GKFX-Webinar am 11. Mai 2020 Vorbereitet in den Handelstag starten

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

GKFX Webinar zum Start in den Handelstag: “Trading am Morgen” | 11. Mai 2020

Am 11. Mai 2020 um 8.45 Uhr informiert Stefan Salomon Trader im GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“ über die Chancen und Risiken des Handelstages. Er betrachtet die wichtigsten Finanzinstrumente wie Aktien-CFDs, Indies, Währungen und Rohstoffe und informiert über die wirtschaftspolitischen Entscheidungen des Tages. Zudem erfahren Trader, welche Setups dafür geeignet sind.

Jetzt zu Plus500 und Optionen als CFD handeln

Aktuelle Informationen über den Handelstag

„Trading am Morgen“ ist auf erfahrene Trader ausgelegt, die mit aktuellen Informationen den Handelstag beginnen möchten. Für viele Trader sind Informationen über das aktuelle Geschehen am Markt sehr wichtig. Sie nutzen diese, um Anlageentscheidungen zu treffen. Daher sind Börsennachrichten, wirtschaftspolitische Entscheidung und die derzeitige Marktlage für Trader wichtige Quellen. So können sie auch Risiken frühzeitig erkennen und besser einschätzen.

Das aktuelle Webinar hilft Tradern dabei, sich direkt vor dem Trading-Start einen Überblick über die aktuelle Situation am Markt zu verschaffen. Möglicherweise gab es in der Nacht wichtige Nachrichten in den USA, die sich am Morgen auch in Deutschland auswirken können. Dies kann zu einer Veränderung der Stimmung am Markt und zu Kursbewegungen führen.

Nachrichten verfolgen

Trader sollten zudem Nachrichten aus Politik und Wirtschaft verfolgen, denn auch diese können Auswirkungen auf die Märkte rund um den Globus haben. Informationen zum aktuellen Marktgeschehen sowie zur Nachrichtenlage kann Tradern dabei helfen, Anlagechancen zu erkennen und Risiken zu vermeiden.

Nicht nur für Trader bilden Börsennachrichten eine wichtige Entscheidungsgrundlage, sondern auch für Analysten und Politiker. Da jedoch täglich unzählige Nachrichten aus aller Welt verfügbar sind, sollten Trader filtern, welche davon wirklich für sie relevant sind. Wer den DAX oder europäische Aktien handelt, wird sich wohl eher für Nachrichten aus Deutschland und Europa interessieren, während für Forex-Trader, die Währungspaare mit dem Dollar handeln, Nachrichten aus den USA besonders wichtig sind.

Mit Wirtschaftskalender & Co. von GKFX immer auf dem aktuellen Stand

Nachrichten für Forex-Trader von großer Bedeutung

Forex-Trader verfolgen die Nachrichten oftmals sehr intensiv. Neben Nachrichten aus den Ländern, deren Währungen sie handeln, beobachten sie häufig Faktoren, die den Dollar und den Euro betreffen. Veränderungen bei diesen beiden wichtigen Währungen spielen oft auch für andere Währungen eine Rolle. Rund um Währungen sind unter anderem Veröffentlichungen von Konjunkturdaten wichtige Meldungen. Zudem spielen hier geopolitische Faktoren wie derzeit der Handelskonflikt zwischen den USA und China eine Rolle.

Je nach gewählter Handelsstrategie und den gehandelten Finanzinstrumenten spielen für Trader andere Informationen eine Rolle. Viele Trader nutzen Nachrichten auch als Teil ihres Risikomanagements. Sie hoffen so, Kursbewegungen in die Gegenrichtung schneller zu erkennen und schließen in diesem Fall beispielsweise eine Position oder entscheiden sich gegen einen Trade.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Überblick zum Handelstag

Mit dem GKFX-Webinar „Trading am Morgen“ erhalten Trader vor Handelsbeginn einen umfangreichen Überblick über die aktuelle Situation am Markt. Auch dies ist für viele Trader im Rahmen ihrer Handelsstrategie ein wichtiger Faktor. Sie nutzen aktuelle Entwicklungen, um daraus Signale für einen Trade zu erkennen oder aus einer Position auszusteigen.

Stefan Salomon informiert in „Trading am Morgen“ zudem über die derzeit wichtigsten Nachrichten und die Termine des Tages. Diese sind im Wirtschaftskalender vermerkt, den viele Broker wie GKFX auf ihrer Webseite veröffentlichen. Meist sind Termine wie Notenbanksitzungen oder Veröffentlichungen von Konjunkturdaten schon Wochen oder Monate im Voraus bekannt. Rund um diese Termine kommt es oft zu Bewegung am Markt, vor allem wenn der Ausgang einer Veröffentlichung von den Erwartungen der Marktteilnehmer abweicht.

Jetzt zu Plus500 und Optionen als CFD handeln

Termine im Wirtschaftkalender vermerkt

Im Wirtschaftskalender wird oft auch vermerkt, wie wichtig ein Termin ist und welche Volatilität erwartet wird. Trader halten oft bewusst Ausschau nach interessanten Terminen und nutzen diese für einen Trade. An diesem Freitag soll EZB-Präsident Mario Draghi sprechen. Auch die Veröffentlichung von Zahlen zu Importen und Exporten in den USA wird als relevant eingestuft. Viele Trader informieren sich möglichst frühzeitig über die wichtigsten Termine der Woche. Im Idealfall überprüfen sie am Morgen, bevor sie mit dem Handel beginnen, nochmals die aktuellen Termine, da es möglicherweise Veränderungen gab.

Guten Marktüberblick bekommen

Trader versuchen häufig, einen guten Überblick über den Markt zu erhalten, um auf diesem Weg Ein- und Ausstiegspunkte zu finden. Dabei kann ein Tradingsetup helfen, in dem Trader Kriterien festlegen, wann sie einen Trade eröffnen wollen. Dies Kriterien stehen in Zusammenhang mit mit der Handelsstrategie des Traders und dem persönlichen Stil. Daher sind die Kriterien eines Setups oft sehr unterschiedlich.

Trader nutzen Marktnachrichten, Trends und Termine, um daraus Kriterien abzuleiten und danach gegebenenfalls eine Position zu eröffnen. Häufig erstellen sich Trader im Laufe der Zeit ein eigenes Regelwerk, um darüber Handelssignale besser zu erkennen. Trader können dann objektiv bewerten, ob sich die derzeitige Marktlage für einen Trade anbietet oder nicht. Ein Setup kann immer auch auf eine neue Marktlage angepasst werden. Stefan Salomon stellt im GKFX-Webinar „Trading am Morgen“ Setups vor, die jedoch keine Anlageempfehlung darstellen. Trader können daraus jedoch Impulse und Ideen für ihre Handelsentscheidungen ableiten.

GKFX kann in vielen Bereichen überzeugen

Viele Schulungsangebote bei GKFX

GKFX bietet neben „Trading am Morgen“ zahlreiche weitere Webinare an und ist auch für Live-Trading-Sessions, bei denen man erfahrenen Tradern über die Schulter schauen kann, bekannt. Der Broker bietet ein breites Angebot mit mehr als 350 Basiswerten aus dem CFD- und Forexhandel an. CFDs können unter anderem auf Aktien und Indizes gehandelt werden.

Viele Kunden schätzen die viele Webinare und Schulungsangebote, die auch für Einsteiger zu empfehlen sind. Außerdem werden eine Wirtschaftskalender und automatische Chartanalysen angeboten. Das Demokonto kann nach der Registrierung dauerhaft genutzt werden. So kann man hierüber risikolos neue Strategien austesten.

Hauptsitz in London

Der Hauptsitz des Anbieters befindet sich in London. Daher ist die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA für den Broker zuständig. Zudem nimmt der Anbieter am britischen Entschädigungsfonds teil. Darüber sind Kundengelder bis zu einer Höhe von 50.000 Pfund abgesichert. Neben mehr als 15 weiteren Niederlassungen befindet sich auch in Frankfurt am Main eine Filiale. Daher ist auch die BaFin für den Broker zuständig.

Handel über bekannte Plattform

Trader können bei GKFX Hebel von bis zu 400:1 nutzen, die jedoch bei jedem Finanzprodukt unterschiedlich sind und auch vom gewählten Kontomodell abhängen. Alle Produkte lassen sich über den MetaTrader 4 handeln, der ab einem bestimmten Summe auf dem Handelskonto um die Erweiterung MyGXFX ergänzt werden kann. Über die Handelsplattform bekommen Trader auch Zugriff auf zahlreiche Tools und den Expert Advisor für automatisierte Handelsstrategien. Wer Geld auf sein Handelskonto einzahlen will, kann dies auf mehreren Wegen, unter anderem über die Zahlungsdienstleister Skrill und Neteller. So ist das eingezahlte Geld sofort verfügbar.

Fazit: Wichtige Informationen zum Handelstag in aktuellem Webinar

Im GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“ bekommen Trader am 11. Mai 2020 um 8.45 Uhr viele wichtige Informationen zum aktuellen Handelstag. Stefan Salomon erläutert die Chancen und Risiken des Tages und betrachtet die wichtigsten Finanzinstrumente von Aktien-CFDs über Währungen bis zu Rohstoffen.

Das Webinar ist vor allem für Trader interessant, die gut informiert in den neuen Handelstag starten wollen. Sie erfahren auch mehr zu interessanten Setups des Tages. Auch die aktuellen wirtschaftspolitischen Entscheidungen und Veröffentlichungen spielen eine Rolle.

Trader sollten stets den Wirtschaftsdatenkalender im Blick haben und sich über aktuelle Nachrichten und das Marktgeschehen informieren. Auf diesem Weg können Trader interessante Einstiegspunkte für einen Trader finden. Darüber hinaus können sie so Risiken besser einschätzen. Daher gehört das Verfolgen der Nachrichtenlage und des Marktes für viele Trader auch zum Risikomanagement.

Jetzt zu Plus500 und Optionen als CFD handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

GKFX Webinar am 11. Mai 2020: „Trading am Morgen“

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.04.2020

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Konto ab: 0€

Am 11. Mai 2020 präsentiert Stefan Salomon wie jeden Morgen um 8.45 Uhr das GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“. Der Trading-Experte von GKFX gibt darin einen Ausblick auf die Chancen und Risiken des Tages und deckt die ganze Bandbreite an wichtigen Finanzinstrumenten von Indizes und Forex über CFDs auf Aktien bis zu Bunds und Rohstoffen ab. Salomon erläutert, welche wirtschaftspolitischen Entscheidungen anstehen und was die besten Setups dafür sind.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Wissen zum aktuellen Marktgeschehen

Das Webinar ist auf erfahrene Trader ausgelegt und unterstützt diese dabei, gut informiert in den Handelstag zu starten. Trader sind so immer über das aktuelle Marktgeschehen informiert und können mit diesem Wissen Tradingentscheidungen fällen. Trader sollten immer auf dem laufenden über aktuelle Börsennachrichten, wirtschaftspolitische Entscheidung und die aktuelle Marktlage sein. Dieses Wissen hilft nicht nur dabei, erfolgversprechende Anlagechancen zu erkennen, sondern auch beim Einschätzen von Risiken.

Aktuelle Nachrichten im Blick

Immer wieder kann es auch über Nacht dazu kommen, dass beispielsweise aus den USA Meldungen eintreffen oder der Handel in Übersee Auswirkungen auf die europäischen Börsen hat. Die Marktlage und die Stimmung am Markt kann sich daher verändern und die Grundlage für Bewegungen am Markt sowie Kursschwankungen sein. Auch aktuelle politische und wirtschaftliche Nachrichten können in kurzer Zeit Bewegung auf den Markt bringen. Trader erkennen so interessante Anlagechancen und frühzeitig mögliche Risiken.

Nachrichten Grundlage für Handelsentscheidungen

Für viele Trader bilden aktuelle Börsennachrichten die Grundlage für ihre Anlageentscheidungen. Auch Prognosen werden daraus abgeleitet. Politiker beobachten ebenfalls die Meldungen von der Börse, um darauf möglicherweise mit wirtschaftspolitischen Entwicklungen zu reagieren. Trader sortieren oftmals aus, welche Meldungen für sie wichtig sind. Wer den DAX handelt, interessiert sich möglicherweise für aktuelle Nachrichten von der Frankfurter Börse oder der hiesigen Volkswirtschaft. Trader, die den Dollar handeln, achten auf Meldungen aus den USA, beispielsweise von der Fed.

GKFX bietet eine Trading-App

Nachrichten im Forex-Handel

Gerade Trader, die im Forex-Handel aktiv sind, sollten stets mit der aktuellen Nachrichtenlage vertraut sein. Dazu gehören politische und wirtschaftlich Nachrichten aus den Ländern, deren Währung sie handeln. Wer den Schweizer Franken handelt, interessiert sich beispielsweise für aktuelle Veröffentlichungen der dortigen Notenbank. Der Dollar und der Euro sind jedoch für alle Forex-Trader wichtig, da sich Kursveränderungen dieser beiden wichtigen Währungen auch auf andere Währungen auswirken können. Auch wichtige internationale Nachrichten, beispielsweise die aktuelle Diskussion um Zölle zwischen den USA und China, sind für Trader von Bedeutung.

Wichtige Nachrichten erkennen

Erfahrene Trader wissen, welche Nachrichten sich auf die Aktien, Währungen oder Indizes auswirken können, die sie handeln. Diese Informationen und Nachrichten sowie die aktuelle Marktlage sind für viele Trader auch Teil ihres Risikomanagements. Sie verfolgen Nachrichten und erkennen, welche davon negative Auswirkungen auf Kurse haben können. Im Laufe der Zeit erfahren sie, wie sie auf bestimmte Nachrichten reagieren sollten, um Verluste zu vermeiden. Der tägliche Überblick über die Marktlage, den Trader beispielsweise durch das GKFX-Webinar „Trading am Morgen“ bekommen können, ist damit für viele Trader ein Teil ihrer Tradingstrategie. Sobald sie erkennen, dass eine aktuelle Entwicklung möglicherweise für eine Kursveränderung in die Gegenrichtung sorgen kann, können sie beispielsweise eine Position frühzeitig schließen.

Stets über wichtige Entwicklungen informiert

Darüber hinaus sind Trader durch „Trading am Morgen“ immer auf dem Laufenden über die Meldungen und Veröffentlichungen des Tages. Fast täglich stehen wichtige wirtschaftspolitische Entscheidungen an. Welche dies sind, könnten Trader im Wirtschaftskalender nachvollziehen. Darin werden beispielsweise Termine von Notenbanken oder Veröffentlichungen staatlicher Stellen oder Institute festgehalten. An diesem Freitag werden unter anderem Aussagen von EZB-Präsdent Mario Draghi sowie Zahlen zu Importen und Exporten in den USA erwartet.

GKFX bietet wie auch andere Broker und Finanzportale auf seiner Website einen Wirtschaftskalender an. Darin sind beispielsweise die Veröffentlichungstermine zu Konjunkturzahlen festgehalten. Solche Termine können interessante Möglichkeiten für Trades eröffnen, denn wenn die bekanntgegebenen Ergebnisse nicht den Markterwartungen entsprechen, kann dies zu Kursbewegungen führen.

Damit sind Trader, die immer über die aktuellen Termine des Tages informiert sind, gut vorbereitet. Viele Trader nutzen schon das Wochenende, um sich einen Überblick über alle Termine der Woche zu verschaffen. Allerdings ist es sinnvoll, täglich vor Handelsbeginn nochmals zu überprüfen, ob es möglicherweise zu Terminänderungen kam. „Trading am Morgen“ kann hier eine Hilfestellung geben.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Überblick über die Marktlage

Mit einem guten Überblick über die Marktlage können Trader interessante Ein- und Ausstiegspunkte finden. Tradingsetups helfen dabei, diese ausfindig zu machen. In einem Setup legen Trader bestimmte Kriterien fest, wann sie einen Trade eröffnen wollen. Diese sind ihrer Tradingstrategie und ihrem Tradingstil angepasst und sind häufig von Trader zu Trader sehr individuell.

Aus Marktnachrichten, Trends aus Charts oder Wirtschaftsterminen können Trader bestimmte Kriterien ableiten, nach denen sie eine Position eröffnen möchten. Im Idealfall entsteht im Laufe der Zeit so eine Art Regelwerk. Trader erkennen, wann die Situation auf dem Markt für die Eröffnung einer Position geeignet ist und wann nicht. Ein Setup kann immer wieder auch auf Marktveränderungen angepasst werden. Stefan Salomon stellt bei „Trading am Morgen“ Setups vor, die jedoch keine Handelsempfehlung darstellen, sondern Tradern lediglich Impulse und Anhaltspunkte für eigene Entscheidungen geben.

Über GKFX

GKFX ist ein sehr bekannter englischer Broker, der vor allem für den Handel mit CFDs und Währungen bekannt ist. Die mehr als 350 Basiswerte können an zahlreichen internationalen Handelsplätzen gehandelt werden. Der Hauptsitz befindet sich in London, von wo aus alle wichtigen Entscheidungen getroffen werden. Für die deutschen Kunden und die zahlreichen Weiterbildungsangebote ist allerdings die Niederlassung in Frankfurt am Main zuständig. In aller Welt gibt es weiter Niederlassungen. Die Regulierung erfolgt durch die britischen FCA, der Broker ist aber auch im Besitz einer Lizenz der BaFin. Durch die Teilname an der britischen Einlagensicherung sind im Falle einer Insolvenz Kundengelder in Höhe von bis zu 50.000 britischen Pfund abgesichert.

Handel bei GKFX – unter anderem über den beliebten MT4

Handel über den MetaTrader 4

Der maximale Hebel liegt bei 400:1, dieser ist jedoch nicht bei jedem CFD und Währungspaar gleich. Der Handel erfolgt über den MetaTrader 4, der unter bestimmten Bedigungen durch MyGXFX erweitert werden kann. Über den MetaTrader 4 können Trader auch auf zahlreiche Tools zugreifen. Auch der Expert Advisor für automatische Handelsstrategien ist integriert.

Abwechslungsreiche Webinare

Einzahlungen auf das Handelskonto sind auf vielen Wegen möglich. Unter anderem bietet GKFX auch Skrill und Neteller an. Damit ist das Konto in nur wenigen Minuten aufgeladen. Die Mindesthandelsgröße beträgt 0,1 Lot. Ein großer Pluspunkt sind die zahlreichen Weiterbildungsangebote, die auch für Einsteiger interessant sind. Unter anderem werden Videos, Tutorials und Webinare angeboten. GKFX bietet zudem einen Wirtschaftsdatenkalender sowie automatische Chartanalysen an. Das Demokonto kann von angemeldeten Tradern dauerhaft genutzt werden. So können beispielsweise neue Strategien hierüber risikolos getestet werden.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Webinar zu Chancen und Risiken des Handelstages

Stefan Salomon wirft in GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“ am 11. Mai 2020 einen Blick auf die Chancen und Risiken des Handelstages. Der erfahrene Experte beleuchtet dabei zahlreiche Finanzinstrumente von Aktien-CFDs bis Rohstoffe. Auch auf die wirtschaftspolitischen Entscheidungen des Tages geht er ein. Dazu stellt Stefan Salomon mögliche Setups vor, die Tradern Impulse für eigene Handelsentscheidungen geben können.

Trader, die gut informiert in den Handelstag starten möchten, bekommen hier interessante Informationen über das aktuelle Geschehen am Markt. Neben den aktuellen Entwicklungen am Markt sind für viele Trader aktuelle Nachrichten aus Politik und Wirtschaft sehr wichtig, die je nach Handelsstrategie und gehandeltem Finanzinstrument unterschiedlich sein können.

Wer stets über die wichtigsten Termine und Veröffentlichungen informiert sein will, sollte immer den Wirtschaftskalender im Blick behalten, den auch GKFX auf seiner Website anbietet. Hier sind die wichtigsten wirtschaftspolitischen Termine festgehalten. Rund um diese Termine kann Bewegung am Markt entstehen. Aus diesem Grund nutzen viele Trader diese Informationen auch für ihr Risikomanagement, um frühzeitig Gefahren zu erkennen.

GKFX Webinar “Trading-Einstieg von 0 auf 100”

Viele Trading-Neulinge möchten sich nicht mehr endlos durch mehr oder weniger gute Videos auf Youtube und ähnlichen Quellen quälen, sondern schnell und einfach den Handel mit CFDs kennenlernen. Das neue GKFX-Webinar „Von 0 auf 100 – Der Trading Quickstarter“ hilft Einsteigern bei einem schnellen und effektiven Einstieg ins Trading. Das Webinar wird präsentiert von Driton Thaqi und ist in vier Teile unterteilt. Bis zum 25. Oktober ist jeden Mittwoch um 18 Uhr eine neue Folge online zu sehen. Die Teilnehmer lernen in praxisnahen Beispielen, wie sie sich auf der Trading-Plattform von GKFX zurechtfinden, welche Produkte handelbar sind und welche Anfängerfehler es zu vermeiden gilt.

Gut vorbereitet in den ersten Trade

Neulinge sollten nicht unvorbereitet mit dem ersten Trade starten. Es ist wichtig, zunächst mit der Funktionsweise von CFDs und dem Handel mit diesem Finanzinstrument vertraut zu sein. Darüber hinaus erlernen Trader im Laufe der Zeit den Umgang mit Analysetools und Wirtschaftskalendern. Auch mit dem Thema Tradingstrategien sollten sich Neulinge beschäftigen und die für sich passende Strategie finden. Darüber hinaus sollte Neulinge wissen, welche Risiken und Gefahren mit dem Trading verbunden sind.

Viel Schulungsmaterial verfügbar

Viele Trader bringen sich die ersten Schritte im CFD-Handel selbst bei. Dafür gibt es im Internet zahlreiche Videos und Tutorials. Broker wie GFKX stellen ihren Tradern umfangreiches Ausbildungsmaterial zur Verfügung. Im Webinar „Von 0 auf 100 – Der Trading Quickstarter“ werden die ersten Schritte im Trading gebündelt präsentiert, sodass die Teilnehmer gut vorbereitet ihren ersten Trade tätigen können.

Kurs des Basiswerts für sich nutzen

CFD-Trader versuchen, Kursschwankungen eines Basiswertes wie einer Aktie oder einer Währung für sich zu nutzten. Sie können auf einen steigenden oder fallenden Kurs setzten. Innerhalb einer bestimmten Zeit schließt der Trader seine Position wieder und hofft, einen Gewinn zu erzielen. Eine Position kann einige Sekunden oder auch mehrere Monate gehalten werden. Dies hängt auch vom eigenen Tradingstil und der gewählten Tradingstrategie ab. Dafür sollten Trader auch frühzeitig den Umgang mit Analysetools lernen. Mithilfe der technischen Analyse wird der Markt analysiert und Trader erkennen passende Szenarien, um einen Trade zu platzieren.

Jetzt zum Testsieger Plus500 und handeln

Den passenden Broker finden

Wer Trader werden möchte, braucht dazu einen Broker, denn eine Privatperson darf nicht selbst an der Börse aktiv werden. Der Broker handelt verschiedene Finanzprodukte im Auftrag seiner Kunden. Daher gehört zu den ersten Schritten als Trader auch die Wahl eines passenden Brokers. Hier sollte man sich intensiv mit den Konditionen und Geschäftsbedienungen des Brokers auseinandersetzten.

Wichtig ist zu beachten, ob der Broker seriös ist und wie er mit den Geldern seiner Kunden verfährt. Regulierte Broker in Europa haben von den Finanzaufsichtsbehörden die Auflage, die Kundengelder getrennt von Unternehmensgeldern aufzubewahren. So sind die Kundengelder bei einem Konkurses des Brokers geschützt. Zudem gibt es weitere Vorgaben zur Einlagensicherung, die besagen, dass Kundengelder im Falle eines Konkurse bis zu einer gewissen Höhe abgesichert sind. Ein seriöser Broker hält diese und andere Vorgaben der Regulierungsbehörde ein.

GKFX hat auch in unserem Broker Vergleich überzeugt

Handelsplattform kennenlernen

Zudem ist es wichtig zu wissen, wie die Handelsplattform des Brokers funktioniert und welche Finanzinstrumente dort gehandelt werden können. Bei allen Finanzinstrumenten sollten Trader vor dem ersten Trade genau über deren Funktionsweise informiert sein. Viele Broker bieten auch ein Demokonto an, mit dem man die ersten Schritte im Trading ohne echtes Geld und damit ohne Risiko austesten kann. Bei GKFX ist das kostenlose Demokonto unbefristet nutzbar.

Wissen über Märkte und Basiswerte

Darüber hinaus benötigen Neulinge Wissen über die Märkte und die dort handelbaren Basiswerte. Hier ist es wichtig, stets über neue Entwicklungen und aktuelle Nachrichten auf dem Laufenden zu sein. Beispielsweise kann sich eine Nachricht eines Unternehmens auf die gesamte Branche auswirken.

Wer sich für den CFD-Handel entschieden hat, kann Trades mit einer Vielzahl von Basiswerten umsetzen. CFDs können auf Aktien ebenso wie auf Anleihen, Indizes oder Währungen gehandelt werden. Da viele Broker den Handel mit Hebeln anbieten, besteht die Aussicht, schon mit geringem Kapitaleinsatz hohe Gewinne zu erzielen. Mit einem CFD partizipiert der Trader an Kursbewegungen des Basiswerts, besitzt jedoch nicht den Basiswert selbst.

Tradingstrategie entwickeln

Hinsichtlich der Tradingstrategie gibt es schier unzählige Möglichkeiten, die von zahlreichen Faktoren abhängen. Hier spielt zunächst das anvisierte Zeitfenster eine Rolle. Trader überlegen im Vorfeld, wie lange sie eine Position in etwa halten möchten. Darüber hinaus hängt die gewählte Strategie auch von der aktuellen Situation am Markt ab. Einige Trader steigen erst dann in einen Trade ein, wenn der Kurs sich bereits in die gewünschte Richtung bewegt, andere handeln bewusst gegen die Kursrichtung, da sie auf eine Richtungsänderung spekulieren.

Risiko- und Moneymanagement im Blick behalten

Ein wichtiger Faktor beim Trading ist das Risiko- und Moneymanagement. Ein Trader sollte immer nur soviel Kapital investieren, wie er guten Gewissens verlieren kann. Viele Broker bieten auch Tools zur Absicherung eines Trades wie ein Stop-Loss an. Das Risiko– und Moneymanagement ist Teil der persönlichen Tradingstrategie. Beim Moneymanagement geht es vor allem um die Wahl der Positionsgröße.

Webinar von erfahrenem Broker

Trader lernen im Laufe der Zeit immer mehr dazu. Das aktuelle GKFX-Webinar hilft dabei, einen ersten Überblick zu bekommen und im Trading Fuß zufassen. Der Broker bietet zahlreiche Webinare für Anfänger und Fortgeschrittene an, bei denen erfahrene Trader und Experten aus der Welt des Tradings berichten.

GKFX wurde 2008 als Forex- und CFD-Broker gegründet. CFDs könne unter anderem auf Indizes, Aktien und Rohstoffe gehandelt werden. Der Broker unterhält mehrere Niederlassungen, darunter auch eine Zweigstelle in Frankfurt am Main. Das Unternehmen wird von der britischen und der deutschen Finanzaufsichtsbehörde reguliert. Über die Einlagensicherung des FSCS sind Kundengelder bis zu einer Höhe von 50.000 Pfund pro Kunde abgesichert.

Der Broker GKFX hält hilfreiche Tools für seine Kunden bereit

Professionelle Handelsplattform und attraktive Konditionen

Neben dem bekannten MetaTrader 4 sind auch eine webbasierte Handelsplattform sowie eine App für das mobile Trading verfügbar. Der Broker verlangt keine Mindesteinzahlung. Spreads und Pips hängen von der Wahl des Kontomodells und des Finanzinstruments ab. Aufgrund seiner günstigen Konditionen und umfangreichen Schulungsmöglichkeiten ist der Broker auch für Anfänger interessant. Neben einer schnellen Orderausführung und einer genauen Kursstellung ist GKFX auch für seinen guten Kundenservice und viele aktuelle Webinare mit ausgewiesenen Experten bekannt.

Fazit zum aktuellen GKFX Webinar

Im vierteiligen Webinar „Von 0 auf 100 – Der Trading Quickstarter“ präsentiert GKFX-Experte Driton Thaqi vom 4. bis zum 25. Oktober 2020 jeden Mittwoch um 18 Uhr die Grundlagen des Tradings. Das Webinar richtet sich an Einsteiger, die den CFD-Handel kennenlernen möchten. Für Fragen der Teilnehmer steht der Experte ebenfalls zur Verfügung.

Jetzt zum Testsieger Plus500 und handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: