Ethereum kaufen mit Kreditkarte 2020 So klappt es

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Ethereum kaufen mit Kreditkarte – die Kryptowährung 2020 mit Kreditkarte kaufen

Ethereum kaufen mit Kreditkarte – geht das? Wer die neue Kryptowährung mit Kreditkarte kaufen möchte, kann das bei den meisten Brokern und Marktplätzen. Ethereum kaufen mit VISA Kreditkarte ist bei zahlreichen Anbietern problemlos möglich. Vorausgesetzt, die Einzahlungen sind sicher. Beim Ethereum kaufen mit Kreditkarte können zusätzliche Kosten auf die Anleger zu kommen. Nicht nur die Kreditkartenherausgeber, sondern auch die Finanzdienstleister selbst haben verschiedene Kosten- und Gebührenmodelle. Wie Ethereum kaufen mit Mastercard Kreditkarte oder einer anderen Kreditkarte unkompliziert möglich ist, zeigt der Ratgeber.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Ethereum kaufen mit Kreditkarte – das Wichtigste im Überblick

  • Kreditkarten (vor allem VISA und Mastercard) werden akzeptiert.
  • Kauf von Ethereum bei Brokern und auf Marktplätzen möglich.
  • Ethereum kaufen mit Kreditkarte möglichst bei EU-regulierten Anbietern.
  • Beim Kauf mit Kreditkarte können Extrakosten auf Anleger zukommen.

Ethereum kaufen – Broker oder Marktplatz, was ist die bessere Wahl?

Ethereum gehört zu den neuen Shootingstars unter den Anlageprodukten. Neben Bitcoins kann auch diese Kryptowährung mittlerweile auf vielen Marktplätzen und bei CFD-Brokern gehandelt werden. Ethereum kaufen mit Kreditkarte ist bei den meisten Anbietern ebenfalls möglich, denn die Zahlungen werden schnell und unkompliziert abgewickelt. Mastercard und VISA gehören zu den größten Kreditkartenanbietern. Wo ist der Handel mit Ethereum nun besser?

  1. Broker: Ethereum hat bereits seit einiger Zeit die Aufmerksamkeit von Banken und Anlegern. Der Wertzuwachs innerhalb der letzten Monate betrug mehr als 1000 Prozent – ein Wert, den kein anderes Anlageprodukt für sich verbuchen kann. Aus diesem Grund bieten zunehmend mehr Broker Ethereum als Finanzderivat an. CFDs haben den Vorteil, dass die Anleger nur einen geringen Kapitaleinsatz benötigen. Dank des Hebelfaktors können schon mit kleinen Investments größere Gewinne gemacht werden.
  2. Marktplätze: Marktplätze bieten die Möglichkeit, Ethereum tatsächlich zu besitzen. Auf den Handelsplätzen können die Anleger die Kryptowährung als Währungseinheit von anderen Tradern kaufen. Die Marktplatzanbieter gelten dabei als Vermittler.

Ethereum kaufen mit Kreditkarte ist bei CFD-Brokern und Marktplätzen prinzipiell möglich. Auch wer eine andere Kryptowährung kaufen möchte, kann die Kreditkarten als gängiges Zahlungsmittel nutzen, um Handelskapital auf das Konto einzuzahlen. Nach der Gutschrift kann das Kapital umgehend genutzt werden, um Währungseinheiten oder CFD-Positionen zu erwerben.

Fazit: Ethereum kaufen mit Mastercard Kreditkarte oder der VISA ist bei CFD-Brokern und Marktplätzen generell möglich. Die Kreditkarte gilt als sicheres und schnelles Zahlungsmittel, kann aber mit zusätzlichen Kosten verbunden sein.

Ethereum kaufen mit Kreditkarte – so klappt es!

Ethereum kaufen mit Kreditkarte geht vergleichsweise einfach vonstatten. Das Prozedere ist meist das gleiche – egal, ob die Anleger ihr Konto auf dem Marktplatz oder bei einem Broker führen. Um die Kryptowährung mit Kreditkarte zu kaufen, gilt folgendes Vorgehen:

  1. Jeder Trader legt zunächst den Betrag fest, den er investieren möchte. Da es sich bei der Kryptowährung um ein risikoreiches Finanzinstrument handelt, sollte die Investitionssumme genau bedacht werden. Zwar winken hohe Renditechancen aufgrund der Hebelwirkung bei den CFD-Brokern, aber Verlustrisiko ist ebenso groß. Trader sollten daher nur so viel Kapital einsetzen, wie sie als liquide, entbehrliche Mittel zur Verfügung haben.
  2. Nachdem die Investitionssumme bestimmt ist, werden alle Angaben im Einzahlungsformular gemacht. Bei diesem Schritt wird die Kreditkarte als Zahlungsmittel für den Kauf von Ethereum ausgewählt.
  3. Ethereum kaufen mit Kreditkarte klappt nur, wenn alle Kartenangaben ordnungsgemäß eingetragen wurden. Dazu gehört die Kreditkartennummer, der Sicherheitscode (auf der Rückseite der Karte zu finden) und das Ablaufdatum.
  4. Nachdem das Geld auf dem Handelskonto eingetroffen ist, kann es sofort genutzt werden. In der Regel dauert die Transaktion mit der Kreditkarte nicht lang. Die meisten Finanzdienstleister stellen das Guthaben innerhalb von ein bis zwei Werktagen zur Verfügung.

Gut zu wissen: Wie hoch die Einzahlung maximal sein kann, hängt nicht nur vom Limit der Kreditkarte, sondern auch von den Vorgaben der CFD-Broker oder Marktplätze ab. Die meisten Kartenanbieter räumen ihren Kunden ein monatliches Limit ein. Zusätzlich werden von den Brokern oder Marktplätzen teilweise tägliche Einzahlungslimits gesetzt. Wer an das Ethereum kaufen mit VISA Kreditkarte denkt, sollte das im Hinterkopf behalten.

Fazit: Ethereum kaufen mit Kreditkarte geht vergleichsweise schnell. Die Eingabe aller benötigten Daten dauert nicht länger als fünf Minuten. Zunächst müssen die Trader ihre gewünschte Investitionssumme eintragen und im Anschluss alle Angaben der Kreditkarte. Das Kapital steht in der Regel innerhalb von ein bis zwei Werktagen zur Verfügung und kann für den Kauf von Ethereum investiert werden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Ethereum kaufen mit Kreditkarte – diese Karten sind möglich

Weltweit gibt es mehrere Anbieter für Kreditkarten. Besonders weit verbreitet und bei den meisten CFD-Brokern und Marktplätzen ist:

  • Ethereum kaufen mit VISA Kreditkarte
  • Ethereum kaufen mit Mastercard Kreditkarte

Neben diesen beiden großen Anbietern gibt es weitere Kreditkartenunternehmen, darunter Diners Card und American Express, die aber im europäischen Raum wenig verbreitet sind. VISA und Mastercard hingegen werden bei fast allen Anbietern akzeptiert.

Fazit: Mastercard und VISA sind zwei Zahlungsmittel, die zum Ethereum kaufen zugelassen sind. Die meisten CFD-Broker und Marktplätze bieten beide Karten als gültiges Zahlungsmittel. American Express und Diners Card sind weniger verbreitet.

Ethereum kaufen mit Kreditkarte ist nicht möglich – was sind die Ursachen?

Manchmal kann es vorkommen, dass der Kauf der Kryptowährung mit der Kreditkarte nicht möglich ist. Woran liegt das? Wenn das Ethereum kaufen mit der VISA oder Mastercard nicht erfolgreich ist, kann das mehrere Ursachen haben:

  1. Daten der Karten fehlerhaft: Beim Eintragen der Kreditkartendaten kann es schon einmal zu Fehlern kommen. Haben sich die Trader beispielsweise bei Eingabe des Sicherheitscodes vertippt oder die falsche Kreditkartennummer eingetragen, erfolgt keine Abbuchung über die Karte. Der Broker weist mit einem entsprechenden Hinweis auf die fehlerhaften Daten hin.
  2. Überschreitung des Limits: Jede Karte hat ein monatliches Limit, das sich nach der Einkommenssituation des Karteninhabers bemisst. Ist das Limit bereits überschritten, kann die Transaktion nicht ausgeführt werden. Gleiches gilt, wenn das Tageslimit beim CFD-Broker oder bei den Marktplätzen überschritten wurde. Eine Einzahlung auf das Handelskonto wird dann ebenfalls nicht vorgenommen.
  3. Transferzeit: Die Bearbeitung der Zahlung dauert bei den meisten Anbietern ein bis zwei Werktage. Es können auch einmal drei Werktage vergehen, bis die Zahlung auf dem Handelskonto gutgeschrieben worden ist. Bevor sich die Trader an den Kundenservice wenden, sollten sie diese Drei-Tages-Frist abwarten.

Wenn die Trader keine dieser Ursachen dafür ausmachen können, dass die Zahlung bislang noch nicht eingegangen ist, können sie den Support kontaktieren. Die Broker und Marktplätze stellen einen Kundenservice zur Verfügung, bei dem solche Fälle behandelt werden.

Fazit: Es kann bei Einzahlungen über die Kreditkarte schnell zu Fehlern kommen, wie etwa einen Zahlendreher bei Eingabe der Kreditkartennummer. Ist das persönliche Kartenlimit oder das Tageslimit beim Broker überschritten, wird die Zahlung ebenfalls verweigert. In der Regel dauert der Transfer von der Kreditkarte auf das Handelskonto bis zu drei Werktage. Wer danach sein Geld immer noch nicht hat, kann sich mit dem Kundenservice des Marktplatzes oder CFD-Brokers in Verbindung setzen, um den Verbleib des Geldes zu klären.

Das könnte Sie auch interessieren: Ethereum kaufen mit Paysafe

Kosten, wenn Ethereum mit der Kreditkarte gekauft wird

Beim Kauf von Ethereum mittels Kreditkartenzahlung können zusätzliche Kosten entstehen. Diese können zum einen durch die Transaktion an sich, zum anderen durch die Führung des Handelskontos verursacht werden. Was sind Transaktionsgebühren und welche Kosten entstehen unabhängig vom gewählten Zahlungsmittel?

Transaktionsgebühren für den Kauf

Wer seinen Ethereum Kauf mit der Kreditkarte finanziert, muss mit folgenden Transaktionsgebühren rechnen:

  • Bank: Die Banken berechnen oftmals Gebühren für die Überweisung mit der Kreditkarte. Allerdings gehen immer mehr Kreditinstitute dazu über, diese Kosten bei einer Online-Kontoführung nicht zu berechnen.
  • Broker: Die Broker erheben meist ein pauschales Entgelt für jede Transaktion. Die Summe ist unabhängig vom Transaktionsvolumen und beträgt meist zwischen 5 Euro und 10 Euro.
  • Währungsumrechnung: Zusätzliche Kosten können ebenso durch die Währungsumrechnung entstehen. Wird das eigene Konto beispielsweise in Euro geführt und das Broker-Konto in US-Dollar, kommt es zu einer Umrechnungsgebühr.

Kosten für den Handel

Unabhängig davon, ob die Trader Ethereum mit VISA oder Mastercard kaufen, entstehen Handelskosten:

  • Ordergebühr: Einige Broker erheben eine Gebühr für jede Order. Sie wird prozentual anhand des Ordervolumens bestimmt, ähnlich wie beim Aktienkauf.
  • Spread: Die Spread wird nicht nur von CFD-Brokern, sondern auch von Marktplätzen erhoben. Dabei geht es um die Differenz zwischen Verkaufs- und Ankaufskurs. Wer beispielsweise Ethereum zu einem Preis von 300 US-Dollar kauft und im gleichen Augenblick die Position zu 300,50 US-Dollar wiederverkauft, hat eine Differenz. In diesem Beispiel beträgt sie 50 Pips.
  • Spread: Sowohl bei CFD-Brokern als auch bei Transaktionen, die über einen Marktplatz abgewickelt werden, stellt die Spread meist den Hauptkostenpunkt dar. Konkret handelt es sich hierbei um die Differenz aus An- und Verkaufskurs einer Position. So könnte der Trader Ethereum aktuell beispielsweise zu einem Preis von 305,14 US-Dollar kaufen. Im selben Moment würde der Broker aber nur einen Verkaufskurs von 305,10 US-Dollar anbieten, sodass die Spread bei 4 Pips liegt.

Fazit: Ethereum kaufen mit Kreditkarte ist mit Kosten für diese Zahlungsweise verbunden. Zu den Handelsgebühren (vom Broker oder Marktplatz erhoben) kommen die Transaktionskosten. Das können beispielsweise Kosten für die Währungsumrechnung, die Kreditkartennutzung oder Broker-Pauschalen für die Transaktion sein.

Sind Kreditkarten-Transaktionen sicher?

Generell gilt die Zahlung per Kreditkarte als eine der sichersten Varianten auf den Marktplätzen und bei den Brokern. Vor allem die renommierten Kreditkarteninstitute VISA und Mastercard sind weltweit agierende Unternehmen, die sichere Zahlungen anbieten. Wie lässt sich beurteilen, wie sicher die Kreditkartentransaktionen beim jeweiligen Anbieter ist? Es gibt mehrere Möglichkeiten, um die Sicherheit beim Broker oder auf den Marktplätzen zu beurteilen:

  • Verschlüsselte Datenübertragung: Die meisten CFD-Broker und Marktplätze bieten mittlerweile einen verschlüsselten Datentransfer. Erkennbar ist das an dem kleinen Schloss links oben im Webbrowser. Damit ist sichergestellt, dass die Daten über eine verschlüsselte Verbindung zum Anbieter gelangen. Das soll den unerlaubten Zugriff von Dritten verhindern.
  • Einlagensicherung: Nicht nur ein sicherer Transferweg, sondern auch die sichere Aufbewahrung der kundeneigenen Gelder beim Broker oder auf dem Marktplatz sind entscheidend. Die Einlagensicherung des Anbieters spielt dabei eine essenzielle Rolle. Bestenfalls sollten die Kundengelder getrennt von den firmeneigenen Vermögenswerten auf einem Konto verwahrt werden.
  • Firmensitz: Ein Indiz für einen sicheren Anbieter ist auch der Firmensitz. Viele seriöse Marktplätze und Broker sind innerhalb der EU ansässig. Von den entsprechenden Aufsichtsbehörden werden sie reguliert und lizenziert. Die maltesischen Aufsichtsbehörden sind in der Branche besonders renommiert, Broker mit ihrer Regulierung gelten als Qualitätsanbieter.

Fazit: Sicherheit spielt bei der Abwicklung der Kreditkartenzahlung eine wesentliche Rolle. Bereits bei der Datenübermittlung dient eine verschlüsselte SSL-Verbindung als Sicherheit. Zusätzliche Sicherheitsaspekte bei den Brokern und Marktplätzen sind der Firmensitz und die Einlagensicherung.

Fazit: Ethereum mit Kreditkarte kaufen funktioniert unkompliziert

Die Kreditkarte gilt weltweit als eines der seriösesten und schnellsten Zahlungsmittel. Kaum verwunderlich, dass auch das Ethereum kaufen mit Kreditkarte bei den meisten CFD-Brokern und Marktplätzen möglich ist. Zu den gängigsten Kreditkartenanbietern gehören Mastercard und VISA. Beim Kauf der Kryptowährung mit Kreditkarte können zusätzliche Kosten für den Trader anfallen. Dazu gehören beispielsweise Gebühren für die Währungsumrechnung, Kosten durch den Kartenherausgeber oder Handelskosten vom Broker oder dem Marktplatz.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Ethereum kaufen mit Kreditkarte 2020: Die wichtigsten Infos für Investoren

etoro WEITER ZUR KONTOERÖFFNUNG // www.etoro.com

Ethereum wird immer wichtiger und profitiert auch von den Höhenflügen des Bitcoins. Wir erhalten wohl auch deswegen immer häufiger die Frage, ob Ethereum kaufen mit Kreditkarte möglich ist und was Anleger bei der Transaktion generell beachten sollten. Wir haben deswegen die wichtigsten Informationen zusammengefasst und erklären, wer wie und wo am besten Ethereum kauft und welche Nachteile der Kauf per Kreditkarte haben kann.

Inhalt:

etoro Jetzt direkt zu eToro

  • Was ist Ethereum?
  • Wo können Anleger Ethereum kaufen?
  • ETH kaufen mit Kreditkarte nicht häufig möglich
  • ETH mit Kreditkarte kaufen: Diese Voraussetzungen müssen Anleger erfüllen
  • Ethereum mit Kreditkarte kaufen – Schritt-für-Schritt-Anleitung
    • Wie teuer ist es, Ethereum per Kreditkarte zu erwerben?
  • Welche Alternativen zum Kauf mit Kreditkarte gibt es?

    • Ethereum per CFD oder Zertifikat traden
  • Fazit: Kreditkarte als Zahlungsart nicht immer die beste Wahl
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren
  • Was ist Ethereum?

    Ethereum führt inzwischen hinter Bitcoin den Titel als zweitwichtigste Digitalwährung. Die Marktkapitalisierung konnte vor allem im Jahr 2020 einen Sprung nach vorne machen. Im Vergleich zu Bitcoin, das bereits im Jahr 2008 gegründet wurde, ist es mit 2020 eine der jüngeren Kryptowährungen. Dennoch konnte sich Ethereum schnell gegen die große Konkurrenz durchsetzen. Möglich ist dies auch deswegen, weil viele der typischen Kinderkrankheiten bei Ethereum nicht mehr vorhanden sind.

    Dennoch setzt Ethereum wie Bitcoin auf Blockchain und nutzt zudem einen Proof-of-Work-Algorithmus. Dieser soll erst später in der letzten Entwicklungsphase durch einen Proof-of-Stake-Algorithmus ersetzt werden. Anleger könnten also prinzipiell auch minen. Es handelt sich im Gegensatz zu Bitcoins bei Ethereum jedoch nicht um eine reine Kryptowährung. Stattdessen handelt es sich um eine Plattform, für Distributed Apps (Dapps), die wiederum aus Smart Contracts bestehen. Die Ethereum-Blockchain stellt dabei die gemeinsame Datenbasis dar, die Daten selbst werden im P2P-Netzwerk von allen Teilnehmern ausgetauscht, ohne einen zentralen Server als Schnittstelle. Die tatsächliche Währung heißt hingegen „Ether“. Meistens wird jedoch Ethereum auch als Währungsbezeichnung genutzt, obwohl dieser Begriff etwas ungenau ist.

    Traden Sie bei der Nummer 1

    Wo können Anleger Ethereum kaufen?

    Es gibt unterschiedliche Orte und Börsen, an denen Anleger Ethereum kaufen können. Prinzipiell ist es sogar möglich, Ethereum offline zu kaufen. Viele Börsen vermitteln private Transaktionen, bei denen sich Käufer und Verkäufer tatsächlich begegnen. Natürlich ist diese Möglichkeit auch relativ kompliziert, weswegen viele Nutzer Börsen und Broker bevorzugen.

    Es gibt also auch technische Möglichkeiten, Käufe und Verkäufe durchzuführen. Ebenfalls relativ klassisch und ursprünglich von den Erfindern der Kryptowährungen bevorzugt sind Tauschbörsen. Hier verkaufen und kaufen Nutzer von Ethereum ihre Währung. Der Preis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt, wie es an Börsen üblich ist. Die Börse erhebt für die Vermittlung der Angebote eine Gebühr, die für den Nutzer bereits im Vorfeld einsehbar ist. Hier unterscheiden die meisten zwei unterschiedliche Börsen: Zum einen gibt es Börsen, in denen Anleger Ethereum in Euro oder US-Dollar oder umgekehrt tauschen können. Zum anderen gibt es jedoch auch Börsen, in denen nur Kryptowährungen gegeneinander gehandelt werden können. Die reinen Kryptowährungs-Tauschbörsen sind üblicherweise sogar anonym nutzbar, während für die üblichen Tauschbörsen eine Authentifizierung der Daten notwendig ist.

    Eine dritte Möglichkeit sind sogenannte Broker. Sie verkaufen und kaufen letztlich selbst an den Tauschbörsen und ermöglichen Privatanlegern, Ethereum oder andere Währungen zu einem fixen Kurs zu kaufen. Dadurch, dass die meisten Tauschbörsen bei hohen Transaktionsvolumina nur noch sehr geringe Gebühren erheben, muss der Kauf bei einem Broker nicht zwangsläufig viel teurer sein als an der Tauschbörse direkt. Vor allem sind Broker für die meisten Nutzer deutlich leichter zu verstehen, weil sie so ähnlich funktionieren, wie Anleger es von ihrem Online-Broker im Rahmen des Wertpapierhandels gewohnt sind. Tauschbörsen sind deutlich verwirrender.

    Viele Broker ermöglichen zudem die Aufbewahrung der Kryptowährungen. Allerdings ist es auch im Falle von Ethereum empfehlenswert, Kryptowährung möglichst immer in der eigenen Wallet zu lagern. Die meisten Börsen und Broker sind beliebtes Angriffsziel von Hackern. Auch wenn diese immer bessere Möglichkeiten finden, sich zu schützen, ist die eigene Wallet meistens das sicherste Aufbewahrungsmittel. Dies gilt umso mehr für Wallets, die physisch vorliegen und vom Internet getrennt werden können.

    etoro Jetzt direkt zu eToro

    ETH kaufen mit Kreditkarte nicht häufig möglich

    Warum bieten Broker und Tauschbörsen so selten die Kreditkartenzahlung als Zahlungsart an? Diese Frage stellen uns unsere Leser immer wieder. Der Grund ist aus Sicht der Broker und Tauschbörsen jedoch leicht verständlich: Die Transaktionen mit Kryptowährungen laufen so schnell ab, dass sich die Anbieter im Falle eines Betrugs kaum schützen können. Der Schaden ist nicht rückgängig zu machen und zudem nur sehr schlecht nachzuvollziehen oder zu sanktionieren.

    Dementsprechend ist Ethereum kaufen mit Kreditkarte ein Angebot, das für die Broker und Wechselbörsen mit hohem Risiko verbunden ist. Das bedeutet auch, dass Anleger Zusatzkosten einkalkulieren müssen, wenn Ether kaufen mit Kreditkarte für sie die einzige Zahlungsart ist, die in Frage kommt. Die Broker und Börsen, die ETH kaufen mit Kreditkarte anbieten, gibt es jedoch durchaus und das Angebot wird auch häufiger. Viele Anbieter haben inzwischen Möglichkeiten gefunden, das Risiko sinnvoll zu kalkulieren und können deswegen die Zahlung über Kreditkarte anbieten.

    Wenn dies der Fall ist, bieten Broker entweder Ethereum kaufen mit Visa-Kreditkarte oder Ethereum kaufen mit Mastercard-Kreditkarte an. Andere Kreditkarten werden üblicherweise nicht angeboten.

    ETH mit Kreditkarte kaufen: Diese Voraussetzungen müssen Anleger erfüllen

    Ethereum mit Kreditkarte zu kaufen wirkt auf den ersten Blick so, als würde es sich um eine besonders komfortable Möglichkeit handeln, die Kryptowährung zu erwerben. Es gibt aber einige Gründe, die den Kreditkartenkauf noch etwas komplizierter machen. Dazu zählt beispielsweise, dass Kunden, die ETH mit Kreditkarte kaufen möchten, oft ein deutlich aufwändigeres Identifizierungsverfahren durchlaufen müssen. Es reicht nicht aus, sich bloß bei einer der Börsen oder Brokern anzumelden. Stattdessen ist es notwendig, dass der Neukunde seine Identität nachweist und auch belegt, dass die Kreditkarte ihm gehört.

    Außerdem machen es die meisten Börsen und Broker zur Voraussetzung, dass Kunden zusätzliche Sicherheitsmechanismen nutzen. Wer beim Ethereum Kaufen mit Kreditkarte nicht entweder Verified by VISA oder die Mastercard 3D-secure-Technologie nutzt, darf üblicherweise keine Transaktionen mit der Kreditkarte abwickeln.

    Darüber hinaus müssen Anleger sich natürlich auch für einen Anbieter entscheiden und sich dort anmelden. Üblicherweise müssen sie mit Ausnahme der Volljährigkeit keine Bedingungen erfüllen. Allerdings dürfen Anleger nicht unterschätzen, wie viel sie von sich preisgeben müssen. Viele Interessenten sind der Meinung, dass sie Ethereum oder andere Kryptowährungen vollkommen anonym erwerben können. Das ist jedoch nicht der Fall. Der Handel mit der Währung selbst kann vollkommen anonym erfolgen. Für den Kauf müssen sie ihre Identität hingegen relativ umfangreich und gesichert nachweisen.

    Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

    Ethereum mit Kreditkarte kaufen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

    ETH kaufen mit Kreditkarte – was auf den ersten Blick sehr kompliziert erscheint, ist einfacher, als die meisten Anleger erwarten. Unsere Schritt für Schritt-Anleitung macht den Kauf deutlich leichter.

    1. Ethereum als geeignete Geldanlage?

    Bevor Anleger sich dazu entscheiden, in ETH zu investieren, sollten sie noch einmal prüfen, ob es sich wirklich um eine Geldanlage handelt, die für sie und ihre Erwartungen in ein Investment passend ist.

    Im Anschluss daran sollten Anleger festlegen, welchen Betrag sie in Ethereum investieren möchten. Hierbei gilt, dass die Geldanlage in Kryptowährungen riskant ist und Anleger einen Totalverlust verkraften können müssen.

    Für viele Einsteiger ist ein Broker deutlich verständlicher, der zudem kein aufwändiges Trading mit Chartanalyse ermöglicht. Wer weiß, dass er häufiger mit Kryptowährungen handeln möchte, kann sich jedoch auch direkt mit den Tauschbörsen oder aufs Trading-spezialisierte Anbieter auseinandersetzen.

    Anleger sollten sich zudem für eine Wallet entscheiden und diese ebenfalls einrichten. Sie ist nicht bei allen Anbietern notwendig, für Tauschbörsen in der Regel jedoch Voraussetzung. Außerdem ermöglichen Wallets die sichere Aufbewahrung von Ethereum.

    1. Anmeldung und Verifizierung

    Als nächstes folgt die Anmeldung beim Broker oder der Tauschbörse der Wahl. Die Anmeldung selbst erfordert häufig nur wenige Minuten, die Bestätigung kann hingegen etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

    ETH kaufen mit Kreditkarte ist nun möglich und kann direkt durchgeführt werden. Kunden erhalten einen Ausführungskurs oder können Angebote anderer Händler einsehen. Teilweise ist es auch möglich, eigene Limits anzugeben, wobei die Ausführung jedoch natürlich komplizierter sein kann.

    Handeln Sie zahlreiche Kryptowährungen mit eToro

    Wie teuer ist es, Ethereum per Kreditkarte zu erwerben?

    Die Gebühren beim Ethereum-Kauf hängen vor allem vom gewählten Anbieter ab. Allerdings ist nicht immer der Broker der günstigste, der die geringsten prozentualen Gebühren veranschlagt. Auch über den Kaufs- und Verkaufspreis rechnen viele Anbieter ihre Dienste ab. Der Spread kann dabei so hoch sein, dass ein anderer Broker die gesamte Transaktion deutlich günstiger anbieten kann, obwohl vielleicht die prozentualen Gebühren deutlich höher scheinen.

    Anleger, die in Ethereum investieren möchten, müssen grundsätzlich mindestens mit Gebühren in Höhe von 2 und 4 % rechnen. Zudem erheben viele Broker beim Ether Kaufen mit Kreditkarte zusätzliche Gebühren. Diese können Anleger sparen, wenn sie das gewünschte Kapital erst auf das Konto einzahlen und später das Guthaben nutzen. Allerdings erfordert dies natürlich deutlich mehr Zeit und ist nicht so komfortabel wie der direkte Kauf per Kreditkarte. Gerade bei den sehr volatilen Kryptowährungen kann die Wartezeit keine Option sein und zusätzliche Kosten verursachen. Wer mehr Zeit mitbringt und Gebühren sparen möchte, sollte jedoch immer genügend Kapital auf seinem Konto besitzen.

    etoro Jetzt direkt zu eToro

    Welche Alternativen zum Kauf mit Kreditkarte gibt es?

    Bei den meisten Brokern und Tauschbörsen ist vor allem die bereits erwähnte Einzahlung per Banküberweisung sehr beliebt. Die Anbieter können so sichergehen, dass das Geld tatsächlich vom Kunden stammt und auch tatsächlich bei ihnen eintrifft. Bei der Kreditkartenzahlung existiert diese Sicherheit schon alleine aufgrund des immer noch sehr häufigen Kreditkartenbetrugs nicht im gleichen Maße, zudem sind hier Rückbuchungen durch den Kunden möglich. Es ist jedoch trotzdem bei vielen Anbietern möglich, innerhalb von wenigen Minuten Kapital einzuzahlen. Hierfür eignen sich beispielsweise SOFORT und Giropay, die für den Anbieter sicherstellen, dass das Kapital auch vom Kunden überwiesen wird und zur Verfügung steht.

    Gerade diese Dienstleister können sich für Sparfüchse besonders eignen. Sie kombinieren schnelle Gutschrift und komfortable Überweisung. Außerdem können sie sogar ohne eine gesonderte Anmeldung und zusätzliche Kosten genutzt werden, wie sie bei einer Kreditkarte anfallen würden.

    Ethereum per CFD oder Zertifikat traden

    Wer Ethereum nicht tatsächlich handeln möchte, sondern vor allem von Kursänderungen profitieren möchte, hat die Möglichkeit, hierfür Finanzderivate wie CFDs oder Zertifikate zu nutzen. Sie werden inzwischen von vielen Brokern auch auf Kryptowährungen angeboten und ermöglichen es durch die Hebelwirkung sogar, die Gewinne zu vervielfachen. Allerdings steigt so natürlich auch das Risiko. Derivate sind zudem die einzige Möglichkeit, auf sinkende Kurse zu setzen.

    Viele Kryptowährungen werden von Brokern inzwischen als Basiswert angeboten. Zumindest bei moderneren und auf Trading spezialisierten Anbietern ist dies immer häufiger der Fall. Die Einzahlung mit Kreditkarte ist hier meist problemlos möglich.

    Fazit: Kreditkarte als Zahlungsart nicht immer die beste Wahl

    ETH mit Kreditkarte zu kaufen ist für die Anbieter mit einem Risiko verbunden und wird deswegen nur von wenigen Brokern und Tauschbörsen überhaupt angeboten. Zudem ist der direkte Kauf über Kreditkarten oft nur mit Mehrkosten möglich. Die Anbieter werden jedoch zahlreicher, zumal Kreditkartenzahlung immer noch sehr beliebt ist und viele Kunden diese Möglichkeit nutzen möchten. Günstige Alternativen sind Giropay oder SOFORTüberweisung.

    Anleger können bei den meisten Anbietern Geld sparen, wenn sie auf die Kreditkartenzahlung verzichten und schon vorher Geld überweisen, dessen Guthaben sie dann nutzen. Die Kosten beim Kauf von Ethereum hängen stark vom Anbieter ab und können auch durch den Spread beeinflusst werden.

    Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung – so klappt es 2020

    Kryptowährungen erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit bei den Menschen. Unter anderem auch deswegen, weil sie viel finanzielle Freiheit ermöglichen und weil die Transaktionen besonders sicher sind. Neben dem Bitcoin gibt es inzwischen eine Vielzahl an weiteren Coin Projekten. Den sogenannten AltCoins. Unter Diesen hat sich hier besonders das Projekt Ethereum mit seinem digitalen Coin Ether auf dem Markt etabliert. Der Vorteil ist, dass Ether oder ETH kaufen auch mit Sofortüberweisung möglich ist. Zudem bekommt das Projekt zahlreiche Unterstützung von prominenten Unternehmen, wie zum Beispiel Google. Wie man Ethereum online kaufen mit der Sofortüberweisung kann, welche Vorteile die Kryptowährung hat und worauf beim Handel zu achten ist, darum geht es in dem folgenden Artikel.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Was ist Kryptowährung?

    Bei Kryptowährung handelt es sich um eine virtuelle Währung, die nur im Internet existiert und seit einigen Jahren auf dem stetigen Vormarsch ist. Die wohl bekannteste Kryptowährung, die häufig auch als Krypto Token oder Coin bezeichnet wird, ist der BitCoin. Inzwischen gibt es jedoch noch eine ganze Reihe von weiteren Anbietern, den sogenannten AltCoins. Bei diesen handelt es sich um alternative Projekte, die sich von dem BitCoin abgespaltet haben oder von diesem unabhängig eine Kryptowährung auf den Markt bringen möchten. Einige Beispiele für AltCoins, die inzwischen sehr erfolgreich sind, sind Ripple und Ether. Kryptowährung wie der BitCoin wird über einen Exchange bzw. eine Wallet entweder für echtes Geld, in der Regel US-Dollar im Tausch für eine andere Kryptowährung getauscht.

    Kryptowährung wird in einem digitalen Konto, der sogenannten Wallet oder Krypto Börse gelagert. Diese ist vergleichbar mit einem Bankkonto. Darüber hinaus gibt es außerdem die Möglichkeit, die digitalen Token in einer Hardware Wallet zu verwalten. Diese ist vergleichbar mit einem Portemonnaie und entweder in Form von PC Software oder als Gerät welches einem USB-Stick ähnelt, zu finden. Hardware Wallets eignen sich insbesondere für professionelle Trader, die auf besonders hohe Sicherheit setzen. Auch hier muss der Kauf jedoch über einen Exchange im Internet bzw. über eine Online-Wallet erfolgen.

    Was ist Ethereum?

    Ethereum ist ein Projekt, welches unter anderem von Google unterstützt wird. Es gilt als der größte Konkurrent zum BitCoin in der Kryptoszene. Der digitale Token von Ethereum ist das Ether, in der Szene auch als ETH bekannt. Ether wird inzwischen auf vielen Exchanges gehandelt und ist für eine große Zahl an Wallets verfügbar. Nicht alle Anbieter ermöglichen es jedoch Ethereum online zu kaufen, mit Sofortüberweisung. Ether bzw. Ethereum gilt auch in der Zukunft als größter Konkurrent und praktische Alternative zum BitCoin.

    Nutzen Sie die führende Social-Trading-Plattform und kopieren Sie die erfolgreichen Trader.

    Der AltCoin hat vor allem in der letzten Zeit deutlich an Beliebtheit gewonnen und gilt neben dem BitCoin als der beliebteste Krypto Token auf dem Markt. Ethereum nutzt statt der von dem BitCoin verwendeten Blockchain Technologie eine eigene Technik für seine Transaktionen und seine Systeme. Diese ist vergleichbar mit der Blockchain, wird jedoch unabhängig von Dieser entwickelt. ETH wird inzwischen auch als Kryptowährung für viele andere Plattformen und Projekte verwendet oder dient als Basiskurs für den eigenen Token der Projekte. Allein im letzten Jahr sind zahlreiche Projekte auf der Basis von Ether entstanden.

    Was kostet Ethereum?

    Ein Problem, dass viele Neueinsteiger mit dem BitCoin haben, ist der hohe Preis. Ether ist im Vergleich zum BitCoin deutlich günstiger und kann somit auch von den meisten Einsteigern ohne viele finanzielle Mittel gekauft werden. Der Kurs vom Ether ist vergleichbar mit dem Kurs von Aktien an der Börse. Die verschiedenen Anbieter veröffentlichen den Live Kurs in sogenannten Charts. Diese sind identisch mit den Diagrammen und Zahlen von der Börse und geben den Kurs des Ether und der anderen Kryptowährungen an. Aus diesem Grund lassen sich Kurs und Kosten von Ethereum nur schwer vorhersagen. Die Kosten sind abhängig von dem aktuellen Tag an dem gekauft wird und dem Tageskurs der Kryptowährung. Hier geht es ähnlich wie bei der Börse auch um etwas Glück und die Hoffnung auf in der Zukunft steigende Kurse.

    Alle Anbieter von Krypto Börsen bieten entsprechende Charts an, sodass sich der User tagesaktuell über den aktuellen Kurs des Ethers informieren kann. So kann er sich anschließend entscheiden, ob er kauft oder verkauft oder alles beim Alten belässt.

    Welche Voraussetzungen sind für den Handel mit Ether erforderlich?

    Wie bei allen Kryptowährungen ist für den Handel mit Ether eine Wallet erforderlich. Außerdem muss ein passender Exchange gefunden werden, auf dem das Ether gehandelt werden kann. Aufgrund der großen Beliebtheit des Coins, gibt es inzwischen eine Vielzahl an Wallets und Exchange-Marktplätzen, auf denen der Handel mit Ether möglich ist. Neben der Nutzung einer Online-Wallet von einem Anbieter im Internet ist auch die Nutzung einer Offline-Wallet möglich. Für den Transfer und den Handel ist jedoch immer der Zugang zu einem Exchange erforderlich.

    Eine Online Wallet für den Handel, bei der das ETH kaufen mit Sofortüberweisung möglich ist, finden man schnell durch eine Suche im Internet. Anschließend muss man sich bei der gewünschten Krypto Börse anmelden. Je nach Anbieter ist das Verfahren hier geringfügig unterschiedlich. Unter Umständen werden auch unterschiedliche Daten abgefragt. In den meisten Fällen ist die Registrierung jedoch bereits nach wenigen Minuten erledigt.

    Die Vorteile von Ethereum

    Ethereum hat – wie alle Kryptowährungen – viele Vorteile. So ermöglicht der Coin zum Beispiel zumindest in der Theorie den globalen Handel zu einem einheitlichen Kurs. Darüber hinaus sind Transaktionen mit Kryptowährung fast vollständig anonym und zudem besonders sicher. In einer Zeit, in der Hackerangriffe nichts ungewöhnliches mehr sind und in der der Datenschutz einen immer höheren Stellenwert einnimmt, sind Kryptowährungen wie das Ether eine willkommene Alternative zu klassischen Transaktionen.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Da es außerdem einen regelrechten Hype um die digitale Währung gibt und es zudem einige vielversprechende Projekte mit Ethererum gibt, handelt es sich zudem um eine sehr gute Investitionsmöglichkeit. Vor allem im Vergleich zu vielen anderen Investitionsmöglichkeiten, die im Laufe der letzten Jahre mit immer größeren Risiken verbunden sind oder ein hohes Eigenkapital erfordern, kann die Kryptowährung also Punkten. Einige Experten gehen sogar soweit, dass sie sagen dass Krypowährung die Zukunft des Finanzmarktes ist und die klassische Währung in der Zukunft komplett ersetzen wird. Ob und wann es wirklich dazu kommt, vermag niemand genau zu sagen. Das ändert aber nichts daran, dass es sich bereits heute um eine sehr gute alternative Investitionsmöglichkeit mit viel Potential handelt.

    ETH kaufen mit Sofortüberweisung – Risiko und Nachteile

    Entscheidet man sich zum Ethereum online kaufen mit der Sofortüerweisung, dann sollte man sich auch über die möglichen Risiken im Klaren sein. Dazu gehört unter anderem das Risiko des Erfolgs. Kryptowährungen wie der BitCoin und Ethereum sind bereits seit mehreren Jahren im Aufschwung. Sie können sich zudem bei vielen Menschen einer großen Beliebtheit erfreuen. Auf der anderen Seite ist es jedoch nur schwer abzuwägen, wie sich die Situation in der Zukunft entwickelt wird. Es gibt bereits heute viele AltCoins mit vielversprechenden Projekten und weitere Projekte sind als ICO geplant. Der Handel bringt also immer auch ein gewisses Risiko mit sich, auch wenn Experten größtenteils davon ausgehen, dass der Hype anhält und das sich die Kryptowährungen in Zukunft noch mehr durchsetzen werden.

    Ein weiteres Problem von Kryptowährungen wie Ether ist es, dass die Möglichkeiten für den Einkauf – zumindest bislang – noch eingeschränkt sind. Der Coin ist eine gute und innovative Investitionsmöglichkeit. Auch gibt es einige Händler und Projekte, bei denen bereits die Zahlung mit Ether bzw. die Zahlung der User untereinander möglich ist. Nutzer, die jedoch erwarten, dass sie Ihr gekauftes Ether wie den Euro für Einkäufe im Internet einsetzen und ausgeben können, werden jedoch enttäuscht sein. Anbieter gibt es, allerdings sind diese bislang noch sehr wenige. Es ist jedoch absehbar, dass sich hier in der Zukunft noch viel tun wird und das weitere Anbieter hinzu kommen werden.

    ETH hat zudem als AltCoin mit einer starken Konkurrenz zu kämpfen. Vor allem die Kryptowährung Ripple liefert sich ein Kopf an Kopf Rennen mit Ethereum. Es bleibt daher abzuwarten, wie sich die Situation für den Coin von Google und Co entwickelt. Hinzu kommt außerdem, dass Ethereum zwar deutlich günstiger ist als etwa der BitCoin. Die Kosten sind jedoch im Vergleich zu den anderen Coins immer noch relativ hoch. So ist der Handel nach wie vor mit einem gewissen Risiko verbunden und benötigt ein gewisses Startkapital, um in den Handel einsteigen zu können.

    Was ist die Sofortüberweisung?

    Bei der Sofortüberweisung handelt es sich um eine besondere Form der elektronischen Zahlung, die insbesondere in Deutschland, aber auch in Österreich verfügbar ist. die Zahlung erfolgt dabei über einen Drittanbieter mit den Zugangsdaten des Online Bankings. Die Zahlung wird so direkt ausgeführt und durch das System bestätigt. Der Händler hat so die Gewissheit, dass er seine Zahlung auch erhält. Der Kunde hat den Vorteil, dass bei dem Händler keine vertraulichen Informationen gespeichert werden. Er erhält dieselben Daten, wie bei einer Überweisung aber darüber hinaus keine besonderen Informationen.

    Teilen Sie Ihr Wissen und verdienen sie daran. Werden Sie Popular Investor

    Darüber hinaus ist die Sofortüberweisung schnell und in nur wenigen Sekunden erledigt. Alle Daten werden bereits vorher festgelegt. Alles was der User noch tun muss, ist seine PIN und eine TAN Nummer einzugeben und die Zahlung wird automatisch verarbeitet. In den meisten Fällen wird die Zahlung dem Händler dabei sofort gut geschrieben, ähnlich wie es bei dem Einkauf mit der EC-Karte im Laden der Fall ist.

    Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung – so geht’s

    Um Ether bzw. Ethereum per Sofortüberweisung kaufen zu können, ist es zunächst einmal erforderlich, eine Wallet bzw. einen Exchange zu finden, die diese Zahlungsform anbietet. Im Vergleich zu Bezahlformen wie PayPal oder Kreditkarte gibt es hier noch nicht allzu viele Anbieter. Dennoch gibt es verschiedene, vor allem große Anbieter, die eine Zahlung per Sofortüberweisung anbieten. Vor der Wahl eines Brokers sollte man sich also bereits im Vorfeld ausführlich darüber informieren, welche Zahlungsformen der Exchange bzw. die Wallet anbietet. Ist man auf der Suche nach der Sofortüberweisung, dann ist dies ein wichtiges Kriterium für die Auswahl eines Brokers.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Nach der Anmeldung bei einem entsprechenden Exchange, muss man in den meisten Fällen seine Identität bestätigen. Wie das genau abläuft, ist von dem Anbieter abhängig. Gängige Formen sind etwa der Video Chat, das Hochladen des Ausweises oder das PostIdent Verfahren. Nach der Anmeldung kann man dann ETH kaufen mit der Sofortüberweisung. Hierfür sind die Zugangsdaten des Online Bankings erforderlich. Mit diesen Daten und einer TAN Nummer kann man dann Ethereum online kaufen mit der Sofortüberweisung.

    Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung – die Vorteile

    Die Zahlung mit Sofortüberweisung um ETH online zu kaufen, hat viele Vorteile. Zum Einen handelt es sich bei der Sofortüberweisung um eine sichere Form der Zahlung, die vertrauenswürdig über das Internet erfolgt. Inzwischen setzen bereits zahlreiche Unternehmen auf diese moderne Form der Bezahlung. Darüber hinaus ermöglicht das Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung die Bezahlung auch dann, wenn man über keine Kreditkarte und kein elektronisches Konto wie zum Beispiel PayPal verfügt, oder wenn man nicht möchte, dass persönliche Daten an den Anbieter übertragen bzw. bei diesem gespeichert werden. Die Sofortüberweisung erfolgt direkt über das Online Banking des Kunden. Es werden keine vertraulichen Daten an den Anbieter übermittelt.

    Vor allem in deutschsprachigen Raum, wo die Kreditkarte noch immer nicht so weit verbreitet ist, wie zum Beispiel in den USA oder in Großbritannien, bietet die Sofortüberweisung eine praktische Alternative für den Kauf von Ether (ETH) an. Der Händler erhält sofort sein Geld und der Kunde bekommt die gekauften Coins in der Regel ebenfalls sofort gut geschrieben. Das ist besonders wichtig, da bei klassischen Überweisungen oder Einzugsverfahren die Gutschrift oftmals erst dann erfolgt, wenn die Zahlung beim Anbieter eingegangen ist. Je nach Bank und Wochentag kann es somit zwischen fünf und sieben Tage dauern, bis man seine gekauften ETH Coins erhält. Muss man schnell auf die Marktsituation reagieren, sind solch lange Zeiten jedoch unpraktisch. Entscheidet man sich, Ethereum online zu kaufen mit der Sofortüberweisung, dann wird diese Wartezeit eliminiert und der User bekommt durch die neuen Coins sofortigen Handelsspielraum.

    Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung – darauf sollte man achten

    Entscheidet man sich dazu, Ethereum online zu kaufen mit Sofortüberweisung, dann sollte man auf jeden Fall auch auf einige Dinge achten. Besonders wichtig sind hier vor allem die Gebühren, die der Anbieter für diese Zahlungsform berechnet. Einige Broker und Krypto Börsen erheben für die Zahlung mit der Sofortüberweisung – wie auch für viele andere Zahlungsformen – Gebühren. Diese können sich in der Höhe jedoch unterscheiden und sollten in den meisten Fällen geringer sein, als etwa für PayPal oder für die Kreditkarte.

    Ist die Bezahlung per Sofortüberweisung die einzige gewünschte Zahlungsform oder für den User besonders wichtig, dann sollte bereits bei der Auswahl der Wallet bzw. des Brokers darauf geachtet werden, dass es bei dem Anbieter auch möglich ist, ETH zu kaufen mit Sofortüberweisung. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, werden Einschränkungen und Limits es gibt. Besonders interessant ist zum Beispiel die Frage nach der Mindest- und der Maximalhöhe der Transaktionen, Gebühren, etc. Auch diese Informationen erhält man in der Regel bereits im Vorfeld von dem Anbieter der Krypto Börse oder auf Nachfrage.

    eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

    Gegebenenfalls ist es auch wichtig zu schauen, welche Kryptowährungen per Sofortüberweisung gekauft werden können. So kann es zum Beispiel nämlich vorkommen, dass eine Krypto Börse zwar die Sofortüberweisung als Zahlungsmöglichkeit anbietet, jedoch das Ether nicht an diesem Exchange gehandelt werden kann. In diesem Fall ist der Broker für den User, der mit ETH handeln möchte, also völlig nutzlos.

    Fazit und Zusammenfassung

    Ethereum ist eine sehr gute Investitionsmöglichkeit und zudem eine praktische Alternative zum teuren und in letzter Zeit von Problemen geplagten BitCoin. Ethereum bekommt darüber hinaus tatkräftige Unterstützung von einigen bekannten Konzernen, wie Google. Die hohe Sicherheit und weitestgehend anonyme Transaktionen sind weitere Pluspunkte, die dem sicherheitsbewussten User immer mehr zusagen. Durch den Handel mit Kryptowährungen wie Ethereum erhält man eine völlig neue finanzielle Freiheit.

    Durch die Möglichkeit, Ethereum zu kaufen mit Sofortüberweisung, ist der Handel nun zudem auch besonders einfach und bequem möglich, wenn man keine Kreditkarte besitzt oder seine vertraulichen Informationen nicht bei dem Anbieter speichern möchte. Da die Sofortüberweisung zudem sofort ausgeführt wird, erhält der Nutzer sein gekauftes Ether direkt und ohne weitere Verzögerung. So ist es möglich, auf die aktuelle Marktsituation flexibel und schnell zu reagieren und das erworbene ETH ggf. sofort zu nutzen.

    Auch wenn es noch nicht sicher ist, wie sich die Kryptowährung in der Zukunft entwickeln wird, so ist Ether doch erfolgsversprechend und hat viel Potential. Dank der deutlich niedrigeren Kosten, etwa im Vergleich zur BitCoin ist der Handel zudem auch mit einem deutlich geringeren Kapital möglich und damit auch mit einem deutlich geringeren Risiko verbunden.

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • Binarium
      Binarium

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FinMax
      FinMax

      2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

    Binäre Optionen von A bis Z
    Schreibe einen Kommentar

    ;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: