einfache Handelsstrategie – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen Handelssignale – Der einfache Weg

Wenn Sie jemals mit binären Optionen gehandelt haben, wissen Sie wahrscheinlich bereits, dass Sie zwei Möglichkeiten haben:

  1. Sie handeln nach Ihrer Intuition und hoffen, dass Sie genug Glück haben.
  2. Sie verwenden eine funktionierende Handelsstrategie und akzeptieren die Tatsache, dass wenn Sie Geld mit binären Optionen machen wollen, Sie ständig den Markt nach gewinnbringenden Möglichkeiten absuchen müssen, was ganz schön mühsam sein kann.

Doch zum Glück gibt es auch eine dritte Möglichkeit – man kann auch Signale für binäre Optionen verwenden. Es kann Ihnen sogar Spaß machen und ist sehr einfach umzusetzen. Mit dieser Möglichkeit können Sie Trading-Gewinne von 70% bis 80% erreichen.

Die Entscheidung kann aber nur schwer getroffen werden, den richtigen Anbieter auszuwählen, der funktionierende Signale zur Verfügung stellen kann, weil es beinahe unendlich viele Anbieter gibt. Doch leider liefern 95% von ihnen entweder falsche Signale, oder die Anbieter stellen gar nichts bereit. Wenn Sie also Signale erhalten möchten, die funktionieren, sollten Sie den Anbieter sorgfältig auswählen

Deswegen haben wir uns entschieden, die wichtigsten deutschsprachigen Signal-Anbieter zu testen, damit wir Ihnen die bedeutendste Frage der binären Optionen beantworten können: Mit welchen Anbieter Sie Geld verdienen können, und welche nur Ihre Kreditkartendetails zwischen die Finger bekommen wollen. Wir haben auch eine Liste erstellt, die Sie jederzeit checken können, um die aktuellsten Bewertungen der Signal-Anbieter zu erhalten.

UPDATE 2020:

Leider ist es aktuell so, dass wir Ihnen keinen Signalgeber anbieten können. Der Grund dafür sind die schlechten Erfahrungen in letzter Zeit.
Wir möchten unseren Lesern nur das Beste anbieten und keinen Betrug. Aufgrund dessen möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir Ihnen die Nutzung eines Roboters Empfehlen, wenn Sie Hilfe benötigen beim Traden.

Warum?

In 2020 erreichten uns über 200 Nachrichten, dass viele Signalanbieter Betrug sind und unsere Leser Ihr Geld verloren haben.
Wir möchten uns natürlich dafür entschuldigen, dass einige Anbieter nicht den Erwartungen entsprochen haben und hoffen niemand von Ihnen kam zu sehr zu Schaden.

Wir möchten Sie darauf hinweisen immer aufmerksam zu sein und sich selber ein Urteil über die Anbieter im Internet zu machen, nur so können Sie sich sicher sein, dass Ihr Geld in guten Händen ist. In unserem binäre Optionen Broker Vergleich finden Sie viele Infos zu vertrauenswürdigen Broker.
Unsere Empfehlung ist aufgrund des Debaktels mit den Signalen deshalb ein binäre Optionen Roboter um Signale zuverlässig zu erhalten und Automatisch nachzuhandeln.

Binäre Optionen Strategien für Anfänger: Einfache Strategien für den Einstieg

Binäre Optionen Strategien für Anfänger müssen sich in ihrer Komplexität von Profi-Strategien unterscheiden, keinesfalls aber in ihrer Wirksamkeit. Gut geeignet sind grundlegende Konzepte und Werkzeuge der Technischen Analyse wie Trends, Widerstände und Ausbrüche. Mit diesen können auch Anfänger relativ schnell Entscheidungen treffen wie Profis.

1. Definition: Was ist eine Handelsstrategie?

Eine Handelsstrategie ist eine Kombination aus Definitionen. Definiert werden:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

  • Anlässe für den Einstieg in den Markt
  • Anlässe für den Ausstieg in den Markt
  • Risiken, die bei jedem Trade in Kauf genommen werden

Die Marktentwicklung ist ungewiss, aber nicht chaotisch

Die zukünftige Marktentwicklung ist ungewiss, ihr Verlauf lässt sich mit keiner Methode zuverlässig vorherbestimmen. Selbst wenn es eine solche Methode gäbe, wäre sie im Übrigen wertlos: Ließe sich sicher vorhersagen, dass der Kurs einer Aktie in der kommenden Woche von 50 EUR auf 70 EUR steigt, würde in dieser Woche niemand mehr seine Aktie für weniger als 70 EUR verkaufen – der Kurs würde also sofort auf 70 EUR steigen und die Prognose obsolet machen.

Vollkommen chaotisch verläuft die Marktentwicklung jedoch im längeren Zeitverlauf auch nicht. Es gibt sich wiederholende Muster, die seit dem 19. Jahrhundert von Analysten wie Charles Henry Dow beobachtet werden und immer wieder auftreten. Basiert eine Strategie auf der Technischen Analyse, fußt sie auf diesen Mustern und versucht, dadurch die künftige Kursentwicklung abzuschätzen.

Eine Strategie definiert Einstieg, Ausstieg und Risiko

Eine Handelsstrategie definiert Anlässe für den Einstieg in den Markt. Ein solcher Anlass liegt vor, wenn einer aussagekräftigen Analyse zufolge die Wahrscheinlichkeit für eine Marktbewegung in eine bestimmte Richtung hoch genug ist. Im Fall von Binären Optionen ist eine Trefferquote von ca. 60 % erforderlich, um ein profitables Ergebnis zu erreichen. Im Vergleich zu einer zufälligen Verteilung (50 % Wahrscheinlichkeit) entspricht dies einem Zuwachs um zehn Prozentpunkten. Dieser muss auch durch eine einfache Binäre Optionen Strategie dauerhaft erreichbar sein.

Im Aktien- und CFD Handel definieren Strategien zusätzlich Anlässe für den Ausstieg aus einer geöffneten Position. Im Handel mit Binären Optionen ist dies nur begrenzt möglich, da die Kontrakte grundsätzlich nicht vorzeitig geschlossen werden können. Bei einigen Brokern ist es mittlerweile möglich, zumeist aber mit recht hohen Kosten verbunden. Diese können durch Gebühren oder Kursabschläge anfallen. Der Definition von Einstiegskonstellationen kommt bei der Entwicklung von Binäre Optionen Strategien für Anfänger deshalb besonderes Gewicht zu.

Eine Strategie definiert auch das Risiko, das bei jedem einzelnen Trade in Kauf genommen wird. Verluste lassen sich mit keiner Strategie vermeiden. Entscheidend ist, dass die kumulierten Gewinne die kumulierten Verluste übersteigen. Um dieses Ziel nicht zu gefährden, muss eine Obergrenze für die Summe festgelegt werden, die in einen einzelnen Trade investiert wird.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

Maßzahlen für Strategien: Trefferquote und Payoff Ratio ergeben den Profitfaktor

Werden Strategien über einen gewissen Zeitraum angewandt, lässt sich ihre Eignung anhand verschiedener Kennzahlen überprüfen (siehe auch: Social Trading mit großem Strategie Pool). Die entscheidende Kennzahl für Binäre Optionen Trading Strategien für Anfänger ist die Trefferquote.

Im Handel mit Aktien- und CFDs ist sich das Verhältnis von Gewinnen in profitablen zu den Verlusten der defizitären Trades entscheidend. Bei digitalen Optionen ohne Möglichkeit zu Gewinnmitnahmen und Verlustbegrenzungen ergibt sich dieses Verhältnis allerdings direkt aus der Trefferquote.

Warum ist eine Strategie für den Erfolg notwendig?

Prinzipiell könnten Einsteiger auch ohne jegliche Strategie mit dem Handel beginnen. Davon ist allerdings dringend abzuraten. Handel ohne Strategie führt zwangsläufig zu impuls- und zufallsgesteuerten Entscheidungen. Diese können den zum Erreichen der Gewinnschwelle notwendigen Zuwachs bei der Trefferquote nicht dauerhaft realisieren.

Was muss eine Strategie für Anfänger leisten?

Eine Finanzwetten Strategie für Einsteiger muss deshalb eine hinreichend hohe Trefferquote erwarten lassen. Das gilt für jede Handelsstrategie, ganz besonders im Zusammenhang mit binären Optionen Trend Strategien. Darüber hinaus muss die Strategie auch ohne größere Vorkenntnisse leicht zu erlernen sein, auf bewährten Konzepten basieren, relativ klare Signale produzieren und im Idealfall zum weiteren Lernen animieren.

Eine Strategie für Anfänger muss leicht zu erlernen sein

Umkehr- und Fortsetzungsformationen ermöglichen bei richtiger Handhabung eine hohe Trefferquote. Das setzt allerdings deren korrekte Identifikation und Interpretation voraus. Diese mag auf dem Papier bzw. Lehrbüchern und Tutorials einfach erscheinen, gestaltet sich in der Praxis aber oft genug kompliziert. Nur selten treten Kursformationen so auf, wie es in den klassischen Nachschlagewerken dargestellt wird. Die Realität produziert vielmehr nicht perfekte Formationen, für deren Erkennung sehr viel Erfahrung und Übung notwendig ist. Komplexe Umkehr- und Fortsetzungsformationen eignen sich deshalb nur sehr begrenzt im Zusammenhang mit Binäre Optionen Strategien für Anfänger.

Die Strategie muss auf bewährten Konzepten basieren
Seit es die Börse gibt, werden immer wieder neue Strategien erfunden. Neu bedeutet jedoch nicht besser, meistens aber komplizierter und teurer. Jede Finanzwetten Strategie für Einsteiger sollten auf einfachen, aber bewährten Konzepten basieren und in allen Märkten anwendbar sein. Letzteres trifft auf die Technische Analyse generell zu.

Die Strategie sollte klare Signale produzieren

Eine Handelsstrategie sollte relativ klare Signale produzieren. Das bedeutet nicht, dass ausschließlich mechanische Handelssysteme mit Algorithmen zur Signalgenerierung verwendet werden können. Die Regeln für den einen Ausstieg sollten jedoch eindeutig sein.

Die Strategie sollte zum weiteren Lernen animieren

Finanzwetten sind oft genug der erste Schritt in ein Leben als Trader. Dieses erfordert Lernbereitschaft. Deswegen sollten Einsteigerstrategien auf Konzepten beruhen, die einerseits bereits in einem sehr frühen Stadium des Lernens brauchbare Signale erzeugen, andererseits aber eine Anschlussbetrachtung mit zusätzlichen Wissenserwerb nahelegen z.B. durch einen dieser Buchtipps für CFD Trading lernen. Dies fördert die Motivation und damit die Bereitschaft zum Ausbau der eigenen Kenntnisse.

2. Die Grundlagen des Trendkonzepts

The Trend is your friend – wer sich mit der Börse beschäftigt, stößt sehr schnell auf dieses Sprichwort. In der Tat sind Trends die wichtigste Zustandsbeschreibung für Kursentwicklungen.

  • Ein Aufwärtstrend ist definiert als Abfolge höherer Hochs und Tiefs
  • Trends können aufwärts, abwärts und seitwärts verlaufen
  • Es gibt primäre, sekundäre und tertiäre Trends
  • Ein Trend setzt sich so lange fort, bis er gebrochen ist
  • Der Bruch eines Trends erfolgt durch den Bruch der Trendlinie
  • Trendlinien werden bei Aufwärtstrends entlang der Tiefs platziert.

Ein Trend ist definiert als die Aneinanderreihung aufeinanderfolgender, höherer Hochs und höherer Tiefs. Trends können in drei Richtungen verlaufen: aufwärts, abwärts und seitwärts. Trends können darüber hinaus auf allen zeitlichen Ebenen auftreten. In der Praxis ist genau dies stets der Fall. Es gibt einen übergeordneten primären Trend und weitere, sekundäre und tertiäre Trends. Die sekundären und tertiären Trends können dem Primärtrend entgegenstehen.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

Deutlich wird dies an der Abbildung unten, die einen Monatschart des DAX zeigt. Anfang 2003 etablierte sich ein primärer (also langfristiger) Aufwärtstrend, der auch Anfang 2020 noch Bestand hatte. Was keinesfalls ungewöhnlich ist: Besonders große Trends können über mehrere Jahrzehnte und sogar mehr als ein Jahrhundert lang fortbestehen

Die für Chartanalysen sehr wichtigen Trendlinien werden bei Aufwärtstrends entlang der Tiefs eingezeichnet. Da es sich bei Trendlinien um Geraden handelt, sind mindestens zwei Tiefs erforderlich, um eine Trendlinie zu zeichnen. Der Trend gilt solange als intakt, bis die Trendlinie gebrochen wurde. Je häufiger eine Trendlinie durch den Markt „getestet“ wird, desto aussagekräftiger ist sie.

Aus dem DAX Chart wird zusätzlich ersichtlich, dass der Markt sich für einen sehr langen Zeitraum nach oben hin von seinem Aufwärtstrend entfernen kann. Bei dieser im Zeitraum von 2003-2007 eingetretenen Entwicklung handelte sich um einen eigenständigen, kürzeren und steileren Aufwärtstrend.

Bewegungen entgegen des übergeordneten Aufwärtstrends erfolgen in kurz- und mittelfristigen Abwärtstrends. Ein solcher Trend war zum Beispiel von Ende 2007 bis Anfang 2009 zu beobachten – damals traf die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise die Börsen. Der Primärtrend blieb dennoch intakt.

DAX Monatschart mit verschiedenen Trends

3. Strategie: Kaufen nahe der Trendlinie

Trendlinien sind einfache, aber sehr effektive Instrumente und eignen sich als Grundlage für eine Finanzwetten Strategie für Einsteiger. Die Abbildung zeigt den Dow Jones Chart im Zeitraum von Ende 2020 bis Mitte 2020. In diesem Zeitraum entwickelte sich der Index stetig nach oben.

Wie jeder Aufwärtstrend verlief auch dieser in wellenförmigen Trend- und Korrekturbewegungen. Das Muster wiederholte sich etliche Male: Der Markt startete in der Nähe seiner Trendlinie eine Aufwärtsbewegung, an die sich eine Korrektur nach unten anschloss, die jedoch das vorangegangene Tief nicht unterschritt. Aus diesem Muster lässt sich eine sehr einfache Binäre Optionen Strategie herleiten.

Langfristiger Aufwärtstrend im DJIA

Die Strategie für Aufwärtstrends:

  • Kaufen, wenn der Markt in der Nähe der Trendlinie notiert

Notiert der Markt in der Nähe seiner Aufwärtstrendlinie, ist eine Kursbewegung nach oben aus Sicht der Technischen Analyse sehr viel wahrscheinlicher als eine Bewegung nach unten oder eine Seitwärtsbewegung. Deshalb wird in diesem Fall eine Binäre Call Option gekauft.

Die Strategie lässt sich mit verschiedenen Handelsarten umsetzen. Angenommen, der Kurs befindet sich am Montagvormittag kurz oberhalb einer Aufwärtstrendlinie. Dann kann zum einen eine einfache Binäre Option (mit Eröffnung am Geld) gekauft werden. Diese bietet eine Rendite von ca. 80 %, wenn der Kurs zum Wochenschluss über dem aktuellen Niveau notiert. Bricht der Aufwärtstrend nicht, sollte dies der Fall sein.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

Eine etwas offensivere Variante besteht in Kauf einer binären Call Option mit einem Basispreis oberhalb des aktuellen Kurses. Diese läuft mit einer höheren Rendite ab. Der Einstieg in einen aufwärtsgerichteten Markt nahe der Aufwärtstrendlinie bietet in diesem Zusammenhang zwei markttechnische Vorteile. Erstens besteht Kurssteigerungspotenzial allein durch das Bestehen des Aufwärtstrends. Zweitens besteht weiteres Potenzial durch die zuvor erfolgte Korrektur bis zur Aufwärtstrendlinie.

Der Einsatz wird bei dieser Strategie verloren gehen, wenn die Trendlinie bricht. Ein für die Definition von Einstiegssignalen nicht ganz unerhebliches Problem besteht zudem darin, dass der Markt in der Praxis nur selten exakt bis zu seiner Trendlinie zurückläuft. Sehr häufig wird ein Aufwärtstrend bereits vor dem tatsächlichen Test der Trendlinie wieder nach oben drehen. Häufig wird die Trendlinie sogar kurzzeitig durchbrochen, bevor sich der Aufwärtstrend fortsetzt.

Die Strategie kann durch den Einsatz von Trendkanälen erweitert werden. Ein Trendkanal besteht aus zwei Linien. Erstens der eigentlichen Trendlinie und zweitens einer parallel zu dieser verlaufenden, weiteren Gerade. In einem Aufwärtstrend läuft diese zweite Gerade entlang der Hochs. Eine erweiterte Strategie kann darin bestehen, bei Kursen im oberen Bereich des Trendkanals eine Put Option zu kaufen und auf eine Korrektur innerhalb des bestehenden Trends zu wetten.

Dazu sollten sich Trader einen Trend suchen, der ein dazu geeignetes Verlaufsmuster aufweist. Häufig läuft der Markt nicht wie im Lehrbuch bis zum oberen Rand des Trendkanals, um daraufhin eine Korrektur einzuleiten. Stattdessen steigen die Kurse über den Trendkanal hinaus an oder fallen bereits aus dessen Mitte heraus wieder zu Trendlinie zurück. Auch für den Trendkanal gilt: Mit der Anzahl der Tests steigt seine Signifikanz.

4. Das Konzept von Widerstand und Unterstützung

Das Konzept von Widerstand und Unterstützung ist einfach und zugleich signifikant und eignet sich deshalb zur Herleitung von Binäre Optionen Trading Strategien für Anfänger. Ein Widerstand ist definiert als ein Kursbereich, an dem der Markt auf dem Weg nach oben zuvor bereits mindestens einmal gescheitert ist. Damit stellt jedes vorangegangene Hoch einen Widerstand dar.

Bei einer Unterstützung verhält es sich spiegelverkehrt. Unterstützungen markieren Kursbereiche, an denen der Markt auf dem Weg nach unten zuvor bereits mindestens einmal umgekehrt ist. Jedes vorangegangene Tief stellt damit eine Unterstützung dar.

Widerstände und Unterstützungen haben gemäß den Vorstellungen der Technischen Analyse verschiedene Eigenschaften. So ist ein Scheitern des Marktes am Widerstand grundsätzlich wahrscheinlicher als dessen Überwindung. Das gilt umso mehr, je stärker ein Widerstand ist. Ein Widerstand ist umso stärker, je häufiger der Markt bereits dann gescheitert ist.

Überwindet der Markt einen Widerstand, gilt dies dagegen als ein starkes Kaufsignal. Hier gilt wiederum, dass mit der Signifikanz des überwundenen Widerstands die Aussagekraft des Kaufsignals steigt. Hat der Markt einen Widerstand überwunden, fungiert dieser ab sofort als Unterstützung.

In der Abbildung unten ist ein DAX Kerzenchart mit einem Widerstand zu sehen. Dieser wird erst im vierten Anlauf überwunden. Im Anschluss daran kommt es zu einem sehr starken Aufwärtstrend. Es handelt sich um einen sogenannten horizontalen Widerstand, der mehrfach getestet wurde. Widerstände können auch leicht schräg nach oben oder unten verlaufen; durch das Einzeichnen einer Linie entlang der Hochs bei einem Widerstand bzw. entlang der Tiefs bei einer Unterstützung lässt sich dies leicht visualisieren.

Horizontaler Widerstand im DAX

Ein Widerstand wie in der obigen Abbildung lässt sich sowohl mit Put Optionen als mit Call Optionen handeln. Läuft der Markt auf den Widerstand zu, ist zunächst völlig unsicher, ob es zu einem Ausbruch darüber kommen wird oder nicht. Knapp unterhalb des Widerstands kann deshalb eine Put Option erworben werden: Kommt es zum Abprallen des Marktes am Widerstand, wird diese mit hoher Wahrscheinlichkeit im Gewinn ablaufen.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com

Kommt es dagegen zu einem dynamischen Ausbruch, sind weiter steigende Kurse sehr wahrscheinlich. In diesem Fall ist (ausdrücklich: Nach Vollzug des Ausbruchs) eine Binäre Call Option das Mittel der Wahl. Bei einem sehr dynamischen Ausbruch mit Kurslücken und ansteigendem Volumen über einen signifikanten Widerstand hinaus kommen auch One Touch Optionen mit etwas weiter entfernt liegender Barriere oder zumindest Ladder Optionen mit etwas weiter oben angesetztem Basispreis in Betracht.

Die Abbildung unten zeigt die Entwicklung des Goldmarktes. Dieser durchbricht im insgesamt vierten Anlauf eine Unterstützung nach unten, woraufhin es zu einem deutlichen Kursrückgang kommt. Die strategische Ausrichtung verhält sich spiegelverkehrt zu Widerständen. Kurz oberhalb der Unterstützung kann eine Call Option gekauft werden: Scheitert der Markt an dem Kursbereich, läuft diese mit einer hohen Wahrscheinlichkeit im Gewinn ab. Nach einem erfolgten Ausbruch (wiederum vorzugsweise mit einer gewissen Dynamik) kann eine Put Option gekauft werden.

Unterstützung im Gold wird gebrochen

Vorsicht vor Bullen- und Bärenfallen. Eine Bullenfalle liegt vor, wenn der Markt einen Widerstand minimal überschreitet. Viele Marktteilnehmer positionieren sich dann long und hoffen auf einen Ausbruch. Stattdessen fällt der Markt aber wieder unter die entscheidende Kursmarke zurück. Ein solcher Verlauf ist immer wieder zu beobachten, weshalb in der Praxis viele signifikante Widerstände auch leicht schräg nach oben verlaufen. Dasselbe (Bärenfalle) gilt analog für Unterstützungen.

Widerstände und Unterstützungen sowie Trends treten nicht isoliert auf, sondern bedingen einander. Werden beide Konzepte kombiniert betrachtet, ergeben sich zusätzliche Hinweise auf die mögliche Marktentwicklung. Das prominenteste Beispiel für eine solche Kombination ist die Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die aus dem kombinierten Bruch von Trendlinie und Unterstützung besteht.

In der Praxis können sich Widerstand bzw. Unterstützung und existierende Trends widersprechen. Steht ein signifikanter horizontaler Widerstand der Fortsetzung eines Trends entgegen, sollte keine Position eröffnet werden. Erst nach Überwinden des Widerstands oder dem Buch der Trendlinie ergibt sich wieder ein hinreichend aussagekräftiges Bild.

Fazit

Der Handel mit Binären Optionen bzw. Finanzwetten erfordert eine klare Strategie mit eindeutig definierten Einstiegsregeln. Nur mit einer plausiblen Strategie lässt sich die für Gewinne notwendige Trefferquote erreichen. Einsteiger sollten sich zunächst an den grundlegenden, aber sehr aussagekräftigen Konzepten der Technischen Analyse orientieren. Ganz vorne stehen hier Trendlinien- und Kanäle sowie Widerstand und Unterstützung. Bereits mit diesem recht einfachen Mitteln lassen sich solide strategische Ansätze entwickeln.

Binäre Optionen Handelsmethoden: Nutzen Sie diesen Guide um Taktiken kennenzulernen

Es ist empirisch bewiesen dass für binäre Optionen Methoden ebenso wichtig sind wie im Aktien- oder Devisenhandel. Eine Handelsmethode sollte ohne Weiteres umzusetzen sein und unter normalen Umständen eine akzeptable Trefferquote erreichen. Beides trifft sowohl auf Volatilitäts- als auch auf Trendfolgemethoden zu.

Binäre Optionen traden lernen: Fakten

  • Trendfolgemethoden und Volatilitäts/Event-Taktiken eignen sich für viele Trader
  • Der Handel sollte ab dem ersten Trade auf einer festen Basis erfolgen
  • Planloses Handeln nach willkürlichem Gusto führt nicht zum gewünschten Ergebnis
  • Nicht alle BO-Broker stellen gute Analysetools zur Verfügung
  • Die Trefferquote entscheidet über den Erfolg – ca. 60% sollten erreicht werden

Die Alternative zu einer Handelsmethode (Binäre Optionen Taktik) ist planloses Handeln, das sich fast immer sehr rasch negativ aufwirkt. Das Wesen jeder Binäre Optionen Handelsmethode besteht in dem Versuch, Marktkonstellationen mit einem günstigen Chance/Risiko-Verhältnis nach möglichst objektiven Kriterien zu identifizieren und zu handeln.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Trendfolgemethoden: The trend is your friend

Viele Taktiken für Händler verfolgen einen trendfolgenden Ansatz. Die Technische Marktanalyse geht – empirisch betrachtet mit Recht – davon aus, dass Kurse sich in Trends bewegen und dass einmal existierende Trends sich mit einer größeren Wahrscheinlichkeit fortsetzen als dass sie enden.
Trendfolgende Binäre Optionen Systeme zielen deshalb darauf ab, einen günstigen Einstiegszeitpunkt innerhalb bestehender Trends zu finden. Ein sehr wirksames Instrument für diesen Zweck sind Trendlinien- und Kanäle. Eine Call-Option wird gekauft, wenn sich der Markt im unteren Bereich eines intakten Aufwärtstrendkanals befindet und die jüngste Korrektur in Richtung der unteren Trendlinie nicht auffällig stark ausgefallen ist. Eine Put-Option wird gekauft wenn sich der Markt im oberen Bereich seines Abwärtstrendkanals aufhält und keine Anzeichen (z. B. stark anziehende Umsätze oder Volatilität, Kurslücken etc.) auf eine Trendumkehr hindeuten.

Die Trade Ratio entscheidet über den Erfolg

Korrekt umgesetzt erzielen Trendfolgemethoden bereits nach kurzer Zeit akzeptable Trefferquoten (im Jargon auch als Trade Ratio bezeichnet). Die Trefferquote ist für Systeme im Handel mit Digitaloptionen noch weitaus wichtiger als im Aktien- oder Devisenhandel: Da die maximale Rendite* pro Position begrenzt ist, können einzelne „Super-Trades“ das Gesamtergebnis nicht beeinflussen. Nur ein kontinuierlich gutes Ergebnis führt zum Ziel.
Die Trefferquote muss ein Stück weit über 50 Prozent liegen, weil bei defizitären Trades auch die Marge des Brokers ausgeglichen werden muss. Nur wenige Broker im Binäre Optionen Anbieter Vergleich zahlen für im Geld auslaufende Optionen eine Rendite* von mehr als 90 Prozent. Gleichzeitig erhalten Trader bei aus dem Geld auslaufenden Optionen selten mehr als 5 Prozent ihrer Investition zurück.
Eine Rechnung macht dies deutlich. Beträgt die Rendite* 90 Prozent und die Rückvergütung bei aus dem Geld auslaufender Optionen 5 Prozent, ist bei 100 Trades eine Trefferquote von 52 Prozent erforderlich um ein positives Ergebnis zu erreichen. Wenn von 100 Trades mit je 100 Euro Investition (10.000 Euro Gesamtinvestition) 48 zu je 5 Euro Restwert und 52 zu 190 Euro (Rückzahlung der Investition plus Rendite*) zurückgezahlt werden, beträgt die Summe aller Zahlungen 10.120 Euro, was einer (mageren) Rendite* von 1,20 Prozent entspricht. Tatsächlich wird der Handel erst bei Trefferquoten ab ca. 60 Prozent attraktiv.

Kursschwankungen nach Events: Ausnutzen der Volatilität

Eine Alternative zu trendfolgenden Systemen sind Event-Methoden, die im Zusammenhang mit Digitaloptionen häufig auch als Volatilitätsmethoden bezeichnet werden. Dazu wird systematisch nach Events gesucht, nach denen es zu starken Kursausschlägen in die eine oder andere Richtung kommen kann: EZB-Ratssitzungen, Bilanzpressekonferenzen, Veröffentlichungstermine von wichtigen Konjunkturdaten: Kommt es hier zu überraschenden Ergebnissen schlägt sich dies deutlich in den Kursen nieder.

Im News Trading werden Binäre Optionen mit sehr geringer Laufzeit genutzt

Im Gegensatz zu den anderen Handelsmethoden, bei denen vorrangig die Charttechnik angewandt werden sollte, rücken hier fundamentale Daten in den Fokus. Entweder setzen sich Trader zuvor mit diesen auseinander oder aber man sucht sich einen Broker für Binäre Optionen, der über eine early close Funktion verfügt. Dann könnten kurz vor der Verkündung wichtiger Daten zwei Positionen eröffnet werden, von denen diejenige Binäre Option, welche ich die „falsche“ Richtung läuft, sofort geschlossen werden muss und die andere Option im Geld abgerechnet wird. Möglich ist es auch, sogenannte Turbo- oder 60 Sekunden Optionen für das Event- oder Newstrading zu nutzen. Fallen die wichtigen Zahlen oder Nachrichten anders aus als erwartet, so dauert die Bewegung meist länger als 5 oder 10 Minuten, da andere Trader diese Nachrichten erst analysieren und umsetzen müssen. Das ist die Chance für Trader von Turbo-Optionen.

Osziallatoren, ihre Divergenzen und Extremwerte

Oszillatoren sind Indikatoren, die Werte zwischen 0 und 100 erreichen können. Befindet sich der Wert eines Oszillators nahe der Nullinie, so sprechen Analysten von überverkauften Bereichen. Notiert der Wert hingegen nahe der 100er Marke, so sprechen Analysten von überkauften Zuständen. Mathematisch betrachtet kehren Kurse irgendwann wieder zu ihrer arithmetischen Mitte zurück. Die Chance ist dann am größten, wenn die Oszillatoren ihre Extremwerte 0 oder 100 erreichen, weshalb diverse Handelssysteme auf diesen wenigen Regeln basieren.
Der in diesem Zusammenhang am meisten genutzte Oszillator ist der RSI. Weitaus aussagekräftiger als Extremwerte sind sogenannte Divergenzen. Unter Divergenzen versteht man den Zustand, wenn Oszillator und Kurs nicht mehr gleichförmig laufen. In der Regel fällt mit dem Kurs auch die Signallinie des Oszillators. Fängt die Signallinie jedoch wieder an zu steigen, während der Kurs noch tiefere Kurse markiert, so spricht man von einer Divergenz. In diesem Fall steht eine Trendwende mit allergrößter Wahrscheinlichkeit bevor und es bietet sich an, nun eine Call Option zu kaufen und auf steigende Kurse zu spekulieren. Divergenzen, sofern richtig angewandt, besitzen im Gegensatz zu den Extremwerten eine sehr hohe Trefferquote.
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Binäre Optionen Demokonto zum Test von Taktiken

Zur Umsetzung der Volatilitätsmethode wird jeweils über und unter dem aktuellen Kursniveau eine „at hit single barrier option“ platziert – zum Beispiel OneTouch-Optionen. Schlägt der Kurs in eine Richtung weit genug aus, endet eine der Optionen im Geld. Da die Rendite* solcher Kontrakte 100 Prozent übersteigt, wird das negative Ergebnis der anderen Option amortisiert. Mit etwas Vergleichsarbeit lässt sich rasch herausfinden, welcher Anbieter für diese Zwecke bester binäre Optionen Broker sein kann.
Fazit: Händler benötigen Taktiken, die sie ohne Weiteres umsetzen können. Außerdem sollten sie eine hinreichend große Trefferquote aufweisen. Sowohl die Trendfolge- als auch die Volatilitätsmethode erfüllen diese Kriterien und können bei großem Basiswertekatalog, korrekter Umsetzung und aufmerksamer Marktbeobachtung auch die kritische Masse von 60 Prozent Trefferquote erreichen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: