die sich umfassend über das Angebot und die Konditionen des Brokers informieren möchten, empfehlen wir unseren FXFlat Testbericht. Wir haben uns das Gesamtangebot des Brokers ganz genau angeschaut und zeigen, was wir herausgefunden haben.

Das Wichtigste zu FXFlat im Überblick:

  • FXFlat binäre Optionen werden nicht angeboten
  • Devisenoptionen können zur Absicherung der eigenen Positionen gehandelt werden
  • FXFlat hat sich auf das Trading mit Devisen und CFDs spezialisiert
  • Es finden sich knapp 140 Währungspaare und CFDs mit Basiswerten wie Aktien, Indizes, Forexpaare, Rohstoffe und Anleihen

Bietet FXFlat binäre Optionen an?

Eine Zeitlang hat FXFlat binäre Optionen zum Handel angeboten und hatte den Tradern diesbezüglich sogar eine spezielle Plattform zur Verfügung gestellt. Doch dies ist in heutiger Zeit nichtmehr so. Binäre Optionen sind bei dem Broker nicht mehr zu finden. Allen die trotzdem gerne Optionen handeln wollen, wenn auch nicht im Sinne der klassischen binären Optionen, können sich bei FXFlat für sogenannte FX-Optionen entscheiden.

Bei solchen Devisenoptionen erwirbt der Trader das Recht, aber nicht die Pflicht, eine bestimmte Währung zu einem im Vorfeld festgelegten Kurs zu kaufen oder zu verkaufen. Für dieses Recht zahlt der Trader eine Optionsprämie. Geht es um das Recht, eine solche Option zu kaufen, spricht man von einer Call-Option und wenn es um das Verkaufsrecht geht, dann ist von einer Put-Option die Rede. Die Renditen sind bei diesen Handelsinstrumenten theoretisch unbegrenzt und das Risiko beschränkt sich auf die gezahlte Prämie. Bei FXFlat können Kunden FX-Optionen rund um die Uhr und an fünf Tagen der Woche handeln.

Welche Handelsinstrumente finden sich außerdem bei FXFlat?

In erster Linie hat sich der Broker auf den Handel mit Devisenpaaren und CFDs spezialisiert und führt diesbezüglich ein breites Sortiment an Basiswerten und handelbaren Instrumenten. Im Bereich des Devisenhandels stehen Tradern rund 140 Wahrungspaare zur Verfügung und das Trading an diesen Märkten ist rund um die Uhr möglich. Ein Forex-Konto kann man ab einer Einzahlung von 200 Euro nutzen und außer dem Spread kommen beim Handel keine weiteren Gebühren auf Sie zu. Das Handelsvolumen kann man frei wählen und nutzt für die eigenen Trades einen Hebel von bis zu 400:1.

Wie sieht es in puncto CFDs aus?

Als Spezialist für den Handel mit Differenzkontrakten stellt FXFlat den Kunden eine große Auswahl an Basiswerten zur Verfügung. Zu den angebotenen Handelsinstrumenten zählen:

  • Aktien CFDs und ETFs
  • Rohstoff CFDs
  • Anleihen CFDs
  • Zinsmarkt CFDs
  • Forex CFDs

Will man diese Instrumente handeln, dann ist zu beachten, dass bestimmte FXFlat Gebühren im CFD Handel fällig werden. Um welche Kostenpunkte es sich genau handelt, hängt zunächst von dem gewählten Handelsinstrument an. So beginnen die Spreads bereits bei 0,3 Pips und in den meisten Fällen werden beim Handel auch keine zusätzlichen Kommissionen berechnet. Allein bei Aktien-CFDs erhebt der Broker Handelsgebühren, bei anderen Formen der Differenzkontrakte werden keine Handelskosten fällig.

Den Broker mit dem kostenlosen Demokonto kennenlernen

Insgesamt findest Du bei FXFlat drei unterschiedliche Handelsplattformen:

  • FlatTrader
  • MetaTrader 4
  • WebTrader

Bei den ersten beiden Anwendungen handelt es sich um Download-Varianten und die letzte Plattform stellt eine webbasierte Plattform dar, die für die Nutzung keinen Download erfordert. Der WebTrader basiert dabei auf der Technologie des FlatTraders und kann es in puncto Leistung und Funktionen durchaus mit der Software-Variante aufnehmen.

Allen Kunden, die das MetaTrader DE Konto bei FXFlat nutzen, steht ab sofort eine Demoversion des AgenaTraders zur Verfügung. Der AgenaTrader ermöglicht den vollautomatischen Handel, bietet mehr als 120 Indikatoren und erlaubt es, über 2.000 Charts und 100 Trades gleichzeitig zu eröffnen. Derzeit befindet sich der AgenaTrader noch in der Beta-Phase. Anschließend sollten jedoch alle Trader mit einem MetaTrader Konto DE von der Handelsplattform profitieren können.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Hat man seine ersten FXFlat Erfahrungen noch vor sich und kennt sich auch mit den Handelsplattformen nicht aus, dann ist es empfehlenswert, das FXFlat Demokonto auszuprobieren. Um ein solches Konto zu eröffnen, ist eine kurze Registrierung notwendig, bei der der volle Name, die Emailadresse und die Telefonnummer erforderlich sind. Man kann sich in diesem Rahmen auch für eine Plattform entscheiden, die man kennenlernen möchte und wählt auch direkt die Höhe des Kontoguthabens. Nach der Registrierung ist das neues Demokonto angelegt und steht dem Nutzer zur freien Verfügung.

Unser Fazit zum Angebot bei FXFlat:

Aktuell sind bei FXFlat keine binären Optionen zu finden. Der Broker bietet den Handel mit Forex und CFDs an und hat in diesem Rahmen ein vielfältiges und umfangreiches Angebot an Basiswerten im Sortiment. Zudem können Trader mit Devisenoptionen traden und die eigenen Positionen gegen Devisenkursschwankungen absichern. Für das Trading stehen drei Handelsplattformen zur Verfügung sowie eine mobile Anwendung für Smartphones und Tablets. Für jede Tradingplattform findet man bei FXFlat ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Binäre Optionen versteuern: Das ist 2020 wichtig!

Handelt es sich bei dem Handel mit binären Optionen um Glücksspiel oder um ein Finanzprodukt? Mit dieser Frage mussten sich bereits Finanzgerichte und Finanzämter beschäftigen. Die Antwort auf die Frage ist vor allem steuerrechtlich wichtig. Denn würde es sich bei dem Handel mit binären Optionen um Glücksspiel handeln, unterläge der Gewinn, den Trader erzielen, der Steuerfreiheit. Wie aber sind nun binäre Optionen einzuschätzen? Müssen Trader ihre Gewinne aus binären Optionen versteuern? Und wie kann der Sparerpauschbetrag geltend gemacht werden? Darüber hinaus informieren wir dich darüber, wie auch Verluste aus dem Optionshandel steuerrechtlich zum Tragen kommen.

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick

  • Bei Gewinn aus Aktiengeschäften handelt es sich um Einkünfte.
  • Kapitaleinkünfte müssen versteuert werden.
  • Binäre Optionen sind Termingeschäfte, auf die die Abgeltungssteuer von 25 Prozent zu zahlen ist.
  • Bei inländischen Brokern wird die Abgeltungssteuer direkt an das Finanzamt abgeführt – bei im Ausland ansässigen Unternehmen entfällt dieser Vorgang.
  • Trader müssen ihre Gewinne bei Brokern im Ausland selbst versteuern.
  • Trader können auf Antrag den Sparerpauschbetrag geltend machen.

Besteht eine Steuerpflicht auf Gewinne? BFH sagt ja!

Binäre Optionen sind im Börsenhandel mittlerweile eine beliebte und weitverbreitete Möglichkeit, innerhalb kurzer Zeit mit einem geringen Einsatz hohe Gewinne zu generieren. Zudem ist der Handel mit ihnen weniger kompliziert als der mit Aktien, Rohstoffen oder Indizes. Mit binären Optionen setzen Anleger lediglich entweder auf fallende oder steigende Kurse bis zum definierten Verfallzeitpunkt. Wie binäre Optionen im Detail gehandelt werden können und was es für Möglichkeiten des Handelns gibt, ist in unserem Ratgeber „Was sind binäre Optionen?“ nachzulesen.

Sofern Gewinne aus Wertpapiergeschäften und Finanzhandel erwirtschaftet werden, fallen diese unter Einkünfte und müssen nach dem Einkommensteuergesetz auch versteuert werden. Optionen sowie binäre Optionen gelten im Allgemeinen als Termingeschäfte, auf deren Gewinne die im Jahre 2009 eingeführte Abgeltungssteuer gezahlt werden muss. Die Höhe der Abgeltungssteuer beträgt pauschal 25 Prozent auf den jeweils erzielten Ertrag. Darüber hinaus müssen noch der Solidaritätszuschlag, gegebenenfalls Kirchensteuer oder die Kapitalertragssteuer entrichtet werden. Dass binäre Optionen nicht unter die Steuerfreiheit fallen wie das Glücksspiel, hängt damit zusammen, dass Trader mit binären Optionen die Absicht haben, regelmäßige Gewinne zu erzielen. Somit gehören auch binäre Optionen im Sinne des § 23 Einkommensteuergesetz zu den Termingeschäften, da von einer unternehmerischen Handlung auch bei riskanten Termingeschäften auszugehen ist. Das hatte der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem Urteil aus dem Jahre 1999 bereits bestätigt.

Grundsätzlich ist es so, dass die Abgeltungssteuer direkt durch die jeweilige Bank oder den Broker an das Finanzamt abgeführt wird. Dies gilt allerdings nur, wenn der Broker seinen Stammsitz in Deutschland hat. Da aber viele Broker im Ausland ihren Hauptsitz unterhalten, entfällt die automatisierte Abführung an den Fiskus. Die Erträge bei Brokern im Ausland werden 1:1 an den Anleger ausgezahlt. Somit ist der Händler selbst für die Besteuerung seiner Gewinne verantwortlich und muss somit seine Erträge gegenüber dem Finanzamt anzeigen. Seiner Anzeigepflicht kommt der Trader nach, wenn er seine Gewinne aus dem Handel mit binären Optionen in seiner jährlichen Einkommensteuererklärung angibt. Unterlässt er dies, ist von Steuerhinterziehung die Rede und macht sich somit strafbar. Wie der Trader bei BDSwiss Abgeltungssteuern abführen muss ist in unseren Rategebern nachzulesen.

Quelle: © Marco2811 – fotolia.com

Auch auf die Gewinne aus dem Handel mit binären Optionen muss die Abgeltungssteuer in Höhe von 25 Prozent gezahlt werden. Bei inländischen Brokern würde diese direkt vom erzielten Gewinn abgezogen und an das Finanzamt abgeführt werden. Broker, die sich allerdings im Ausland befinden, zahlen die Gewinne ihrer Anleger ohne Steuerabzug aus, so dass der Trader selbst gegenüber dem Finanzamt für eine Versteuerung verantwortlich ist.

Der Sparerpauschbetrag – so machst du ihn geltend

Bei dem Sparerpauschbetrag handelt es sich um einen durch den Gesetzgeber jährlich eingeräumten Freibetrag. Für Alleinstehende beträgt dieser 801 Euro und für Verheiratete 1.602 Euro. Das bedeutet, dass Erträge bis zu diesem Betrag nicht versteuert werden müssen. Alle Beträge, die darüber hinausgehen, fallen demnach unter die Steuerpflicht. In den Genuss des Sparerpauschbetrages kommen Anleger allerdings nur dann, wenn sie einen entsprechenden Freistellungsaufrag dem jeweiligen Broker erteilen. Dies gilt allerdings nur für inländische Brokerage-Anbieter. Für Broker im Ausland kann ein solcher Antrag nicht gestellt werden, da die Abgeltungssteuer hier auch nicht abgeführt wird.

Geltend gemacht werden, kann der Sparerpauschbetrag allerdings auch bei Gewinnen aus dem Trading bei ausländischen Brokern. In der jährlichen Einkommensteuererklärung kann der entsprechende Freibetrag nachträglich geltend gemacht werden.

Quelle: © Denis Junker – fotolia.com

Binäre Optionen versteuern, bedeutet, 25 Prozent der Ertragssumme als Abgeltungssteuer an das Finanzamt abzuführen. Auf Antrag können Anleger allerdings den Sparerpauschbetrag in Höhe von 801 Euro bzw. 1.602 Euro geltend machen. Der Freistellungsauftrag ist nur bei inländischen Brokern zu stellen. In der jährlichen Einkommensteuererklärung kann dieser Freibetrag nachträglich angemeldet werden.

Verluste steuerrechtlich geltend machen – geht das?

Noch bis Ende des Jahres 2020 konnten Anleger Verluste aus Wertpapiergeschäften, die vor 2009 entstanden sind, steuerrechtlich geltend machen. Diese konnten dann mit gegenwärtigen Gewinnen aus dem Wertpapierhandel oder anderen Kapitalerträgen, wie Festgeldrenditen, verrechnet werden, was zu einer Reduzierung der Abgeltungssteuer führte. Um die steuerrechtlichen Vorteile zu nutzen, mussten Gewinne nach dem 01.01.2009 erwirtschaftet und die Altverluste bereits gegenüber dem Finanzamt angemeldet worden sein. Diese Möglichkeit der Verrechnung ist allerdings seit dem 01.01.2020 nicht mehr gegeben. Eine Aufrechnung von Gewinnen und Altverlusten ist seit diesem Zeitpunkt nur noch mit sonstigen Veräußerungsgegenständen, wie Immobilien, Gold, Kunst oder Antiquitäten möglich, die während der Spekulationsfrist von einem Jahr gewinnbringend privat veräußert wurden. Nach der Einführung der Abgeltungssteuer im Jahre 2009 können Verluste außerdem nur noch mir Gewinnen der gleichen Anlagegruppe verrechnet werden.

Seit dem 1. Januar 2020 können Verluste aus Aktiengeschäften nur noch mit aktuellen Gewinnen der gleichen Anlagegruppe oder mit Gewinnen aus privaten Veräußerungsgeschäften gegengerechnet werden. Zuvor war es noch steuerrechtlich möglich, Verluste auch mit Gewinnen aus verschiedenen Anlagegruppen zu verrechnen. 25 Prozent Abgeltungssteuer fallen dann auf den jeweiligen Saldo an.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Chartmuster Binäre Optionen – Die wichtigsten Chartmuster für Binäre Optionen im Detail!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 30.08.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Der Handel mit Binären Optionen kann so einfach sein. Das haben sich die meisten Händler wahrscheinlich am Anfang gedacht, als sie die ersten Erfolge mit dem Handel sicherstellen konnten. Jedoch ist der Handel noch lange nicht so einfach, wie immer angenommen wird. Professionelle Händler, die genau wissen, worauf sie achten müssen, können natürlich ein Lied von den Erfolgen singen, die sie mit den Binären Optionen sicherstellen konnten. Anfänger, die sich jedoch erst auf die Materie einstellen und nicht genau wissen, worauf man achten soll, haben ihre Probleme mit sich zu tragen. Aus diesem Grund möchte eine kleine Einleitung in Bezug auf die technische Analyse gegeben werden und worauf bei der Formation der Kerzencharts zu achten ist. Grundsätzlich ist zu erwähnen, dass die meisten Trader sich nicht auf die unterschiedlichen Formationen einstellen möchten und diese nicht als wichtige Indikatoren lernen wollen. Das ist jedoch unumgehbar, wenn eine Analyse mit ausreichend Wissen gesichert werden möchte.
Wichtige Chartmuster können bei Binären Optionen anfallen. Auch bei Forex Charts sind Muster zu erkennen, die mithilfe der Kerzencharts ersichtlich werden. Nun möchte sich jedoch auf die Chartmuster und deren wichtigste Formation gekümmert werden, um sicherstellen zu können, dass zukünftig bessere Handelsergebnisse zu verzeichnen sind. Die Chartmuster, die grundsätzlich beim Handel erkannt werden können, sollten dazu beitragen, dass eine direkte Handelsvariation für sich genutzt wird, um Erfolge sicherstellen zu können. Einige Chartmuster können dazu beitragen, dass direkt ein erfolgreicher Handel durchgeführt wird, wenn die Muster erkannt werden. Somit kann vermieden werden, dass vorab unterschiedliche Formationen gehandelt werden, über die man sich nicht sicher sein kann.

Die richtige Entscheidung treffen

Bei einer Analyse müssen richtige Entscheidungen getroffen werden. Der Handel ist nur dann erfolgreich, wenn sich der Händler über die Chartmuster einig ist und diese einsetzt, um seinen Erfolg beim Handeln zu unterstreichen. Die Chartmuster, die am häufigsten vorkommen, sind bekannt und den erfahrenen Händlern sind sie zum Glück nicht mehr fremd. Wenn die Muster bekannt sind, sollte jedoch nicht zu lange gewartet werden, bis eine Handlungsentscheidung getroffen wird. Die Entscheidung sollte früh genug und mit Bedacht auf das Chartmuster zu treffen sein, um rechtzeitig Profite sicherstellen zu können. Der Verlauf der Kerzen, die in den Kerzencharts verwendet werden, sollten fallende oder steigende Kurse aufweisen. Die Chartmuster bei Binären Optionen können mithilfe von Trendlinien und Verstärkungslinien unterstützt werden, um zu sichern, dass persönliche Erfolge mit positiven Ergebnissen in der Analyse erhalten werden. Persönliche Handelserfolge basieren auf einer umfangreichen Analyse, die leider ohne diese Untersuchung der Charts nicht gesichert werden kann. Die Markttechnik anzuwenden ist dabei gar nicht so schwer, wie angenommen wird. Jedoch muss sich der Händler dafür entscheiden können, dass Entscheidungen zu treffen sind, auf die man sich verlassen kann.

Was sind Chartmuster?

Wird von Chartmuster gesprochen, kann man darunter besondere Formen verstehen, die in den Echtzeitcharts deutlich werden. Grundsätzlich können bestimmte Muster bei allen Kursen und Werten deutlich werden. Nicht nur bei Binären Optionen wäre das der Fall, sondern auch bei Aktien und Forexwerten. Bei der Erkennung der Chartmuster sollte zuerst ein Chart benutzt werden, der die Werte in Echtzeit aufführt. Somit ist gesichert, dass die Erkennung der Charts besondere Informationen verdeutlichen, d ie unter anderem den Handel beeinflussen können. Die Erkennung von den Mustern ist jedoch nicht als Empfehlung zu sehen, um einen Handel durchzuführen. Lediglich kann der Händler sichern, dass er eine Einschätzung der Charts erhalten kann, damit er in den nächsten Minuten wohlmögliche Schritte sicher kann, die zum Erfolg führen. Die Entscheidung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Werten kann anhand der Chartmuster mit einer Entscheidung unterstützt werden.
Die Muster sind eine Abfolge von Hochs und Tiefs, die ein besonderes Aussehen mit sich bringen und dazu genutzt werden können, um die unterschiedlichen Werte mit absteigenden oder aufsteigenden Trends zu betrachten. Es bieten sich mehr als 20 unterschiedliche Muster an, die natürlich im Detail zu untersuchen sind. Die Muster können grundsätzlich sicherstellen, dass der abgehende Wert der Muster eine Handelsmöglichkeit anbietet. Gerne möchten die wichtigsten Muster vorgestellt werden, um einen besseren Eindruck der Grafiken erhalten zu können.

Die wichtigsten Muster

Eines der wichtigsten Muster stellt der Keil dar. Hierbei bringt die Keilformation ein breites Tief mist sich, das sich jedoch mit den Handelsminuten verschmälert und der Chart steigt somit stetig. Die Preisspanne kann sich mit der Zeit zusammenziehen und somit entsteht in der unteren Ebene eine steigende Formation, die jedoch in den Maximalwerten relativ stabil bleibt und nur gering ansteigt. Die Händler nehmen bei der Formation an, dass sich der Keil solange fortsetzt, bis die eigentliche Trendlinie gebrochen wird. Das hat zur Folge, dass erwartet werden kann, dass der Kurs sich in die Richtung des Durchbruchs fortsetzen kann. Dieses Muster sollte immer im Auge behalten werden, das dieses Muster sehr oft vorkommt. Der besondere Channel, der auch als Trendkanal bezeichnet wird, ist eine Begrenzung zweier paralleler Linien, die mittig einen Zickzackkurs aufweisen. Die obere und untere Trendlinien sind parallel gehalten und das ist einer der besten Kurse, um von Anfängern erkannt zu werden. Die Trendlinien, die einen Kanal bilden, sind steigend veranlagt. Zu Beginn sollte der Händler diesen Kurs erkennen, um entsprechende Trendlinien zeichnen zu können. Ein Handel, der am besten nicht als 1 Minute Trade durchgeführt wird, kann hier zum Erfolg führen. Der Trend bei dem Chartmuster kann sich solange durchsetzen, bis eine der Trendlinien durchbrochen wird. Dann muss wieder aufgepasst werden, dass sich der Chart in seiner Grundlage verändern kann.
Bei dem Dreieck handelt es sich um ein Muster, das mit zusammenfließenden Trendlinien bereichert ist. Wenn ein Trend immer sinkende Ausschweifungen aufweist, sollte eine Preisspanne gezeichnet werden, die immer kleiner wird. Mit der Zeit werden immer tiefere Hochs zu erkennen sein und höhere Tiefs. Diese bilden ein Dreieck, das steigend oder auch fallend sein kann. Auch dieser Trend wird immer weiter verfolgt, bis endlich die Trendlinien durchbrochen werden. Der Kurs sollte sich demzufolge in die Richtung des Durchbruchs fortsetzen, um somit für einen erstklassigen Handel sorgen zu können.
Die meisten Trader haben wahrscheinlich schon von der SKS-Top Musterform gehört. Hierbei geht es um die Schulter-Kopf-Schulter-Top Formation. Hier werden drei Spitzen für das Muster verlangt, die in der Mitte eine höchste Auswirkung anbieten kann. Der Kopf wird somit als mittige Spitze angesehen, die am höchsten gehalten ist. Die Schultern, also die beiden seitlichen Spitzen, schließen den Kopf in der Mitte ein. Wenn der Nacken gebrochen wird, ist das Muster als vollständig anzusehen und es kann dann eine Abwärtsbewegung zu erkennen sein. Der Händler muss natürlich aufpassen, dass er nicht zu voreilig handelt, da es einige Muster gibt, die ähnlich aussehen, jedoch anders zu handeln sind. Wenn das Chartmuster erkannt wurde, sollte gewartet werden, bis die letzte Spitze gebildet wird. Anschließend kann nämlich gerne ein Abfall gehandelt werden, was durchaus einen finanziellen Handelserfolg für sich bedeuten kann. Interessant ist zusätzlich die SKS-Boden Formation. Hierbei handelt es sich um die Schulter-Kopf-Schulter-Boden-Werte, die als bullische Umkehrformation zu erkennen sein sollten. Das mittlere Tal liegt dabei tiefer als die anderen Täler. Auch hier gilt das Muster als vollständig, wenn die Nackenlinie durchbrochen wurde. Dieses Muster ist im Auge zu behalten, da nach dem Muster gesichert wird, dass eine Aufwärtsbewegung zu erhalten ist.

Brokerempfehlung: Optionfair

Natürlich möchte auch hier wieder ein Broker empfohlen werden, der sehr hochwertig ist und für viele Broker in Deutschland der Geheimtipp ist. Dabei handelt es sich um den Broker OptionFair. Dieser Broker ist einer der Broker, der sich den Binären Optionen zugeschrieben hat und diese mit der OneTouch Option ausstatten konnte. Der Anbieter wird von vielen Kunden in Deutschland genutzt und bietet unter anderem eine hohe Verlustabsicherung an. Darüber hinaus ist der Broker mit unterschiedlichen Leistungen abgerundet, wie zum Beispiel mit dem Demokonto. Das Demokonto hilft vor allem den Anfängern dabei, dass man sich nicht mit einem hohen Anfangsverlust abfinden muss. Der Anbieter bietet das kostenlose Demokonto an, damit erste Handelserfahrungen gemacht werden können. Auf diesem Weg ist gesichert, dass die unterschiedlichen Handelscharts analysiert werden und entsprechend zu handeln sind.
Zusätzlich wird dem Kunden eine Verlustabsicherung von 15 Prozent angeboten. Das kostenlose Demokonto ist ab einer Einzahlung von 300 Euro zu erhalten. Die Handelsplattform wird darüber hinaus in Deutsch angeboten, sodass alle deutschen Kunden sich auf der Plattform gut zurechtfinden können. Viele Laufzeiten bieten sich an, die von den Kunden auszuwählen sind. Zusätzlich kann der Anbieter die mobilen Apps aufweisen, mit denen der Handel erleichtert werden kann. Somit ist es möglich, nicht nur zu Hause zu handeln, sondern auch über das Tablet, Smartphone und iPhone. Jeder Trade ist auf diesem Weg mit einer hohen Sicherheit zu setzen, ohne wichtige Handelszeiten zu verpassen. Selbstverständlich sind die unterschiedlichen Handelsapps sehr übersichtlich und bieten ebenso die gute Übersicht an, die über die Web-Plattform bekannt ist. Die meisten Kunden der webbasierten Plattform haben sich bislang sehr gut mit den Apps zurechtgefunden und konnten auch weiterhin erfolgreiche Trades in ihrer Freizeit setzen, um an ihre bisherigen Erfolge anzuknüpfen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: