Snapchat (SNAP) Aktie mit Binären Optionen handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Snapchat (SNAP) Aktie mit Binären Optionen handeln

SNAP-Aktie mit Binären Optionen handeln

Der Binärbroker Finmax ermöglicht ab sofort den Handel der SNAP-Aktie. Das könnte sich lohnen, denn der Ausgabepreis von 17 Dollar bewegte sich innerhalb nur eines Tages auf über 26 Dollar und dürfte zunächst einmal weiter steigen. Der IPO (Börsengang) galt von vornherein als sehr spannend, denn Snapchat wird gern mit Facebook oder Twitter verglichen. Den Marktwert des Unternehmens beziffern Analysten je nach Blickwinkel zwischen 24 und 28 Milliarden USD. BDSwiss bietet kostenlose Webinare zum IPO an. Snapchat gilt als Social-Media-Phänomen und kann inzwischen mehr als 150 Millionen App-Downloads vorweisen. Für die Aktie wird allerdings eine hohe Volatilität erwartet. Einerseits gewinnt Snapchat laufend neue Nutzer und wächst daher kräftig. Andererseits muss das Unternehmen, das mit seiner begehrten App Werbeeinnahmen generiert, erst noch in die Gewinnspanne gelangen. Ein ähnliches Problem wurde beim IPO von Twitter ausgemacht, und in der Tat bewegt sich diese Aktie (WKN: A1W6XZ, ISIN: US90184L1026) seit ihrem IPO in kräftigen Pendelbewegungen seitwärts. Experten verweisen daher für SNAP auf zwei mögliche Szenarien:

  • Das bullische Szenario: Wenn Investoren die Aktie höher als ihren IPO-Preis bewerten, wird sie stark nachgefragt und steigt unweigerlich im Preis. Dieser Fall ist am 03.03.17 (Stand dieser Betrachtung) zu konstatieren. Im Grunde bedeutet das: Anleger glauben durchaus an höhere Gewinnchancen des Unternehmens. Hinzu kommt, dass es in jüngster Zeit sehr wenige IPOs von Technologieunternehmen gab. Daher lockt der SNAP-IPO diejenigen Investoren an, die nach neuen Chancen im Technologiebereich suchen.
  • Bärisches Szenario: Da Snapchat noch kein Geld verdient, könnte die Aktie selbst nach ihrer IPO-Rallye irgendwann unweigerlich abstürzen. Anleger, die selbstverständlich über die Gewinne und die Gewinnaussichten informiert sind, schrecken ab einem bestimmten Punkt vor einer Überbewertung zurück und verkaufen das Papier sehr stark. Dann dürfte SNAP möglicherweise sogar unter den ersten Ausgabepreis fallen.

Bei IPOs ist stets die Aufregung der Anleger zu bedenken, welche die Stimmung anheizt. Kluge Investoren könnten sich bei unsicheren Kantonisten wie SNAP zunächst zurückhalten. Binärtrader sollten den Kurs der Aktie und die Nachrichten hierzu daher eng verfolgen.

IPO-Nachrichten zu SNAP

Nachdem die SNAP-Unternehmensgründer Bobby Murphy (28) und Evan Spiegel (26) am 2. März als IPO-Vertreter den Aktienhandel an der New Yorker Börse eingeläutet hatten (ein traditionelles Ritual bei IPOs) -, wurden sie kurz darauf zu Multimilliardären. Frühe Investoren konnten sich ebenfalls über die massiven Kurszuwächse in den ersten 24 Stunden nach IPO freuen. Der IPO gilt bislang als Traumstart, es war der größte US-Börsengang der letzten drei Jahre. Ähnlich hohe Umsätze hatte zuletzt nur Alibaba (eine chinesische Handelsplattform) verzeichnet. Trotz des hohen Interesses der Anleger sehen Analysten erhebliche Risiken bei der Aktie, halten ihr Kurspotenzial für begrenzt und den IPO-Gewinn für ein Strohfeuer. Die Zahlen erzeugen durchaus Skepsis:

  • Im vierten Quartal 2020 hatte Snapchat täglich rund 158 Millionen Nutzer.
  • Der Verlust lag dennoch 2020 bei mehr als 500 Millionen Dollar, er überstieg den Umsatz. Das erinnert an die Zeiten der Dotcom-Blase im Jahr 2001.
  • Die SNAP-Aktie wird ganz ohne Stimmrechte ausgegeben, weil die beiden Gründer die Kontrolle über ihr Unternehmen nicht teilen wollen.

Snapchat ist als Fotoapp bei jungen Nutzern populär, weil die Bilder nach dem Ansehen von selbst verschwinden. Die App hat sich inzwischen zur Kommunikationsplattform gemausert, hier werden Medieninhalte geteilt, auch gibt es von der SNAP Inc. die tragbare Kamera „Spectacles“, die in einer Sonnenbrille untergebracht ist. All das sind hoffnungsvolle Technologien. Umso mehr müssen die Verluste der Firma erstaunen. Es fragt sich nun, was die beiden Gründer mit den 3,4 Milliarden Dollar aus dem IPO anfangen werden. Im Grunde müssten sie ins Marketing investieren.

SNAP – das Börsengespenst?

Nüchterne Analysten halten die SNAP-Aktie für ein “Börsengespenst” und erwarten den baldigen Absturz. Dabei fehlt praktisch in keinem Kommentar der Verweis auf Twitter, jenes Unternehmen, das ebenfalls weder vor noch nach seinem Börsengang je Gewinne gemacht hat. Der Twitter-Absturz nach dem IPO dient als Warnung, die kühle Investoren wiederum gelassen zur Kenntnis nehmen: Sie planen ihren rechtzeitigen Exit aus SNAP. Daran sollten Privatanleger auch denken. Es ist nicht verkehrt, auf den Zug der steigenden SNAP-Aktie aufzuspringen, doch genauso schnell muss man ihn auch wieder verlassen können. Daher dürften sich sehr kurz laufende Binäre Call-Optionen lohnen, solange die Aktie steigt. Läuft eine solche Option aus und steigt die Aktie danach noch weiter, wäre der nächste Call-Kurzläufer fällig. Wenn die Stimmung kippt und die SNAP-Aktie fällt wie ein Stein, können Anleger darauf mit Binären Put-Optionen reagieren.

Jetzt SNAP mit binären Optionen handeln

Finmax gilt als sehr populärer Broker für Binäre Optionen. Nutzen Sie die Chance und handeln jetzt SNAP erfolgreich mit binären Optionen.

Sie möchten sich gerne umfassend über die beiden Broker informieren? Dann lesen Sie unseren Finmax Testbericht oder besuchen die Websites über folgende Links:

* Risikohinweis: Der Handel mit Forex/CFDs und binären Optionen birgt ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Sie können dabei all Ihr Vermögen verlieren.

Binäre Optionen handeln – eine Einführung

Cash or Nothing lautet die Devise beim Handel binärer Optionen. Wie funktioniert der Handel mit Binären Optionen, worauf sollten Anleger beim Handel dieser spekulativen Finanz-Derivate achten? Alexandra Latour hat zwei E-Books zu diesem Thema veröffentlicht und erläutert auf finanzen.net die Grundlagen des Handels dieser exotischen Optionen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen handeln – das Wichtigste in Kürze

Binäre Optionen handeln – Empfehlungen & Tipps

Binäre Optionen handeln – mit diesen Anbietern

Kontoeröffnung in 15 Minuten. Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Verdienen Sie an der Managementgebühr.
66% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Produkt­­empfehlung: Bei Plus500 können Sie Ein­zahlungen ganz einfach per Paypal und Kredit­karte tätigen, ein Konto eröffnen Sie in 15 Minuten. Im Folgenden ver­raten wir Ihnen, was den Handel mit Binären Optionen trotz des Verbots für Privatanleger so interessant macht und welche Mög­lich­keiten der Handel – bei allem Risiko – eröffnen kann.

Binäre Optionen handeln – Cash or Nothing

Binäre Optionen sind spezielle Finanzderivate. Professionelle Anleger können bei dieser Optionsspielart auf einen Kursanstieg oder einen Kursabfall spekulieren. Cash or Nothing – entweder lag der Anleger mit seiner Entscheidung richtig und erhält einen Gewinn oder der gesamte Einsatz ist verloren. Das Funktionsprinzip ist simpel und selbst für Börsenlaien sofort verständlich.

Die Zahl der Online Broker, die den Binäroptionshandel auf ihrer Handelsplattform anbieten, steigt stetig und das Angebot ist kaum noch zu überblicken. Alle versprechen sie hohe Renditen, schnelle Gewinne und locken mit attraktiven Bonusprogrammen.

Die Wahrheit wird jedoch meist verschwiegen: Spekulationsgeschäfte bergen ein enorm hohes finanzielles Risiko. Wer unvorbereitet und blind in das Tradinggeschäft mit dem Traum vom großen Geld einsteigt, der wird schnell von der Realität eingeholt und verliert sein gesamtes eingesetztes Kapital. Aus diesem Grund hat die Europäische Wertpapier- und Marktregulierungsbehörde den Vertrieb an Kleinanleger seit 2020 verboten – zumindest vorübergehend. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) arbeitet nun an einer Regelung.

Professionelle Anleger, die weiterhin mit binären Optionen handeln dürfen, sollten sich gut auf den Binäroptionshandel vorbereiten.

Dann abonnieren Sie jetzt unseren YouTube-Kanal! Wir produzieren regelmäßig neue Ratgeber-Videos rund um die Themen Börse, Geldanlage und Finanzen. Als Abonnent werden Sie sofort informiert, wenn ein neues Erklärvideo erscheint – so verpassen Sie nichts mehr!

Handelbare Basiswerte und Handelsarten

Binäre Optionen können auf Aktien, Indizes, Währungspaare und Rohstoffe gehandelt werden. Diese werden als Basiswerte oder Assets bezeichnet. Um diese handeln zu können, gibt es verschiedene Handelsarten.

Die Call- und Put-Optionen stellen die klassische Variante dar. Sollte ein Anleger davon ausgehen, dass der Kurs eines ausgewählten Basiswertes am Ende der Laufzeit höher als zum Einstiegszeitpunkt sein wird, so bucht er eine Call-Option für einen steigenden Kurs. Geht er hingegen von einem fallenden Kurs aus, wird eine Put-Option gebucht. Die Laufzeit und den Einsatz kann der Anleger individuell festlegen. Grundsätzlich kann die Option dann nur einen von zwei Zuständen annehmen, entweder „im Geld“ (Gewinn) oder „aus dem Geld“ (Verlust). Wie sich der Kurs des Basiswertes während der Laufzeit entwickelt, ist unerheblich. Wichtig ist nur, wo sich der Kurs am Ende Laufzeit befindet.

Klassische Call- und Put-Optionen auf das Währungspaar EUR/USD. Quelle: OptionWeb.com

Neben der klassischen Variante werden mittlerweile zahlreiche weitere Handelsarten angeboten, die Abwechslung und mehr Nervenkitzel in den Binäroptionshandel bringen sollen. Hierzu gehören auch die Turbo-Optionen bzw. 60-Sekunden-Optionen, die wie Call- und Put-Optionen gehandelt werden, aber nur eine Laufzeit von einer Minute haben. Noch anspruchsvoller sind die One-Touch-Optionen. Hier muss der Anleger prognostizieren, ob der Kurs eines ausgewählten Basiswertes während der Laufzeit einen festgelegten Zielkurs berühren („touch“) wird. Aber auch Range- und Ladder-Optionen sowie das Pair-Trading sind Handelsvarianten, die von der klassischen Variante abweichen und sehr komplex sind. Für Einsteiger sind diese Handelsarten völlig ungeeignet, weshalb sie sich nur auf die Call- und Put-Optionen konzentrieren sollten.

BDSwiss – Test und Erfahrungen mit dem Broker

Zu den Binäre Optionen Brokern, die sicherlich bei vielen Kunden am bekanntesten sind, gehörte bisher unter anderem auch der Broker Banc de Swiss. Aufgrund einer Umbenennung müssen sich die Kunden nun an einen neuen Namen gewöhnen, denn Banc de Swiss firmiert ab sofort unter der Bezeichnung BDSwiss. Da viele Trader den Broker allerdings noch nicht kennen, möchten wir BDSwiss in unserem ausführlichen Review vorstellen. Gegründet wurde der Broker 2020 und der Sitz befindet sich – wie bei vielen Brokern aus dem Bereich binäre Optionen – auf Zypern. Neben Zypern hat der Broker jedoch unter anderem auch eine Residenz in Deutschland, nämlich in Frankfurt am Main. Viele Trader werden dies definitiv als Vorteil ansehen, was die Einschätzung angeht, ob BDSwiss seriös ist oder nicht. Reguliert und lizenziert wird BDSwiss von der CySEC, die Teil der europäischen Regulations-Behörde MiFID ist.
Seit dem 29. Februar 2020 hat der bekannte Binärbroker BDSwiss sein Angebot um den Forex- und CFD-Handel erweitert. Damit erweitern sich die Handelsmöglichkeiten für die Trader beträchtlich. Der Broker hat die Liste seiner Vorteile damit noch erweitert.

BDSwiss Vorteile:

    Firmensitz in Frankfurt Beliebtester Broker im deutschsprachigen Raum Sehr hohe Renditen, Konto schon ab 100€, Handeln ab nur 10€ Über 200 Basiswerte offiziell reguliert Ab sofort Handel in zwei Segmenten möglich Bei CFDs: keine Mindesteinzahlung Bei CFDs: keine Nachschusspflicht

BDSwiss Nachteile:

    keine Range Optionen, dafür aber alle (!) anderen Plattform wird durch das neue Angebot CFD/Forex leicht unübersichtlicher

Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

Die Handelsplattform beim Broker BDSwiss

Eine der am häufigsten genutzten Trading-Plattformen im Bereich der Binären Optionen Broker ist die Handelsplattform SpotOption. Aufgrund der vielen Vorteile, von denen Kunden bei dieser Handelsplattform profitieren können, hat sich auch der Broker BDSwiss für diese Trading-Plattform entschieden. Überzeugen kann SpotOption unter anderem durch die große Übersicht, die sehr gute Benutzerfreundlichkeit und selbstverständlich ebenfalls durch diverse Funktionen und Tools, die der Anwender kostenlos in Anspruch nehmen kann. So kann der Trader sich beispielsweise zu jeder offenen Position einen Chart anzeigen lassen und die Entwicklung der offenen Positionen demnach leicht verfolgen.

Mobiler Handel beim Broker BDSwiss per App

Natürlich können Sie als Trader beim Broker BDSwiss nicht nur von Zuhause aus handeln, sondern Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, binäre Optionen von mobilen Endgeräten aus zu handeln, insbesondere per Tablet oder Smartphone. Dazu hat der Broker eine eigene App entwickelt, die aus unserer Sicht übersichtlich gestaltet ist und in die Möglichkeit gibt, von nahezu jedem Ort aus Aufträge zu erteilen und die Funktionen der Handelsplattform zu nutzen. Zunächst einmal haben Sie die Möglichkeit, in der Übersicht eine Optionsart zu wählen, die Sie gerne handeln möchten, beispielsweise die 60-Sekunden-Optionen oder die Pair-Optionen.

Nachdem Sie sich für eine Optionsart entschieden haben, wird dann im Prinzip der gleiche Bildschirm angezeigt, den Sie vielleicht schon von der stationären Handelsplattform kennen. So können Sie sich beispielsweise über die mobile Handelsplattform anzeigen lassen, wie der Chart aktuell zudem von Ihnen gewählten Basiswert aussieht. Ebenfalls wird Ihnen angezeigt, welchen Betrag Sie investieren möchten, zu welchem Zeitpunkt die Option ausläuft und wie hoch Ihre Auszahlungsquote im Gewinnfall wäre. Natürlich haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, per One-Click auf den Button „Call“ oder „Put“ eine Option zu wählen und den Auftrag abzusenden. Dies wird im folgenden Screenshot am Beispiel des Währungspaare Euro / britisches Pfund veranschaulicht.

Die Registrierung bei BDSwiss

Unabhängig davon, ob Sie sich beim Broker BDSwiss für den Handel mit binären Optionen oder Devisen entscheiden, müssen Sie sich zunächst einmal registrieren. Die Registrierung haben wir ausführlich getestet und können bestätigen, dass die Eröffnung des Kontos tatsächlich nicht einmal drei Minuten in Anspruch nimmt. So müssen Sie lediglich wenige Felder ausfüllen, insbesondere Ihren Nachnamen sowie Kontaktdaten (Telefonnummer und E-Mail-Adresse). Kurz Zeit später wird das Registrierungsformular online abgesendet und Sie müssen die Anmeldung beim Broker nur noch mit einem Link bestätigen, der Ihnen per E-Mail zugeschickt wird.

Die Handelsarten beim Broker BDSwiss

Eine der Stärken des Brokers BDSwiss besteht darin, dass sich der Trader zwischen insgesamt sechs unterschiedlichen Handelsarten entscheiden kann, wenn es um den Handel mit binären Optionen geht. In der Übersicht sind es die folgenden Handelsarten, auf die wir noch im Detail eingehen möchten:

    Einfache Call- oder Put-Option Pair-Optionen Langfristige Optionen 60-Sekunden Optionen (Turbooptionen) One-Touch-Optionen Ladder Optionen

Die einfachen Call- und Put-Optionen

Die Basishandelsart ist bei jedem Binäre Optionen Broker die einfache Call- oder Put-Option. Wie Sie im nachfolgenden Screenshot erkennen können, ist die dazu erforderliche Ordermaske beim Broker BDSwiss sehr kundenfreundlich gestaltet. Auf der linken Seite können Sie sich den Chart innerhalb eines selbst zu wählenden Zeitraums anzeigen lassen und zudem wird Ihnen angezeigt, wie hoch die mögliche Auszahlung auf Basis Ihrer Investition wäre sowie, welche Rendite Sie erzielen können. Mittels der zwei Buttons „Call“ und „Put“ können Sie so mit einem Klick wählen, für welche Art von Option Sie sich beim entsprechenden Basiswert entscheiden wollen.

Die One-Touch-Optionen von BDSwiss

Neben den einfachen Call- und Put-Optionen sind es insbesondere die sogenannten One-Touch-Optionen, die zu den beliebtesten Optionstypen gehören und von nahezu allen Binäre Optionen Brokern mittlerweile angeboten werden. Die Ordermaske ist hier ähnlich aufgebaut wie bei den einfachen Call- und Put-Optionen, sodass Sie einen Chart angezeigt bekommen, Basiswert und Investitionsbetrag wählen können und Ihnen im Folgenden die mögliche Auszahlung in Euro sowie die erreichbare Rendite angezeigt wird. Natürlich ist ebenfalls bei den One-Touch-Optionen auch ein Zielkurs anzugeben, dem Sie lediglich noch zustimmen müssen, und schon ist der Auftrag erteilt.

Die neuen Ladder-Optionen auch beim Broker BDSwiss

Zu den relativ neuen Optionen gehören die sogenannten Ladder-Optionen, die der Broker BDSwiss als einer von bisher wenigen Brokern überhaupt zur Verfügung stellt. Das wesentliche Merkmal besteht darin, dass nicht nur für einen, sondern für diverse Kurspunkte definiert werden muss, ob der Kurs des Basiswertes jeweils fällt oder steigt. Der Trader muss sich also im Prinzip bei mehreren Punkten entscheiden, ob er eine Call- oder eine Put-Option kaufen möchte. Eine wesentliche Eigenschaft der Ladder-Optionen besteht aufgrund mehrerer Kurspunkte darin, dass beim gleichzeitigen Platzieren verschiedener Optionen sowohl Risiko als auch Gewinnchancen von Trader eigenständig dosiert werden können. Im folgenden Screenshot wird gut verdeutlicht, wie eine solche Ladder-Option aussieht. Sie sehen fünf verschiedene Kurspunkte, die im Beispiel beim Währungspaare Euro / US-Dollar angezeigt werden. Für jeden Kurspunkt können Sie sich entscheiden, ob die Kursbewegung von dort aus nach „oben“ oder „unten“ verlaufen wird. Angezeigt werden Ihnen zudem die jeweilige Auszahlung und auch der mögliche Gewinn.

60-Sekunden-Optionen bei BDSwiss

Viele Broker bieten mittlerweile auch sogenannte Turbo-Optionen an, die teilweise auch als 60-Sekunden-Optionen bezeichnet werden. Auch der Broker BDSwiss ist in dieser Kategorie aktiv, denn dort können die Trader zwischen einer sehr kurzfristigen Option wählen, die eine Laufzeit von 60, 90, 120, 180 oder 300 Sekunden hat. Ansonsten stellt sich die Ordermaske wie bei den meisten weiteren Optionsarten dar, denn Sie sehen links den Chart des Basiswertes und können dann per Call oder Put entscheiden, in welche Richtung der Kurs voraussichtlich verlaufen wird.

Pair-Handel beim Broker BDSwiss

Eine weitere Handelsart, die der Broker BDSwiss ebenfalls zur Verfügung stellt, ist der sogenannte Pair-Handel. Worum es sich dabei handelt, können Sie dem folgenden Screenshot sehr gut als Beispiel entnehmen. Der Trader hat sich in diesem Beispiel dafür entschieden, auf das Paar Gold und Silber zu spekulieren. Er muss sich nun lediglich noch entscheiden, ob er der Meinung ist, dass sich Gold oder Silber im direkten Vergleich zueinander besser entwickelt. Unterhalb des angezeigten Charts wird zudem deutlich, dass sich aktuell 63 Prozent der Trader dafür entschieden haben, dass voraussichtlich das Silber eine bessere Performance erzielen wird, während 37 Prozent daran glauben, dass Gold im Vergleich zum Silber besser abschneiden wird. Selbstverständlich wird in der Maske ebenfalls angezeigt, wann der Ablauf der Option ist, welcher Betrag investiert wurde und welche mögliche Auszahlung (Rendite) erzielbar ist.

Sehr gute Handelskonditionen bei BDSwiss

Neben der nutzbaren Handelsplattform und den angebotenen Handelsarten sind die Handelskonditionen definitiv der zweite wichtige Punkt, der in keinem Review fehlen sollte. Beginnen möchten wir mit der maximalen Rendite, da diese bereits ein erstes Highlight im Bereich der Handelskondition ist. Denn mit 89 Prozent maximale Rendite bei den einfachen Optionen und bis zu 500 Prozent im High-Yield-Bereich bewegt sich BDSwiss im Brokervergleich definitiv in der Spitzengruppe. Der Broker denkt aber nicht nur an die maximale Rendite für seine Kunden, sondern bietet darüber hinaus ebenso eine Verlustabsicherung an, die bis zu zehn Prozent betragen kann. Über 70 Basiswerte können Trader mittlerweile bei BDSwiss handeln, und zwar bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro. Der Handel mit binären Optionen ist bei BDSwiss schon ab 10 Euro Einsatz möglich, was ein hervorragender Wert ist.

Der BDSwiss Wirtschaftskalender als nützliches Informationsmittel

Vielen Tradern sind Zusatzfunktionen und Informationsangebote wichtig, die von einigen Brokern zur Verfügung gestellt werden. Auch der Binäre Optionen- und Forex-Broker BDSwiss gehört zu den Anbietern, die ihren Kunden kostenlose Informationen und Wirtschaftsnachrichten zur Verfügung stellen. In diesem Fall handelt es sich um den BDSwiss Wirtschaftskalender, bei dem die wichtigsten Termine aus dem Bereich Wirtschaft angezeigt werden. Der Trader kann hier selektieren, was die nächsten Termine sind, welche Termine noch am gleichen Tag, am folgenden Tag, in der nächsten Woche oder an einem anderen Termin stattfinden werden. Im Screenshot wird übersichtlich dargestellt, wie eine solche Terminübersicht im Wirtschaftskalender im Detail aussieht.

Bis zu 16 Basiswerte im Überblick

Eine äußerst hilfreiche Funktion besteht auf der Handelsplattform von BDSwiss darin, dass Sie sich unter der Rubrik Top-Basiswerte bis zu 16 verschiedene Basiswerte mit ihren aktuellen Kursen anzeigen lassen können. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, diese Selektion auch für die verschiedenen Basiswert-Kategorien (Währungen, Rohstoffe, Indizes und Aktien) vornehmen zu können. Sie haben demnach die Möglichkeit, sich beispielsweise bis zu 16 Ihrer favorisierten Basiswerte anzeigen zu lassen und so auf einen Blick zu verfolgen, wie hoch der aktuelle Kurs ist, wann die Option abläuft und mit welcher Auszahlung Sie bei dem von Ihnen investierten Betrag rechnen können. Selbstverständlich ist es ebenfalls möglich, per Call- oder Put-Button einen Auftrag zu erteilen.

Bei BDSwiss Forex und CFDs handeln

Trader können bei BDSwiss nicht nur Binäre Optionen handeln, inzwischen werden auch Forexwerte und CFDs angeboten. Hierfür steht als bewährte Handelsplattform der MetaTrader 4 als WebTrader, als Download-Version für Windows- und Mac-Rechner sowie mobil für Android- und iOS-Geräte zur Verfügung.

Funktionsweise des Forex- und CFD-Handels bei BDSwiss

Die Trader können im Forexbereich Lots, Mini- und Microlots handeln, als von 1.000 bis 100.000 Einheiten einer Währung sowie Vielfache davon, sie können auch den gehebelte CFDs als Anlageinstrument wählen. Die CFDs bietet BDSwiss sowohl auf Devisenpaare als auch auf Aktien, Indizes und Rohstoffe ab. Ein CFD ist ein sogenannter Differenzkontrakt, der die Preisdifferenz in den Kursschwankungen eines Basiswertes abbildet. Das ist sehr leicht verständlich und erfordert nur einen äußerst geringen Kapitaleinsatz. Durch die Hebelwirkung können dabei sehr hohe Gewinne entstehen, allerdings sind auch höhere (gehebelte) Verluste möglich. Gegen diese sollten sich Trader mit einem Stopploss absichern. Der Handel mit CFDs kann bei steigenden und fallenden Kursen Gewinne einbringen und wird größtenteils gebührenfrei angeboten. Lediglich ein Spread deckt die Kosten des Brokers. Dieser Spread fällt bei BDSwiss sehr niedrig aus, bei Währungspaar EUR/USD liegt er im Bereich von nur einem Pip.

Lesen Sie dazu mehr in unserem ausführlichen BDSwiss Forex und CFD Testbericht.

Der Bonus bei BDSwiss

Aufgrund aktueller CySec Bestimmungen (siehe unser Artikel: Binäre Optionen Einzahlungsbonus wird wahrscheinlich verboten) hat sich die BDSwiss Holding PLC im Januar 2020 dazu entschlossen, keine Bonus-Angebote mehr seinen Kunden anzubieten.
Der bisherige Bonus von bis zu 10 % galt für Neukunden, die mindestens 500 Euro einzahlen und ist demnach ab sofort nicht mehr gültig.

Fazit: Unsere BDSwiss Erfahrungen in diesem Test

Der Broker BDSwiss gehört im deutschsprachigen Raum definitiv zu den besten Brokern. Er überzeugt mit sehr guten Handelskonditionen, der Firmensitz in Frankfurt am Main – sowie die CySEC Lizenz – schaffen zudem grosses Vertrauen. Über das Manko eines fehlenden Demokontos kann hinsichtlich der geringen Handelssumme von 10 Euro hinweggesehen werden. Der mobile Handel ist seit Ende 2020 mittels einer iPhone App möglich, jedoch noch nicht für Android Smartphones verfügbar.

Anbieter Vorteil
BDSwiss Details
Website https://www.bdswiss.com/de
gegründet 2020
Sitz Zypern / Frankfurt
Regulierung CySEC
Sprachen deutsch, englisch
Deutscher Support Ja (eMail, Chat, Tel., Skype)
Plattform SpotOption
Webtrader Ja
Kontoführung EUR, USD
Konto ab 100 €
Min. Handelssumme 10 €
Bonus
BDSwiss Handel
Max. Rendite 89%
Max. Rendite (High Yield) 500%
Verlustabsicherung bis 10%
Optionstypen Call/Put, One Touch, 60sec, Options Builder
Zusatzfunktionen PRO Trader
Laufzeiten 60 Sek bis 24 Std.
BDSwiss Assets
Aktien 26
Indizes 25
Rohstoffe 7
Devisen 14
BDSwiss Specials
Demokonto Nein
Mobiles Trading Ja
Weitere Besonderheiten

Hinweis: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko

Welche Erfahrungen haben Sie mit BDSwiss gemacht?

Teilen Sie mit uns Ihre BDSwiss Erfahrungsberichte und schicken uns einen Kommentar zu.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: