OptionsClick Demokonto kostenlos 2020 Vorteile für binäre Optionen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Ist das OptionsClick Demokonto kostenlos?

Wer sich für den Handel mit binären Optionen entschieden hat, der hat in vielen Fällen zuvor bereits Aktien, klassische Optionen und /oder Devisen gehandelt, und ist es in dem Zusammenhang vielleicht auch gewohnt, nach der Anmeldung bei einem Broker zunächst ein Demokonto nutzen zu können, welches gerade bei den Forex Brokern Gang und Gebe ist. Oder aber der Trader ist ganz neu auf dem Gebiet und auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich erst einmal in Ruhe mit dem Thema zu beschäftigen, ohne dabei mögliche Verluste zu machen. Auch hier ist ein Demokonto die beste Wahl. Man darf jedoch nicht den Fehler machen, davon auszugehen, dass auch jeder Binäre Optionen Broker ein Demokonto anbietet.

Tatsächlich bieten nur wenige Binäre Optionen Broker ein echtes Demokonto an, mit dem der Handel von Binären Optionen risikolos getestet werden kann. Ein Broker, welcher ein solches Demokonto anbietet ist OptionsClick.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Die Vorteile des Brokers OptionsClick

OptionsClick ist einer der jüngeren Broker für Binäre Optionen. OptionsClick ist der Handelsname der Handelsname von Leadcapital Markets Ltd, einer Investmentgesellschaft, die durch die Börsenaufsichtsbehörde Zypern („CySEC“) unter der Lizenznummer 227/14 autorisiert und reguliert wird. Leadcapital hat seinen Sitz in Nicosia auf Zypern, weshalb die angesprochene Regulierung des Brokers auch durch die dort zuständige Regulierungsbehörde erfolgt. Für den Trader bietet die Regulierung immer ein Stück weit Sicherheit, da diese nur dann ausgesprochen wird, wenn der Broker auch die Vorgaben für die Regulierung erfüllt.

Ein weiterer großer Vorteil des Brokers ist die Tatsache, dass die Webseite komplett in Deutsch verfügbar ist. Was nützen einem Trader sonst ausführliche und transparente AGBs, wenn diese nicht in der Landessprache verfügbar sind und vom Kunden nicht oder nur teilweise verstanden werden? Bei vielen Brokern ist es heute noch so, dass die Webseite nur zu Teilen übersetzt ist. Gerade die AGBs werden dabei oft vergessen und stehen nur auf Englisch zur Verfügung. Wer Englisch nicht oder nur unzureichend versteht, kann wichtige Punkte überlesen.

Darüber hinaus sorgen geringe Mindesthandelssummen von 10€ und geringe Mindesteinzahlungssummen von 100 Euro dafür, dass auch Trading Anfänger beim Broker OptionsClick erste Erfahrungen sammeln können, ohne große Summen investieren zu müssen. Dabei sind über 180 Basiswerte aus den vier geläufigen Asset-Klassen verfügbar, sodass jeder Trader ein passendes Underlying zum Handel finden sollte. Mit einer maximal möglichen Rendite von 85% spielt der Broker zwar eher im Mittelfeld, dennoch ist die Rendite nicht unüblich niedrig. Im Angebot sind zudem Boni, die bis zu 500 Euro betragen können. Das ist eine nette Grundlage, um den Handel starten zu können. Der Trader wählt aus drei verschiedenen Arten für den Handel und hat damit die besten Voraussetzungen, beim Handel mit binären Optionen viel Spaß zu haben.

IQ Option bietet ein gebührenfreies Demokonto.

Trader, die Binäre Optionen auch mobil handeln möchten, kommen beim Broker OptionsClick ebenfalls auf ihre Kosten. Zwar steht eine App nur für Android-basierte mobile Endgeräte zur Verfügung, jedoch müssen Besitzer und Nutzer anderer Mobiltelefone nicht auf den mobilen Handel verzichten. Sie können die webbasierte Handelsplattform des Brokers einfach über den Internetbrowser ihres Gerätes aufrufen und von unterwegs handeln.

Bei der Auswahl von einem Broker ist immer auch ein Blick auf die Handelsplattform interessant. Trader brauchen die Handelsplattform als Marktplatz, der ihnen uneingeschränkt zur Verfügung steht und mit dem sie gut klarkommen. Es hilft nichts, wenn zwar viele Funktionen vorhanden sind, der Trader aber nicht durchsieht und daher die Funktionen nicht für den Handel nutzen kann. Die Handelsplattform bei OptionsClick basiert auf der Software TechFinancials und gehört mit zu den beliebtesten Lösungen für den Handel mit binären Optionen. Die Funktionalität und die Benutzerfreundlichkeit stehen bei der Plattform im Vordergrund. Trader haben die Möglichkeit, ständig die aktuellen News abzurufen und sich auf diese Weise zu informieren. Mit dem Trading-Simulator, der in diesem Fall das Demokonto ersetzt, stellen Trader ihre Handelsabsichten nach, ohne dafür Geld zu investieren.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Welche Vorteile bietet ein Demokonto für binäre Optionen?

Das Demokonto hat heute einen hohen Stellenwert in Hinblick auf den Handel mit binären Optionen. Natürlich sind die binären Optionen die Handelsvariante, die als besonders einfach und sehr gut geeignet für Einsteiger gilt. Dennoch ist es so, dass unerfahrene Trader natürlich auch mit den binären Optionen Verluste einfahren können. Falsch gesetzte Trades, zu wenig Erfahrung auf dem Markt oder eine falsche Nutzung der Handelsplattform sind die häufigsten Gründe für Verluste. Gerade in der Anfangszeit sind Verluste für den Trader besonders deprimierend. Sie können dafür sorgen, dass er seine Laufbahn beendet, bevor sie angefangen hat.

Viele Einsteiger gehen voller Enthusiasmus in das Trading hinein. Sie haben bestimmte Vorstellungen von der Gewinnquote und rechnen bereits mit den ersten Gewinnen. Wenn sich jedoch stattdessen Verluste ergeben und damit vielleicht sogar das Kapital verloren geht, ist dies für den weiteren Handelsweg erst einmal ernüchternd. Diese Verluste lassen sich mit dem Demokonto bei einem Broker für binäre Optionen vermeiden. Das Demokonto kann dazu dienen, die Handelsplattform des Brokers zu entdecken und erste Schritte mit dieser zu machen, zum anderen können aber auch erste risikofreie Trades getätigt werden.

Nicht nur Trading Anfänger profitieren von einem Demokonto für Binäre Optionen, sondern auch erfahrene Trader. Erfahrene Trader werden eher die Möglichkeit des Testens von Strategien und Handelssystem zu schätzen wissen. Da es im Bereich der Binären Optionen wenig Möglichkeiten zum Backtesten einzelner Systeme gibt, ist ein Live Test mit virtuellem Geld Gold wert und hat so manchen Trader vor dem sicheren Untergang gerettet.

Auch beim Handel mit binären Optionen ist eine Strategie ein wichtiger Punkt. Sie kann durchaus während einer erfolgreichen Laufbahn mehrfach geändert werden. Die Frage ist allerdings, ob das auch wirklich Sinn macht. Um diese Frage beantworten zu können, brauchen Trader die Möglichkeit, die neue Strategie erst einmal in Ruhe zu testen – möglichst ohne die Gefahr der Verluste. Das funktioniert besonders gut mit einem Demokonto. Viele Trader sehen sich daher nach einem Broker um, der das Demokonto nicht nur für ein paar Wochen anbietet, sondern dauerhaft. Dies ist aber bei wenigen Brokern der Fall. Es kann sich jedoch lohnen, nach dem aufgebrauchten Spielgeld-Guthaben mit dem Support in Kontakt zu treten und nachzufragen, ob das Konto noch einmal aufgeladen werden kann. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, sich auf einen guten Support verlassen zu können. Idealerweise spricht dieser auch Deutsch.

Zusätzlich gibt es bei IQ Option einen umfassenden Lernbereich.

Handelt es sich bei OptionsClick um ein echtes Demokonto?

Tatsächlich ist es so, dass es eine ganze Reihe an Brokern gibt, die gar kein Demokonto im Angebot haben. Ein klassisches OptionsClick Demokonto im Sinne eines separaten Kontos gibt es zwar nicht, aber dennoch kann der Trader den Handel zunächst risikofrei simulieren.

Nachdem der Neukunde nämlich eine Mindesteinzahlung auf sein Handelskonto vorgenommen hat, kann er anschließend ohne Risiko und ohne „echtes“ Geld den Handel mit binären Optionen simulieren. So kann der Handel also auch ohne „echtes“ Demokonto trainiert werden.

Die Grundlage dafür ist die Trading-Simulation auf der Handelsplattform. Mit Hilfe der Simulation ist es möglich, erst einmal einen Einstieg in die Handelsplattform an sich zu bekommen, sowie ein Gefühl für das Trading zu erhalten. Wenn von einem „echten“ Demokonto die Rede ist, dann ist dies nicht viel anders aufgebaut. Auch bei diesem geht es darum, die Trades nachzustellen und zu schauen, ob sie erfolgreich wären.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Demokonto ohne Anmeldung – geht das?

Interessant ist für einige Trader die Frage, ob sich immer angemeldet werden muss, um das Demokonto nutzen zu können. Für Broker ist das Demokonto eine gute Möglichkeit, um Kunden zu erreichen. Die Konkurrenz auf dem Markt ist groß, es ist schwierig, sich dagegen durchzusetzen. Daher wird versucht, die Kunden mit besonderen Angeboten zu locken. Neben den Bonusvarianten ist auch das Demokonto ein Angebot, das den Broker für einen Trader interessant machen kann. Wer das Demokonto jedoch ohne Anmeldung anbietet, der muss davon ausgehen, dass Trader es zwar nutzen, sich anschließend aber vielleicht für einen anderen Broker entscheidet. Um dies zu verhindern, stellen viele Broker das Demokonto erst dann zur Verfügung, wenn der Trader ein Echtgeld-Konto eröffnet und erste Beträge eingezahlt hat. Aber gibt es auch Broker, bei denen das nicht der Fall ist?

Ja, diese gibt es. Einer der Broker ist IQ Option. Der Anbieter ist seit 2020 am Markt aktiv und hat seinen Hauptsitz auf Zypern. Er bietet den Handel mit binären Optionen an, Kunden können aus zahlreichen Basiswerten wählen. Zur Verfügung stehen Aktien und Devisen sowie Indizes und Verbrauchsgüter. Damit kommt keine Langeweile auf. Auch bei den Laufzeiten zeigt sich der Broker vielseitig. Beliebt sind, gerade bei erfahrenen Tradern, die Turbo-Optionen. Diese dauern gerade einmal 30 Sekunden an. Zudem gibt es für die Put- und Call-Optionen Laufzeiten ab einer Minute bis hin zu fünf Minuten. Die maximale Rendite* bei den binären Optionen beträgt 92%.

Ein Blick auf die IQ Option Handelsplattform.

Ein besonderes Highlight ist jedoch das Demokonto. Trader haben die Möglichkeit, sich bei der Anmeldung zu entscheiden, ob sie direkt ein Echtgeldkonto eröffnen oder erst ein Demokonto testen möchten. Eine Einzahlung ist für das Demokonto nicht notwendig. Lediglich die Anmeldedaten, also der Name sowie die Mail-Adresse, müssen eingegeben werden. Wer Interesse hat, nach dem Test mit dem Demokonto ein Echtgeldkonto bei IQ Option zu eröffnen, der kann das schnell aus dem Testkonto heraus tun. Damit stellt IQ Option den Tradern einen Service zur Verfügung, der nicht selbstverständlich ist. Der Broker hofft auf diese Weise, dass die Trader sich auf seiner Plattform wohlfühlen, die Vorteile der Handelssoftware kennenlernen und sich dann für eine Echtgeld-Variante entscheiden.

FAQ rund um OptionsClick

  1. Mit welcher Plattform wird bei OptionsClick gehandelt?

Die Plattform ist ein interessantes Thema in Bezug auf den Broker, daher ist es für den Trader vor der Anmeldung wichtig zu wissen, mit welcher Plattform agiert wird. Bei OptionsClick handelt es sich um die TechFinancials-Plattform. Damit hat sich der Broker gegen eine eigene Plattform und für ein bewährtes System entschieden.

  1. Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Die Mindesteinzahlung für den Handel bei OptionsClick liegt bei 100 Euro. Wer gerne handeln möchte, der muss für die Optionen mindestens 10 Euro Mindesteinsatz bereit sein zu investieren. Damit bewegt sich der Broker in einem fairen Mittelfeld mit den Mindestbeträgen und ist auch für Einsteiger interessant.

Bei OptionsClick gibt es kein Demokonto in einem klassischen Sinn, auf der Handelsplattform ist es jedoch möglich, Trades nachzustellen und zwar ohne die Investition von eigenem Kapital. Damit haben Trader ebenfalls die Möglichkeit, sich erst einmal vorzutasten, bevor sie ihr Geld investieren.

Die Renditen sagen aus, wie hoch die Gewinne sind, die ein Trader machen kann, wenn er erfolgreich handelt. Bei OptionsClick liegen diese zwischen 70% und 85%. Damit hat sich der Broker entschieden, einen soliden Betrag als Gewinn zur Verfügung zu stellen, der eine durchaus faire Höhe hat.

  1. Gibt es mögliche Zusatzangebote bei OptionsClick?

Auch Zusatzangebote sind eine gute Sache, bei OptionsClick können Trader davon profitieren. Besonders das Bildungsangebot ist interessant. So werden Videokurse und eBooks angeboten, die den Tradern helfen können, sich eine Grundlage in Bezug auf den Handel mit binären Optionen zu erarbeiten.

  1. Wie ist die Kontaktaufnahme zum Support möglich?

Manchmal kann es notwendig werden, den Support zu kontaktieren. Das ist bei OptionsClick natürlich ebenfalls möglich. Allerdings steht der Support auf Deutsch eher selten zur Verfügung, meist antwortet der Kundenservice auf Englisch. Die Kontaktaufnahme selbst kann über Mail, Fax, per Telefon oder per Post passieren.

Das Fazit zum Demokonto von OptionsClick

Ein Demokonto ist grundsätzlich eine gute Möglichkeit, damit der Trader auf eine entspannte Weise das Trading erlernen kann. Bei OptionsClick gibt es zwar kein typisches Demokonto, dafür aber eine Trading-Simulation, die ebenfalls die Funktion erfüllt. Der Händler kann erst einmal ohne den Einsatz von Kapital prüfen, ob eine Option Erfolg haben kann. So macht er erste Erfahrungen.

Wer jedoch auf der Suche nach einem Demokonto ist, bei dem er sich nicht erst anmelden und Geld einzahlen muss, der muss sich anderweitig umsetzen. Hier bietet IQ Option eine sehr gute Alternative, denn der Broker ist einer der wenigen Anbieter, die auf eine erste Anmeldung verzichten. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, bei einem Broker darauf zu achten, dass ein Demokonto zur Verfügung gestellt wird. Nur so kann der Trader sich mit dem Thema „Binäre Optionen“ beschäftigen, ohne von Anfang an sein eigenes Kapital zu investieren und dieses vielleicht aus Unwissenheit verlieren.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

*Betrag, den der Händler bei zutreffender Prognose auf seinem Handelskonto gutgeschrieben bekommt.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

OptionsClick Demokonto – Gratis Demo für Binäre Optionen?

Die Jahre 2020 und 2020 gelten als die Boomjahre für die Binäre Optionen Branche und sind gleichzeitig die Geburtsjahre für viele der wichtigsten und bekanntesten Broker. So auch OptionsClick. Der ursprünglich in Frankreich sehr erfolgreiche Broker gilt schon das ganze letzte Jahr als Geheimtipp. Lesen Sie in unserem ausführlichen OptionsClick Erfahrungsbericht, warum das so ist. Leider nur in Englischer Sprache verfügbar bietet er aber alles, was man von einem guten Broker erwartet. Unter anderem auch ein OptionsClick Demokonto.

OptionsClick im Überblick

  • Geringe Mindesthandelssumme von 10 Euro
  • Geringe Einzahlungssumme von 10 Euro
  • Demokonto vorhanden
  • Bonus ist möglich
  • Übersichtliche und renommierte Plattform
  • TechFinancials als Handelsplattform

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Das Angebot von OptionsClick im Detail

Bevor sich ein Trader für oder gegen einen Anbieter für den Handel mit binären Optionen entscheidet, möchte er sich erst einmal in Ruhe über das Angebot informieren. Es gibt verschiedene Punkte, die für einen Trader bei der Suche nach einem Broker interessant sind:

  1. Das Angebot an Assets

In erster Linie ist natürlich das Angebot an Assets interessant, gerade für erfahrene Trader, die gerne Abwechslung in ihren Handel einbringen. Bei OptionsClick gibt es Aktien und Währungspaare, Indizes und Rohstoffe und davon eine durchaus solide Auswahl. Grundsätzlich kann natürlich auch mit einer geringen Auswahl an Basiswerten gehandelt werden. Dennoch wissen es viele Trader zu schätzen, wenn sie eine größere Auswahl zur Verfügung haben und in diesem Rahmen bei den gesetzten Trades immer wieder wechseln können.

Auch die Rendite spielt eine große Rolle, denn diese gibt an, wie hoch die mögliche Gewinnspanne bei einem Broker ist. Wer bei den binären Optionen die richtige Wahl trifft, der kann bei OptionsClick eine Rendite in Höhe von bis zu 85% erhalten. Diese Rendite entspricht dem Durchschnitt bei den Anbietern. Natürlich gibt es auch einige Anbieter, die eine höhere Rendite zur Verfügung stellen. Dies ist aber eher die Seltenheit. Zudem sollte die Rendite sinnvoll angesetzt sein. Bei einer sehr hohen Rendite, die bis an die 100% heranreicht, kann es durchaus sein, dass der Broker nicht ganz seriös ist. Hier kann es helfen, einen Blick auf die Erfahrungsberichte zu werfen, die im Netz zu finden sind oder einen Test in Bezug auf den Broker zu lesen.

  1. Die Handelsarten

Wie kann gehandelt werden? Die binären Optionen sind eine sehr einfache Art, zu handeln. Im Prinzip gibt es hier nur zwei Arten, der Trader kann auf einen steigenden oder auf einen fallenden Kurs setzen. Dennoch gibt es verschiedene Handelsarten, von denen ein Trader profitieren kann. Bei OptionsClick ist es möglich, den klassischen High/Low-Handel zu machen, One Touch oder auch Range. Damit bietet der Broker eine solide Auswahl an Handelsarten, die genutzt werden können.

  1. Die Einzahlungsmethoden

Die Einzahlungsmethoden und auch die Auszahlungsmethoden sind für einen Trader durchaus interessant. Nicht jeder hat die Möglichkeit, über Banküberweisung oder Kreditkarte die Einzahlung zu tätigen. Daher bieten heute viele Broker verschiedene Einzahlungsmethoden an, unter anderem auch PayPal oder andere Dienste, die über das Internet in Anspruch genommen werden können. Bei OptionsClick gibt es ebenfalls verschiedene Methoden für die Einzahlung. Neben der Banküberweisung und der Kreditkarte, die schon als echter Klassiker für die Einzahlung gelten, gibt es noch die Möglichkeit, über Skrill oder Neteller Geld einzuzahlen.

  1. Sprachen und Support

Bei der Anmeldung von einem Konto bei einem Broker ist es für den Trader wichtig, dass er sich bei Fragen an den Kundensupport wenden kann und diesen auch versteht. Was eigentlich selbstverständlich klingt, ist es aber gar nicht, denn viele Broker bieten den Support nicht auf Deutsch an. Bei OptionsClick ist es jedoch anders. Hier stehen verschiedene Sprachen zur Verfügung. Es gibt eine Verständigung auf Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch. Die Kontaktaufnahme kann per Mail, über die Hotline oder auch mit dem LiveChat erfolgen.

  1. Handelsplattform

Ein weiterer Punkt, der für den Trader wichtig ist, ist die Handelsplattform. Über die Handelsplattform wird das gesamte Trading durchgeführt. Das heißt, der Trader muss sich hier gut zurechtfinden können und auch alles verstehen, was an Optionen geboten wird. Bei OptionsClick wird mit der Plattform TechFinancials gearbeitet. Diese Plattform wird von verschiedenen Brokern in Anspruch genommen und hat sich bewährt. Es handelt sich um eine optimierte Software, die sich intuitiv bedienen lässt.

Bei OptionsClick handelt es sich um einen Broker, der eine solide Ausstattung zu bieten hat. Sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene ist das Angebot fair gehalten und interessant.

Das beste binäre Optionen Demokonto überhaupt gibts bei IQ Option.

Das OptionsClick Demokonto

Wie viele andere Anbieter auch hat OptionsClick sich dazu entschieden, vor Erstellung eines Demokontos die einmalige Einzahlung auf ein Echtgeldkonto zu verlangen. Dieses Geld muss allerdings nicht gehandelt werden. Es kann jederzeit wieder abgehoben werden und zwar ohne zusätzliche Kosten. Nimmt man es genau, ist dieses Geld eine Art Pfand, die es einfacher macht den richtigen Handel zu beginnen, sollte einem der Anbieter gefallen. Falls nicht… Abheben. So einfach ist das mit der OptionsClick Demo.

Viele Broker nutzen die Möglichkeit, den Trader erst aufzufordern, ein Echtgeld-Konto zu eröffnen und Geld einzuzahlen, bevor es einen Zugriff auf das Demokonto gibt. Dies ist für den Broker eine Variante, die Kunden zu halten. Grundsätzlich kann ein Broker seine Trader nicht zwingen, das eingezahlte Geld auch auszugeben. Er muss es wieder auszahlen, wenn dies verlangt wird. Dennoch geht der Broker natürlich davon aus, dass der Trader sich die Mühe der Abmeldung nicht mehr macht, wenn er einmal die Anmeldung durchgeführt hat. Diese Taktik geht zwar tatsächlich oft auf, sie schreckt aber auch Trader ab, die gerne erst mal mit einer Demo-Version testen möchten. OptionsClick jedoch weist darauf noch einmal explizit hin, dass das Geld auch wieder abgehoben werden kann, wenn der Trader nach dem Demo-Test nicht zufrieden ist.

Wem das allerdings immer noch zu umständliche sein sollte, der wird sich freuen zu hören, dass es auch Anbieter gibt, die echte Binäre Optionen Demokonten zur Verfügung stellen. Komplett ohne Einzahlung und „Pfand“ hinterlegen zu müssen kann man bei ihnen direkt ein kostenloses Demokonto einrichten lassen. Eine ausführliche Aufzählung aller Broker die das anbieten, finden Sie in unserer Gratis Demokonto Übersicht.

Außer dem Demoaccount bietet IQ Option auch einen umfangreichen Lernbereich.

Doch warum ist das Demokonto eigentlich so wichtig? Grundsätzlich kann der Handel mit binären Optionen natürlich auch ohne ein Demokonto durchgeführt werden. Gerade Einsteiger möchten jedoch erst einmal testen, ob ihnen der Handel selbst eigentlich wirklich liegt. Zudem gibt es immer mehr fortgeschrittene Trader, die das Demokonto gerne für sich nutzen. Auch wenn der Handel mit binären Optionen relativ einfach ist, so empfiehlt es sich dennoch, die eine oder andere Strategie zu erstellen.

Mit der Strategie ist es möglich, sich einen Weg zurechtzulegen, der den eigenen Vorstellungen des Tradings entspricht. Doch bevor man weiß, ob eine Strategie auch wirklich funktioniert, muss sie erst einmal getestet werden. Daher greifen an dieser Stelle viele Trader auf ein Demokonto zurück. Damit das aber auch funktioniert, muss das Demokonto unbegrenzt gültig sind. Übrigens: Manchmal kann es sich lohnen, bei einem Broker nachzufragen, ob er ein Demokonto anbietet oder ob dieses möglicherweise noch einmal aufgeladen werden kann, wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Viel Broker sind hier durchaus offen bei den Kunden und reagieren mit Möglichkeiten, die auf der Webseite nicht angeboten werden.

Das Demokonto von OptionsClick ist eher als eine Simulation zu sehen und nicht als ein klassisches Demokonto. Über die Handelsplattform ist es möglich, das Trading zu simulieren und so festzustellen, ob die eigene Strategie gut funktioniert oder ob man vielleicht doch kein Interesse an dem Handel mit binären Optionen hat.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Die Alternative zum OptionsClick Demokonto

Das Angebot von OptionsClick ist zwar gut, wer sich jedoch noch nicht sicher ist, ob er diesen Trader wählen oder überhaupt mit binären Optionen handeln möchte, der wird sich fragen, ob es nicht noch eine Alternative gibt, um sich ein erstes Bild zu machen. In diesem Zusammenhang ist natürlich ein Broker eine gute Wahl, der das Demokonto ohne Anmeldung und auch ohne Einzahlung anbietet. Solch ein Broker ist IQ Option. Warum ist ein Demokonto ohne Anmeldung eine gute Wahl?

  1. Keine Einzahlung notwendig

Die Idee, mit binären Optionen zu handeln, kommt nicht nur erfahrenen Tradern, die vorher schon andere Handelsvarianten ausgetestet haben. Auch Einsteiger treffen häufiger die Entscheidung, es einfach einmal probieren zu wollen. Ohne zu wissen, ob einem der Handel mit binären Optionen überhaupt liegt, müssen diese Trader ein Konto eröffnen und Geld einzahlen. Das ist nicht notwendig, wenn sich für Anbieter wie IQ Option entschieden wird. Hier ist es ohne Einzahlung möglich, die Demoversion zu nutzen.

  1. Schneller Tausch in Echtgeldkonto

Wer über das Demokonto bei IQ Option feststellt, dass er eigentlich doch direkt mit dem Handel mit Echtgeld beginnen möchte, der kann das tun. Mit wenigen Klicks ist das Konto eröffnet und der Handel kann beginnen.

Wenn man sich erst anmelden und Geld einzahlen muss, dann besteht ein Stück weit ein Zwang für den Trader, bei diesem Broker dann auch zu bleiben. Das ist bei vielen Tradern einer der Punkte, warum sie sich auf die Suche nach einem Anbieter machen, bei dem das Demokonto nicht mit einer Anmeldung verbunden ist. Bei IQ Option können Trader ganz ohne Zwang in Ruhe erst einmal schauen, ob und wie sie handeln können und möchten. So fällt die Entscheidung für oder gegen den Broker nicht basierend auf eingezahltem Geld, sondern auf dessen Angebot.

IQ Option bietet für sein Demokonto ein Spielgeld in Höhe von 1.000 Euro an. Damit haben die Trader eine gute Grundlage, um den Handel zu starten. Wer gerne wissen möchte, ob es sich dann auch lohnt, den Broker auch als Partner beim Handel in Anspruch zu nehme, der erkundigt sich am besten in Bezug auf die Konditionen. Tatsächlich hat sich IQ Option in verschiedenen Test schon bewähren können. Es handelt sich hierbei um einen verlässlichen und alteingesessenen Anbieter für den Handel mit binären Optionen, der reguliert wird, einen Kundensupport ohne Unterbrechung bietet und eine geringe Einzahlungssumme fordert. Die Einzahlungssumme liegt bei gerade einmal 10 Euro. Wer handeln möchte, der kann das bereits ab 1 Euro tun. Damit spricht IQ Option die Trader also auch unabhängig von dem kostenfreien Demokonto an und bietet beste Voraussetzungen für einen entspannten Handel.

IQ Option bietet eine sehr gut Alternative für alle Trader, die auf der Suche nach einem Anbieter sind, der ein Demokonto ohne Anmeldung zur Verfügung stellt.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Demokonto – die Vorteile auf einen Blick

Egal, ob IQ Option oder OptionsClick – ein Demokonto bringt grundsätzlich viele Vorteile mit sich, die wir hier noch einmal auf einen Blick zusammenfassen möchten:

  1. Handel ohne Risiko

Der wohl größte Vorteil ist der Handel ohne Risiko. Da hier ausschließlich mit Spielgeld gearbeitet wird, braucht sich der Trader keine Gedanken um sein Guthaben machen und kann verschiedene Trading-Varianten in Ruhe austesten.

  1. Strategie testen

Bei einem guten Demokonto hat der Trader Zugriff auf die gesamte Breite des Handelsspektrums. Das heißt, er kann genauso handeln, als ob er ein Echtgeld-Konto nutzen würde. So ist es möglich, die verschiedenen Strategien zu testen und herauszufinden, ob sie gut funktionieren.

  1. Handelsplattform kennenlernen

Die Handelsplattform ist die wichtigste Grundlage für den Trader, denn von hier aus wird agiert, gekauft, verkauft und das Geld eingenommen. Wer sich auf seiner Handelsplattform nicht auskennt, der kann schnell Probleme bekommen. Viele Verluste beim Handel gehen darauf zurück, dass Trader die Angebote der Handelsplattform nicht zu nutzen wussten. Empfehlenswert ist es, sich über das Demokonto viel Zeit zu nehmen und sich so mit der Plattform zu beschäftigen.

Ohne ein Demokonto in den Handel einzusteigen ist heute eigentlich von den wenigsten Tradern wirklich fokussiert. Die meisten Händler nutzen die Möglichkeit, mit Hilfe des Kontos erst einmal in Ruhe alles zu testen und sich dann dem Echtgeld-Trading zu widmen.

Ebenfalls zum Angebot von IQ Option gehören Trading Turniere.

Das Fazit zum Demokonto von OptionsClick

Fakt ist, der Broker OptionsClick stellt ein Demokonto zur Verfügung und damit ist er für viele Trader schon einmal in der näheren Auswahl. Das Konto kann in Anspruch genommen werden, wenn sich der Trader angemeldet und eine erste Einzahlung in Höhe von mindestens 100 Euro getätigt hat. Damit geht der Anbieter mit dem Trend. Allerdings gibt es inzwischen auch durchaus Broker, die ihren Tradern eine Alternative bieten und das Demokonto ohne Anmeldung zur Verfügung stellen. Das ist natürlich eine noch bessere Variante, denn so kann der Trader ohne Druck alles testen. Einer der Anbieter ist IQ Option.

Jetzt zum exklusiven Demokonto von IQ Option

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Der binäre Optionen Broker Test von OnlineBroker.net sieht mehr

Die Redaktion von OnlineBroker.net hat alle wichtigen binäre Optionen Broker auf dem deutschen und internationalen Markt in Augenschein genommen. Alle wichtigen Ergebnisse und Informationen zu den Vergleichen haben wir für Sie übersichtlich aufbereitet. Dabei geht der binäre Optionen Broker Vergleich über eine simple Gegenüberstellung von Renditen hinaus und durchleuchtet das komplette Angebot der Broker. Dazu gehören etwa die Anzahl der handelbaren Basiswerte, die Handelsplattform, der Support, mögliche Kosten, Schulungsangebot und Demokonto. So bietet sich Tradern eine Basis, auf der Sie den perfekten binäre Optionen Broker finden können.

Neuerungen ab dem 02.07.2020

Binäre Optionen werden bis auf Weiteres nicht mehr bei Brokern angeboten. Eine interessante Alternative sind allerdings klassische Optionen, die nicht nur kostengünstig sind, sondern auch auf zahlreiche Basiswerte von Aktien über Rohstoffe bis Indizes angeboten werden. Viele Broker bieten hinsichtlich der verfügbaren Basiswerte eine große Auswahl an. Wie auch bei anderen Finanzderivaten hängt der Wert einer Option immer vom zugrundeliegenden Basiswert ab.

Da die Funktionsweise von Optionen leicht verständlich ist, wird vielen Tradern der Wechsel von binären auf klassische Optionen leicht fallen. Wer bereits über Erfahrung im Handel mit Binären Optionen verfügt, kann dieses Wissen auch im Handel mit Optionen für sich nutzen. Die klassischen Optionen lassen sich mit zahlreichen Strategien handeln und sind für unterschiedliche Trader-Typen geeignet. Sinnvoll kann es dennoch sein, den Optionshandel zunächst über ein Demokonto, dass viele Broker anbieten, zu testen.

Ein Pluspunkt von Optionen ist sicher, dass Trader mit diesen ebenso wie mit Binären Optionen auf steigende und fallende Kurse eines Basiswerts setzen können. Wenn man davon ausgeht, dass der Kurs eines Basiswerts steigen wird, geht man eine Long-Position ein. Trader, die von fallenden Kursen ausgehen, entscheiden sich für eine Short-Position. Beim Handel mit Optionen können zudem Hebel genutzt werden. Diese haben den Vorteil, dass Trader im Optionenshandel schon mit geringem Kapitaleinsatz große Summen bewegen können.

Rang Anbieter Minikontrakte Krypto handelbar Handelskosten Konto Ab Testbericht Zum Anbieter
nein ja A- $20 IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja nein A+ 0 € LCG
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja ja A 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
4 nein nein A 2.500 € WH Selfinvest
Erfahrungen
Zum Anbieter

Seinen Sitz hat der Broker – wie viele andere Konkurrenten auch – in Zypern. Weil der Mittelmeerstaat Mitglied der EU ist, gelten hier dieselben Gesetze, an die sich auch deutsche Finanzdienstleister halten müssen. Für die Regulierung und Überwachung sorgt mit der zypriotischen CySEC eine Behörde, die in Fachkreisen als äußerst strikt gilt. Schon dieses Grundgerüst weiß zu überzeugen und sorgt dafür, dass sich Trader auf ein Höchstmaß an Sicherheit verlassen können.

Doch für die Eröffnung eines Kontos spricht nicht nur die Regulierung, sondern insbesondere die hohe Rendite von bis zu 90 Prozent, die bei jeder Positionseröffnung erwirtschaftet werden kann. Andere Broker bieten teilweise Gewinne, die um 10 Prozent geringer ausfallen – auf Jahr gesehen macht das schnell einige hundert oder gar tausend Euro aus.

Call- und Put-Optionen bei IQ Option handeln

Überzeugendes Rundum-Paket

Dazu kommt, dass Trader beim Handel eine sehr hohe Auswahl haben. Es kann derzeit aus über 100 Basiswerten aus unterschiedlichsten Assetklassen gewählt werden. So lassen sich komplexe Strategien erstellen, die Wechselwirkungen verschiedener Underlyings berücksichtigen. Zudem kann in besonders volatilen Marktphasen – etwa auf dem Rohstoffmarkt – auf einen anderen Markt ausgewichen werden.

Abgerundet wird das Angebot von IQ Option durch ausgezeichneten Service. Als eines der wenigen Unternehmen stellt der Broker ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, über das der Handel kostenlos, unverbindlich und zeitlich unbegrenzt getestet werden kann. Wer nach seiner persönlichen Testphase wider Erwarten nicht von IQ Option überzeugt sein sollte, kann den Broker somit unkompliziert wechseln.

Checkliste für die Wahl des richtigen binäre Optionen Brokers

Die Empfehlung des Handelskontos von IQ Option gilt natürlich nicht für alle Trader, denn jeder Anleger hat persönliche Vorlieben und Bedürfnisse, die bei einem Vergleich berücksichtigt werden müssen. Allerdings ist es dabei wichtig, grundlegende Faktoren in den Vergleich einzubeziehen, die im Folgenden detaillierter erläutert werden sollen:

Rendite beim Trading

Beim Handel mit binären Optionen bestimmt nicht nur der Markt über die Höhe der Rendite, sondern auch der eigene Broker. Dabei gilt für Trader: Je höher der Maximalwert ausfällt, desto besser ist das Unternehmen einzustufen. Gute Unternehmen wie etwa IQ Option oder BDSwiss ermöglichen Renditen, die nahe an der 90-Proent-Grenze oder sogar knapp darüber liegen. Kosten fallen beim Handel allerdings nicht an und müssen folglich nicht berücksichtigt werden.

Anzahl und Art der Basiswerte

Auch beim Handel mit binären Optionen gilt: Diversifikation führt langfristig zum Erfolg und ist ein essentieller Bestandteil einer jeden Handelsstrategie. Möglich ist die breite Streuung des Kapitals aber nur, wenn beim Broker viele Basiswerte zur Verfügung stehen. „Viel“ meint beim Handel mit binären Optionen mehr als mindestens 50, besser 100 Werte. Wichtig ist dabei auch, dass die Underlyings aus unterschiedlichen Assetklassen (Aktien, Anleihen, Rohstoffe, ETFs, Währungen) stammen.

Welche Optionsarten stehen zur Verfügung?

Mittlerweile können Trader nicht mehr nur mit klassischen Put- und Call-Optionen handeln. Darüber hinaus ist es möglich, weitere Optionsarten zu verwenden, die für Flexibilität und noch bessere Renditechancen sorgen. Hierzu zählen etwa Ladder, Pair, Hi-Lo oder Target.

Risikomanagement

Ist die Option erst erstellt, haben Trader kaum noch eine Möglichkeit zum manuellen Eingriff. Ausnahme: Der Broker ermöglicht Rollover (Verlängerung der Laufzeit) oder Early Closure (vorzeitiger Verkauf einer Position). In diesen beiden Fällen hat der Trader eine effektive Möglichkeit zum Risikomanagement, die langfristig zu mehr Rendite führt.

Welche Handelsplattform wird angeboten?

Der Handel an sich läuft bei jedem Broker über eine Handelsplattform ab. Allerdings unterscheiden sich die Modelle teils stark voneinander. So gibt es einige Software-Lösungen, die nur ein Grundgerüst zur Verfügung stellen. Andere wiederum sind mit zahlreichen Möglichkeiten zur Technischen Analyse, individuell anpassbaren Charts oder weiteren Tools ausgestattet. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass es eine mobile App gibt. Denn immer mehr Trader wollen die Märkte praktisch rund um die Uhr im Auge behalten und auch von unterwegs aus aktiv handeln können.

Verfügbarkeit eines Demokontos

Schon seit Jahren sind CFD-Händler deutlich im Vorteil, wenn es um Demokonten geht. Im binäre Optionen Bereich sind die kostenlosen und sehr nützlichen Testversionen hingegen wenig stark verbreitet. Selbst wenn Demokonten angeboten werden, sind diese meist mit einer Laufzeitbeschränkung ausgestattet. Diese schränkt den Trader ein und bietet wenig Möglichkeiten zu wirklich umfangreichen Tests des Brokers bzw. des Handels an sich.

Schulungsangebot

Nur wer sich langfristig fortbildet, kann dauerhaft an den Märkten bestehen und irgendwann vielleicht sogar nur vom Handel leben. Gerade große Broker bringen viel Erfahrung und eine gewisse Finanzkraft mit, durch die ein breites Schulungsangebot erstellt werden kann.

Service & Support

Binäre Optionen sind einfach zu verstehen und auch die zugehörigen Handelsplattformen sind praktisch selbsterklärend. Dennoch kann es – etwa bei der Ein- oder Auszahlung – durchaus zu Fragen kommen. In diesem Fall ist es hilfreich, wenn der Broker zumindest per E-Mail, besser auch über Livechat und Telefon erreichbar ist. Sofern es sich um einen internationalen Broker handelt, ist zudem auf die Verfügbarkeit des Supports in deutscher Sprache zu achten.

Sicherheit & Regulierung

Es gilt der Grundsatz: Nur Broker mit EU-Regulierung sind vertrauenswürdig. Denn innerhalb des Wirtschaftsraums gelten einheitliche Gesetze, egal ob der Finanzdienstleister seinen Sitz auf Zypern oder in Berlin hat.

Neukundenangebote

In dieser Checkliste werden Neukundenagebote bewusst als letztes aufgeführt. Denn diese sollten niemals den Hauptausschlag für die Eröffnung eines Kontos geben, sondern nur bei „Gleichstand“ zweier Broker das Zünglein an der Waage. Wichtig: Zypriotische Broker wie etwa unser Testsieger IQ Option dürfen mittlerweile keine Boni mehr anbieten. Einige unseriöse Finanzdienstleister hatten mit allzu waghalsigen Versprechen geworben, die Bonuszahlungen aber an strikte Bedingungen geknüpft und Kunden somit nur gelockt. Dies hat die zypriotische CySEC jetzt vollständig verboten.

Zielgruppe von binären Optionen

Binäre Optionen sind spekulative Finanzprodukte, die für den kurzfristigen Handel entwickelt worden sind. Insofern eignen sie sich ausdrücklich nicht, um langfristige sichere Erträge zu erwirtschaften. Vielmehr geht es darum, unter recht hohem Druck gute Entscheidungen zu treffen und die Märkte genau zu analysieren. Wer sich nur einmal in der Woche mit seinen Finanzen beschäftigen möchte, sollte daher nicht mit binären Optionen traden.

Wer sich für den Handel entscheidet, sollte hierfür nur solches Geld nutzen, das nicht für den Lebensunterhalt benötigt wird. Denn selbst Top-Trader verlieren an einigen Tagen Kapital, wenn sich die Märkte etwa besonders volatil entwickeln. Zwar kann dieses Kapital in der Regel schnell wieder erwirtschaftet werden, jedoch fehlt es erstmal in der Haushaltskasse. Wie sieht der „optimale“ binäre Optionen Trader also aus?

  • Durchschnittliches bis hohes Einkommen
  • Einige finanzielle Reserven wurden bereits aufgebaut
  • Am Monatsende ist ein zumindest dreistelliger Betrag „über“
  • Es wurden bereits erste Erfahrungen mit anderen Finanzprodukten (Aktien, Fonds, Anleihen) gemacht
  • Der Anleger möchte sich recht intensiv mit den Märkten beschäftigen

Natürlich ist dies nur ein Muster, das allerdings verdeutlichen soll, wo die Risiken des Handels liegen. Doch bei allen Hinweisen auf Verlustgefahren sollten Anleger berücksichtigen, dass binäre Optionen – bei richtiger Anwendung – extrem hohe Renditen erwirtschaften können. Zudem ist der Verlust immer auf das eingesetzte Kapital begrenzt. Anders als etwa beim CFD-Trading existiert keine Nachschusspflicht.

Bei IQ Option kann der Handel im Vorfeld mittels Demokonto getestet werden

Marktüberblick und -ausblick: Wachsende Begeisterung, aber immer noch eine Nische

Offiziell reguliert sind binäre Optionen erst seit dem Jahr 2008, als die US-Finanzaufsicht einen Platz an den regulären Börsen für das Finanzprodukt schuf. Seitdem ist der Handel auch für private Anleger möglich, ohne dabei Angst vor unseriösen Brokern oder gar Manipulationen haben zu müssen. Wirklich bekannt ist das Trading jedoch gerade in Deutschland immer noch nicht. Denn das deutsche Verhalten im Hinblick auf die Finanzmärkte ist international fast einmalig:

  • Deutsche bevorzugen Anlagen mit festgelegten Renditen, die absolut sicher sind. Beispielsweise werden Staatsanleihen, Festgelder oder besondere sichere Unternehmensanleihen erworben.
  • Das Resultat: Jährlich erwirtschaften die Deutschen mehrere Milliarden Euro weniger an Rendite als etwa Anleger aus den USA. Denn auf lange Sicht sind gerade breit gestreute Aktieninvestments sehr sicher.
  • Der vergleichsweise risikoreiche Handel mit binären Optionen, der allerdings auch hohe Renditechancen bietet, wird kaum genutzt.

Doch nur weil wenige Anleger binäre Optionen nutzen, bedeutet das nicht, dass generell vom Finanzprodukt abzuraten ist. Wie bereits hinlänglich erklärt worden ist, bieten binäre Optionen starke Renditechancen und die Möglichkeit, sich intensiv mit den Märkten auseinanderzusetzen.

IQ Option hält viele Lernmöglichkeiten für den CFD-Handel bereit

Der Markt an binäre Optionen Brokern ist übersättigt

Deutlich anders sieht es hingegen im Hinblick auf andere EU-Staaten aus. Gerade in Großbritannien, aber auch in Frankreich oder den Niederlanden erfreuen sich binäre Optionen großer Beliebtheit. Infolge dessen kam es zu einem regelrechten Boom in der Branche, so dass Trader heute auf zahlreiche Broker zurückgreifen können. Die Vorteile:

  • Rendite: Durch den Konkurrenzkampf versuchen die Broker ständig, die maximal mögliche Rendite für ihre Kunden zu erhöhen. Vor einigen Jahren boten Top-Unternehmen noch Werte von knapp unter 80 Prozent an, heute würden Broker damit maximal im Mittelfeld landen können.
  • Basiswerte: Selbiges gilt praktisch für den Faktor der Basiswerte. Denn fast alle großen Broker möchten sich durch eine Erhöhung der Anzahl der handelbaren Underlyings von Konkurrenten absetzen. So bieten sich für Anleger regelmäßig neue Renditechancen auf Märkten, die bis dato nicht zugänglich waren.
  • Service & Support: Auch im Service-Bereich hat sich seit der Regulierung des Finanzprodukts viel getan. Gab es vor über 10 Jahren doch sogar zu Manipulationsversuchen durch die Broker, sind die Unternehmen heute serviceorientierter als so manche Bank. Fast immer haben Trader Zugriff auf umfangreiche Kontaktmöglichkeiten und ein interaktives Schulungsangebot. Große Unternehmen bieten teilweise tägliche Seminare an, im Rahmen derer neue Handelsstrategien oder aktuelle Markttrends näher beleuchtet werden.

Rein auf den deutschen Markt bezogen sind binäre Optionen also vergleichsweise wenig verbreitet. International erfreut sich das Finanzprodukt allerdings einer stark wachsenden Beliebtheit, die unter anderem in einer Steigerung der Renditen deutlich wird. Auch für die kommenden Jahre wird dem Handel ein gutes Wachstumspotential bescheinigt, das sich letztlich positiv auf die Handelsangebote auswirken wird.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: