drei Arten- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Handelsarten im Überblick – welche empfiehlt sich 2020 für Trader?

Im folgenden Beitrag werden die verschiedenen Handelsarten im binären Optionshandel erläutert. Neben dem klassischen Call/Put-Handel bieten die meisten Broker noch weitere Handelsmodi auf Ihren Trading-Plattformen an, welche einerseits oft attraktive Renditechancen bieten und andererseits in speziellen Marktsituationen die Anwendung von bestimmten Handelsstrategien begünstigen.

One Touch-Handel

Fast alle Anbieter für binäre Optionen haben den „One Touch“-Handel (in Deutsch meist als „Ein-Treffer“-Handel bezeichnet) im Programm. Im Unterschied zum klassischen Handel mit binären Optionen, bei dem der Trader je nach Markteinschätzung eine Call- oder Put-Option auf steigende bzw. fallende Kurse kauft, muss beim „One-Touch“-Handel ein bestimmter Zielkurs (“Touch-Niveau”) während der Laufzeit der Option zumindest kurzfristig erreicht werden, damit der Trade positiv abgeschlossen und die Rendite eingefahren wird. Die erzielbaren Gewinne bewegen sich dabei je nach Anbieter im Bereich von 65%-85%.

Extra-Rendite mit High-Yield-Optionen

Einige Broker bieten im One-Touch-Modus auch wesentlich höhere Renditen von 250%-400% an. Gemäß dem Grundsatz, dass höhere Rendite immer auch höheres Risiko bedingt, sind in diesem häufig als „High-Yield“ bezeichneten Modus die Zielkurse weiter vom aktuellen Kurs entfernt, als im konventionellen One-Touch-Handel. Dementsprechend geringer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass diese häufig relativ kurz laufenden Optionen am Laufzeitende im Geld liegen und der Trade positiv beendet wird.

Nichtsdestotrotz sind die High-Yield-Optionen in sehr volatilen Marktphasen, beispielsweise im Rahmen von stark marktbeeinflussenden News-Events, eine interessante Möglichkeit um überproportional von der erhöhten Volatilität zu profitieren. Einen Trading-Ansatz in diese Richtung liefert die Volatilitätsstrategie.

Range-Handel

Häufig trifft man auf Handelsplattformen für binäre Optionen auch den „Range“-, “Boundary”- oder auch “Grenz”-Handel an. Hierbei legt sich der Trader fest, ob der Kurs des Basiswerts am Ende der Laufzeit innerhalb oder außerhalb eines bestimmten Kurskorridors liegt. Diese Kursspanne oder „Range“ wird durch eine entsprechende Ober- und Untergrenze definiert.

Erweist sich die Handelsentscheidung als korrekt, so können in der Regel wieder Renditen zwischen 65% und 85% erzielt werden. Auch der „Boundary“- bzw. „Range“-Handel wird häufig in Verbindung mit dem High-Yield-Modus angeboten, sodass bei entsprechenden Kursbewegungen innerhalb kurzer Zeit sehr hohe Gewinne von mehreren 100% erzielt werden können.

Zusatzfunktionen für Risikomanagement

Grundsätzlich ist das Risiko bei binären Optionen auf den vom Trader gewählten Einsatz beschränkt. Häufig bieten Broker sogar eine Rückzahlung von bis zu 15% im Verlustfall als Kompensation an. Um das Risiko besser managen zu können, stehen Tradern bei einigen Anbietern Zusatzfunktionen, wie etwa der sogenannte „Options Builder“ zur Verfügung.

Hierbei kann neben der Optionslaufzeit auch die Höhe der Rendite im Erfolgsfall, in Abhängigkeit von der Höhe der Rückzahlung im Verlustfall, reguliert werden. Somit kann etwa ein risikoaverser Trader eine geringere Gewinn-Rendite akzeptieren, jedoch erhält er im Gegenzug auch eine höhere Rückzahlung als Absicherung für den Verlustfall.

Early Closure und Roll-Over

Ebenfalls der Risikobegrenzung dient die meist angebotene Zusatzfunktionen „Early Closure“. Hierbei können Positionen schon vor dem Ende der Laufzeit geschlossen werden, um vorhandene Gewinne (die Option befindet sich bereits im Geld) zu sichern. Die „Roll Over“-Funktion hingegen zielt auf eine Verlängerung der Optionslaufzeit, um der Option mehr Spielraum zu geben.

Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 – Die beste Plattform finden!

Binäre Optionen sind der ein Trend im privaten Trading. Der Reiz der Instrumente liegt in ihrer Struktur: Mit dem „Alles oder Nichts“-Prinzip sind dreistellige Renditen* in vergleichsweise kurzer Zeit möglich.

Hinweis: Verbot ab 2. Juli 2020

Bis auf weiteres werden von Broker keine Binären Optionen mehr angeboten. Wer daher nun auf der Suche nach einer Alternative ist, könnte klassische Optionen ins Auge fassen. Hierbei handelt es sich um kostengünstige Optionen, mit denen man auf zahlreiche Basiswerte setzen kann. Bei vielen Anbietern können als Basiswerte Aktien, Indizes, Rohstoff und zunehmend auch Kryptowährungen ausgewählt werden. Optionen sind immer an den Kurs des Basiswerts gekoppelt. Daher müssen Trader nicht wie beispielsweise im klassischen Aktienhandel den Basiswert direkt erwerben.

Vielen Tradern wird der Wechsel von binären Optionen auf klassische Optionen problemlos gelingen. Sie können ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus dem Handel mit Binären Optionen auch im Optionshandel nutzen. Optionen sind ein Anlageinstrument, das sich für die unterschiedlichsten Trader eignet und das mit verschiedene Strategien gehandelt werden kann. Dennoch ist es ratsam, zunächst den Optionshandel über ein Demokonto beim Anbieter seiner Wahl zu testen und hierüber erste Erfahrungen im Umgang mit diesem Handelsinstrument zu machen.

Von Binären Optionen kennen Anleger bereits die Möglichkeit, auf sinkende und steigende Kurse zu setzten. Da im Optionshandel auch Hebel genutzt werden können, kann man bereits mit wenig Kapital mit dem Handel beginnen. Neben einer breiten Auswahl an Basiswerten unterscheiden sich Optionen auch hinsichtlich der Laufzeiten und Kontaktgrößen und sind somit sehr flexibel.

Rang Anbieter Minikontrakte Krypto handelbar Handelskosten Konto Ab Testbericht Zum Anbieter
nein ja A- $20 IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja nein A+ 0 € LCG
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja ja A 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
4 nein nein A 2.500 € WH Selfinvest
Erfahrungen
Zum Anbieter

Die Funktionsweise von binären Optionen an sich, wird von vielen Tradern relativ schnell verstanden. Doch das Online Trading an sich ist komplex und binäre Optionen Erfahrungen sind unbedingt erforderlich.

Dennoch wäre es töricht, Digitaloptionen mit einem Glücksspiel zu verwechseln. Aktienkaufen.com will hier mit Missverständnissen aufräumen und aufzeigen, dass Erfolg im Handel mit digitalen Optionen klar umrissene methodische Konzepte voraussetzt. Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum Handel mit Forex, CFD und Aktien sollen ebenso dargestellt werden wie das notwendige analytische Rüstzeug. Auch Tipps und Entscheidungshilfen für die Suche nach einem Binäre Optionen Broker und konkrete Qualitätsmerkmale für einen qualifizierten Binäre Optionen Broker Vergleich gehören zum Programm.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Was macht einen Broker seriös?

Der Markt für Binäre Optionen Broker wirkt optisch größer als er eigentlich ist. Die meisten Anbieter sind Whitelabel-Partner einer Handvoll Plattformbetreiber und Market Maker. Diese stellen die technischen Infrastruktur von der Kursversorgung über die Abrechnung gehandelter Kontrakte bis zur Verwaltung der Kundenkonten.

Die vermeintliche Vielfalt im Binäre Optionen Broker Vergleich reduziert sich für einen Großteil des Marktes deshalb auf die Unterschiede im Angebot weniger Basis-Anbieter und dem durch die Whitelabel-Partner „gebuchten“ Umfang.

Binäre Optionen Broker Erfahrungen: Wie ist der Broker-Markt strukturiert?

Die beschriebene Marktstruktur gilt nicht für alle Anbieter. Neben Whitelabel-Plattformen wie BDSwiss sind auch andere etablierte Brokerhäuser auf dem wachsenden Markt aktiv. Es ist deshalb nicht grundsätzlich ausgeschlossen, dass ein Binäre Optionen Broker Erfahrungen auch in anderen OTC-Retail-Bereichen, wie FX- und CFD Trading mitbringt.

Zu den wichtigsten Kriterien im Binäre Optionen Vergleich gehört das regulatorische Umfeld eines Brokers. Vorteilhaft ist ein Sitz an einem etablierten Finanzstandort. Wenn Transparenz bei den Kursen gewährleistet ist und die Kundengelder bei Banken mit Anbindung an eine belastbare Einlagensicherung aufbewahrt werden ist ein Sitz in UK, AT, CH oder D allerdings verzichtbar.

Welche Erfahrungen mit Binäre Optionen Broker machen Schnäppchenjäger?

Wichtig sind ferner ein möglichst umfangreicher-Basiswerte-Katalog (vor allem für Fortgeschrittene relevant!), eine benutzerfreundliche Handelsoberfläche und eine nachvollziehbare Kontraktabrechnung.

Dass auch im Ausland ansässige Binäre Optionen Broker Erfahrungen mit der deutschen Schnäppchenjäger-Mentalität mitbringen lässt sich an den teils ambitionierten Promotions im Neugeschäft ablesen: Diverse Extras und andere Incentives sind hier ähnlich verbreitet wie im FX- und CFD-Geschäft.

Jetzt Optionen bei Plus500 handeln

Fünf wichtige Fragen und Antworten zu Digitaloptionen

1. Was unterscheidet Binäre Optionen von FX, CFDs, Warrants etc.?

Binäre Optionen sind mit einer Laufzeit ausgestattet, an deren Ende der Kontrakt entweder wertlos verfällt bzw. zum Restwert abgerechnet oder mit der anfangs vereinbarten Prämie abgerechnet wird. Bereits beim Abschluss der Option stehen somit für alle möglichen Szenarien die diesen folgenden Zahlungsströme fest. Im Handel mit Währungen und Differenzgeschäften richtet sich der Wertverlauf der Kontrakte sehr viel stetiger an der Entwicklung des Basiswertes aus als bei Digitaloptionen. Das gilt auch für Plain Vanilla Warrants, obgleich diese die größte Verwandtschaft zu binären Optionen aufweisen.

2. Sind für Binäre Optionen Erfahrungen mit Termingeschäften erforderlich?

Erfahrungen mit Optionen, Futures und verwandten Derivaten sind weder rechtlich erforderlich noch Voraussetzung für Handeln mit binären Optionen. Das für klassische Optionen notwendige Fachwissen ist im Hinblick auf Digitaloptionen allenfalls in Bruchstücken relevant, weil binäre Optionen anders konstruiert sind.

3. Warum sind die Renditen* so hoch?

Die Rendite* orientiert sich an der Eintrittswahrscheinlichkeit des zugrunde gelegten Ereignisses und dem eventuell vereinbarten Restwert beim Verfall außerhalb des Geldes. Bei „Up/Down“-Optionen, bei denen der Basispreis dem Preis des Underlyings zum Zeitpunkt des Kontraktabschlusses entspricht, beträgt die Eintrittswahrscheinlichkeit rein rechnerisch 50 Prozent. Die am Markt üblichen Renditen* im Bereich von 75 bis 85 Prozent führen deshalb rechnerisch zu einem negativen Ergebnis. Trader können Renditen* deshalb nur durch geschicktes Antizipieren der Marktbewegungen erwirtschaften.

4. Sind Digitaloptionen Glücksspiel?

Die Spekulation auf zukünftige Marktbewegungen ist aus verschiedenen Gründen nicht dem Glücksspiel zuzuordnen – unter anderem, weil der Marktentwicklung keine Laplace-Wahrscheinlichkeit zuzuordnen ist. Trader können durch die Identifikation günstiger Marktkonstellationen und Einstiegszeitpunkte die rechnerische Eintrittswahrscheinlichkeit schlagen und dadurch Rendite* erzielen. Trader ohne entsprechende Motivation behandeln Digitaloptionen mitunter wie ein Glücksspiel – und erzielen deshalb auf Dauer fast zwangsläufig negative Ergebnisse.

5. Was ist mit Regulierung, Steuern etc.?

Auch wenn bislang nicht endgültig geklärt ist, ob Broker für den Handel mit Digitaloptionen eine spezielle Zulassung durch Finanzbehörden benötigen, sind die meisten Brokerhäuser entweder bereits im Besitz solcher Lizenzen (siehe z.B. anyoption) oder befinden sich im Antragsverfahren. Renditen* aus dem Handel unterliegen in jedem Fall der Steuer. Anleger müssen sich hier auf sehr unterschiedliche Erfahrungen mit Binäre Optionen Brokern einstellen: Im Ausland ansässige Broker führen keine Abgeltungssteuer ab und machen deshalb eine Angabe in der Einkommensteuererklärung erforderlich.

Welche Arten von Digitaloptionen gibt es?

Auf dem deutschen Markt hat sich ein Korb unterschiedlich gestalteter Kontrakte etabliert, für die eine bei allen Anbietern einheitliche Bezeichnung nicht existiert. Die drei bekanntesten Kontraktarten sind „Up/Down“, „OneTouch“ und „Range“.

Bei „Up/Down“-Kontrakten legen sich Trader darauf fest, ob der Markt zum Verfallszeitpunkt der Option über (Call) oder unter (Put) dem Basispreis notieren wird. Diese Kontrakte eignen sich verschiedene Tradertypen. Ein oft entscheidendes Detail ist die Fixierung des Basispreises: Bei einigen Brokern findet diese fortlaufend statt (der Basispreis entspricht dem Marktpreis beim Abschluss und damit damit immer „at the money“ gekauft), bei anderen dient ein fixer Kurs, zum Beispiel der Eröffnungskurs, für jeweils einen Tag als Basispreis – dann kann eine Option auch „in the money“ und „out of the money“ gekauft werden.

Binäre Optionen Erfahrung mit allen Kontraktarten sammeln

Sehr viel höhere Renditen* als bei Up/Down-Optionen bieten OneTouch-Kontrakte (auch hier hat sich noch keine einheitliche Bezeichnung durchgesetzt. Dabei wird ein bestimmter Kurs festgelegt, den das Underlying bis zum Verfall der Option genau einmal erreichen muss, damit die Prämie ausgezahlt wird. Allerdings ist das Risiko hier auch wesentlich größer.

Range-Optionen werden ausgezahlt, wenn der Kurs zum Verfallszeitpunkt innerhalb einer festgelegten Spanne notiert. Andere Kontrakte legen fest, dass der Kurs diese Spanne zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit verlassen darf und bieten dann eine entsprechend höhere Rendite*. Bei allen Trades gilt, dass Binäre Optionen Erfahrung gesunden Menschenverstand voraussetzen: Hohe Renditen* sind deckungsgleich mit geringen Eintrittswahrscheinlichkeiten.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen behilflich sein konnten. Aktienkaufen.com wünscht Ihnen viel Erfolg beim Binäre Optionen Trading!

Jetzt Optionen bei Plus500 handeln

*Bei Rendite handelt es sich um den Betrag, der im Falle einer zutreffenden Prognose dem Händlerkonto gutgeschrieben wird.

IG Binäre Optionen Erfahrungen 2020: Broker im Test und Vergleich

Der Broker IG (vormals IG Markets) gehört zum britischen Unternehmen IG Markets Limited, das seinen Sitz in der Finanzmetropole London hat. Der Anbieter kann teilweise als ein Binäre Optionen Broker in Deutschland bezeichnet werden, da er eine deutsche Zweigstelle in Düsseldorf unterhält. Für die Regulierung ist die britische Aufsichtsbehörde FCA sowie teilweise auch die BaFin – die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – zuständig. Der Broker ist neben verschiedenen Handelsansätzen für den Binärhandel bekannt. Ein erster Pluspunkt für den Handel mit Binären Optionen bei IG: Die Wurzeln des Unternehmens reichen fast vier Jahrzehnte weit zurück – ein Zeichen für die Seriosität des Brokers.

  • Ratgeber zu IG :
    • Die Vorteile des Brokers in der Übersicht:
  • 1. Konditionen bei IG: Transparent und kundenfreundlich
  • 2. Die Handelsarten: Über den Standard hinaus
  • 3. Das Demokonto: Zwei Wochen kostenlos testen
  • 4. Gute Wissensvermittlung bei IG
  • 5. Drei Tipps für den Handel mit Binären Optionen
    • 6. Fazit: IG bietet gutes Angebot für Binäre Optionen!
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Die Vorteile des Brokers in der Übersicht:

  • keine Mindesteinzahlung bei der Kontoeröffnung
  • unterschiedliche Kontrakt-Anforderungen
  • kostenloses Demokonto für 14 Tage mit 10.000 Euro Spielgeld
  • Handel reguliert durch britische FCA sowie deutsche BaFin
  • viele verschiedene Handelsarten einsetzbar
  • verschiedene Apps für Smartphones und Tablets

iq_option Jetzt Konto beim Testsieger IQ Option eröffnen

1. Konditionen bei IG: Transparent und kundenfreundlich

IG ist vor allem im Bereich CFD-Handel bekannt. IG hält ein sehr umfassendes Angebot für Binäre Optionen für Trader bereit. Dabei sind die Konditionen transparent und kundenfreundlich. Der Broker ermöglicht es zudem, das Risiko für den Trader durch Stopp-Orders zu minimieren. Die Konditionen in der Übersicht:

von 70 Prozent bis 90 Prozent für erfolgreiche Trades

  • Kunden legen fest, ob der Marktkurs höher oder niedriger abschließt
  • Streng limitiertes Risiko durch Stopp-Orders, mit einer Prämie ab 25,- Euro

Achtung: Binäre Optionen können vor dem Ablaufzeitpunkt nicht geschlossen werden. Das bedeutet, dass alle Binären Optionen bei entweder 0 oder bei 100 abschließen. Trotz guter Konditionen müssen sich die Kunden also immer darüber bewusst sein, dass sie beim Binärhandel ihr Kapital verlieren können. Es ist am besten, schon im Vorfeld auch Verlustserien einzuplanen.

Binäre Optionen von überall handeln mit IG

Fazit: Um mit allen angeboten Kontrakten IG Erfahrungen sammeln und experimentieren zu können, sollten Trader Summen ab etwa 500 Euro einzahlen, denn die Mindesteinsätze unterscheiden sich teilweise erheblich. Die Konditionen für Binäre Optionen bei IG sind fair. Mit einem limitierten Risiko durch die Möglichkeit, Stop-Orders zu setzen und einer Prämie ab 25,- Euro ist die Preisgestaltung und Risikoabsicherung bei diesem Broker kundenfreundlich.

2. Die Handelsarten: Über den Standard hinaus

Insbesondere im Bereich des CFD-Handels hat sich IG inzwischen einen Namen unter den Anbietern gemacht. Der Broker bietet ein umfassendes Angebot an Märkten für Binäre Optionen:

  • Indizes
  • Forex
  • Rohstoffe
  • Aktien
  • Bitcoin Volatilität
  • Wirtschaftsindikatoren (zum Beispiel politische Ereignisse und Non-farm payrolls)

Verschiedene Arten Binärer Optionen

Viele Handelsarten für Binäre Optionen sind im Angebot. Der normale Digitalhandel mit Call-Put-Optionen, der sogenannte Range-Handel oder die Handelsart Boundary sind nur drei der bekannteren Varianten. IG bietet für alle Arten des Volatilität Tradings eine Möglichkeit. Kunden können wählen zwischen folgenden Optionen:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

  • One-Touch: Wird der Markt ein bestimmtes Level vor dem Verfall erreichen?
  • Leiter: Wird der Markt beim Verfall über oder unter Ihrem gewählten Level notieren?
  • Tunnel: Verbleibt der Markt bis zum Verfall innerhalb zwei gewählter Levels?
  • Hi-Lo: Kann die Spanne vorhergesagt werden, in der sich das Tageshoch und -tief des Marktes befinden wird?
  • Target: Wird der Markt zum Verfall innerhalb einer bestimmten Spanne schließen?
  • Hoch/Tief: Wird der Markt beim Verfall höher oder tiefer notieren?

Die Trader müssen zwischen unterschiedlichen Zeitfenster entscheiden: 5 Minuten, 20 Minuten, 60 Minuten, täglich, wöchentlich oder monatlich. Eine Besonderheit bei IG ist das Angebot der 60 Sekunden Trades – eine besondere Form des Termingeschäfts, das bereits nach einer Minute geschlossen wird. Besonders hier empfiehlt es sich, eine Garantierte-Stopp-Order einzusetzen, wie gesammelte Binäre Optionen 60 Sekunden Strategie Erfahrungen ergeben. IG gibt seinen Kunden kurzfristige Handelsmöglichkeiten bei einem begrenzten Binäre Optionen Risiko durch Garantierte Stopps.

Fazit: Das Angebot für Binäre Optionen ist bei IG sehr groß. Nicht zuletzt diese Punkte geben Händlern den Anreiz für die Eröffnung eines Handelskontos bei IG. Unsere IG Erfahrungen empfehlen den Broker, weil Händler ohne eine Mindesteinzahlung aktiv werden können.

3. Das Demokonto: Zwei Wochen kostenlos testen

Als Einsteiger sollte man testen, worauf man sich einlässt. Dafür gibt es bei IG ein kostenloses Demokonto, das vom Broker mit einem Spielgeld-Guthaben in Höhe von 10.000 Euro ausgestattet ist. Auf diese Weise ist es möglich, ohne Risiko den Handel mit Binären Optionen zu üben, ohne direkt echtes Geld investieren zu müssen. Der Test-Account kann insgesamt zwei Wochen mit allen der Trading Tools genutzt werden. Informationen zum Thema IG Bonus gibt es in diesem Artikel.

Leichte Kontoeröffnung bei IG in drei Schritten

Fazit: Insbesondere Einsteiger sollten sich erst in Ruhe ein eigenes Bild von einem Broker machen. Bei IG kann der Interessierte zwei Wochen lang umsonst das Demokonto testen. Eine Live-Kontoeröffnung ist in drei Schritten unkompliziert möglich, wenn sich der Händler für den Anbieter entscheiden sollte.

4. Gute Wissensvermittlung bei IG

  • Weitere Ratgeber zu IG :

IG stellt an Werktagen eine 24stündige Hotline zur Verfügung, auch am Wochenende stehen Mitarbeiter für die Fragen der Kunden bereit. Positiv fällt auf, dass der Support rund um die Uhr Einzelgespräche anbietet, in denen sich Neukunden alle Funktionen und Eigenschaften der Handelsplattform erklären lassen können. Ein großes Angebot an Webinaren und Seminaren gibt Tradern die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Vielfältige Schulungsmaterialien erleichtern Tradern insgesamt den Einstieg in die Materie, auch fortgeschrittene Anleger können hier noch etwas lernen. Dazu gehören Seminare und Webinare, die einen raschen Wissensaufbau möglich machen. IG bietet minutenaktuelle Nachrichten, Marktdaten und Analysen.

Trader können beim mobilen Handel auf ein Android-, iOS- oder Windows-Betriebssystem setzen. IG bietet Mobile Apps für iPhone, Android und Windows-Smartphones und Tablets. Am PC können Anleger unter anderem über die bekannte Meta Trader 4-Plattform agieren. Die kostenlose Kontoeröffnung bei IG ist für jeden Neukunden ohne Probleme machbar und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Allgemein ist das Angebot im Bereich Service und Support bei IG sehr überzeugend.

Echtzeit-Charts bei IG

Fazit: Mit einer 24stündigen Hotline an Werktagen, zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten über Webinare und Seminare stehen neben mehreren webbasierten Handelsplattformen stehen Tradern Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung.

5. Drei Tipps für den Handel mit Binären Optionen

Tipp 1: Nutzen Sie Garantierte Stops! So können Sie Zeit und Energie sparen. Die Einrichtung eines Garantierten Stops ist leicht. Der Vorteil: Sie sind vor einem Totalverlust geschützt. Tipp 2: Risikieren Sie nicht zu viel! Legen Sie eine Maximalsumme fest, die Sie investieren möchten. Zum Beispiel können Sie sich zur Regel machen, niemals mehr als 2 Prozent Ihres Kapitals für einen Trade einzusetzen. Tipp 3: Weiterbilden! Der Handel mit Binären Optionen ist zwar nicht kompliziert. Aber Sie sollten einen guten Überblick haben. Lernen Sie, wie man den Markt richtig analysiert und wie Markttendenzen zu verstehen sind. Nutzen Sie das umfangreiche Angebot von IG.

6. Fazit: IG bietet gutes Angebot für Binäre Optionen!

IG (vormals IG Markets) ist als Broker für CFDs bekannt. Für den Handel mit Binären Optionen, als eine Unterform der CFDs, ist IG ein empfehlenswerter Partner.

iq_option Jetzt Konto beim Testsieger IQ Option eröffnen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: