Warum kostenloses Demokonto bei Trading nutzen- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

BDSwiss Demokonto Erfahrungen 2020: Können Sie den Handel risikofrei testen?

Wer auf der Website des binäre Optionen Brokers BDSwiss ein BDSwiss Demokonto eröffnen möchte, findet dort kein Angebot für ein kostenloses Trainingskonto. Bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich wird vielfach auch das Angebot eines kostenlosen Demo Accounts bewertet, was allerdings für die Mehrzahl der erfahrenen Trader nicht von großem Interesse ist. Es gibt viele Angebote für Demo-Accounts und so kann sich ein Anfänger im Trading mit binären Optionen jederzeit ein Übungskonto irgendwo einrichten, etwa bei IQ Option, auf dessen Angebot wir in einem separaten Abschnitt in diesem Artikel eingehen.

  • Ein BDSwiss Demokonto eröffnen ist im Bereich Binäre Optionen nicht möglich
  • BDSwiss beschreibt binäre Optionen als seriöses Finanzinstrument
  • Ein kostenloses Demokonto ist oft ein Risiko für das Echtgeldtrading

Themenübersicht:

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Warum kann man kein BDSwiss Demokonto eröffnen?

Trader mit BDSwiss Erfahrungen wissen, dass der Broker kein Demokonto anbietet. Auch in den vorgegebenen FAQs findet man keine Frage und demnach auch keine Antwort im Hinblick auf einen kostenlosen BDSwiss Demo Account. Es gibt allerdings ein Fragefeld „have a question“. Wenn man in dieses Feld „Demo“ eingibt, bekommt man in englischer Sprache die Antwort von BDSwiss: „We at BDSwiss believe that binary options should be treated with the same seriousness as any other investment. This is why we do not offer any accounts for “playing “.

Der Grund, warum BDSwiss kein kostenloses Demokonto anbietet!

BDSwiss ist der Auffassung, dass der Handel mit Binäroptionen ein seriöser Handel ist, wie auch andere Investments. Das ist der Grund dafür, dass keine Spiel-Accounts angeboten werden. Sicher kann man dieser Auffassung sein und es gibt auch gute Gründe dafür kein BDSwiss Demokonto eröffnen zu können, obwohl viele Einsteiger im Trading die ersten Erfahrungen gerne mit einem kostenlosen und risikolosen Demo-Account machen möchten.

Trotzdem ist der Binäre Optionen Broker BDSwiss offensichtlich nicht bereit, einen kostenlosen Trainings-Account anzubieten. Man ist der Meinung, dass es auch für unerfahrene Trader besser ist, sich sofort mit echtem Geld ins Trading zu begeben, weil die Einstiegshürde gering und die Vorsicht in der ersten Tradingphase bereits gegeben ist.

Eines der attraktivsten Demokonten erhalten Händler bei IQ Option.

Was sind die Gefahren eines kostenlosen Demokontos?

Wer als junger Trader einen kostenlosen Demo-Account eröffnet, wird mit dem zur Verfügung gestellten „Spielgeld“ sicher wesentlich lockerer umgehen, als wenn es sich um sein eigenes, echtes Geld handeln würde. Trading ist kein Spiel und wer das Trading mit Spielgeld erlernt, wird höchstwahrscheinlich danach mit echtem Geld auch höhere Risiken eingehen und dadurch möglicherweise hohe Verluste erleiden. Wenn sich Anfänger im Trading bei der Übung mit einem Demokonto angewöhnen hohe Risiken einzugehen, könnte es beim Echtgeldtrading auf jeden Fall am Anfang zu schweren Verlusten kommen.

Mit geringen Beträgen echtes Trading erlernen!

Wer das Trading mit echtem Geld erlernt, wird stets vorsichtig und risikobewusst mit seinem Geld umgehen. Die geringe Einstiegshürde von nur 100 Euro bei BDSwiss ermöglicht es jedem Einsteiger im Handel mit binären Optionen sofort mit dem Trading zu beginnen. Wenn man als junger Trader beispielsweise mit dem 60 Sekunden Handel beginnt, kann man bereits mit Einsätzen von 1 Euro traden und wird auf diese Weise sehr respektvoll und vorsichtig das Trading erlernen. Der Broker IQ Option hat sich in diesem Zusammenhang etwas einfallen lassen und bietet ein gebührenfreies, zeitlich unbegrenztes Demokonto mit einem virtuellen Guthaben von 1.000 Dollar.

BDSwiss Demokonto ab sofort beim Forex-Handel

Erst seit einigen Monate bietet BDSwiss das Trading mit CFDs und insbesondere mit Forex über CFDs an. Das Finanzderivat ist aufgrund seiner Hebelwirkung hochspekulativ und eignet sich nur für Anfänger, die bereits erste Erfahrung an den Finanzmärkten gesammelt haben. Genau aus diesem Grund gibt es für das Forex-Trading ein BDSwiss Demokonto. Die Testversion im Detail:

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Realtime-Kurse
  • Reale Handelsumgebung
  • Keine Laufzeitbindung

Trader können sich bei BDSwiss also auf das Angebot eines sehr umfangreichen und hochwertigen Demokontos für das Forex-Trading verlassen. Vor allem Anfänger profitieren davon, die Testversion über einen unbegrenzten Zeitraum hinweg nutzen zu können. Aber auch fortgeschrittene Trader greifen immer wieder auf das Demokonto zurück, wenn beispielsweise neue Handelsstrategien erstellt werden sollen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Fazit: Für den Handel mit binären Optionen mag es kein BDSwiss Demokonto geben. Beim Forex-Handel sieht das allerdings anders aus. Hier hat der Broker ein vollumfängliches, unverbindliches und kostenloses Demokonto entwickelt, das alle Trader nutzen können.

Warum lohnt sich eine Kontoeröffnung bei BDSwiss?

Obwohl es kein BDSwiss Demokonto gibt, ist der Broker einer der besten Anbieter im Bereich der binären Optionen. Das Unternehmen gilt nicht umsonst als Marktführer und wurde bereits im Jahr 2020 gegründet. Über 500.000 Kunden vertrauen den Diensten des Brokers, der seinen Hauptsitz auf Zypern hat.

Das allein spricht natürlich noch nicht für eine Kontoeröffnung, bildet aber eine ausgezeichnete Basis. Warum BDSwiss ein guter Broker ist, soll im Folgenden näher erläutert werden.

Sicherheit und Regulierung bei BDSwiss

Das Grundgerüst für einen guten und seriösen Broker bildet natürlich nicht ein kostenloses Demokonto. Vielmehr kommt es auf die Regulierung an, die der Broker unterliegt. BDSwiss hat seinen Hauptsitz wie erwähnt innerhalb der EU. Damit muss sich das Unternehmen an alle Gesetze halten, die auch für deutsche Finanzdienstleister gelten.

Für die Überwachung und Regulierung sorgt allerdings nicht die deutsche BaFin, sondern die zypriotische CySEC. Die Behörde gilt aber als ebenso streng und zuverlässig wie ihr deutsches Pendant. Begründet ist das auch darin, dass mittlerweile hunderte Finanzdienstleister auf Zypern ansässig sind. Zudem wurde die CySEC eigens zu dem Zweck gegründet, den Mittelmeerstaat für den Eintritt in die EU vorzubereiten.

Für die Sicherheit spricht weiter, dass sich im Internet zahlreiche positive Testberichte über BDSwiss finden lassen. Das Unternehmen scheint zurecht Marktführer zu sein und kümmert sich aktiv um die Anliegen seiner Kunden.

Fazit: Bei BDSwiss können sich Trader auf ein Höchstmaß an Sicherheit verlassen, dass vor allem aufgrund der strengen Regulierung entsteht. Mit der zypriotischen CySEC sorgt eine Behörde für die Überwachung des Brokers, die sich in den letzten Jahren einen ausgezeichneten Ruf erworben hat. Zudem lassen sich auch im Internet zahlreiche positive Berichte über BDSwiss finden, was weiter für die Seriosität spricht.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Einfach zu bedienende Handelsplattform

Trader nutzen ein Demokonto häufig, um die Handelsplattform eines Brokers besser kennenzulernen. Bei BDSwiss ist das allerdings nicht wirklich notwendig, weil die Softwarelösung sehr ausgereift und vor allem einfach zu bedienen ist. Alle wichtigen Menüs und Funktionen sind über einen Mausklick zu erreichen.

  • Optisch ansprechend aufbereitete Charts
  • Einige Analysetools
  • Mobile Anwendung
  • Intuitive Bedienbarkeit

Die Handelsplattform ist nicht nur für den PC verfügbar, sondern kann auch mobil über das eigene Smartphone genutzt werden. Sowohl für iOS als auch für Android wurden entsprechende Apps entwickelt, die sich ebenfalls leicht bedienen lassen. Auch hier sind alle wichtigen Funktionen über einen einzigen Fingerdruck zu erreichen.

Fazit: Trader benötigen keine lange Einarbeitungszeit, um bei BDSwiss effektiv und schnell handeln zu können. Dank der durchdachten Konzeption der Handelsplattform ist es spielend leicht möglich, mit binären Optionen zu traden. Alle wichtigen Features sind direkt einsehbar und per einfachem Mausklick erreichbar. Zudem hat BDSwiss Anwendungen für die mobile Nutzung der Handelsplattform entwickelt.

Top-Handelskonditionen bei BDSwiss

BDSwiss bietet unter anderem auch deshalb kein Demokonto an, weil sich das Unternehmen stark auf die Verbesserung des Liveaccounts konzentriert. Das wird unter anderem deutlich, wenn sich Trader die Anzahl der verfügbaren Basiswerte bei BDSwiss näher anschauen. Weit über 200 Assets aus fünf unterschiedlichen Kategorien können getradet werden – ein Spitzenwert in der Branche. Das Produktangebot im Detail:

  • Aktien
    Vornehmlich amerikanische Aktien finden sich im Produktangebot von BDSwiss wieder. Allen voran können natürlich Google, Apple und Amazon getradet werden. Leider haben Trader auf andere Märkten nur wenig Auswahl. Mit SAP und der Deutschen Bank sind beispielsweise nur 2 von 30 DAX-Unternehmen bei BDSwiss handelbar.
  • Indizes
    Dieses kleinere Manko im Produktangebot kann BDSwiss schon allein durch die Indizes wieder wettmachen. Natürlich sind hier ebenfalls große und bekannte Werte wie der DAX oder der Dow Jones verfügbar. BDSwiss bietet aber auch fast alle Emerging Markets an, so dass etwa mit Werten aus Asien oder Südamerika getradet werden kann. Dieses hohe Maß an Flexibilität ermöglicht es Tradern, ihr Kapital breit zu streuen und von unterschiedlichsten Marktchancen zu profitieren.
  • Rohstoffe
    In dieser Kategorie schafft es der Broker ebenfalls, ein sehr breites Angebot aufzufahren. Neben Edelmetallen wie Gold oder Silber sind auch Öl oder Agrarprodukte handelbar.
  • Währungen
    Über 40 Währungspaare können bei BDSwiss getradet werden. Bei den Werten handelt es sich vornehmlich aus Kombinationen bekannter Währungspaare. Dazu zählen die sogenannten Majors, also Kombinationen aus Euro, US-Dollar, japanischem Yen, britischem Pfund und Schweizer Franken. Fast alle großen Devisen lassen sich aber auch mit etwas weniger bekannten Assets wie etwa der norwegischen Krone kombinieren, um für die nötige Abwechslung zu sorgen.
  • Paare
    Das Pair-Trading ist nicht nur eine Assetklasse, sondern eine komplett neue Handelsart. Trader setzen hierbei auf die relative Wertentwicklung von zwei Assets. Folglich prognostizieren Anleger, ob eine Aktie unter- oder überperformen wird. Allerdings ist es nicht möglich, diese Kombinationen komplett selbst zu wählen. Der Broker gibt vor, welche Pare getradet werden können.

Fazit: Kein anderer Broker im Bereich der binären Optionen schafft es, so viele Basiswerte anzubieten wie BDSwiss. Über 200 Assets aus unterschiedlichsten Kategorien sorgen für viel Abwechslung und die notwendige Diversifikation im Portfolio. Besonders bei den Indizes und Rohstoffen weiß BDSwiss zu überzeugen, aber auch in den anderen Klassen findet sich ein breit gefächertes Angebot.

Auch der IQ Option Lernbereich steht Kunden zur Verfügung.

Schulungsangebot als Alternative zum BDSwiss Demokonto

Natürlich ist es ein kleines Defizit, dass BDSwiss kein Demokonto für das Trading mit binären Optionen anbietet. Aber: Der Broker macht diesen Missstand durch sein umfangreiches und kostenloses Schulungsangebot wieder wett. Ein Überblick:

  • FAQs
    Schon die kurzen und prägnanten FAQs klären viele Fragen, die Trader vor ihrer ersten Positionseröffnung oder der Registrierung haben werden. BDSwiss beantwortet dabei nicht nur die wichtigsten Fragen, sondern hat sehr umfangreiche FAQs zu einer Vielzahl von Themen erstellt.
  • Webinare
    Im Fokus des Schulungsangebots stehen aber zweifelsfrei die Webinare. Jeden Tag hält ein Experte des Brokers für eine halbe Stunde einen Vortrag zu ausgewählten Themen wie etwa der technischen Analyse, der Psychologie beim Trading oder der aktuellen Marktsituation. Durch den breiten Themenmix profitieren sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader von diesem Angebot.
  • Videoarchiv
    Selbstverständlich haben Trader nicht immer dann für die Teilnahme an den Webinaren Zeit, wenn diese stattfinden. Um dieses Problem zu umgehen speichert BDSwiss alle Vorträge in einem großen Videoarchiv. In den vergangenen Jahren hat sich so ein beachtliches Angebot an hochwertigen Video-Schulungen aufgebaut.

Fazit: Auch ohne ein BDSwiss Demokonto können Trader hohe Lerneffekte erzielen. Das liegt vor allem daran, dass BDSwiss ein umfangreiches Schulungsangebot zur Verfügung stellt, das insbesondere auf Webinaren aufbaut. Im Rahmen der kurzweiligen Vorträge erhalten Trader tiefe Einblicke in das Trading mit binären Optionen, ohne hierfür Geld bezahlen zu müssen.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Ausgezeichneter Support bei BDSwiss

Ein Demokonto dient auch immer dazu, die Handelsplattform des Brokers zu testen und kennenzulernen. Solch ein Test ist bei BDSwiss natürlich nicht möglich. Dennoch bietet der Broker seinen Kunden ein Höchstmaß an Support, wenn es um Fragen rund um die Handelsplattform geht. Die Mitarbeiter stehen natürlich auch für weitere Probleme und Anliegen jederzeit über folgende Kanäle zur Verfügung:

  • E-Mail
    Über ein Kontaktformular kann dem Broker eine Nachricht hinterlassen werden. Binnen weniger Minuten nehmen sich die Mitarbeiter des geschilderten Problems an und liefern einen Lösungsansatz.
  • Livechat
    Noch schneller funktioniert die Kontaktaufnahme nur über den Livechat, der für Kunden rund um die Uhr zur Verfügung steht.
  • Telefon
    Die angebotene Telefonhotline ermöglicht ein direktes und persönliches Gespräch. Das bietet sich vor allem an, wenn es Probleme im Umgang mit der Handelsplattform gibt. Denn so können Trader ihr Anliegen direkt schildern und die Lösungsvorschläge umsetzen.

Fazit: Dass es kein BDSwiss Demokonto gibt, kann der ausgezeichnete Support in Teilen wieder ausgleichen. Schließlich können sich Trader bei Fragen und Problemen mit der Handelsplattform jederzeit an das kompetente Team wenden. Die Mitarbeiter sind gut erreichbar, stets hilfsbereit und immer freundlich – BDSwiss scheint den Servicegedanken wirklich zu leben.

Echtes Demokonto bei IQ Option eröffnen

Egal welcher Auffassung die Broker über Sinn und Unsinn vertreten. Fakt ist, dass gerade Neulinge im Handel von binären Optionen gern einmal risikolos die ersten Trades durchführen möchten. Und dazu ist nunmal ein echtes und vor allem kostenloses Demokonto unumgänglich. Der Broker IQ Option überzeugt mit einem guten Angebot, zu dem auch die Möglichkeit gehört, ein gebührenfreies Demokonto nutzen zu können.

Mal einen Blick auf die IQ Option Handelsplattform werfen? Mit dem Demokonto ohne Einzahlung möglich.

Mit einem Betrag in Höhe von 1.000 Dollar können Trader testen, ob ihnen das Angebot des Brokers zusagt und anschließend ein Echtgeldkonto eröffnen. Für die Nutzung vom IQ Option Demokonto ist zudem keine Registrierung erforderlich. So kann der Trader den Handel zunächst in Ruhe testen und sich mit dem Broker und der Handelsplattform vertraut machen.

Die Kontoeröffnung selbst läuft schon in 3 kurzen Schritten und binnen 2 Minuten ab:

  1. Die Website des Anbieters IQ Option wird aufgerufen. Hier findet sich ein Formular, über welches das Demokonto direkt beantragt werden kann.
  2. Trader füllen diesen Antrag vollständig aus. Es werden lediglich drei Daten abgefragt: Mail-Adresse, Benutzername und Passwort. Weitere Informationen benötigt der Anbieter nicht, insbesondere werden keine Kontodaten benötigt.
  3. IQ Option verschickt automatisch eine E-Mail an den Antragsteller. In dieser findet sich ein Link, über den das Konto aktiviert werden kann.

Schon nach diesen einfachen Schritten ist das Konto vollständig nutzbar und es kann über einen unbegrenzten Zeitraum hinweg getradet werden.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Warum überhaupt ein IQ Option Demokonto eröffnen?

Für die Eröffnung des Kontos spricht vor allem, dass die Registrierung vollkommen gebührenfrei möglich ist. Das Konto ist explizit nicht an die Eröffnung einer Liveversion oder Ähnliches gebunden. Trader bleiben damit vollkommen unabhängig und flexibel. Zudem sprechen weitere Aspekte für eine Eröffnung:

  • Der Handel mit binären Optionen kann kennengelernt werden, sofern der Anleger noch über keine Erfahrung mit dem Finanzprodukt verfügt. Natürlich besteht hierbei das Risiko, mit dem virtuellen Kapital etwas sorglos umzugehen. Allerdings bestehet ebenso die Möglichkeit, hohe Lerneffekte zu erzielen. Wer wirklich fokussiert handelt, schafft den Einstieg in das Trading mit binären Optionen recht schnell. Der spätere „Umzug“ auf das Livekonto wird deutlich leichter fallen.
  • Natürlich kann auch der Broker selbst einem individuellen Test unterzogen werden. Zwar finden sich im Netz zu allen großen Anbieter wie BDSwiss oder IQ Option umfangreiche Erfahrungsberichte, eine persönliche Meinung kann aber nur der aktive Handel schaffen. Durch die unverbindliche und unkomplizierte Anmeldung können Trader diesen Test sehr einfach über das Demokonto durchführen. Hinzu kommt, dass das Konto vollständig unter realen Bedingungen läuft. Das bedeutet, dass Kurse in Echtzeit angezeigt werden.
  • Fortgeschrittene und erfahrene Trader haben vor allem einen Vorteil davon, neue Handelsmethoden im Demokonto entwickeln zu können. Dank der realen Handelsumgebung ist das möglich. Zudem ist die Laufzeit des Kontos unbegrenzt, weshalb die Methoden beliebig lange getestet, angepasst und optimiert werden können.

Fazit: Ein BDSwiss Demokonto eröffnen ist nicht möglich!

Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite. Obwohl viele Einsteiger im Trading es sich sicher wünschen, bietet der Binäre Optionen Broker BDSwiss kein Demokonto an. Bei genauer Betrachtung, kann man die Argumente sicher verstehen, denn der Handel mit binären Optionen ist relativ einfach und schnell erlernt. Das nicht vorhandene Risiko beim Trading auf einem kostenlosen Demokonto wird möglicherweise dazu führen, dass der Einsteiger im Trading sich einen zu sorglosen Umgang mit dem Geld und eine zu hohe Risikobereitschaft angewöhnt. Vielleicht ist der Ansatz von IQ Option, ein gebührenfreies Demokonto anzubieten, keine schlechte Idee, um Neukunden zu bekommen, die keine Trading-Erfahrungen haben.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Binäre Optionen Demokonto App 2020

Wer binäre Optionen handelt, braucht auch ein Demokonto. Daran führt auf Dauer gar kein Weg dran vorbei. Einige Broker bieten daher auch ein kostenfreies Testkonto an. Doch gibt es auch eine Binäre Optionen Demokonto App für mobile Geräte? Ja, glücklicherweise gibt es einen Anbieter, der das Demokonto nicht nur in der WebVersion des Browsers zur Verfügung stellt, sondern auch in einer Demokonto App für Android und iPhone. Unsere Empfehlung in diesem Bereich ist daher ganz klar: IQ Option. Denn neben der binäre Optionen Demo App, bietet der Online Broker noch eine ganze Menge mehr.

7 Gründe warum IQ Option auch Ihre Wahl sein sollte:

  • Gebührenfreies binäre Optionen Demokonto
  • Keine Einzahlung erforderlich
  • Zeitlich unbegrenzt verfügbar
  • Demo Account über App erreichbar
  • Realtime Kursversorgung
  • Kein Echtgelddepot notwendig
  • Zahlreiche Basiswerte in der Demoversion verfügbar

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Themenübersicht: Binäre Optionen Demokonto App

Wo erhalte ich eine binäre Optionen Demokonto App?

Kurz gesagt: Beim Online Broker IQ Option. Derzeit gibt es die gratis Anwendung für Android und iPhone. Ob derzeit auch eine App für Windows und Amazon Shop geplant ist, ist nicht bekannt. Da Google und Apple mit Abstand die beiden Marktführer sind, ist eine App für andere Betriebssysteme derzeit nicht wahrscheinlich. Denn die beiden anderen decken den Großteil der Trader-Betriebssysteme ab. In unserem binäre Optionen Broker Vergleich, schnitt IqOption mit Abstand am besten ab.

Um in den Genuss der gebührenfreien Demo App für binäre Optionen zu gelangen, sind folgende Schritte notwendig:

  1. Gebührenfreies Demokonto eröffnen bei IQ Option
  2. Herunterladen der gratis App für das jeweilige Betriebssystem
  3. In der App anmelden und los geht’s

Einfacher geht’s nun wirklich nicht. Und Online Trader haben damit die Möglichkeit, auch von unterwegs auf ihren Testaccount zugreifen zu können. Im Gegensatz zu anderen Anbietern, wie 24option, muss bei IqOption kein Echtgeldkonto eröffnet werden, um die Demoversion zu nutzen.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Warum überhaupt ein binäre Optionen Demokonto?

Wieso sollten binäre Optionen Trader – wie eingangs erwähnt – überhaupt ein kostenfreies Demokonto nutzen? Die Gründe sind einfach und vielseitig. An erster Stelle sollten vor allem Anfänger sich einen Testaccount zulegen. Die Funktionsweise von digitalen Optionen – oder auch Binary Options genannt – ist recht einfach zu verstehen. Dennoch unterschätzen viele Einsteiger zu Beginn das Risiko, das beim Online Trading von Optionen stets vorhanden ist. In diversen Verkaufsvideos und auf verschiedenen Verkaufsseiten sieht alles so einfach aus. Mal schnell den Trend ausfindig gemacht, dann auf die entsprechende Richtung setzen, handeln und schon gewinnt man viele tausend Euro pro Tag. Ja, wenn das so einfach wäre, würde es jeder machen.

Doch der Optionen Handel ist nicht ganz so einfach, wie er aussieht. Wer dauerhaft damit Geld verdienen will – dass das möglich ist, zeigen viele Trader – muss jedoch zu Beginn einiges berücksichtigen. Ein Demo Account ist dabei die perfekte Hilfe. In den ersten Tagen sind neue Händler meist ganz euphorisch, doch dass lässt später nach, wenn sie merken, dass es doch nicht so einfach ist. Ein Demokonto hilft dabei, auch danach noch die Lust am Traden zu verspüren.

Bei einem Demokonto wird ja kein echtes Geld, sondern nur “Spielgeld” oder virtuelles Geld gesetzt. Daher besteht für den Nutzer keinerlei Risiko, nur einen Cent zu verlieren. Im Gegenzug kann natürlich auch kein einziger Cent gewonnen werden.

Vorteile eines binäre Optionen Demokonto

  • Risikofreier Handel von binären Optionen
  • Perfekter Einstieg in den Handel
  • Strategien können getestet und verfeinert werden
  • Handelsplattform kennenlernen

Neben Einsteigern profitieren auch erfahrenere Trader von einem Demo Account. Profis schätzen es, wenn sie die Möglichkeit haben, kostenfrei ihre Strategien zu testen bzw. zu verfeinern. Deshalb muss ein binäre Optionen Demokonto auch zeitlich unbefristet sein. Einige Broker bieten lediglich eine “Kostprobe” für wenige Tage. Doch das ist maximal geeignet, um die Plattform kennenzulernen, aber nicht um Strategien zu testen. So etwas erfordert Zeit. Und auch hier erweist sich das IQ Option Demokonto als ideale Möglichkeit dafür.

Es gibt technisch gesehen keinen Unterschied zwischen dem IQ Option Demokonto und dem Echtgeldkonto.

Wieso eine binäre Optionen App nutzen?

Die Antwort auf die Frage, warum Online Trader eine binäre Optionen App nutzen sollten, liegt ebenfalls auf der Hand: Flexibilität. Der Händler ist extrem flexibel – sofern eine Internetverbindung besteht. Trades können von praktisch überall aus auf der Welt eingegeben bzw. überwacht werden. Einige Trader nutzen sogar nur die App für ihren binäre Optionen Handel. Da das Trading relativ einfach ist, kommen Broker mit einem kleinen Display gut aus. Es muss ja lediglich der Basiswert, die Laufzeit, der Betrag und die Richtung bestimmt werden. Die Eingaben sind also sehr überschaubar.

Einige Anbieter verzichten auf eine App und haben stattdessen ihren Webauftritt für mobile Geräte optimiert, wieder andere mit eier App haben leider den Betrieb eingestellt, wie Sie bspw. unseren OptionTrade Erfahrungen entnehmen können. Im Fachkreisen spricht man vom “responsive Design”. Der Bildschirminhalt passt sich automatisch an das Endgerät an. Ist es ein stationärer PC, wird die reguläre Webseite gezeigt. Greift der Kunde mit einem Smartphone oder Tablet auf die Seite zu, wird eine “vereinfachte” Version gezeigt. Oftmals würde man den Unterschied zwischen einer App und einem responsive Design optisch gar nicht bemerken. Teilweise funktioniert eine App besser als ein Webauftritt. Doch mit modernen Geräten dürfte es keinen Unterschied mehr geben.

IQ Option bietet beides: Eine für mobile Geräte optimierte Webseite, als auch eine binäre Optionen Demokonto App. Da es beim binäre Optionen handeln schnell gehen muss, ist eine App gut geeignet, um schnell Trades eingeben zu können. Übrigens ist das Testkonto sogar ein binäre Optionen Demo Account ohne Registrierung.

Vorteile einer binäre Optionen App

  • Flexibilität
  • Gleicher Funktionsumfang wie Web Auftritt
  • Von überall aus traden
  • Schnell und einfach Orders eingeben

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

4.) Nachteile einer binäre Optionen Demokonto App

Generell gibt es keine wesentlichen Nachteile bei der Nutzung oder mit dem Handeln über eine binäre Optionen Demokonto App. Der Funktionsumfang ist exakt derselbe wie bei einem Webauftritt. Natürlich müssen die technischen Gegebenheiten vorhanden sein. Wer über nur über ein sehr kleines Display beim Smartphone verfügt, wird tendenziell Probleme haben. Das liegt jedoch nicht an der App, sondern am Nutzer selbst. Auch sollte eine stabile Internetverbindung vorhanden sein. Da jede Sekunde entscheidend sein kann, muss die Verbindung wirklich stabil sein. Es ist nicht erforderlich, dass eine extrem schnelle Datenverbindung vorhanden ist, da vergleichsweise wenig Datenvolumen ausgetauscht wird (im Gegensatz zu einem Video-Streaming). Wenn das also nicht gegeben ist, dann sollte in diesem Moment lieber das Trading verschoben werden.

Möglicherweise sollte der Internetvertrag neu verhandelt werden, da auf Dauer eventuell höheres Datenvolumen benötigt wird.

Nachteile bei der App-Benutzung

  • Technische Gegebenheiten müssen da sein
  • Stabile Internetverbindung auch von unterwegs aus
  • Eventuell neuer Daten-Tarif

Wir empfehlen auch keine Chartanalyse am Smartphone oder Tablet. Höchstens wenn es um eines grobe bzw. erste Einschätzung geht. Dafür sind die Displays dann doch zu klein. Außerdem bieten die meisten Broker – wenn überhaupt – nur das absolute Minimum an Werkzeug. Eine Ausnahme bietet auch hier IQ Option: Da IqOption eine eigene Handelsplattform entworfen hat, können Kunden hier auch umfangreiche Chartanalyse betreiben ohne auf ein weiteres Programm zurückgreifen zu müssen. Doch auch hier empfehlen wir die Analyse am PC.

Das IQ Option kann über den Browser oder am Smartphone bzw. Tablet per Brroker App eröffnet werden.

IQ Option bietet mehr als nur Demokonto

Der binäre Optionen Broker IqOption ist nicht nur im Demokonto-Angebot Spitze, sondern auch was den generellen Handel betrifft. Unsere IQ Option Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter extrem auf die Bedürfnisse und Wünsche der Online Trader eingeht. Daher gehört er auch zu den wenigen Brokern, die eine eigene Handelsplattform entwickelt haben. Denn nur so, kann er am besten auf die Anforderungen reagieren. Schon der erste Eindruck überzeugt sofort: professionell und doch einfach. Der Spagat zwischen den Anforderungen von Einsteigern und Profis ist wirklich gut gelungen.

IQ Option hat unsere Redaktion in vielen Bereichen überzeugt. Die Kontoanmeldung ist unproblematisch und innerhalb weniger Minuten erledigt. Selbst IQ Option Account löschen ist kein Problem, eine E-Mail an den Kundensupport genügt. Ein aufwendiges Post-Ident Verfahren oder Video-Ident bei der Anmeldung entfällt. Es müssen lediglich eine Ausweiskopie und ein Wohnsitznachweis, zum Beispiel eine Strom- oder Wasserrechnung, per E-Mail an den Support gesandt werden. Alternativ können die Dokumente auch im Login Bereich hochgeladen werden. Die Mindesteinzahlung beim Online Broker beträgt lediglich 10 Euro (alternativ USD/GBP). Das Trading kann bereits ab 1 EUR/USD/GBP Einsatz beginnen. Hinzu kommt ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm in Sachen Binary Options handeln. Obwohl an dieser Stelle gesagt werden muss, dass dieser Bereich sicherlich noch etwas ausbaufähiger ist.

Tourniere und Wettbewerbe machen den Optionshandel abwechslungsreich. Es finden ständig Trader Wettbewerbe statt, bei denen Händler gegeneinander im Optionenhandel antreten. Zu Beginn muss eine Startgebühr gezahlt werden. Im Anschluss erhält der Trader ein virtuelles Guthaben, mit dem er in einer bestimmten Zeit so viel wie möglich Gewinne einfahren muss. Die Gewinner erhalten dann ein vorher festgelegtes Preisgeld, manchmal 10.000 Euro und mehr. Weitere Informationen beinhalten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, einsehbar auf der Website des Brokers.

Das gibt es im Demokonto nicht: Die IQ Option Trading Turniere.

Auch das IQ Option Bonus Angebot ist attraktiv gestaltet. Beim Anbieter gibt es bereits ab der Mindesteinzahlung von nur 10 EUR/USD/GBP einen Bonus – sofern gewünscht. Außerdem gilt das Bonusangebot nicht nur für die erste Einzahlung, sondern für jede. Das Demokonto bildet natürlich das Non-Plus-Ultra: Gebührenfrei, zeitlich unbegrenzt, Realtime Kurse und keine Einzahlung erforderlich. Besser geht’s nicht. Selbst in puncto Zahlungsverkehr liegt das Unternehmen mit seinen Konditionen im Top Bereich: Es gibt keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen.

Das hat IQ Option noch zu bieten:

  • Ab 10 Euro (USD/GBP) Mindesteinzahlung
  • 1 Euro (USD/GBP) Mindestbetrag je Trade
  • Gebührenfreie Kontoführung
  • Keine Gebühren bei Ein- und Auszahlung
  • Gebührenfrei und zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • CySEC regulierter Broker
  • Binäre Optionen Demokonto App
  • Mobile App für iPhone und Android

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

FAQs zur binäre Optionen Demo App

1. Was kostet mich ein IQ Option Demokonto?
Bei unserem Testsieger IqOption kostet ein Demokonto überhaupt nichts. Es ist völlig gebührenfrei und an keinerlei Voraussetzungen geknüpft. Auch in Zukunft brauchen Sie sich keine Gedanken machen, dass eine Zahlungsaufforderung oder dergleichen für das Demokonto bei Ihnen eingeht.

2. Wie lange kann ich das Demokonto nutzen?
Die zeitliche Nutzung ist unbegrenzt möglich. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Sie ein Echtgeldkonto eröffnen oder nicht. Es spielt auch keine Rolle, ob Sie Geld einzahlen. Sie können lediglich das Demokonto eröffnen und dann für immer nur den Testaccount nutzen. Er bleibt auch in Zukunft für Sie gebührenfrei.

3. Wie kann ich ein binäre Optionen Demokonto eröffnen?
Bei IQ Option ist das sehr einfach. Dazu klicken Sie einfach auf den Button Registrieren. Dort gegen Sie lediglich Ihre E-Mail Adresse und ein Passwort ein. Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Anmeldung sogar per Facebook oder Google+ durchführen. Im Anschluss erhalten Sie eine Mail mit einem Bestätigungslink. Nachdem Sie diesen angeklickt haben, ist die Registrierung auch schon abgeschlossen.

4. Wie erhalte ich die binäre Optionen Demokonto App?
Die binäre Optionen Demo App erhalten Sie, indem Sie im App Store oder im Google Play Store die IQ Option App herunterladen. Entweder Sie haben sich bereits für ein Testkonto registriert und geben dann einfach dort Ihre Daten ein, oder Sie registrieren sich erstmalig beim Herunterladen der App. Derzeit ist die mobile Anwendung für Android und iPhone erhältlich.

5. Ich habe kein Android-Gerät oder iPhone – Gibt es eine alternative App?
Da die meisten Trader über einen der beiden Betriebssysteme verfügen, ist eine App für Amazon oder Windows derzeit nicht in Planung. Allerdings hat IQ Option selbst eine Alternative zu bieten: Wer mit Smartphone oder Tablet – egal mit welchem Betriebssystem – auf die Webseite zugreift, erhält diese im responsive Design. Das bedeutet, dass die Webseite für mobile Geräte genauso aufgebaut ist, wie die App. Das ermöglicht auch Tradern ohne einer App, mit mobilen Geräten komfortabel auf das IQ Option Demokonto zuzugreifen.

Neben einem Demokonto gehört die Weiterbildung beim Trading dazu.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Fazit: Binäre Optionen Demo Account App nur bei IQ Option

In unserem Binäre Optionen Demokonto Test können wir vor allem einen Anbieter empfehlen: IQ Option. Das Demokonto ist gebührenfrei, zeitlich unbegrenzt verfügbar und an keine Echtgeldkonto Eröffnung oder Einzahlung gebunden. Die binäre Optionen Demo App ist ebenfalls gebührenfrei über Android oder iPhone im jeweiligen Store erhältlich. Wer das nicht möchte oder kein Gerät von Apple bzw. mit Android hat, kann auch einfach die für mobile Geräte optimierte Webseite nutzen.

Neben dem Demoaccount hat IQ Option eine Menge zu bieten: Kontoeröffnung ab 10 Euro (alternativ USD oder GBP) Mindesteinzahlung, Trades ab nur 1 Euro und eine selbst entwickelte, professionelle Plattform. Wettbewerbe und Tourniere geben einen permanenten Anreiz zu traden. Das Bonussystem ist ebenfalls attraktiv gestaltet. Für jede Einzahlung ab 10 Euro erhalten Trader einen Bonus.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Online Trading Demokonto: hier ist üben erlaubt!

Home » Online Trading Demokonto: hier ist üben erlaubt!

Sie wollen gratis und ohne Anmeldung ein Demokonto ausprobieren? Nicht jeder Broker bietet ein Demokonto und schon gar nicht ohne Registrierung. Deshalb haben wir ein Demo einer klassischen Binären Option für Sie. Tragen Sie einen Geldbetrag ein und klicken Sie einfach auf Call oder Put. Schon startet eine Binäre Option mit einer Laufzeit von 30 Sekunden.

Probieren Sie aus, wie eine Binäre Option funktioniert!

Üben Sie gleich hier – mit unserem Demo einer Binären Option.

So funktioniert unser Demo:

  • Tragen Sie einen Geldbetrag ein, den sie setzen würden.
  • Beobachten Sie die Kursentwicklung eine Weile.
  • Überlegen Sie: Wird der Kurs nach 30 Sekunden gestiegen oder gefallen sein?
  • Geben Sie Ihren Tipp ab:
    • Kurs steigt: drücken Sie auf Call
    • Kurs sinkt: drücken Sie auf Put
  • Warten Sie die Laufzeit von 30 Sekunden ab:
    Der Kurswert wird grün, wenn er sich in die von Ihnen gewählte Richtung entwickelt. Der Kurswert wird rot, wenn er sich in die andere Richtung bewegt.
  • Eine rote oder grüne Infobox erscheint:
    • rot: Leider kein Gewinn, der Trade ist aus dem Geld!
    • grün: Sie haben gewonnen, der Trade ist im Geld!

Die Gewinnchance beträgt bei unserem Demo immer 75 %. Der Basiswert ist der Kurs von EUR/USD. Also, wieviel 1 Euro in Dollar wert ist. Viel Spaß beim Üben!

Das Demokonto ist ein Kundenkonto beim Broker mit Spielgeld. Sie können Binäre Optionen unter realen Bedingungen ausprobieren.

Trading Demokonto

Für Anfänger ist es beinahe schon ein Must Trading-Erfahrungen in einem Demokonto zu sammeln, bevor echtes Geld zum Einsatz kommt. Es eignet sich optimal für erste Schritte und ermöglicht es ohne jegliches Risiko in die Welt des Handelns hineinzuschnuppern. Zwar beschäftigen sich viele Interessenten im Vorfeld mit der technischen Analyse, dem Newstrading oder lesen sich das Wissen zum Thema an, doch in der Praxis verhält sich das Trading dann doch anders, als man anfangs angenommen hätte.

Selbstverständlich machen Einsteiger häufig Anfängerfehler. Auch diejenigen Trader, die heute sehr erfolgreich sind, mussten einst Lehrgeld bezahlen. Ein Demokonto hilft also nicht nur dabei, Trading besser zu verstehen und einzuschätzen, sondern ebenso herauszufinden, ob überhaupt genug Interesse sowie Spaß daran vorhanden sind.

Bestes Demokonto – Unterstützung bei der Brokerwahl

Ein Demokonto ist nicht allein für Anfänger gedacht. Auch Fortgeschrittene können daraus wertvolle Erfahrungen schöpfen.

Zuallererst ist ein solches Demokonto eine hervorragende Gelegenheit, um sich eingehend mit einem Anbieter auseinanderzusetzen und sein Angebot genauer kennenzulernen. Denn, ob ein Online Broker auch als Begleiter taugt, wird bereits aus den Erfahrungen mit dem Demokonto ersichtlich. Der Trader bekommt auf diese Weise einen guten Einblick in dessen Stärken und Schwächen.

Andererseits ist ein Demokonto bestens dazu geeignet, die eigene Strategie durchzutesten und sie gegebenenfalls zu optimieren, vielleicht sogar etwas Neues auszuprobieren. In einem Demokonto haben viele Trader erstmals die Freiheit, sich wirklich weiterzuentwickeln. Außerdem ist wohl keiner begierig darauf, mit seinem eigenen Geld neue Strategien zu testen oder an ihnen große Änderungen vorzunehmen. Das Risiko ist einfach zu groß!

Ein weiterer wesentlicher Punkt sind die unterschiedlichen Handelsplattformen. Möchte ein Trader den Online Broker wechseln, ist damit manchmal auch ein Wechsel der Trading-Software verbunden. Privaten Tradern steht zwar nur eine begrenzte Auswahl an Handelsplattformen zur Verfügung, doch weisen bereits diese etliche Unterschiede auf. Viele Nutzer getrauen sich dann nicht die Handelsplattform zu wechseln, weil ihnen die alte Tradingsoftware vertrauter ist. Ein Demokonto ist also auch hier sehr hilfreich, da es die Erkundung der Differenzen einer neuen Trading Software erlaubt, ohne dass man dabei ein Risiko eingehen muss.

Welche Unterschiede gibt es bei Demokonten?

Wer die Demokonto-Angebote unterschiedlicher Anbieter bereits recherchiert hat, weiß, dass hier sehr große Unterschiede bestehen können. Vor allem bei den Konditionen klaffen die Offerten enorm auseinander. Bei vielen Online Brokern ist beispielsweise die Demo zeitlich beschränkt, zumeist auf einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen. Bei anderen wiederum wird das Demokonto nur einmal mit Spielgeld aufgeladen. Ist dieses Guthaben aufgebraucht, kann der Kunde dieses Demokonto nicht mehr nutzen.

Ferner gibt es Unterschiede in der Demokonto-Qualität sowie der Ähnlichkeit mit dem reellen Angebot. Insbesondere ECN-Broker sind hier vor Herausforderungen gestellt, da es schwierig ist den ECN-Handel vollständig zu simulieren. Der Grund dafür ist, dass die Trades immer eine Auswirkung auf den Markt haben, ganz besonders die mit großem Handelsvolumen. Hinzu kommt, dass der Markt oft unerwartet und weniger sachlich reagiert als ein Online Broker, der ja als Market Maker die Möglichkeit hat in die Kursbildung einzugreifen. Deshalb spiegeln die ECN-Demokonten im weitaus geringerem Maße die wahren Bedingungen beim Broker wider, als dies zum Beispiel bei einem Retail Broker der Fall ist.

Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass zahlreiche Anbieter keine Realtime-Kurse im Demokonto offerieren und diese stattdessen zeitlich versetzt laufen lassen. Das kann jedoch zufolge haben, dass bestimmte Strategien nicht mehr sinnvoll getestet werden können. Fairerweise muss man hinzufügen, dass Echtzeitkurse für Broker ziemlich kostenintensiv sind.

Die diversen Demokonto-Angebote unterscheiden sich auch häufig in den Zugangsvoraussetzungen. Während manche Broker nicht einmal eine gültige E-Mail-Adresse erfragen, verlangen andere gleich die volle Palette an Kontaktdaten wie etwa Adresse und Handynummer. Bei manchen Anbietern bekommt man nur dann Zugang zum Demokonto, wenn man zuvor eine Einzahlung getätigt hat.

Bestes Demokonto – Welche Eigenschaften sind wichtig?

Es gibt eine Vielzahl an Demokonten, doch nur wenige sind richtig gut. Ein gutes Demokonto sollte:

  • nicht zu viele persönliche Daten erfordern
  • möglichst realitätsnah das Trading mit Echtgeld simulieren
  • wiederaufladbar sein
  • kaum Einschränkungen haben
  • mit realistischen und aktuellen Kursen agieren

Wer sich also mit dem Titel “Bestes Demokonto” brüsten möchte, sollte in seinem Angebot alle diese Eigenschaften vereinen. Denn nur auf diesem Wege kann das Demokonto seinen eigentlichen Zweck erfüllen: der Broker kann auf aussagekräftige Art getestet werden, und der Trader kann relevante Erfahrungen beim Handeln sammeln.

An dieser Stelle möchten wir nochmals hervorheben, wie wesentlich der Aspekt der Wiederaufladbarkeit bei einem Demokonto ist. Nur wenn dieser gegeben ist, können Einsteiger herausfinden, welche Auswirkungen ihre konservativen und riskanten Manöver auf das Moneymanagement haben.

Selbstverständlich ist diese Art des praktischen Lernens deutlich sinnvoller, als lediglich die Theorie zu beherrschen. Dies gilt ebenso für erfahrene Trader. Immerhin hat man mit Echtgeld nicht diesen Spielraum, um einfach nur auszuprobieren, ob ein risikoreicherer Zug die richtige Lösung für eine bestimmte Situation ist oder nicht.

Inwieweit sind die Demokonto Erfahrungen auf das richtige Trading übertragbar?

1:1 können die in einem Demokonto gesammelten Erfahrungen sicherlich nicht auf das richtige Trading übertragen werden. Dafür bestehen zwischen diesen beiden Ebenen einfach viel zu viele Unterschiede.

Die wohl wichtigste Differenz macht die Psyche des Traders aus. Stellen Sie sich einmal vor, wie es sich anfühlt statt 10.000 Euro Spielgeld 10.000 Euro Ihres eigenen Geldes zu investieren. Natürlich kann man aus dem Umgang mit dem Demokonto in Erfahrung bringen, wie solide die eigene Nervenstärke ist. Doch sobald es um das eigene Kapital geht, verändern sich plötzlich die vormals kühlen Reaktionen und die Emotionen werden viel extremer erfahren. Deshalb sollten vor allem Einsteiger zu Beginn sehr behutsam mit der Höhe des investierten Kapitals vorgehen.

Der nächste Aspekt, der im Demokonto nicht ausreichend abgebildet wird, ist die Geschwindigkeit der Ausführung einer Order. In einem Demokonto wird sie umgehend ausgeführt, im wirklichen Tradingleben hingegen muss der Trader erst einmal Handelspartner finden, die mit seinen Konditionen einverstanden sind, bevor die Order an den Markt weitergeleitet wird. Gerade Trader, die nur im Demokonto Erfahrungen sammeln konnten, unterschätzen diese sog. Slippage. Der Begriff bezeichnet im Allgemeinen die Differenz zwischen dem Kurs, der vom Händler für ein Trade erwartet wird und dem tatsächlichen Ausführungspreis, zu welchem der Broker einen Trade ausführt. Neben hoher Volatilität, gelten vor allem große Orders als Verursacher dieses Phänomens.

Natürlich gibt es diverse Orderarten, die Slippage reduzieren können, doch in einem Demokonto besteht für Einsteiger eher weniger Anreiz diese auch einzusetzen. So erleben Trader auf dem freien Markt häufig unnötige Rückschläge, weil sie nicht gelernt haben mit diesem Problem umzugehen.

Außerdem zielen Online Broker darauf ab, dass ihre potentiellen Neukunden positive Erfahrungen mit ihrem Demokonto machen. Es gibt aus der Vergangenheit Berichte von unseriösen Anbietern, die das Demokonto in dieser Hinsicht manipuliert haben, um Anfänger zu einem schnelleren Einstieg mit echtem Geld zu bewegen. Dies sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man Ausschau nach einem seriösen Online Broker hält.

Ist ein Demokonto immer kostenlos?

In der Regel sind Demokonten kostenlos. Selten kann es vorkommen, dass ein Demokonto an bestimmte finanzielle Bedingungen geknüpft ist, zum Beispiel dann, wenn die Eröffnung eines Echtgeldkontos inklusive Einzahlung vom Broker gefordert werden, um überhaupt auf das Demokonto zugreifen zu können. Solche Offerten sind allerdings, wie bereits erwähnt, eher die Ausnahme.

Nimmt man es jedoch sehr genau, so zahlt man eigentlich mit den eigenen Daten. Denn ihre Angabe bildet die Voraussetzung für den Zugriff auf das Demokonto. Hinzu kommt auch, dass man sich ebenso bereit erklären muss, zu Werbezwecken kontaktiert zu werden.

Warum werden Demokonten angeboten?

In erster Linie ist das Demokonto als Werbemaßnahme gedacht, die es dem Interessenten ermöglicht das Angebot ausführlich zu testen und den Online Broker näher kennenzulernen. Manche Anbieter setzen das Demokonto mit dem Kundenservice gleich, doch am häufigsten steht die Vorstellung des eigenen Angebots im Vordergrund. Es geht hierbei also prinzipiell ums Marketing.

Selbstverständlich ist die Zurverfügungstellung eines solchen Demokontos für den Online Broker mit Kosten verbunden. Immerhin wird von jedem User durch Datenbewegungen Traffic verursacht, welcher auch heute noch ordentlich zur Kasse schlägt. Zudem kontaktieren auch Demo-User den Support und nehmen dementsprechende kostenlose Dienstleistungen in Anspruch.

Eine weitere Herausforderung für die Anbieter ist ebenfalls, dass die Interessenten von den im Demokonto gemachten Erfahrungen immer auf den Online Broker Rückschlüsse ziehen. Treffen diese nicht die Erwartungen, können sich die Interessenten schnell abwenden und zu einem anderen Anbieter wechseln. Macht der Trader hingegen gute Erfahrungen mit dem Demokonto des Anbieters, wird er aller Wahrscheinlichkeit nach auch sein neuer Kunde.

Des Weiteren werden Demokonten auch zu dem Zweck genützt mit Interessenten Kontakt herzustellen. Denn zumeist wird für das Demokonto zumindest eine E-Mail-Adresse gefordert, über welche sich der Anbieter auch die Zustimmung des Users holt, diesen zukünftig über das eigene Service informieren zu dürfen. Wenn sich also der Trader nicht vom Angebot überzeugen lässt, so bleibt der Anbieter wenigstens mit dem potenziellen Neukunden auf diesem Wege weiterhin in Kontakt.

Perfekte Kombi: Demokonto und Schulungsmaterial

Wir alle wissen, dass die alleinige Aneignung theoretischen Wissens noch lange nicht mit seiner Anwendung in der Praxis gleichsetzbar ist. Vereint man die beiden jedoch – in unserem Fall, indem man zum Demokonto begleitend Schulungsmaterial verwendet –, bekommt man die besten Lernresultate. Denn seien wir mal ehrlich: Welcher Einsteiger würde schon aus der Theorie schlau werden, wenn er keinen praktischen Bezug dazu hat? Das Demokonto ist also das perfekte Tool, um das Gelesene in die Praxis umzusetzen. Auf diese Weise werden die Inhalte nicht nur verständlicher, sondern sie können auch wesentlich leichter verinnerlicht werden.

Selbstverständlich bieten die Broker selbst Begleitliteratur zum Demokonto an. Nichtsdestotrotz sollte man diesbezüglich unbedingt über den Tellerrand blicken, um erfolgreich über einen längeren Zeitraum traden zu können. Indem auch unabhängige Quellen zurate gezogen werden, wird das eigene Trading Wissen noch umfassender und facettenreicher, da es von unterschiedlichen Perspektiven durchleuchtet wird. Ebenso macht es Sinn verschiedene didaktische Ansätze kennenzulernen.

Erste Schritte im Demokonto – womit sollten Anfänger beginnen?

Ist das Angebot an Demokonten erstmal durchkämmt und das geeignetste ausgewählt, steht als Nächstes seine Anwendung an, und hier fühlen sich viele Einsteiger von den zahlreichen Möglichkeiten überfordert und wissen nicht wirklich, wie sie dieses Tool am sinnvollsten nutzen können.

Zu allererst ist es hilfreich sich einen allgemeinen Überblick zu verschaffen: Wo sind welche Basiswerte und wie können Sie auf diese zugreifen? Erforschen Sie auch die Kontofunktionen, um in diesem ersten Schritt die Grundlagen des Demokontos kennenzulernen. Falls Sie sich mit diesen Basisaspekten bereits vertraut gemacht haben, können Sie als Nächstes versuchen eine Order zu platzieren und herausfinden, ob Sie ebenso die diversen Orderzusätze verstehen.

Wurde der allgemeine Aufbau des Demokontos begriffen, geht es nun an die Feinarbeit. Jetzt geht es darum sich mit den unterschiedlichen Darstellungsmöglichkeiten und Indikatoren auseinanderzusetzen. Denn ihr Verständnis ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Chartanalyse und damit für Trader unverzichtbar! Dabei reicht es nicht bloß aus zu wissen, was die einzelnen Indikatoren darstellen. Wer ernsthaft traden möchte, muss sich darüber hinaus damit befassen, wie sie berechnet werden und was sie überhaupt genau anzeigen.

Die nächste Vorgehensweise wird durch die anbieterabhängigen Beschränkungen des Demokontos bedingt. Dennoch ist an dieser Stelle vorauszuschicken, dass ein Darauflostraden nicht wirklich sinnbringend ist. Stattdessen sollte man sich schon im Vorfeld mit Geldmanagement beschäftigt haben und imstande sein, dieses auch direkt anzuwenden. Anders verhält es sich bei einem Demokonto, dass problemlos wieder aufladbar ist. Hier haben Trader die Möglichkeit sich in aller Ruhe mit den wichtigen Funktionen vertraut zu machen und ein paar Orders zu tätigen, ohne Rücksicht auf Verluste nehmen zu müssen. Denn hat man das Spielgeld verzockt, kann das Demokonto wieder aufgeladen werden und das Risikomanagement wieder angewendet werden.

Wie viel Demokonto Erfahrung ist notwendig?

Als Einsteiger fragen Sie sich jetzt bestimmt, wie lange Sie denn in einem Demokonto Erfahrungen sammeln müssen, bis Sie soweit sind Echtgeld zu investieren. Eine pauschale Antwort lässt sich auf diese Frage leider nicht geben. Prinzipiell geht es in erster Linie um das sich Vertrautmachen mit den Vorgängen. Fühlen Sie sich beim Traden wohl und haben das Gefühl ein Gespür dafür entwickelt zu haben, mit welchen Indikatoren Sie gut arbeiten können und welche Sie zum Erfolg führen, sind Sie eigentlich für das echte Trading bereit. Allerdings sollten Sie im Demokonto bereits erfahren haben, wie sich eine Serie von Verlusttrades anfühlt und wie Sie in solchen Situationen reagieren. Ist bislang im Demokonto alles glatt gelaufen, können Sie sich sicher sein, dass Sie noch nicht alle Fallstricke des Tradings kennen.

Da die Nutzung mancher Demokonten zeitlich begrenzt ist, beschränken viele Einsteiger das Sammeln von Erfahrungen auf diesen Zeitraum. Viel sinnvoller ist es allerdings mindestens in zwei Demokonten über die volle Zeit zu üben. Einerseits kann man auf diese Weise viel mehr lernen ohne ein Risiko eingehen zu müssen, zum anderen hat man auch den direkten Vergleich zwischen den einzelnen Online Brokern.

Fazit

Wie wir sehen konnten, profitieren nicht nur Einsteiger vom Demokonto, sondern auch Fortgeschrittene. Dennoch macht das Üben im Demokonto nur dann wirklich Sinn, wenn es dem echten Trading so nah wie möglich kommt. Die Auswahl des richtigen Anbieters ist in dieser Hinsicht also sehr wichtig und auch maßgeblich für den späteren Trading Erfolg mit Echtgeld.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: