Swiss Markets Forex-Broker Erfahrungen 2020 Jetzt Test lesen!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Forex Test & Erfahrungen 2020

Es ist nicht einfach, den besten Forex Broker zu finden. Viele Anbieter bieten unterschiedliche Kontotypen mit unterschiedlichen Konditionen an. Da fällt es sehr schwer, den Überblick zu behalten. Wir haben uns die Mühe gemacht und alle Broker in unserem Forex Vergleich miteinander verglichen . Wer bietet die höchsten Hebel und wer bietet ein kostenloses Demokonto an? Hier bekommen Sie die Antworten.

Forex Broker Vergleich | Stand: April 2020

Forex Handeln – Was man darunter versteht

Jeder, der schonmal im Ausland war oder dort Urlaub gemacht hat, hat im Prinzip schon mit Forex gehandelt, unbewusst. Forex ist eine Abkürzung und steht für FOReign EXchange. Hat man beispielsweise vor in Übersee Urlaub zu machen, wechselt man davor seine Währung in die Landeswährung. Hat man hinterher Geld übrig, muss dieses wieder in die eigene Währung gewechselt werden. Das ist im Grunde genommen FOReign EXchange. Mehr über den Handel damit und warum der Vergleich unter den Anbietern wichtig ist, wird im Folgenden erläutert.

FOReign EXchange ist eigentlich überall anwesend, im Alltag. Dabei sollte man aber wissen, dass Forex viel mehr erfasst, als nur das bloße Tauschen von Währungen aus verschiedenen Ländern. Den Begriff FOReign EXchange kann man ebenfalls als Devisenhandel oder FX bezeichnen, alles ist eigentlich gleich. Wenn Unternehmen ihre Ware in anderen Ländern kaufen wollen, nutzen sie Devisenhandel. Wie? Na ganz einfach. Eigentlich ist das Prinzip beim Tausch das gleiche wie bei der Privatperson auch. Der klare Vorteil beim Unternehmen liegt aber in der Menge der auszutauschenden Beträge. Da man beim Kauf von Waren sehr hohe Beträge tauscht, kriegt man auch einen besseren Kurs. Dieser nennt sich Wechselkurs.

Da sich beim Wechseln von Landeswährung in eine andere Währung alles um den momentanen Wechselkurs dreht, ist es empfehlenswert die einzelnen Anbieter vorher untereinander zu vergleichen. Der Grund ist einfach. Nur kleine Prozentsätze beim täglichen Kurs können bei einer stolzen Summe viel mehr Gewinn bringen. Der Wert einer Währung ändert sich je nach Bedarf und Nachfrage. Nehmen wir den Euro als Beispiel- sind gerade viel Händler weltweit daran interessiert ihre Währung in Euro umzutauschen , steigt auch der Preis des Euro dementsprechend. Der Wechselkurs gegenüber anderen Landeswährungen ist dabei unterschiedlich von jetzt auf gleich. Dieses Prinzip verfolgt der Devisenhandel, oder zu gut Deutsch der Handel mit FOReign EXchange.

FOReign EXchange Trading- Was bringt mir das?

Mit FX Handel kann man durchaus Geld verdienen. Beispiel:

Person A hat einen gewissen Betrag, angenommen 500 in Euro. Person A will in die USA und braucht nun dafür US-Dollar. Deswegen tauscht Person A den Euro in US-Dollar um, und zwar zum Wechselkurs von $1,40 für einen Euro. Das bedeutet, dass Person A für seine 500 Euro insgesamt 700 Dollar erhält. Nach dem Urlaub, oder einige Tage später, hat Person A 250 Dollar Urlaubsgeld übrig, welches er jetzt wieder in Euro haben will. In der Zwischenzeit ändert sich der Wechselkurs und Person A tauscht jetzt den Dollar zu einem Kurs von $1,30 für einen Euro. Für 250 Dollar kriegt Person A jetzt 190 Euro. Hätte sich der Wechselkurs nicht geändert, sprich wäre er bei $1,40 für einen Euro geblieben, wären Person A aus dem zweiten Tausch nur 180 Euro geblieben Der Währungstausch hat sich also gelohnt. Dieses Prinzip kann man bei höheren Summen durchaus zum Geld verdienen nutzen.

Wenn man mit dieser Art von Handel Geld verdienen will, muss man sich an die Änderungen im Wechselkurs halten. Man hat eine bestimmte Summe, beispielsweise in Dollar und will damit verdienen . Das oben genannte Beispiel zeigt, dass man Geld verdienen kann, nur indem man sein Geld, wie hier, in Dollar behält und wartet, bis sich eine Änderung im Wechselkurs zeigt. Dann tauscht man es um. Das bloße Prinzip des FX Handelns kann erlernen und jeder, wirklich jeder, kann damit verdienen. Um aber erfolgreich hinsichtlich dieses Gewinns zu sein, muss man definitiv Vergleich. Hier mehr…

Forex Broker Vergleich – wie findet man den besten Anbieter

Wer Gewinn mit Devisenhandel machen will, sieht sich aktuelle Infos zu Anbietern im Vergleich und die momentanen Testergebnisse im Netz durch. Ein unabhängiger Vergleich unter den Anbietern liefert mehr Infos als Kundenmeinungen und der Anbieter selbst. Deswegen ist es auf jeden Fall empfehlenswert im Internet den aktuellen Stand anhand eines seriösen Vergleichs zu suchen. Der Forex Broker Vergleich zeigt in übersichtlichen Tabellen eine Liste von momentanen Wechselkursen und den dazugehörigen Angebote der jeweiligen Anbieter. Man kann schnell und einfach alle Anbieter durchsehen, um eine optimale Richtung zu bestimmen. Die Anbieter sind in einer Tabelle, untereinander, je nach Angebot aufgelistet. Die besten Angebote findet man natürlich an der Spitze. Man kann durch ein Feld rechts neben dem Anbieter direkt zu seinem Angebot übergehen, ohne viel dafür suchen zu müssen. Anhand eines direkten Links landet man auf der jeweiligen Seite des gewünschten Anbieters. Dort kann man dann sein Angebot annehmen.

In unserem Forex Broker Vergleich finden Sie die Top10 Broker Deutschlands:

Privatanleger statt Banken – beim Devisenhandel gibt es keine Grenzen

Früher war der Devisenhandel eher ein offenes Feld für institutionelle Anleger oder Banken . Heute begeben sich immer mehr Privatanleger in das FX Geschäft. Nicht zuletzt, weil man die hohe Chance zum Geld verdienen privat entdeckt hat. Damit ein Anleger im Geschäft mitwirken kann, muss er erstmal ein Depot bei einem FX Broker haben. Diesen findet man am bestem bei einem Broker Vergleich, wo man die Angebote direkt untereinander vergleichen kann. Je nach den individuellen Wünschen und Vorstellungen, hilft der Vergleich jeden Privatanleger den passenden Broker unter den vielen Angeboten zu finden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Drei wichtige Punkte sind zu beachten:

  • Analyse
  • Volatilität und
  • Höhe der Margin

Wem diese Begriffe nichts sagen, der ist definitiv nicht ausreichen informiert über den FX Handeln. Genau hier beginnt die s.g. Lernphase. Hierbei geht es darum, alle an den Devisenhandel gebunden Punkte zu erlernen und sich informieren zu lassen, sowohl über den Ablauf, als auch über die Risiken für Privatanleger. Ohne einen „Crashkurs″ sollte man sich nicht an große Investitionen heranwagen . Es sei denn man ist risikofreudig und ein geborenes Naturtalent. Unerlässlich ist auch das Sammeln von Infos über den Devisenhandel, sowie das Erlangen des fehlenden Wissens über den Handel mit Finanzprodukten auf diese Art und Weise. Der FX Handel bringt gewisse Risiken mit sich. Trotzdem ist der Devisenmarkt ein sehr begehrtes Feld unter Anlegern. Allem voran sollte man bei der Entscheidung hier mitzuwirken, ausreichend über die Anlage wissen, die Lernphase durchgehen und ganz zum Schluss anfangen zu investieren. So ist auch der Gewinn an bessere Chancen gebunden , als beim bloßen Anlegen von Geldern, von denen man sich zwingend Gewinne erhofft.

Neben dem Forex Handel gibt es auch binäre Optionen und CFDs, welche Sie sich hier auch genauer ansehen und beurteilen können.

Forex Broker Vergleich 2020: Jetzt den besten Broker finden & Devisen handeln

Besucher, die den Weg zu Aktiendepot.com finden, interessieren sich häufig für einen Forex Broker Vergleich sowie für eine Forex Broker Empfehlung und auch für Trading-Chancen im Forex-Segment, um von den großen Schwankungen auf den globalen Devisenmärkten zu profitieren. Unser Forex Online Broker Vergleich ist der denkbar beste Ansatz, um den passenden Anbieter für die ersten Schritte im Forex-Trading zu finden.

Profitieren Sie von den nachfolgenden Hilfestellungen beim Forex Broker Vergleich:

  • ständig aktualisierte Branchen-Meldungen und Infos – Forex-News für Trader
  • Forex Strategien kennen lernen – so eignen Sie sich Hintergrundwissen an
  • Erfahrungsberichte objektiver Art – nutzen Sie den Forex Broker Test
  • ausführlicher Forex Broker Vergleich – im Test zeigen sich Schwächen und Stärken der Anbieter

Forex Broker Vergleich

  • Konto ab: 0 €
  • Kosten: A+
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 0 €
  • Kosten: B-
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 100 €
  • Kosten: A
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 100 €
  • Kosten: A+
  • Min. Handelssumme: variabel

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 100 €
  • Kosten: A-
  • Min. Handelssumme: 1

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 0 €
  • Kosten: A+
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 250€
  • Kosten: B
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 200 $
  • Kosten: B
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: $200 AUD
  • Kosten: A+
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 250 $
  • Kosten: B
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 10 $
  • Kosten: C
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 250€
  • Kosten: B+
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 100 €
  • Kosten: A
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 100 USD
  • Kosten: A-
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: $100
  • Kosten: Spread
  • Min. Handelssumme: 1 Micro-Lot

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: $20
  • Kosten: A-
  • Min. Handelssumme: 0,1

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 5 USD
  • Kosten: B+
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 100 €
  • Kosten: A
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 100€
  • Kosten: B+
  • Min. Handelssumme: 1 Micro-Lot

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 200 €
  • Kosten: B
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 500 €
  • Kosten: B
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 250 €
  • Kosten: B
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

  • Konto ab: 10 €
  • Kosten: B
  • Min. Handelssumme: 0,01

Sie wollen mehr erfahren?

Dafür stehen wir mit unserem Namen ein

Unsere Mission: Mit Aktiendepot.com finden Sie rasch alle zentralen Infos und Fakten, die es braucht, um sich in den Forex-Handel einzuarbeiten – einen Überblick über mögliche Strategien für den Handel geben wir Ihnen ebenso an die Hand wie unsere ausführlichen Forex Broker Erfahrungen!
Aktiendepot.com will Trader und Anleger nicht nur im Wertpapierdepot Vergleich sondern auch bei der Suche nach einem geeigneten Forex Online Broker objektiv und auf fachlich hohem Niveau unterstützen. Viele Vergleichs- und Informationsportale im Internet fokussieren aus unserer Sicht zu sehr die vermeintlich einfache Entscheidungsfindung über Vergleichsrechner. Auch wir nutzen diese Rechner für den Forex Online Broker Vergleich, weil sie zahlreiche Informationen zu einer großen Zahl von Anbietern auf den Punkt sortieren und damit viel Arbeit ersparen.
Der Kern von einem Forex Broker Vergleich sollte unserer Ansicht nach aber aus objektiv, hausintern und manuell recherchierten Testberichten bestehen. Nur diese ermöglichen den Transfer aller wichtigen Informationen von Brancheninsidern zu Nutzern unseres Portals. Die Testberichte zu einzelnen Anbietern betten wir in themenbezogene, allgemeine Leitfäden und Ratgeber ein. Trader können so erstens eruieren worauf es beim FX Handel für ankommt und zweitens dank einem Forex Broker Vergleich direkt in Erfahrung bringen, welcher Anbieter am besten zum eigenen Anforderungsprofil passt.

1. So funktioniert der Forex Broker Vergleich von Aktiendepot.com

Im Forex Broker Vergleich sind zahlreiche am Markt etablierte Brokerhäuser aufgeführt. In der Listenansicht sind Details zu Mindesteinlage, Gebühren und zugelassener Hebelwirkung als Übersicht aufgeführt. Das Herzstück des Vergleichs sind die umfangreichen Testberichte zu jedem einzelnen gelisteten Anbieter, die von der Vergleichstabelle aus mit einem Klick auf z. B. „FXFlat Erfahrungen“ erreichbar sind.
Jeder Forex Broker Test enthält gründlich recherchierte Informationen zum jeweiligen Anbieter. Dazu wurden die Geschäfts- und Handelsbedingungen sowie die Preisverzeichnisse der Broker im Detail geprüft und ausführliche Gespräche mit der Kundenbetreuung geführt. Kein Vergleich oder Test kann für Endkunden nützliche Resultate liefern, wenn lediglich werbliche Informationen als Grundlage dienen und „kritische“ Aspekte konsequent ausgeblendet werden.

  • Forex Broker Vergleich enthält gründlich recherchierte Informationen
  • Das Ranking kann je nach individuellen Vorlieben auch etwas anders aussehen
  • Grundsätzlich sind die Broker auf den Top-Plätzen jedoch immer empfehlenswert

2. Informationen im Forex Broker Test: Handelsplattform, Marktmodell, Konditionen

In den Reviews der Anbieter werden alle entscheidungsrelevanten Aspekte aus einer aufgeklärten Kundenperspektive betrachtet. Das fängt mit Fragen zum regulatorischen Umfeld und zur Einlagensicherung an (aufgrund der Unsicherheiten in einigen Ländern bevorzugen viele Trader mittlerweile deutsche Forex Online Broker) und betrifft ebenso die Handelsoberfläche, zusätzliche Social Trading-Plattformen sowie (kostenfreie) Angebote rund um die Themen Schulung und Know-How, wie bspw. die kostenlosen Tradermodule bei Lynx für alle Tradervarianten.
Da das Marktmodell eines Brokers für viele Trader entscheidend (im Sinne einer notwendigen Bedingung) ist, gebührt auch diesem Punkt Aufmerksamkeit: Im Forex Broker Test finden sich sehr unterschiedliche Brokertypen: Einige agieren als Market Maker, andere als ECN Broker oder STP Broker. Anhand der Kriterien Marktmodell, Regulierung und Handelsplattform lassen sich bereits diejenigen Broker selektieren, die zum eigenen Anforderungsprofil passen. Unter den derart gefilterten Brokern kann anschließend jener mit den günstigsten Konditionen im Handel und/oder den besten Zusatzleistungen ausgewählt werden.

Bei XTB besteht eine große Auswahl an Handelsplattformen. Im Forex Broker Vergleich belegt XTB dabei eine Top-Platzierung.

3. Forex Broker Vergleich: Diese zehn Eigenschaften machen einen seriösen Broker aus

Mit dem Interesse am FX Handel ist in den vergangenen zehn Jahren auch die Zahl der am Markt aktiven Broker deutlich gewachsen. Wie in jedem dynamischen Markt trennt sich die Spreu vom Weizen nur langsam. Deshalb sollten Trader bei jedem Forex Broker Vergleich und Test konsequent bestimmte Merkmale beachten. Von den nachfolgend aufgeführten zehn Merkmalen müssen zwar nicht zwingend alle erfüllt sein. Auch unsere Forex Broker Empfehlung erfüllt nicht alle Punkte zu 100%. Doch sind nur wenige erfüllt ist das aber ein Warnsignal.

  1. Regulierung: Sitz in einem EU-Land als Minimum (besser: UK oder D)
  2. Einlagensicherung auf segregierten Kundenkonten bei Banken in D, UK, NED etc.
  3. Marktmodell: ECN/STP ist besser als Market Making, bei letzteren zählt die Transparenz
  4. Faire und transparent ausgewiesene Spreads und Kommissionen
  5. Starke Marktposition des Brokers (wichtig für Refinanzierungskosten)
  6. Webauftritt und Kundenservice durchgängig in deutscher Sprache
  7. Echtes Interesse des Brokers am deutschen Markt (im Idealfall Zweigniederlassung in D)
  8. Stabile und anwenderfreundliche Handelsplattform mit allen individuell gewünschten Möglichkeiten (z. B. automatisierter Handel, Social Trading)
  9. Ernsthaftes Angebot im Bereich Know-How (nicht nur eine „Devisenhandel lernen“-Billigvideoproduktion als Alibi
  10. Zeitlich unbefristetes Forex Demokonto mit Live Kursen

Die Webseite unseres Forex Testsiegers – XTB

4. Für wen ist ein Forex Account sinnvoll?

Ob Forex Trading zu den riskantesten Aktivitäten am Finanzmarkt gehört hängt einzig davon ab ob der kontoführende Forex Online Broker eine Nachschusspflicht zulasten seiner Kunden rechtsverbindlich ausschließt oder nicht. Liegt ein solcher Ausschluss nicht vor können Verluste die Einlage ggf. weit übersteigen wie es z. B. auch am Terminmarkt der Fall ist. Liegt ein solcher Ausschluss vor sind die Verluste auf die Einlage begrenzt – dann steht FX Trading in der zweiten Reihe der riskantesten Geschäfte. Unsere Forex Broker Empfehlung XTB schließt eine Nachschusspflicht für Kunden aus.

Sinnvoll für Spekulanten mit Spielgeld

Dieses Detail macht deutlich dass FX Trading nicht für jedermann geeignet ist. Geschäfte am Devisenmarkt auf Margin-Basis eignen sich nicht als Basis für den Vermögensaufbau oder die private Altersvorsorge. Auch als Beimischung zu einem Aktien- oder Anleihendepot eignet sich FX Trading in der Regel nicht, da kein Vermögensgegenstand erworben, sondern lediglich kurzfristige Spekulation auf Kredit betrieben wird. Durch die anfallenden Finanzierungskosten sind laufend Gewinne notwendig; bleiben diese länger aus wird der Einsatz automatisch aufgezehrt.

  • Forex Handel ist anspruchsvoll
  • Anfänger sollten dabei zunächst auf einem Demokonto handeln
  • Private Anleger können dabei nie mehr Geld verlieren, als was sie eingezahlt haben

Angehörige der Zielgruppe für Forex Trading erfüllen deshalb zwei notwendige Bedingungen. Erstens besteht die Kenntnis dass ein Totalverlust mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eintreten kann (im schlimmsten Fall tritt sogar eine Nachschusspflicht ein (gilt nur für professionelle Investoren!), sodass die Verluste das eingesetzte Kapital auch übersteigen können). Zweitens kann der Eintritt des Totalverlustes ohne gravierende Einschränkungen verkraftet werden. Kurzum: FX Broker sind die richtige Adresse für aktive Trader, die eigene Daytrading Strategien entwickeln möchten und das Risiko nicht scheuen. Auch Zocker und Spekulanten mit genügend Spielgeld sind am Devisenmarkt aktiv. Der Vergleich mit ebenfalls auf spekulative Anleger ausgerichtete Anbieter erscheint angemessen. Das große Risiko ist der Preis für die äußerst reizvollen Renditechancen.

5. Forex Broker Test: Diese Fragen sollten sich Einsteiger und Wechsler stellen

Womit verdient der Broker sein Geld?

Diese Fragen sollten sich stets beide an einer Geschäftsbeziehung beteiligten Parteien beantworten können. Tritt der Broker als Market Maker auf? Falls ja: Werden Nettopositionen transparent und glaubhaft extern abgesichert? Bei STP Brokern: Liegt ein Kommissions- oder Spreadmodell vor? Werden alle Orders an den Pool durchgeleitet? Bei ECN Brokern: Handelt es sich wirklich um ECN? Arbeitet der Broker mit einer eigenen Plattform oder als IB?

Warum sitzt der Broker im Ausland?

Viele Broker sitzen im Ausland und längst nicht alle können ihren Kunden glaubhaft machen, dass dadurch Mehrwerte generiert würden. Broker in Zypern schätzen zumeist das etwas lockere Regulierungsumfeld (für Kleinanleger nis 20.000 Euro Einlage aber völlig ausreichend) und die niedrigen Steuern, Broker in London die Netzwerkeffekte der Finanzmetropole. Das sollten Trader bei einem Forex Broker Vergleich beachten. Wichtig für unsere Forex Broker Empfehlung ist jedoch, dass sich der Sitz in einem EU-Staat befindet.

Was kann Anbieter XY besser als die Konkurrenz?

An einem für das eigene Anforderungsprofil wichtigen Punkt sollte der Broker der Wahl die Konkurrenz hinter sich lassen – sonst kann er kaum bester Forex Broker für die eigenen Pläne sein. Worum es sich handelt ist grundsätzlich zweitrangig bzw. der eigenen Schwerpunktsetzung überlassen: Spreads, Kommissionen, Kundenservice, Weiterbildung, eine gute Positionierung im CFD Broker Vergleich…

Passt der Broker der Wahl zum aktuellen Erfahrungsschatz?

Einsteiger benötigen andere Leistungen als Fortgeschrittene und Profis. Vor allem wenn Broker über soziale Netzwerke etc. empfohlen werden sollten sich Trader vergewissern, auch zur richtigen Zielgruppe zu gehören. Eine Hilfestellung findet sich auch in unserem Beitrag Devisenhandel für Anfänger.

Unterstützt der Broker die persönliche Weiterentwicklung?

Erfolgreiche Trader entwickeln sich weiter und werden dabei im Idealfall von ihrem Broker unterstützt. Die Unterstützung beginnt bei Webinaren für Einsteiger und setzt sich bis zu mehrtägigen Top-Trader-Seminaren fort.

6. Ausblick und Status Quo: Was den Brokermarkt heute und morgen bewegt

Der Brokermarkt ist in Bewegung, aber er bewegt sich nicht im Revolutionstempo. Noch immer lässt sich der Markt in Market Maker mit fixen Spreads, kommissionsfreiem Handel, niedriger Mindesteinzahlung und hohen Neukundenboni einerseits und STP/ECN Brokern mit hohen Kapitalanforderungen einteilen. Und noch immer fällt ein wesentlicher Teil der Anbieter in keine der beiden Kategorien.
Automatisierter Handel ist weiterhin von Bedeutung und kann auch Verkaufsargument sein. Social Trading gewinnt gleichsam an Bedeutung und an Kritik. Ein Thema der Zukunft werden MTFs (Multilateral Trading Facilities) sein, die bislang ein Nischendasein fristen, ECN Brokern auf dem europäischen Markt bei einer überzeugenden Argumentation gegenüber der Kundschaft langfristig den Rang ablaufen könnten.

7. Trader-Tipps: Mehr aus dem Forex Konto herausholen

  • Nachfragen lohnt sich I: Viele Broker bieten mehr als ein Preismodell an
  • Wechseln lohnt sich: Ist der Handel bei einem Broker unnötig teuer lohnt sich keine Nibelungentreue
  • Nachfragen lohnt sich II: Manchmal erhalten auch Bestandskunden Boni auf Einzahlungen
  • Blick ins Kleingedruckte: Manche Broker verlangen bei längerer Inaktivität Gebühren
  • Das eigene Handelsverhalten mit den Konditionen des Brokers abgleichen: Ändert sich der Schwerpunkt kann ein Wechsel aus Kostengründen Sinn machen

Unser Forex Testsieger XTB bietet ein Demokonto an

8. PRODUKTANGEBOT AUCH BEIM FOREX-HANDEL WICHTIG

Bei ihrem persönlichen Forex Broker Vergleich sollten Trader nicht nur auf die Handelskosten der Broker eingehen, sondern auch etwas weichere Faktoren einbeziehen. Hierzu gehört beispielsweise das Produktangebot, also die Zahl der verfügbaren Basiswerte. Grundsätzlich gilt diesbezüglich, dass eine große Auswahl natürlich positiv zu beurteilen ist. Allerdings sollte der Broker auch immer die Underlyings anbieten, mit denen der Trader wirklich bevorzugt handelt. Mögliche Kategorien von Basiswerten im Forex-Bereich, anhand derer sich auch die Tiefe des Angebots beurteilen lässt:

  • Majors: Gemeint sind alle Devisenpaare, die besonders bekannt sind bzw. in hoher Frequenz gehandelt werden. Grundsätzlich fallen hierunter vor allem Euro, US-Dollar, Japanischer Yen, Britisches Pfund und Schweizer Franken.
  • Minors: Auch bei den Minors sind die Handelsvolumina noch äußerst hoch. So sind etwa die Dollar-Währungen aus Kanada und Australien stark nachgefragt, weil die Nationen im Rohstoffhandel eine wichtige Rolle spielen.
  • Exoten: Von Exoten ist immer dann zu sprechen, wenn eine der Devisen aus einem Emerging Market stammt. In der Regel sind diese Devisen von recht volatilen Entwicklungen gekennzeichnet, was vielen Tradern interessante Marktchancen eröffnet.

9. HANDELSPLATTFORM ALS WOHNZIMMER DES TRADERS

Ebenfalls zu den teilweise „weichen“ Vergleichskriterien zählt die Handelsplattform, die der Broker anbietet. Im Forex-Bereich hat sich hier mit dem MetaTrader 4 eine Version etabliert, die bei vielen Anbietern zum absoluten Standard gehört. Wichtige Features:

Broker Max. Hebel Konto ab Spread EUR/USD Besonderheiten Demokonto Bewertung Jetzt Traden
Mehr Details 1:30 100 Euro ab 1 Pips
  • Geringe Mindesteinzahlung
  • Breites Handelsangebot
  • Niedrige Spreads
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 10 Euro ab 0 Pips
  • hoher Hebel
  • Service aus Berlin
  • reguliert von BaFin
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 250 Euro ab 0,8 Pips
  • hohe Sicherheit
  • automatisches Handeln
  • reguliert von MiFID
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 200 Euro ab 0,3 Pips
  • kostenfreie Hotline
  • einfache Verwaltung
  • reguliert von BaFin
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 5 Euro ab 0,1 Pips
  • acht Handelsplattformen
  • persönlicher Kundendienst
  • reguliert von CySEC
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 1000 Euro 1,2 Pips
  • sichere Regulierung
  • kommissionsfrei
  • Breites Handelsangebot
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 1000 Euro ab 0,5 Pips
  • hohe Einlagensicherung
  • kommissionsfrei
  • reguliert von FCA
Bewertungen lesen
CFDs bergen Risiken. 73% aller Trader machen Verluste. Mehr Details max. 1:30 (AGB) 0 Euro variabel
  • seriöser Broker
  • guter Kundenservice
  • reguliert von CySEC & reguliert von FSCA
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 0 Euro ab 0,6 Pips
  • keine Kommissionen
  • Keine Mindestkontogröße
  • reguliert von FCA
Bewertungen lesen
Mehr Details 1:30 200 Euro ab 0,7 Pips
  • hohe Einlagensicherung
  • Semi- und Webinare
  • reguliert von FCA
Features Beschreibung
Bedienbarkeit Weil der MetaTrader schon seit Jahren kontinuierlich weiterentwickelt wird, genügt er höchsten Ansprüchen an den Komfort und die Bedienbarkeit. Alle Menüs lassen sich schnell aufrufen, so dass Trader wichtige Funktionen auch in hektischen Marktphasen direkt finden.
Automatisierung Mit dem MetaTrader ist es möglich, automatisierte Handelsstrategien auf Basis sogenannter EAs zu erstellen. Dabei gilt die Plattform als eine der führenden und innovativsten in diesem Bereich. Über externe Portale und Schnittstellen können Trader beispielsweise auch Strategien von anderen Anlegern einbinden.
Kurse Selbstverständlich werden alle Kurse beim MetaTrader in Echtzeit übermittelt. Dabei ist die Version direkt an die Märkte angebunden, so dass Anleger die aktuellsten Entwicklungen tatsächlich ohne Verzögerungen nachverfolgen können.
Technische Analyse Auch technische Analysten kommen beim MetaTrader 4 voll auf ihre Kosten. Sie können zahlreiche Indikatoren verwenden, um beispielsweise bestimmte Muster kenntlich zu machen.
Mobil Wer den MetaTrader 4 nutzt, muss nicht immer vor dem heimischen Computer sitzen, um auf sein Depot bzw. die Märkte zugreifen zu können. Schließlich hat das Entwicklerteam längst eine kostenfreie App auf den Markt gebracht, mit der der mobile Handel per Smartphone oder Tablet möglich ist.

Fast alle großen Broker bieten den MetaTrader 4 mittlerweile an. Allerdings gibt es einige Anbieter, die zusätzlich oder alternativ dazu noch eigene Handelsplattformen entwickelt haben. Für Trader bedeutet das letztlich mehr Flexibilität und Auswahl, was sich wiederum positiv auf die Bewertung des jeweiligen Anbieters auswirkt.

Im Forex Brokervergleich zeigt sich: XTB bietet umfangreiche Schulungsmöglichkeiten

10. SUPPORT, SERVICE UND SCHULUNGSANGEBOT

Nicht zu vernachlässigen ist zudem das generelle Servicepaket, das Broker den Kunden anbieten. Zu nennen ist hier zunächst der Kundensupport als solcher, der vor allem gut erreichbar sein sollte. Qualitätsmerkmale:

  • Medien: Trader sollten die Wahl haben, ob sie ihren Broker per Mail, telefonisch oder doch lieber im Livechat kontaktieren möchten.
  • Erreichbarkeit: Insbesondere große Forex-Broker sind 24/7 für Trader erreichbar.
  • Sprache: Vor allem bei komplexeren Problemen ist es hilfreich, wenn der eigene Broker nicht nur in englischer Sprache, sondern auch auf Deutsch kontaktiert werden kann.

Zum Serviceangebot gehört aber auch die Schulung der Trader, die in gewisser Weise vom Broker durchgeführt werden kann. Besonders große und kundenorientierte Anbieter bieten beispielsweise regelmäßige Webinare an, an denen Trader kostenlos teilnehmen können. Auch umfangreiche Ratgebersektionen und Videos gehören bei vielen Brokern zum Standard.
Abgerundet wird das Serviceangebot etwa durch brokereigene Analysen der Märkte, einen Blog oder einen Wirtschaftskalender. All diese Informationen können den Trader im Handelsalltag unterstützen und sorgen so letztlich für höhere Renditen.

11. NACH DEM VERGLEICH: KONTO ERÖFFNEN

Haben Trader erst den zu ihren Präferenzen passenden Broker gefunden, müssen sie ein Konto eröffnen, um auch wirklich aktiv mit Forex handeln zu können. Das Vorgehen ist dabei relativ standardisiert:

  1. Der Forex Broker Vergleich bietet Links zu allen Anbietern, so dass Trader direkt auf deren Seite gelangen.
  2. Auf den Websites finden sich dann Buttons mit Aufschriften wie „Konto eröffnen“ oder „Jetzt registrieren“. Per Klick hierauf leiten Trader den eigentlichen Eröffnungsprozess ein.
  3. Im dritten Schritt ist dann ein Anmeldeformular auszufüllen. Die Broker sind von staatlicher Seite dazu angehalten, möglichst detaillierte Informationen etwa zu den bisherigen Erfahrungen beim CFD-Trading einzuholen. Zudem werden einige persönliche Daten wie beispielsweise Name, Adresse oder Alter abgefragt.
  4. Jetzt überprüft der Trader die Angaben nochmal und schickt das Formular dann online an den Broker ab.
  5. Entweder kann das Konto bereits genutzt werden oder es ist eine Legitimierung erforderlich. Vereinfacht gesprochen bestätigten Trader in diesem Zuge ihre Identität. Dazu reicht es in der Regel aus, die Kopie eines gültigen Ausweisdokuments hochzuladen sowie einen Nachweis des aktuellen Wohnsitzes zu erbringen. Hierzu werden wiederum aktuelle Kontoauszüge hochgeladen, auf denen etwa Abrechnungen von Energieversorgern zu sehen sind.

Bevor Anleger letztlich mit dem Trading beginnen, müssen sie noch Geld auf ihr Konto einzahlen. Hierfür bieten die Broker verschiedenste Zahlungsmittel an, zu denen fast immer Kreditkarten und die Banküberweisung gehören. Trifft das Geld dann auf dem Konto ein, lassen sich auch die ersten Positionen eröffnen.
Tipp: Viele Broker bieten Neukunden auch die Möglichkeit, zunächst ein kostenloses Demokonto zu erstellen. Weil sich Live- und Testversion in aller Regel nicht voneinander unterscheiden, ist auf dieser Basis ein praxisnaher Test möglich, auch ohne direkt Kapital auf das Konto einzahlen zu müssen. Zudem ist das Demokonto schon ganz ohne Legitimierung binnen Minuten eröffnet.

12. Fazit: Unsere Forex Broker Empfehlung aus dem Forex Broker Vergleich

Bevor Trader in den aktiven Forex-Handel einsteigen, sollte ein Forex Broker Vergleich angestellt werden. Hier gilt, zunächst auf relevante Merkmale zu achten. Dazu zählen Regulierung und Einlagensicherung, die einen ersten Hinweis auf einen seriös arbeitenden Broker liefern. Zudem sollte die Darstellung der Konditionen transparent sein, sodass Trader mögliche Kosten und Gebühren gut überschauen können. Broker mit niedrigen Spreads zeigen sich für Trader vorteilig. Auch auf den Webauftritt des Brokers sollte ein Augenmerk gelegt werden. Eine gut strukturierte Webseite mit einer umfangreichen Sprachenauswahl und ausführlichen Informationen zu den Leistungen des Brokers zeigt sich im Forex Broker Vergleich kundenorientiert. Gerade für Einsteiger ist die Nutzung eines Forex-Demokontos sinnvoll, sodass beim Forex Broker Vergleich auf ein entsprechendes Angebot geachtet werden sollte. Lesen Sie mehr über den besten Forex-Broker 2020.

Unabhängiger Forex Broker Vergleich April 2020

Den überfüllten Markt an Forex Brokern zu durchstöbern, jeden Anbieter auf Herz und Nieren zu testen und Trader Bewertungen durchzulesen ist mit sehr viel Mühe verbunden. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht Ihnen Zeit zu sparen und haben die besten Broker Deutschlands für die getestet und geprüft. Das unabhängige Testergebnis finden Sie in der unten stehenden Tabelle sowie auf den Folgeseiten.

Die Broker-Möglichekiten im Vergleich – Stand: April 2020

Broker Note Informationen Hebel Bonus Bewertungen
Mehr Details »
  • Konto ab 200€
  • Spreads ab 0,3 Pips
  • BaFin reguliert
1:30
  • Konto ab 100€
  • Spreads ab 1 Pips
  • CySEC reguliert
1:30
  • Konto ab 0€
  • Spreads ab 0,6 Pips
  • BaFin reguliert
1:30
  • Konto ab 10€
  • Spreads ab 0 Pips
  • FCA reguliert
1:30
  • Konto ab 0€
  • Spreads ab 0,5 Pips
  • BaFin reguliert
1:30
  • Konto ab 5€
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • BaFin/CySEC reguliert
1:30
  • Konto ab 0€
  • Spreads ab 0,1 Pips
  • BaFin reguliert
1:30

5 Freetrades + bis zu 300€

  • Konto ab 100€
  • Spreads ab 0 Pips
  • FCA/CySEC reguliert
1:30
  • Konto ab 200€
  • Spreads ab 0,7 Pips
  • CySEC reguliert
1:30

In diesem Text zeigen wir Ihnen warum ein Forex Broker Vergleich wichtig ist und warum Sie sich vorher unbedingt genau informieren sollten.

Was ist Forex Trading?

Forex bedeutet ausgeschrieben “Foreign Exchange“, gemeint ist also der Handel auf dem Devisenmarkt (Währungsmarkt) von Investoren oder Spekulanten. Der Devisenmarkt ist der liquideste und größte der Welt, er ist um einiges größer als der Aktienmarkt. Der Wert einer Währung erhöht sich, wenn die Nachfrage nach dieser Währung größer wird, der jeweilige Wechselkurs gegenüber anderen Währungen ändert sich. Als Trader kann man, sowohl auf steigende und auf fallende Kurse wetten . Der Handel mit Hebeln ist möglich, somit muss man nur einen Bruchteil der Summe investieren, die man eigentlich an der Börse bewegt. Für Privatanleger ist der Forex Trading auch deshalb interessant, weil die Gebühren, in dem Fall Spread genannt, bei manchen Brokern sehr gering sind. Ebenfalls interessant ist, dass man schon mit sehr geringen Einsätzen handeln kann und die Handelszeiten flexibel sind.

Auf was sollte man beim Forex Broker Vergleich achten?

Man sollte darauf achten welche Basiswerte bei dem jeweiligen Broker angeboten werden. Das hängt selbstverständlich sehr stark von der eigenen Strategie ab. Wenn man nur den EUR/USD handeln möchte, ist das bei fast jedem Anbieter möglich, will man allerdings mehrere verschiedene Basiswerte handeln, oder ist sich am Anfang noch nicht sicher und will sich alle Optionen offen halten für die Zukunft, sollte man vorher darauf achten welche Basiswerte angeboten werden.

Wichtig ist auch welche Indikatoren bei dem jeweiligen Broker angeboten werden. Es ist deshalb wichtig zu wissen welche Indikatoren der Broker in seinem Chart anbietet, weil der Kurs vom Broker vom echten Kurs geringfügig abweichen kann. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn man mit dem Chart arbeitet den der Broker zur Verfügung stellt. Es gibt auch viele Strategien bei denen man gar keine Indikatoren benötigt, dann muss man darauf natürlich nicht achten, da man ja nur einen Chart zum traden braucht und den gibt es bei jedem Broker. Wenn man allerdings Indikatoren verwendet, dann sollte man sich vor der Anmeldung darüber informieren. Einer der wichtigsten Punkte ist, wie sicher die Gelder der Kunden sind. Man sollte darauf achten wo genau der Broker reguliert ist, sehr gut ist es, wenn der Anbieter in Großbritannien reguliert ist, da dort die Einlagensicherung bei 85.000 Pfund liegt (ca. 100.000€). In Deutschland liegt die Einlagensicherung nur bei 20.000€ fürs Forex-Trading.

Es gibt mittlerweile auch lukrative Möglichkeiten automatisiert zu traden. Man lädt sich eine Software runter, die dann für einen handelt. Man kann sogar ganze Forex Strategien downloaden , aber trotzdem noch alles wichtige selber einstellen. So muss man nicht die ganze Zeit selber vor dem Computer sitzen und auf den Bildschirm starren. Sehr gut dabei ist, dass man in direkt in der Software Backtests durchführe n kann und dadurch sieht ob die Strategie profitabel ist, bevor man eigenes Geld investieren muss. “FXCM” ist zum Beispiel so ein Anbieter, die Software heißt “Trading Station” und kann kostenlos runtergeladen werden. Man kann auch kostenlos ein Demokonto erstellen und vorerst mit Spielgeld traden, die Kurse sind aber trotzdem die gleichen. In gewissen Foren kann man sich dann zusätzlich Indikatoren oder Strategien für das automatisierte traden herunterladen. Ebenfalls wichtig sind die Bewertungen über die Broker, diese geben eine Einsicht in die gemachten Forex Erfahrungen anderer Trader.

Immer beliebter werden die Handelsplattformen Meta Trader 4 und 5 , man kann sie kostenlos downloaden und sie werden von vielen Brokern unterstützt. Man kann selber noch sehr viele Indikatoren einfügen und sich die Charts so anpassen, wie man sie braucht. Bisher wird der Meta Trader von über 1.000.000 Händlern benutzt. Wer noch nicht mit dem Trading vertraut ist, der sollte eventuell auch darauf achten, dass der Broker eine Hotline in der eigenen Sprache hat. Und selbst wenn ein Broker einen deutschsprachigen Support hat, kann es sein dass das Personal nur schlecht Deutsch spricht, das ist zum Beispiel bei Zulutrade der Fall. Wer den Support allerdings nicht braucht, der muss darauf auch nicht achten.

Wie kann man Broker vergleichen?

Broker vergleichen kann mit sehr viel Mühe verbunden sein, man könnte jeden interessanten Broker selber überprüfen , das ist aber gar nicht nötig. Es gibt einige Forex Vergleichsportale, wie dieses oder z.B. www.broker-erfahrungen.net. Außerdem können Sie auf unserer Seiten auch die CFD Broker im Vergleich ansehen.

Nachschusspflicht

Eine Nachschusspflicht findet man bei vielen Forex Brokern, auch bei den besten, wie ETX Capital, Admiral Markets und Flatex. Wenn sich der Markt gegen die Richtung bewegt, die der Händler eingegangen ist, dann kann es sein dass der Verlust den Betrag den der Trader auf seinem Konto hat übersteigt. In diesem Fall muss der Trader nachzahlen. Man sollte sich vorher informieren ob es eine Nachschusspflicht bei dem jeweiligen Broker gibt und in diesem Zusammenhang auch den gewählten Hebel nocheinmal überdenken . Wenn Sie das alles berücksichtigen was hier in unserem Text zum Forex Broker Vergleich genannt wurde, dann sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite und sollten einen guten Start als Trader haben!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: