Trading mit dem Alligator Indikator System Strategieentwicklung

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Trading mit dem Alligator Indikator

In unserer letzten Indikatorvorstellung haben wir den Alligator Indikator besprochen. Dabei sind wir auf folgende Erkenntnisse gestoßen:

  • Der Alligator Indikator ist ein Trendfolgeindikator.
  • Er hat Schwächen in Seitwärtsmärkten.
  • Durch Kreuzung der MAs kann der Indikator Trends früh erkennen.
  • Der Indikator muss je nach Trendrichtung optimiert betrachtet werden.

Im letzten Beitrag zum Indikator haben wir zudem verdeutlicht, dass die gängigen Interpretationsregeln für Indikatoren oft nur einen Rahmen vorgeben. In der Praxis eignet sich eine individuellere Betrachtung – je nach gehandeltem Wert und Trendrichtung. Daher ist in vielen Fällen eine Optimierung notwendig.

Entwicklung einer Strategie

Anhand dieser Erkenntnisse können wir nun eine Strategie entwickeln, deren ersten Regeln wie folgt lauten könnten:

  1. Analysiert wird stets der 4-Stunden-Chart des Dow Jones Index.
  2. Folglich wird nur der Dow Jones Index gehandelt.
  3. Da die Signale nach unseren Erkenntnissen besser bei Abwärtstrends funktionieren, werden nur Put-Optionen gekauft.
  4. Eine Option wird gekauft, wenn die blaue Linie die anderen beiden Linien von links nach rechts kreuzt und so auf eine Trendwende hindeutet.
  5. Die Laufzeit der Option beträgt 24 Stunden.

Schauen wir uns das aktuelle Chart des Dow Jones Index an, um zu erfahren, ob eventuell eine weitere Optimierung der Regeln notwendig wird.

Screen 1: 4-Stundenchart des Dow Jones

Wir haben insgesamt sechs Kursstände, bei denen unsere Regeln ein Signal generiert hätten. Das Fadenkreuz zeigt uns den Einstieg an. Allein hier wird schon ersichtlich, dass auch das Alligator-Signal nicht sehr früh erfolgt, wir quasi fast immer an bestimmten Tiefs Put-Optionen gekauft hätten. Daher sind auch die etwas längeren Laufzeiten wichtig.

Der erste Trade (Pfeile von links nach rechts) wäre nach einer Laufzeit von 24 Stunden mit einem Verlust beendet worden, während der zweite Trade ein Plus-Trade gewesen wäre; der dritte Trade wiederum im Minus, der vierte im Plus und der fünfte sowie sechste ebenfalls im Minus.

Das heißt, von sechs Trades wären lediglich zwei erfolgreich gewesen. Das schreit förmlich nach einer Optimierung. Doch wie gehen wir dabei vor? Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten, die alle ausprobiert werden sollten.

So ließe sich beispielsweise ein Filterindikator verwenden, denn es fällt auf, dass die Fehltrades oft in volatil starken Seitwärtsphasen entstanden wären, siehe auch „Schwäche des Alligator Indikators“. Wir möchten also wirklich nur die großen Trends erwischen, wie sie uns bei dem zweiten und vierten Trade angezeigt wurden.

Screen 2: 4-Stundenchart des Dow Jones

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Als Filterindikator verwenden wir daher die Accumulation/Distribution Linie, auch ADL Indikator genannt. Zum Indikator selbst lässt sich kurz sagen, dass er auf Basis der Geldströme berechnet wird, d. h., dass hier das Volumen ausschlaggebend ist. Das Volumen wiederum deutet oft auf eine Abschwächung in der Nachfrage hin. Die zusätzliche Regel würde lauten:

  1. Der ADL Indikator muss zwei Hochs ausbilden, die entweder gleich hoch oder tiefer sind, und anschließend fallen.

Schauen wir uns das in der Praxis an: Der erste Trade wäre nicht zustande gekommen, da der ADL Indikator keine zwei Hochs gebildet hat, unser zweiter Plus-Trade allerdings durchaus mit zwei Hochs und einem Fallen des Indikators einhergeht. Beim dritten Trade ist die Lage etwas unklar, jedoch deutet alleine der starke Anstieg beim ADL Indikator schon auf eine Stärke nach oben hin. Zudem sind die Hochs nicht fallend, sondern steigend – daher auch hier kein Signal.

Der vierte Trade wurde wieder mustergültig durch den ADL Indikator signalisiert. Auch der fünfte Trade wird angezeigt. Allerdings endet er trotzdem im Verlust, da die Laufzeit zu kurz war, um den Trend voll auszunutzen. Für den sechsten Trade fehlt das zweite Hoch.

Alles in allem hätten wir durch die Optimierung mittels ADL Indikator insgesamt drei Trades, darunter zwei Gewinner. Wie bekommen wir nun auch den dritten Trade auf die Gewinnerseite? Da dieser Trade aufgrund der zu kurzen Zeit im Verlust endete, müssten wir die Zeit verlängern. Dies muss jedoch auch auf die anderen Trades passen.

Bei dieser Strategie sollte es allerdings kein Problem darstellen, da die mittels Alligator- und ADL Indikator identifizierten Trends meistens größer und damit langlaufender sind. Daher würde es keinen großen Unterschied machen, wenn die Laufzeit nicht 24, sondern 48 Stunden betragen würde. Somit würde eine Optimierung der Regel Nummer 5 auf 48 Stunden erfolgen, womit auch der dritte Trade ein Gewinn wäre.

Fazit: Eine Annäherung an Erfolg

Das obere Beispiel macht deutlich, wie eine Annäherung an eine erfolgreiche Trading-Strategie erfolgen könnte. Zu beachten ist, dass es zunächst die gängigen Interpretationen der Indikatoren zu überprüfen gilt. Anschließend stellt man die ersten Regeln anhand der Überprüfungsergebnisse auf. Mittels Tests sollte anschließend geprüft werden, wie erfolgreich diese Regeln wären. In den meisten Fällen wird eine Optimierung erforderlich.

Auf diese Weise ist es möglich, sich an die erfolgreichen Trades anzunähern, was jedoch auch bewirkt, dass weitaus weniger Trades getätigt werden. Daher wäre es vielleicht sinnvoll, auch die Regeln Nummer 1 und 2 anzupassen, indem man nicht nur den Dow Jones Index handelt, sondern weitere Basiswerte für den Handel in Betracht zieht.

Mit dem Broker Anyoption können solche Strategien umgesetzt werden.

Klicken Sie hier, um mehr zum Martingale System zu erfahren.

Die Admiral Markets Group besteht (unter anderem) aus den folgenden Unternehmen:

Admiral Markets UK Ltd

Admiral Markets UK Ltd

Verleihen Sie Ihrem Trading mehr Biss mit dem Alligator Indikator

Trend-Indikatoren sind als Wegweiser für das Identifizieren von Trends gedacht. Sie signalisieren, wann sich Trends bilden. Der Alligator Indikator – vom amerikanischen Analysten Bill Williams erdacht – tut genau das und geht sogar noch einen Schritt weiter.

Tatsächlich ist es so, dass der Alligator Indikator die Abwesenheit eines Trends genau so anzeigt, wie auch die Zeitpunkte, an denen ein Trend im Begriff ist, sich zu formen. Darüber hinaus gibt er auch noch die Richtung eines existierenden Trends an.

Bill Williams neigt dazu, seine Indikatoren etwas kreativer zu benennen als vergleichbare analytische Werkzeuge. Namen wie ATR oder RSI sind ihm zu einfallslos — stattdessen ist er unter anderem für so aussagekräftige Namen wie den Awesome Indikator verantwortlich. Mr. Williams hat dabei eine Vorliebe für tierische Analogien, was erklärt, warum es nun gerade der Alligator Indikator geworden ist.

Das Hauptaugenmerk dieses Artikel liegt allerdings weniger auf dem Schöpfer, als auf dem Alligator Indikator selbst und seiner Anwendung im MetaTrader 4 und im MetaTrader 5.

Warum heißt er „Alligator Indikator“?

Die Alligator-Analogie soll helfen, bestimmte Verhaltensmuster der Kurse zu beschreiben, wenn der Markt von einer trendfreien Phase in eine Trendphase übergeht. Der Gedanke ist, dass sich der Markt in der Abwesenheit eines Trends wie ein schlafender Alligator verhält. Irgendwann erwacht er aus seiner scheinbaren Trägheit und schießt los um seine Beute zu verfolgen. Umso länger er verharrt hat, desto hungriger ist die Bestie. Mit anderen Worten: Desto stärker ausgebildet ist der entstehende Trend.

Bill Williams verfolgt den Ansatz, dass sich ein erfolgreicher Trader mit den gängigen Marktstrukturen auskennt. Der Alligator Indikator besteht aus drei Moving Averages, die durch verschiedene Zeitrahmen geglättet werden, und Balance-Linien genannt werden. Wenn man nun diese Balance-Linien beobachtet, kann man die Struktur des Marktes in ihnen erkennen. Oder bildlicher gesprochen, ob wir es mit einem schlafenden Alligator zu tun haben, oder nicht.

Die drei Balance-Linien des Alligator Indikators

Die Balance-Linien verfolgen weiter das Konzept der Alligator-Analogie und repräsentieren den Kiefer, die Zähne und die Lippen des Tieres:

  1. DerKiefer— die langsamste Moving Average Linie, in blauer Farbe dargestellt. Es handelt sich um einen 13-Perioden Moving Average, der 8 Kerzen nach vorne verschoben ist.
  2. DieZähne— werden rot dargestellt und stellen die Mitte aus den drei Moving Averages dar, werden über 8 Perioden geglättet und um 5 Kerzen nach vorne verschoben.
  3. DieLippen— sind grün im Chart dargestellt, der schnellste der drei Moving Averages, beziehen sich auf 5 Perioden und werden 3 Kerzen vorwärts verschoben.

Diese Wahl der Farben mag gelegentlich Diskussionen anregen, stellt aber die übliche Darstellung der Linien des Alligator Indikators dar. Im Endeffekt ist das Verhalten und die Bedeutung der Linien wichtig, nicht ihre Farbgebung! Wie genau diese ihre Werte herleiten, muss Sie nicht weiter belasten, der MetaTrader übernimmt die Berechnungen für Sie automatisch.

Wie wir in den folgenden Abschnitten sehen werden, beschreiben diese Linien das Verhalten des Alligators sehr treffend. Sehen wir uns den Indikator zunächst einmal in einem Forex-Chart im MetaTrader an.

Der Alligator Indikator im MetaTrader

Praktischerweise befindet sich in der Übersicht der Indikatoren im MetaTrader direkt ein Ordner, der alle Indikatoren von Bill Williams zusammen listet. Er befindet sich im Navigatorfenster unterhalb der „Volumen“-Kategorie.

Wenn Sie den Alligator Indikator aus dieser Kategorie auf Ihr Chart anwenden, öffnet sich dieses Fenster.

Die Standardwerte, die Sie hier sehen, sind direkt auf die handelsüblichen Einstellungen des Indikators eingerichtet. Klicken Sie auf OK und der Indikator wird wie folgt in Ihrem Chart dargestellt werden:

Das Stundenchart im GBP/USD oberhalb zeigt Ihnen, wie der Indikator praktisch aussieht.

Den Alligator Indikator im Forex Trading anwenden

Wie bereits erwähnt, zeigt Ihnen der Alligator Indikator drei grundsätzlich wichtige Zustände im Forex Markt an:

  1. Abwesenheit eines Trends
  2. Bildung eines Trends
  3. Richtung eines Trends

Betrachten wir diese drei Zustände kurz gesondert, um zu verstehen wie sie beim Alligator Trading eingesetzt werden können.

Hierbei handelt es sich um einen häufig auftretenden Zustand, bei dem die drei Linien des Indikators nahe beieinander oder gar ineinander verworren verlaufen. In dem Beispielbild oberhalb ist dieser mittig zu erkennen. Der Alligator „ruht“ – der Markt verfolgt gerade keine Trends und die Trader warten darauf, dass sich dies ändert.

Ein erfolgreiches Erwachen des Alligators ist zu erwarten, wenn die grüne, schnell reagierende Linie die langsameren Linien durchstößt und diese anschließend in die gleiche Richtung folgen, wobei sich der Abstand zwischen den drei Linien vergrößert.

Wenn die drei Linien derart auseinander streben, symbolisiert dies das Formen eines Trends – oder um bei der Tier-Analogie zu bleiben: der Alligator erwacht um zu jagen. Umso länger er still gelegen hat, desto mehr Hunger verspürt er – was sich bildlich auf die erwartete Dauer des Trends anwenden lässt. Während dieser Phasen ist der Indikator am nützlichsten.

Die Richtung des Trends wird durch die Ausrichtung der Balance-Linien angedeutet. Da die grüne Linie unser am schnellsten reagierender Moving Average ist, gehen wir davon aus, dass diese den Trend zuerst anzeigt – danach die rote Linie und zuletzt die blaue.

Wenn die grüne Linie von unten über die langsameren Linien kreuzt, so wird dies beim Alligator Trading oft als Buy-Signal verstanden. Umgekehrt kann man ein Kreuzen von oben nach unten als Sell-Signal betrachten. Wenn sich alle drei aufwärts bewegen und ausweiten, bestätigt dies den Aufwärtstrend – gleiches gilt für einen Abwärtstrend im Falle einer Abwärtsbewegung aller drei Linien mit Vergrößerung der Abstände zwischeneinander.

Wenn der Trend sich seinem Ende zuneigt, verengen sich die drei Linien wieder. Sobald die grüne Linie während eines laufenden Trends umkehrt und wieder in entgegengesetzter Richtung über die zwei langsameren Linien kreuzt, sehen viele Trader darin ein Zeichen, dass es an der Zeit ist, ihre Gewinne abzubsichern und die laufenden Orders für diesen Trend zu schließen.

Eine der Stärken des Indikators liegt darin, dass er es Ihnen ermöglicht, an einem durchsetzungsstarken Trend dran zu bleiben. Eine der weniger einfachen Aufgaben im Kontext des Alligator Indikators ist es, die Einstiegssignale richtig zu erkennen – während der Ruheperiode verlaufen die Linien sehr nahe beieinander, wodurch viele Überschneidungen stattfinden, die nicht jedes mal einem Trend vorausgehen.

Achten Sie auf die bestätigende Auffächerung der drei Linien – und bleiben Sie aufmerksam, um den Einstieg nicht zu spät zu realisieren.

Im folgenden GBP/USD Tageschart deutet die erste vertikale, gepunktete Linie ein Sell-Signal an – man kann hier sehr schön sehen, wie auf die Kreuzung der grünen Linie sofort eine Ausweitung der drei Balance-Linien folgt, um den Trend anzuzeigen.

Das Schwierigste ist das Timing – da der Indikator immer erst etwas verzögert reagiert und der Kursabfall relativ steil verlief, haben wir in diesem Beispiel den Anfang des Trends verpasst und damit einiges an Gewinn eingebüßt. Die zweite gepunktete Linie markiert den Punkt, an dem der Alligator gesättigt ist. Die grüne Linie kreuzt erneut, und der Trend ist vorüber. Alle drei Linien verengen sich wieder, und deuten an, dass die nächste Ruhephase begonnen hat.

Weiter rechts im Chart findet sich ein weiteres mögliches Sell-Signal, wo die grüne Linie erneut nach unten kreuzt und sich die drei Linien weiten. Da der Trend nicht so steil verläuft, ließe sich dieser sehr viel besser ausnutzen.

Den Alligator Indikator mit anderen Trading Tools kombinieren

Kein einzelnes Trading Tool ist perfekt. Versuchen Sie immer, mehrere Indikatoren sinnvoll zu verbinden, zum Beispiel um deren Schwachpunkte abzudecken. Im Fall des Alligator Indikators würden wir nach einem weiteren Trend-Indikator suchen, der eine andere Berechnungsmethode verwendet, um Trends zu bestätigen. So können wir Fehlsignale während der trendlosen Phasen ausschließen und gegebenenfalls unsere Reaktionsgeschwindigkeit im Fall eines tatsächlichen Trends verbessern.

Alternativ können Sie auch einen Momentum Indikator einbinden, um die Signale durch einen gänzlich anderen Ansatz doppelt zu prüfen. Achten Sie in jedem Fall aber darauf, nicht zu viele Indikatoren gleichzeitig zu verwenden – wenn die Übersichtlichkeit Ihres Charts leidet, leiden auch Ihre Trades darunter.

Sowohl der MetaTrader 4 als auch der MetaTrader 5 haben standardmäßig eine Vielzahl an Indikatoren integriert, aber wenn Sie diese Auswahl noch um über 60 weitere nützliche Werkzeuge erweitern wollen, bieten wir Ihnen kostenlos unsere MetaTrader Supreme Edition an

Bill Williams — Trader, Analyst und Autor

Bill Williams ist als Trader bekannt, der sich abseits der bewährten Wege anderer Analysten bewegt und auf die relative Unvorhersehbarkeit der Märkte besteht. Seine Kritik an vielen Trading-Systemen lautet, dass sie sich zu stark auf Faktoren verlassen, die seiner Ansicht nach nicht vorhersehbar sind. Deshalb hat Williams verschiedene Indikatoren und Ansätze entwickelt, die sich nicht auf Vorhersagen und Prognosen stützen.

Bill Williams unterstreicht auch immer wieder, wie wichtig es ist, die Dinge beim Trading nicht zu verkomplizieren. Seiner Aussage nach können Märkte sehr einfachen Strukturen folgen, denen man sich nur anschließen muss, um beim Trading erfolgreich zu sein.

Williams bevorzugt es, das aktuelle Tradingverhalten zu betrachten, anstatt vergangene Trades zu analysieren. Auch seine Indikatoren untersuchen Veränderungen im aktuellen Markt, anstatt sich auf weit zurückliegende historische Daten zu stützen.

Zusammengefasst: Bill Williams‘ Alligator Indicator

Der Alligator Indikator von Bill Williams und das darauf basierende Trading-System bietet einen etwas farbenfroheren Anblick als vergleichbare Werkzeuge. Auch wenn der Indikator definitiv einprägsam ist, kann er für manche Trader zu vage in der Anwendung sein.

Wie immer, empfehlen wir, den Indikator ausführlich in einem Demokonto zu testen, bevor Sie mit diesem in das Live-Trading einsteigen. So können Sie sich mit den nicht immer leicht erkennbaren Signalen vertraut machen und testen, ob Ihnen der Ansatz zusagt. Nutzen Sie dafür gerne unser .

Wir hoffen, dieser Artikel hat Ihnen einen angemessenen Einblick in den Alligator Indikator gegeben, und wünschen ihnen viel Glück beim Trading!

Das könnte Sie auch interessieren:

Handel mit dem Alligator-Indikator für MT4

Der Alligator-Indikator ist einer der weit verbreiteten Handelsindikatoren, der auch als eigenständiges Handelssystem fungiert. Der Alligatorindikator wurde 1995 von Bill Williams entwickelt. Der Name kommt daher, dass der Indikator wie ein Alligatormaul aussieht.

Händler nennen dies den Alligator-Indikator oder Williams Alligator .

Der Alligatorindikator besteht aus drei Linien, die alle auf gleitenden Durchschnitten basieren. Es ist eine Überlagerung auf dem Tradingchart und wird von Händlern als Kiefer, Zähne und Lippen des Alligators bezeichnet. Abhängig davon, welche Formation durch die drei Linien erzeugt wird, zeigen die Händler das Vorhandensein eines Trends und die Richtung des Preises.

Partially Automated Trading Besides Your Day Job
Alerts In Real-Time When Divergences Occur
My Recommended MT4/MT5 Broker

Im Gegensatz zu den meisten anderen Indikatoren basiert der Alligator-Indikator auf den Formationen, die auch in der Elliott-Wellenanalyse und anderen Formen der Wellenanalyse weit verbreitet sind . Dies macht es einzigartig, da Sie keinen gleitenden Durchschnitt verwenden können, um beispielsweise die verschiedenen Wellen in einem Trend zu messen.

Es gibt viele Merkmale des Alligatorindikators. Zum Beispiel haben sich Händler Begriffe wie einen schlafenden Alligator ausgedacht, wenn die drei Linien miteinander verschlungen sind. Dies ist nichts anderes als ein Schnittpunkt aller drei Linien im Indikator.

Während der Alligator schläft, dann wird er hungriger. Diese Phase wird durch die Breakout-Phase des Indikators dargestellt. Sobald der Alligator hungrig wird, bildet sich die Ausbruchsphase. Dann beginnen die drei Linien auseinander zu laufen. Der Abstand zwischen den Linien wird immer größer.

Diese Phase wird auch als Volatilitätsphase angesehen.

Die Volatilitätsphase beginnt normalerweise zu Beginn eines auf dem Momentum basierenden gerichteten Ausbruchs.

Sobald der Ausbruch eintritt und der Trend festgestellt ist, wird er als eine Phase angesehen, in der der Alligator zu fressen beginnt. Als die drei Linien wieder zusammenlaufen, soll der Alligator wieder einschlafen.

Nachdem der Alligator voll ist, schläft er wieder ein, was durch die Konvergenz der drei Linien des Alligatorindikators angezeigt wird.

Das obige Szenario mag zwar etwas kindisch erscheinen, zeigt jedoch die Funktionsweise der Märkte. In der Regel bilden sich Trends nicht sofort und es muss Hintergrundarbeit vorhanden sein. Somit bilden die Phasen, in denen der Alligator schläft und aufwacht, eine gute Metapher für die Märkte.

Seit der Entwicklung des Alligator-Indikators wurde er von einigen Händlern in großem Umfang verwendet, da er selbst zu einem Handelssystem wird. Wenn Sie ein Handelssystem verwenden, wird allgemein davon ausgegangen, dass Sie zur Bestätigung andere Tools verwenden.

Dies ist jedoch nicht der Fall, wenn es um die Alligatoranzeige geht.

Bill Williams Der Geist hinter dem Alligator-Indikator

Bill Williams ist ein bekannter Händler in der Welt der Devisen, Futures und Aktien. Er ist auch ein Analyst und hat einige umfangreiche Recherchen in den Märkten durchgeführt. Williams Hauptpunkt war, dass die Märkte unvorhersehbar sind. Dies bildete die Grundlage für die Erstellung verschiedener technischer Indikatoren.

Laut Williams glaubte er, dass viele Handelssysteme versagen, weil sie auf der Vorhersehbarkeit der Trends beruhen. Er ist der Ansicht, dass ein gutes Handelssystem das Unbekannte vorhersagen kann.

Nachdem Williams zahlreiche Handelsindikatoren entworfen hatte, entwickelte er den Alligatorindikator, der dieselbe Philosophie widerspiegelt. Daher sollten Händler den Alligator-Indikator nicht als etwas betrachten, das anderen Indikatoren ähnelt.

Eine der Hauptursachen bei Williams Annäherung an die Märkte war, den Handel nicht zu erschweren. Seine Hauptgrundlage war, dass die Märkte einfach sind. Um erfolgreich zu sein, tendiert ein Trader jedoch häufig dazu, seine Handelssysteme durch Hinzufügen zahlreicher Indikatoren zu komplizieren und so ein komplexes System zu schaffen.

Wie Sie vielleicht wissen, geht es bei der technischen Analyse darum, vergangene Preisbewegungen zu verstehen, um das zukünftige Preisverhalten vorherzusagen.

Für Bill Williams war es ein konträrer Ansatz. Williams Sicht der technischen Analyse war es, das aktuelle Verhalten der Märkte zu betrachten. Dies ist eines der Dinge, die sich treffend in seinem Handelssystem widerspiegeln. Dies ist auch einer der Faktoren, die den Alligatorindikator so einzigartig machen.

Berechnung der Werte des Alligatorindikators

Der Alligator-Indikator ist einfach (und beachten Sie diese Einfachheit, wie aus Williams Sicht der Märkte und unter Verwendung technischer Analysen hervorgeht).

Es gibt nur drei Hauptlinien mit der Alligator-Anzeige.

  1. Die Kiefer: Die Kiefer des Alligators sind eine blaue Linie, die ein geglätteter gleitender Durchschnitt von 13 Perioden ist. Dies verschiebt sich um 8 Takte in die Zukunft
  2. Die Zähne: Die Zähne des Alligators sind eine rote Linie, die sich aus einem gleitenden Durchschnitt von 8 Perioden zusammensetzt und um 5 Balken in die Zukunft verschoben ist
  3. Die Lippen: Die Lippen des Alligators sind eine grüne Linie, die ein 5-Perioden-geglätteter gleitender Durchschnitt ist, der um 3 Balken in die Zukunft verschoben ist.

Sie werden feststellen, dass der Alligatorindikator nichts anderes als eine Kombination aus drei verschiedenen geglätteten gleitenden Durchschnitten ist, die jeweils eine eigene Verschiebung in die zukünftigen Perioden aufweisen.

Dies ist einer der grundlegenden Unterschiede zum Alligator-Indikator im Vergleich zu anderen Handelsindikatoren. Nicht viele Indikatoren verschieben die Zeiträume in die Zukunft, was zu einem gewissen Verständnis der Preisentwicklung führen könnte.

Die folgende Grafik zeigt den Alligator-Indikator, der auf eine Kurstabelle angewendet wird.

Alligator Indikator Beispiel

Wie funktioniert der Alligator-Indikator für MT4?

Wie bereits erwähnt, ist der Alligator-Indikator sehr einfach aufgebaut. Der Indikator nimmt im Wesentlichen einen vorhandenen Indikator (den geglätteten gleitenden Durchschnitt) und verwendet dann eine Kombination aus verschiedenen Lookback-Perioden und verschiedenen Verschiebungen in die Zukunft, um den Indikator als ein vollständiges System zu entwerfen.

Manchmal neigen Händler dazu, neben dem Alligator-Indikator auch einen Oszillator zu verwenden, um die Signale noch besser zu filtern. Einige der am häufigsten verwendeten Oszillatoren sind der Stochastics-Oszillator oder der CCI-Index .

Die drei konvergierenden geglätteten gleitenden Durchschnitte bilden sich grundsätzlich dann, wenn die Märkte eine geringe Volatilität aufweisen.

Einer der Vorteile des Handels mit dem Alligator-Indikator besteht darin, dass Trader Trends sehr komfortabel erfassen können. Sie können damit auch im Trend bleiben. Man kann eine gewisse Ähnlichkeit zwischen der Funktionsweise des Alligator-Indikators und den Bollinger-Bändern feststellen.

Zum Beispiel wissen Sie, dass die Bollinger-Bands, wenn sie schrumpfen, bald expandieren und die Preise aus dem engen Trend herausfallen werden. Mit dem Alligator wird ein ähnliches Konzept realisiert, wenn der Alligator schläft.

Je länger der Alligator schläft, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ausbruch auftritt und sich ein neuer Trend abzeichnet.

Der Alligator-Indikator wird verwendet, um auch die Trend- und Ranging-Märkte zu verstehen. Diese können wie folgt zusammengefasst werden:

  1. In verschiedenen Märkten schläft der Alligator
  2. In Trendmärkten wacht der Alligator auf und füttert

Schauen wir uns einige Beispiele an, um diese Konzepte zu verstehen.

Die folgende Grafik zeigt die verschiedenen Phasen des Marktes. Das Rechteck zeigt den Bereich, in dem sich die Märkte bewegen. Sie können sehen, wie eng die drei verschiedenen Linien miteinander verwoben sind. Dies markiert einfach den Bereich, in dem die Alligator-Anzeige schläft.

Alligatorindikator und Marktphasen

Dies geschieht, da die Preise dazu neigen, sich in einem Bereich zu bewegen, in dem selten Ausbrüche auftreten. Das Erscheinen dieser unterschiedlichen Märkte deutet jedoch darauf hin, dass sich der Preis auf eine Art Trend vorbereitet, der sich abzeichnen wird.

Gleich nachdem der Alligator eingeschlafen ist, können Sie sehen, dass er aufwacht. Dies ist an den drei geglätteten gleitenden Durchschnitten zu erkennen, die voneinander abweichen. Beachten Sie, dass der Alligator die ganze Zeit führt der Trend stark ist.

Nachdem die Kurse das obere Ende des Aufwärtstrends erreicht haben, können Sie sehen, dass sie die Richtung sofort umkehren. Hier schläft der Alligator für eine kurze Zeit, wacht aber früh genug auf, um sich vom neuen Abwärtstrend zu ernähren, der sich gebildet hat.

Anhand der obigen Abbildung können wir ableiten, dass der Alligator-Indikator es den Händlern ermöglicht, sich auf die bevorstehenden Marktbewegungen vorzubereiten. Wenn die Kursbewegung steigt, um eine der drei gleitenden Durchschnittslinien zu testen, können Sie damit rechnen, dass der Trend anhält.

Trendhandel mit dem Alligator-Indikator

Mit dem Alligator-Indikator können Händler sowohl den Ranging- als auch den Trending-Markt handeln. Es wird jedoch mehr empfohlen, die Trends als die Spannen zu handeln, da Gewinne in einem Trendmarkt leicht aufgebaut werden können.

Die vom schlafenden Alligator dargestellten Märkte weisen auf Perioden hin, in denen Händler sich von den Märkten fernhalten und kein übermäßiges Risiko eingehen können.

Man kann natürlich andere zusätzliche Indikatoren verwenden, um die Trends weiter zu filtern. Sie können den Alligator-Indikator auch mit auf Preisaktionen basierenden Techniken wie Trendlinien und horizontalen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus kombinieren.

Das nächste Diagramm zeigt, wie der Alligator-Indikator mit auf Kursaktionen basierenden Techniken verwendet wird.

Verwendung des Alligator-Indikators mit Preisaktion

In der obigen Grafik können Sie sehen, dass sowohl die horizontalen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus als auch die Trendlinien in der Grafik eingezeichnet sind. Sie können zum Beispiel sehen, wenn die Trendlinie gezeichnet ist, der Preis bewegt sich weiter nach oben.

Dies wird durch die sich verbreiternden geglätteten gleitenden Durchschnitte dargestellt. Solange der Alligator wach ist, hält der Trend an. Sobald sich der Preis dem Ende des Trends nähert, können Sie sehen, dass der Alligator zu schlafen beginnt.

Danach durchbricht der Preis die steigende Trendlinie und entwickelt sich zu einem Abwärtstrend.

Ein weiteres Beispiel aus der obigen Tabelle sind die Unterstützungs- und Widerstandsniveaus. Beispielsweise können Sie nach der Festlegung des Unterstützungsniveaus den starken Trend erkennen, der die Preise auf das nächste Widerstandsniveau brachte.

Dieser Schritt von der Unterstützung zum Widerstandsbereich war stark, und wenn der Alligator hellwach ist, können Sie sich besonders sicher sein, dass die Märkte einen starken Trend beibehalten.

Verwendung des Alligator-Indikators auf der MT4-Handelsplattform

Der Alligator-Indikator oder Williams Alligator ist einer der technischen Standardindikatoren, die auf den meisten Handels- und Chart-Plattformen verfügbar sind. Dies ist auch auf der weit verbreiteten Handelsplattform MT4 möglich.

Um den Indikator zu verwenden, gehen Sie einfach in den Navigationsbereich und wählen Sie in der Indikatorliste Bill Williams und dann den Indikator Alligator.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für den Alligator-Indikator in Ihrem Preischart auf der MT4-Handelsplattform.

Alligator Indikator auf der MT4 Handelsplattform

Sie können den Indikator in hohem Maße anpassen, einschließlich der Möglichkeit, die Farben der drei geglätteten gleitenden Durchschnitte zu ändern und die Parametereinstellungen für den Indikator zu ändern.

Während Sie mit den Einstellungen experimentieren können, sollten Sie nicht zu weit von den Standardeinstellungen und auch den Versatz- oder Verschiebungseinstellungen abweichen.

Der Alligator-Indikator zeigt die Trends auf den Märkten für den Zeitraum an, auf den er angewendet wird. Wenn Sie den Zeitrahmen ändern, ändert sich der Alligator-Indikator daher automatisch in Abhängigkeit von der Preisaktion des angezeigten Zeitrahmens.

Auf diese Weise können Sie mithilfe des Alligator-Indikators die Analyse mehrerer Zeitrahmen nutzen. Es kann etwas komplex werden, aber dieser Ansatz mit mehreren Zeitrahmen kann Ihnen dabei helfen, die komplexen Details der gebildeten Trends zu verstehen. Sie können damit auch Ihre Einstiegspreise für einen Trade optimieren.

Beachten Sie bei der Verwendung des Alligator-Indikators, dass keine redundanten Indikatoren verwendet werden. Sie können beispielsweise die Verwendung von gleitenden Durchschnitten vermeiden, da dies die Grundlage für das Alligator-Kennzeichen ist.

In ähnlicher Weise sind auch andere Indikatoren, die auf dem Diagramm überlagert sind, nicht erforderlich. Sie können sich stattdessen verschiedene Oszillatoren oder sogar den Bollinger-Bandbreitenoszillator ansehen, der die steigende und fallende Volatilität des Preises des zu analysierenden Wertpapiers darstellen kann.

Handel mit dem Alligator-Indikator Fazit

Zusammenfassend ist der Bill Williams Alligator-Indikator einer der einfachsten Handelsindikatoren, der auch als technisches Handelssystem funktioniert. Der Hauptzweck des Alligator-Indikators ist es, den Handel einfach zu halten.

Im Gegensatz zu regulären Handelsindikatoren und technischen Analysekonzepten entspricht der Alligator-Indikator der Auffassung von Williams, dass das Verständnis der aktuellen Preisbewegungen zur Vorhersage künftiger Preisbewegungen maßgeblich ist.

Insgesamt ist der Indikator leicht zu verstehen, wie im obigen Artikel dargestellt. Mit dem Alligator-Indikator können verschiedene Handelsstrategien festgelegt werden . Es ist nicht verwunderlich, dass der Indikator bei Händlern ein so beliebtes Handelssystem ist.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: