Direktbroker.de Testbericht 2020 Jetzt Test ansehen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

direktbroker.de Testbericht: STP-Broker mit guten Konditionen für Anfänger und Profis

Die Wahl eines geeigneten CFD-Brokers fällt oft schwer, denn viele Anbieter konkurrieren um die Kunden. Bei der Brokersuche sollte daher auf viele Faktoren geachtet werden. Natürlich spielt der Preis eine entscheidende Rolle, aber auch Punkte wie Regulierung, Anzahl der Basiswerte sowie die verfügbaren Handelsplattformen sollten nicht außer Acht gelassen werden.

Das deutsche Finanzunternehmen direktbroker.de kann mit hohen Sicherheitskriterien und einem professionellen Angebot in allen Bereichen überzeugen. Da hier auch private Trader zu Konditionen handeln, die normalerweise institutionellen Anlegern vorbehalten sind, ist das Trading bei direktbroker.de auch mit Blick auf die Gebühren sehr attraktiv.

Wir haben in unserem direktbroker.de Erfahrungsbericht das Angebot genauer unter die Lupe genommen und möchten Sie nun an unseren Erfahrungen mit dem außergewöhnlichen Angebot des etwas anderen Brokers teilhaben lassen.

  • Regulierung nach EU-Richtlinien durch die CySEC
  • MT4 und WebTrader für professionelles Trading
  • Spreads ab 0 Pips bei Hebeln von bis zu 1:200
  • Direkte Weiterleitung der Order an den Markt (STP-Broker)
  • Ab 100 Euro Mindesteinzahlung
  • Kostenloses Demokonto

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Mobiler Handel möglich
  • Über 3000 handelbare Finanzinstrumente

direktbroker.de im Überblick

Brokername direktbroker.de Website besuchen www.direktbroker.de Broker Art ECN-Broker, STP-Broker Gründungsjahr 2000 Hauptsitz Berlin Reguliert von CySEC (Zypern) Konto Währungen EUR, GBP, USD Konto ab 100 Euro Zahlungsmethoden Kreditkarte, Banküberweisung, Skrill, Neteller Max. Hebel 1:200 Margin Ab 0,5% Spread auf FX-Majors Ab 0 Pips Spread bei Indizes Ab 0,01 Pips Spread bei Rohstoffen Ab 2,95 Dollar Flat Fee Handelsgebühren Aktien Ab 2,95 Dollar Flat Fee Sonstige Handelsgebühren Finanzierungskosten bei Overnight-Positionen Handelsplattformen MT4, Sirix WebTrader, mobile Plattformen, OEC Trader (für Futures Mobile Trading Ja Bonus Nein Demo Konto Ja Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch, Polnisch u.a. Support Chat, Telefon, E-Mail, Kontaktformular Deutscher Support Ja

Unser direktbroker.de Test zu Plattformen, Angebot und Co.

Die direktbroker.de AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der erfolgreichen trading-house.net AG, welche im Jahr 2000 gegründet wurde. Das Unternehmen bietet den Handel mit CFDs und weiteren Finanzprodukten zu günstigen Konditionen an und gewährt seinen Kunden einen professionellen Support. Bei direktbroker.de handelt es sich nicht um einen Broker im eigentlichen Sinne, sondern um einen unabhängigen Makler, der seinen Kunden den Handel mit zahlreichen Finanzinstrumenten bei den besten internationalen Brokern zu institutionellen Konditionen ermöglicht. Dennoch wird direktbroker.de häufig als „Discount-Broker“ bezeichnet, denn die Konditionen beim Handel über diesen Anbieter sind oftmals deutlich günstiger, als wenn die Kunden sich direkt bei den entsprechenden Brokern anmelden.

So präsentiert sich der Broker direktbroker.de auf der eigenen Webseite

Mit einem guten Schulungsangebot und regelmäßigen Webinaren und Seminaren möchte direktbroker.de seinen Tradern zu mehr Erfolg beim Handel verhelfen. Neben der Möglichkeit, kostenlos an Schulungen mit renommierten Finanzexperten teilzunehmen, erhalten die Kunden mindestens zwei Mal täglich ein aktuelles Video, in welchem der bekannte Analyst Daniel Gürtler einen Überblick über die aktuelle Lage an den Finanzmärkten gibt sowie ausgewählte Basiswerte ausführlich analysiert.

Die Regulierung des CFD-Handels erfolgt über die zypriotische Regulierungsbehörde CySEC, welche nach EU-Richtlinien arbeitet und hohe Anforderungen an die von ihr regulierten Broker stellt. Die Gelder der Kunden werden auf separaten Treuhandkonten verwaltet und können daher auch bei einer Insolvenz des Brokers ausgezahlt werden. Ein zusätzlicher Schutz ist durch die Einlagensicherung gegeben, welche einen Betrag von 20.000 Euro pro Kunde im Schadensfall zuverlässig abdeckt.

Jetzt zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Durch die Registrierung und Kontoeröffnung bei direktbroker.de erhält der Kunde Zugang zu gleich mehreren Handelsplattformen und kann immer wieder erneut diejenige auswählen, die seine aktuellen Anforderungen an das Trading aktuell am besten erfüllt. Die Plattform mit den meisten Funktionen und Analysemöglichkeiten bei direktbroker.de ist der bewährte MetaTrader 4. Dieser kann heruntergeladen und bei Bedarf auch auf mehreren PCs installiert werden. Mit MetaTrader haben die Nutzer Zugriff auf zahlreiche Werkzeuge und Tools und können umfassende Kursanalysen durchführen. Auch der Ein-Klick-Handel direkt aus den Charts ist möglich, was ein präziseres Timing ermöglicht. Dies ist insbesondere bei kurzfristig ausgelegten Strategien, wie beispielsweise dem Scalping, von großer Bedeutung. MetaTrader ermöglicht auch den automatisierten Handel, was nicht mehr nur für die Profis immer stärker an Bedeutung zunimmt. Die zuverlässige und schnelle Orderausführung sowie die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche individuell an die eigene Handelsstrategie anzupassen, macht MetaTrader 4 für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet.

Welche weiteren Plattformen sind bei direktbroker.de verfügbar?

Für den Handel ohne Download kann der praktische WebTrader genutzt werden. Dieser wird direkt online gestartet und erfordert keine Installation, was ihn auch für den spontanen Handel an fremden PCs geeignet macht. Auch im WebTrader können Kursanalysen durchgeführt werden, allerdings bietet der MetaTrader4 hier dann doch die vielfältigeren Funktionen.

Mobil können die Kunden auch mit dem Handy oder Tablet am Trading teilnehmen. Der Zugriff auf das Handelskonto und das Öffnen und Schließen von Positionen erfolgen auch mobil unter guten Bedingungen, denn auch in der MetaTrader App muss nicht auf eine ausführliche Kursanalyse verzichtet werden. So sind die Kunden von direktbroker.de jederzeit und überall in der Lage, auf Kursschwankungen zu reagieren und die aktuelle Marktsituation zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Jetzt zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Welche Produkte sind verfügbar – und zu welchen Konditionen?

Bei unserem direktbroker.de Test ist nicht nur die gute Auswahl bei den Handelsplattformen aufgefallen, sondern auch das besonders große Angebot an Basiswerten. Hier sind nicht nur die üblichen und meistgehandelten Werte verfügbar, sondern darüber hinaus auch viele Exoten. Das gilt sowohl für den Handel mit Währungen, für welchen ungefähr 150 verschiedene Währungspaare angeboten werden, als auch für die übrigen CFDs. Durch die große Auswahl lassen sich automatische Handelssignale besonders effektiv nutzen, denn es sind mehr als genug Kurse zum automatischen Scannen vorhanden, um viele Signale für potenziell profitable Trades zu liefern.

Die Kosten sind bei allen drei angebotenen Kontotypen vergleichsweise gering. Die variablen Spreads beginnen bereits bei 0 Pips und für das Trading mit Aktien-CFDs wird eine pauschale Gebühr zwischen 5,95 Euro und 2,95 Euro erhoben. Beim Platinum-Konto entfällt diese Gebühr für die ersten 12 Monate sogar komplett, sodass hier das kostenfreie Spekulieren auf Aktien möglich ist.

Bei direktbroker.de kann man auch über den MetaTrader 4 handeln

Wie funktioniert die direktbroker.de Kontoeröffnung?

Vor der eigentlichen Kontoeröffnung empfehlen wir den angehenden Kunden von direktbroker.de, sich mit den verschiedenen Kontomodellen auseinanderzusetzen und die Handelsstrategie zu planen. Nach der Höhe der ersten Einzahlung richtet sich der Kontotyp und damit auch die Handelskonditionen und verfügbare Extras. Bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro ist das Silver-Konto verfügbar, welches neben niedrigen Gebühren auch viele Extras aus dem Schulungsbereich zu bieten hat. Die neuen Kunden müssen somit nicht zwangsweise hohe Summen investieren, um viele attraktive Leistungen und gute Handelskonditionen zu erhalten.

Mit einer Einzahlung ab 5.000 Euro profitieren die Kunden vom Gold-Konto und damit von weiteren Vorteilen. Die höchste Kontostufe bei direktbroker.de stellt das Platinum-Konto dar, für welches eine Mindesteinzahlung von 25.000 Euro erforderlich ist. Alle drei Kontotypen können über einen Link auf der Website von direktbroker.de aufgerufen werden. In einer übersichtlichen Tabelle sind die einzelnen Konditionen im Vergleich dargestellt.

Einzahlungen können per Überweisung, Kreditkarte oder E-Wallet getätigt werden. Kunden, die direkt nach der Kontoeröffnung mit dem Handel beginnen möchten, sollten dabei bedenken, dass bei der Überweisung eine Wartezeit einkalkuliert werden müssen, da die Banken diese nicht sofort bearbeiten. Mit anderen Methoden wie beispielsweise der Bezahlung per E-Wallet ist der eingezahlte Betrag deutlich schneller auf dem Handelskonto verfügbar.

Jetzt zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Der Kontoeröffnungsvorgang im Überblick

Um zu zeigen, wie schnell und einfach die Kontoeröffnung bei direktbroker.de funktioniert, haben wir im Folgenden die einzelnen Schritte beschrieben und geben Ihnen damit eine Anleitung an die Hand, mit welcher Sie in wenigen Minuten ein Handelskonto eröffnen und schon bald mit dem Trading beginnen können.

Nach dem Klick auf den Link zu Kontoeröffnung müssen Sie zunächst ein Online-Formular ausfüllen. Hier sind Angaben zu den persönlichen Daten, zur finanziellen Situation sowie zu Ihren bisherigen Erfahrungen mit CFDs und anderen Finanzprodukten erforderlich. Diese Angaben sollen sicherstellen, dass die angebotenen Handelsprodukte für Sie geeignet sind und Sie sich nicht durch das Trading in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten bringen, denn der Handel mit spekulativen Produkten bringt nicht nur hohe potenzielle Gewinne mit sich, sondern auch ein erhebliches Verlustrisiko.

Nachdem alle erforderlichen Felder des Registrierungsformulars ausgefüllt sind, können Sie dieses online an den Broker senden und das Konto wird für Sie eingerichtet. Nun müssen Sie nur noch die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung mittels Personalausweis oder Reisepass und einem Dokument mit der aktuellen Meldeadresse durchführen. Die erforderlichen Dokumente können ebenfalls online hochgeladen werden, sodass die vollständige Kontoeröffnung in der Regel innerhalb eines Tages stattfinden kann. Im Anschluss können Sie Ihr Handelskonto kapitalisieren und die ersten Positionen eröffnen, sobald Ihre Einzahlung gutgeschrieben wurde.

Jetzt zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Welche Extras werden für das Trading angeboten?

Kunden, die über den MetaTrader 4 handeln, können von zahlreichen Tools und Extras für diese Plattform profitieren. Mit Autochartist erhält der Nutzer Hinweise, wenn charakteristische Muster in den Kursverläufen entdeckt werden, die auf eine potenziell profitable Handelsmöglichkeit hinweisen. Dies ist insbesondere für Anfänger eine gute Unterstützung bei der Analyse der Handelskurse, wird aber auch von fortgeschrittenen Tradern gerne als hilfreiche Vereinfachung der Abläufe genutzt.

Mit Expert Advisors können Handelsstrategien automatisiert oder bereits etablierte Strategien automatisch genutzt werden. Dabei kann die gewählte Strategie laufend optimiert werden. Zum Testen der Effektivität einer neuen Strategie kann ein sogenanntes Backtest-Tool genutzt werden, welche die Strategie hypothetisch auf die Handelskurse der Vergangenheit anwendet. Das ist zwar keine Garantie dafür, dass die Strategie auch in Zukunft erfolgreich sein wird, liefert aber gute Anhaltspunkte, um Aussagen über die erwarteten Gewinne oder Verluste zu treffen und Anpassungen vorzunehmen.

Der Broker bietet ein Demokonto zur Verfügung

Der MetaTrader bietet noch viele weitere Tools und auch direktbroker.de selber stellt einige hilfreiche Extras bereit. So können die Kunden neue Strategien beispielsweise auch mit dem kostenlosen Demokonto des Brokers testen und müssen somit kein finanzielles Risiko eingehen, denn gehandelt wird hier mit virtuellem Guthaben. Das Demokonto ist zwar nur 14 Tage lang gültig, bei Bedarf können die Kunden aber jederzeit ein weiteres Demokonto eröffnen.

Das Bildungsangebot von direktbroker.de bietet Einsteigern eine gute Einführung in den Handel mit den angebotenen Finanzprodukten, ist aber auch für Fortgeschrittene sehr attraktiv, denn es werden zahlreiche Webinare mit Finanzexperten angeboten, bei denen neue Strategien erklärt werden und die eigene Strategie optimiert werden kann. Sogar echte Seminare werden unter anderem in Berlin angeboten. Hier muss teilweise eine Teilnahmegebühr entrichtet werden, die Kunden des Brokers aber unter bestimmten Umständen einsparen können. Die Teilnahme an einigen Seminaren ist für alle Kunden von direktbroker.de kostenlos.

Fragen und Antworten zum Angebot (FAQ)

Das Angebot von direktbroker.de besteht aus vielen Komponenten und bietet interessante Möglichkeiten für Einsteiger und erfahrene Trader. Damit keine Fragen zum Unternehmen und den angebotenen Produkten offen bleiben, haben wir die wichtigsten Antworten für Sie zusammengefasst.

Bietet direktbroker.de unerfahrenen Tradern die Möglichkeit, mit einem Demokonto zu handeln?

Ja. Alle Interessenten haben auch ohne Registrierung bei direktbroker.de die Möglichkeit, den Handel mit CFDs ohne Risiko und völlig unverbindlich für 14 Tage zu testen. Das Demokonto ist bereits mit virtuellem Guthaben aufgeladen, mit welchem die Kunden unter realistischen Bedingungen und zu den aktuellen Konditionen handeln können. So können sich alle potenziellen Kunden von den Leistungen des Brokers überzeugen, ohne dass dazu eine eigene Investition erforderlich ist. Für Anfänger bietet das Demokonto die Chance, bei direktbroker.de Erfahrungen zu sammeln sowie den Handel mit CFDs kennenzulernen, ohne dabei Verluste zu riskieren.

Jetzt zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Wie kann der Kundenservice bei Fragen und Problemen erreicht werden?

Sollte es zu Unklarheiten bezüglich der angebotenen Produkte kommen oder Probleme beim Trading auftreten, so ist ein guter Kundenservice unverzichtbar. Unser direktbroker.de Test hat gezeigt, dass die Trader hier eine fachlich kompetente und sehr engagierte Unterstützung in allen Bereichen des Handels erhalten. Der Kundenservice ist an den Handelstagen von 9 bis 18 Uhr erreichbar und kann per Mail, Telefon oder über den praktischen Live-Chat kontaktiert werden. Wer für den schriftlichen Kontakt das praktische Formular auf der Website nutzt, stellt sicher, dass die Anfrage direkt an die zuständige Abteilung weitergeleitet wird und somit noch schneller bearbeitet werden kann. Kunden aus Berlin oder Umgebung können direktbroker.de sogar in der Berliner Niederlassung aufsuchen und sich dort persönlich beraten lassen.

Der Kundenservice von direktbroker.de ist per E-Mail, Telefon und Live-Chat erreichbar

Seriosität:Wie sicher ist mein Geld bei direktbroker.de?

Gute Handelsbedingungen und niedrige Gebühren sind nicht alles, worauf die Trader bei der Suche nach einem geeigneten Broker achten müssen. Die Sicherheit spielt ebenfalls eine große Rolle, denn nur wenn ein Broker seriös und zuverlässig arbeitet, lohnt sich der CFD-Handel. Nehmen Sie sich daher genügend Zeit, die einzelnen Angebote zu vergleichen und auch die Seriosität des Brokers zu hinterfragen!

direktbroker.de ist ein deutsches Unternehmen, bietet allerdings den Handel nicht selber an, sondern vermittelt die Kunden an internationale Broker. Durch die Vermittlung von direktbroker.de erhalten die Kunden bei den Partnern teilweise deutlich bessere Konditionen, als wenn sie sich einfach direkt dort registrieren würden.

Der CFD-Handel über direktbroker.de erfolgt beim Partner-Broker direktbroker-fx.de. Hierbei handelt es sich um einen Anbieter aus Zypern, welcher durch die CySEC nach EU-Kriterien reguliert wird. Somit ist das Trading an strenge Auflagen gebunden, durch welche sichere Bedingungen für die Kunden gewährleistet werden sollen. Die Verwaltung des Kontoguthabens der Trader erfolgt auf separaten Konten und wird genau dokumentiert. So kann der Broker das Geld ausschließlich dafür verwenden, um die Margin für die Trades des Kunden zu finanzieren. Eine Nutzung des Geldes für andere Zwecke ist ausgeschlossen. Im Fall einer Insolvenz des Brokers kann das Geld problemlos ausgezahlt werden, da es nicht zum Vermögen des Unternehmens gezählt wird und sich somit dem Zugriff durch die Gläubiger entzieht.

Zusätzlich ist eine Einlagensicherung über den zypriotischen Anleger-Entschädigungsfonds ICF vorhanden. Dieser sichert das Guthaben der Kunden bis zu einem maximalen Betrag von 20.000 Euro pro Trader zuverlässig ab.

Die Daten der Kunden werden ebenfalls streng vertraulich behandelt und dürfen laut AGBs nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden. Die Datenübertragung findet bei direktbroker.de und den Partnern ausschließlich verschlüsselt statt, um Hackern keinen Zugriff zu ermöglichen.

Jetzt direkt zu direktbroker.de und ein Handelskonto eröffnen

Unser Fazit aus dem direktbroker.de Testbericht

Das Unternehmen direktbroker.de wird häufig als „Discount-Broker“ bezeichnet, denn hier werden die qualitativ hochwertigen Leistungen etablierter Broker zu teilweise deutlich günstigeren Gebühren angeboten. Dadurch erhalten auch private Trader die Konditionen, die gewöhnlich nur institutionelle Investoren für sich beanspruchen können.

Auch das Serviceangebot des Unternehmens ist sehr umfangreich und komplett in deutscher Sprache verfügbar. Neben dem üblichen Bildungsangebot haben die Kunden in Live-Seminaren und sogenannten Trader-Camps die Möglichkeit, sich vor Ort intensiv fortzubilden, neue Strategien zu erlernen sowie die eigene Handelsperformance zu verbessern. Die Teilnahme ist bei vielen Seminaren für Kunden von direktbroker.de kostenlos.

Die Kontoeröffnung ist einfach und dank einer Mindesteinzahlung von nur 100 Euro auch für Trader mit geringem Kapital möglich.

Erdbohrgerät

Gartenbesitzer werden über die Nützlichkeit eines Erdbohrers bescheid wissen. Deswegen war es wichtig, dass der Erdbohrer mehr Aufmerksamkeit geschenkt bekommt, um die nützliche Arbeitsweise und die außergewöhnliche Hilfskraft näher zu betrachten. Es gibt derweil viele Erdbohrer, sodass die Testberichte auf diesem Portal eine Empfehlung wert sind, um sich mit den guten Erdbohrern auseinanderzusetzen und um feststellen zu können, ob diese für den Eigengebrauch notwendig sind.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1 2 3 4 5
Modell Arebos Erdbohrer 2-Takt-Motor Benzin Test Atika ELB 52 Erdlochbohrer Test PowerPlus Erdlochbohrer 1200 Watt TIMBERPRO Erdlochbohrer inkl. 3 Bohraufsätzen FUXTEC FX-EB152 Benzin Erdbohrer Test
Preis
Bewertung
Länge der Bohrer 80 cm 80 cm 81 cm 80 cm + 30 cm 76 cm
Gewicht 21 kg 13 kg 9,3 kg 20 kg
Motor Typ Benzin Benzin Elektro Benzin Benzin
Motorleistung max. 3,0 PS 3,0 PS 1200 Watt 3,0 PS 3,0 PS
Preis
Jetzt ansehen ansehen Jetzt ansehen ansehen ansehen

Erdbohrer im Test finden sich aus diesem Anlass hier wieder, um das nützliche Gerät für den Garten & Co genauer zu betrachten und Laien das Handwerksgerät für Garten- und Erdbodenflächen näher kennenlernen können. Das Allroundtalent ist ein absolutes Schmankerl.

Erdbohrgeräte und ihre Einsatzgebiete

Damit Verbraucher den Erdbohrer, wie das Erdbohrgerät umgangssprachlich genannt wird besser kennenlernen können ist es wichtig, dass gewisse Fragen direkt von Anfang beantwortet werden. Immerhin muss davon ausgegangen werden, dass nicht jeder die Einsatzgebiete, die Funktionsweise und die eigene Eignung für das Gerät bekannt ist, sodass die gewissen Grundinformationen für Erdbohrer hier nicht fehlen durften.

Für wen ist ein Erdbohrgerät geeignet?

Ein Erdbohrer ist für all jene geeignet, die viel mit Pflanzen, Bäume, Blumen sowie Gartenarbeit zu tun haben. Hier kommt der Erdbohrer besonders häufig zum Einsatz und um den Garten zu verschönern, ist es wichtig, dass das Erdbohrgerät nicht fehlt.

Während dessen ist sogar für den Ausbau eines Brunnens der Erdbohrer empfehlenswert, sodass auch kurzfristige Anschaffungen für Verbraucher von Bedeutung sind, die Biertresore oder Brunnen im Garten anbringen wollen.

Wie funktioniert ein Erdbohrgerät?

Ein Erdbohrer kann sowohl maschinell betrieben werden oder manuell. Es kommt auf das Modell an, sodass die Funktionsweisen der Erdbohrer sich anhand dieser beiden Erdbohrgeräte unterscheiden. Der Handerdbohrer wird manuell in die Erde gedreht, um hier diese aufzulocken sowie entfernen zu können. Je nach Einsatzwunsch, ob nun Brunnen oder Pflanzen einpflanzen.

Ansonsten ist die Handhabung simple und selbst für den Laien ohne Hindernisse behaftet.

Erdbohrgeräte im Test – Darauf kommt es vor dem Kauf an!

Wer Interesse an einem Erdbohrgerät hat, möchte wissen, was beim Kauf eines Erdbohrers zu beachten ist. Hinzu kommt, dass viele Verbraucher gerne erfahren würden, welche Hersteller es überhaupt gibt und wie tief ein Erdbohrer bohren kann. Aufgrund dessen ist hier die Beantwortung all jener Fragen, die der Erdbohrergeräte Test für wichtig empfindet, um die Kaufberatung bestens abschließen zu können. Nur so ist garantiert, dass Fehleinkäufe hier keine Chance haben.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Beim Kauf eines Erdbohrgeräts ist zu achten, dass das Gerät den eigenen Ansprüchen entspricht. Hinzu kommt, dass die Materialien sowie Verarbeitung des Geräts wichtig sind, um von einem hochwertigen Produkt sprechen zu können. Nicht zu vergessen ist, dass die Pflegeanleitungen mehr Beachtung finden sollten, um längerfristig mit dem Erdbohrgerät zu planen. Derweil ist natürlich auch der Preis eine wichtige Grundlage, um den eigenen Geldbeutel zu schonen und trotzdem auf einem guten Erdbohrer zurückgreifen zu können.

Die wichtigsten Hersteller für Erdbohrgeräte auf einem Blick

Die Hersteller der Erdbohrgeräte gilt es an dieser Stelle genauer zu betrachten. Immerhin möchte der Erdbohrergeräte Test beweisen, dass eine großartige Auswahl zu finden ist und deswegen ist es umso wichtiger, dass alle Hersteller aufgeführt werden, die zumindest mit Rang und Namen überzeugen können, damit der Erdbohrergeräte Test aufzeigt, welche Hersteller in die engere Auswahl fallen könnten, um einen guten Erdbohrer für sich zu finden.

Hitachi DA 200 1,28 PS

Hitachi

1910 wurde das Unternehmen Hitachi in Japan gegründet. Der Hersteller mit Sitz in Tokio gehört dem Elektro- und Maschinenbau an, wo er sich einen namhaften Ruf erarbeiten konnte. Seine Markenzeichen sind eine Vielfalt an Modelle unterschiedlicher Produkte, geringe Preise, eine hochwertige Qualität sowie die neuste technologische Besonderheit auf den Markt. Deswegen ist Hitachi auch beim Erdbohrergeräte Test aufzuführen.

Zipper

Die Zipper Maschinenbau GmbH stammt aus dem benachbarten Österreich und gehört seit Jahrzehnten zum Markt für Maschinenbau dazu. Auch die Erdbohrer stehen hier im Fokus, welche mit Qualität sowie fairen Preisen überzeugen können. Nicht zuletzt ist die Einzelteilesuche bei dem Hersteller schnell erledigt, da der Hersteller simple zu kontaktieren ist und immer aushilft.

Fuxtec

Europaweit ist die Firma Fuxtec zu erreichen, welche sich eine gute Reputation erarbeiten konnte. Dabei ist ersichtlich, dass der Hersteller sich auf die Gartentechnik spezialisiert hat und hier besonders in den Fokus gerückt ist. Dieser Hersteller durfte aus diesem Anlass bei der Aufzählung nicht fehlen, um die riesige Auswahl europaweit an Erdbohrern bestätigen zu können.

GT Garden

Das deutsche Unternehmen rundum GT Garden ist ein weiterer Anbieter, welcher sich der Gartenarbeit, Technik und den dazugehörigen Maschinen verschrieben hat. Deutsche Wertigkeit zu fairen Rahmenbedingungen stehen hier im Vordergrund und das macht auch die passenden Erdbohrer so besonders.

Diese Anbieter sind die gängigsten Anbieter, die im Erdbohrgeräte Test emporsteigen. Wobei es auch Anbieter gibt, wie Silverline und Fiskars hier nicht unerwähnt bleiben dürfen, um die Auswahl nochmals zu verbessern. Diese Hersteller sind bei Erdbohrgeräten in jedem Fall hoch im Kurs und erfreuen sich auch im Erdbohrgeräte Test größter Beliebtheit.

AvaTrade Testbericht 2020 – CFD Broker im Test

Kunden aus Deutschland schließen den Vertrag mit der Ava Capital Markets Ltd, die im irischen Dublin firmiert. Der Hauptsitz des Online-Brokers AvaTrade ist in Dublin, wobei das Unternehmen noch über weitere Niederlassungen verfügt. Im Jahr 2006 gegründet, vergrößerte sich AvaTrade bereits nach wenigen Jahren beachtlich. Über AvaTrade können Trader den Forex- und CFD-Handel umsetzen.

Kunden können auf zahlreiche Basiswerte zugreifen – und das zu durchaus attraktiven Konditionen. Auch der umfangreiche Schulungsbereich macht auf sich aufmerksam. Im Bereich des automatisierten Handels zeigt der Broker ein ansprechendes Angebot auf, das nicht nur für so manchen Einsteiger interessant sein dürfte. Einen Überblick über die Konditionen und Leistungen soll der folgende AvaTrade Testbericht erbringen.

  • mehrere Handelsplattformen darunter MetaTrader 4
  • mehr als 60 Devisenpaare
  • Konto ab 100 Euro Mindesteinzahlung
  • automatisierter Handel
  • kostenloses Forex- und CFD-Demokonto

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu direktbroker.de und ein Handelskonto eröffnen

AvaTrade im Überblick

Brokername AvaTrade Website besuchen www.avatrade.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 2006 Hauptsitz Dublin, Irland Reguliert von ASIC (Australia), CBI (Ireland) Konto Währungen EUR, JPY, GBP, USD Konto ab 100 € Zahlungsmethoden Kreditkarten, MoneyBookers, Banküberweisung, PayPal, Neteller, WebMoney, Debit Cards Max. Hebel 1:30 Margin ab 3,33% Spread auf FX-Majors EUR/USD: 1.3 GPB/USD: 2 USD/JPY: 1.5 Spread bei Indizes Spread bei Rohstoffen Handelsgebühren Aktien Sonstige Handelsgebühren Handelsplattformen AVA Trader, Ava Mobile Trader, MT4, Meta Trader Mobile, MirrorTrader, ZuluTrade Mobile Trading ja Bonus – Demo Konto ja Sprachen Deutsch, Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch, Griechisch Support Telefon, Chat, Email Deutscher Support ja

AvaFX Testbericht

AvaTrade – Einlagensicherung und Regulierung

In unserem AvaTrade Testbericht möchten wir zunächst auf den wichtigen Aspekt der Regulierung eingehen. AvaTrade firmiert in Dublin und wird daher von der irischen Zentralbank reguliert. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen noch Zweigstellen in verschiedenen Ländern. Auch hier liegt eine entsprechende Regulierung vor. Mit dem Namen Ava Capital Markets Pty Ltd. ist AvaTrade seit 2020 auch auf dem südafrikanischen Markt vertreten, was für die Weiterentwicklung des Unternehmens spricht. Die dortige Regulierung findet durch das südafrikanische Finanzinstitut Financial Services Board (FSB) statt. Die umfassende Regulierung zeigt einen aussagekräftigen Hinweis für einen seriös arbeitenden Broker auf.

Zudem ist die Sicherung der Kundeneinlagen relevant. Sollte das Unternehmen Insolvenz gehen, sind die Kundengelder durch die Einlagensicherung bis zu einem bestimmten Betrag geschützt. Bei AvaTrade werden die Gelder der Kunden getrennt von den Firmengeldern aufbewahrt. Dabei liegen die Kundengelder bei der Danske Bank, die allein befugt ist, Gelder zu überweisen. Für AvaTrade besteht keine Möglichkeit auf Zugriff auf die Kundengelder. Nicht nur in puncto Schutz der Kundengelder ergreift das Unternehmen Maßnahmen. Zudem wird eine 256-bit-SSL Verschlüsselung aufgezeigt, die für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Fazit: Der Hauptsitz von AvaTrade ist in Dublin, sodass die dortige irische Zentralbank für die Regulierung zuständig ist. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen noch weitere Büros in verschiedenen Ländern. Dabei ist das Unternehmen auch seit dem Jahr 2020 auf dem südafrikanischen Markt vertreten. Die Gelder der Kunden liegen bei der Danske Bank und werden getrennt von den Firmengeldern geführt, was im Falle einer Insolvenz des Unternehmens die Kundengelder schützt. Zudem ist es für AvaTrade nicht möglich, auf die Gelder der Kunden zuzugreifen.

Forex- und CFD-Handel mit AvaTrade

Der Broker AvaTrade ist auf den Forex- und CFD-Handel spezialisiert, wobei der Handel in zahlreichen Märkten angeboten wird. Darunter auch Rohstoffe, Aktien, Indizes, ETFs und weitere. In unserem AvaTrade Test zeigte sich, dass über 200 Finanzinstrumente zur Verfügung stehen, die Trader online über die angebotenen Plattformen handeln können. Die große Auswahl an Finanzinstrumenten bringt für Trader attraktive Vorteile mit sich, sodass der Handel den Anforderungen entsprechend realisiert werden kann. Der Handel mit Währungen zeichnet sich durch eine hohe Liquidität aus, was diesen bei so manchem Trader beliebt macht. Aber auch der Handel mit CFDs ist durch den Hebeleffekt für Trader interessant. Bei AvaTrade können Trader den CFD-Handel mit einem Hebel von bis zu 1:20 umsetzen. Jedoch sollten Trader stets beachten, dass der Hebeleffekt in beide Richtungen wirkt, sodass auch die Verlustrisiken abzuwägen sind.

Jetzt den AvaTrade-Testbericht auf Youtube ansehen! (© binaereoptionen.com)

Für den Forex-Handel hält das Angebot des Brokers über 60 Devisenpaare bereit. Dabei sind niedrige Spreads ein wichtiger Punkt, den Trader beachten sollten. In den Konditionen von AvaTrade sind Spreads ab 0,8 Pips für den Handel mit Währungspaaren aufgeführt, was sich als positiv erweist. Der Handel mit Bitcoin-CFDs gehört zudem zum Angebot. Diese und andere digitale Währungen stehen für den CFD-Handel bereit. Zu den handelbaren Rohstoffen im Angebot zählen:

Mit Optionen handeln bei AvaTrade

Bei AvaTrade können Kunden mit PlainVanilla Optionen handeln. Eine Vielzahl an Basiswerten wird dort angeboten. Mehr als 40 Forexpaare sowie Gold und Silber sind bei AvaTrade handelbar. Für Einsteiger wird der Handel mit ausführlichen Erläuterungen der Begriffe erleichtert. Beispiele werden beschrieben und erleichtern Einsteigern den Handel mit Optionen. Kunden können ein kostenloses Demokonto nutzen, um sich mit dem Handel mit Optionen vertraut zu machen.

Für den Handel auf steigende Kurse können Kunden Call-Optionen kaufen, während für den Handel auf fallende Kurse Put-Optionen gekauft werden können. Neben dem Kauf ist auch der Verkauf von Optionen möglich. Trader können bei AvaTrade Optionen über unterschiedliche Zeiträume kaufen, beispielsweise über Tage, Wochen, Monate oder ein ganzes Jahr. Die Risikobegrenzung ist mit Stop-Loss und anderen Tools möglich. Die Tools werden ausführlich erläutert. Für einen einfachen Handel können Trader bei AvaTrade die Funktion Auto Trade nutzen.

Sehr gut sind bei AvaTrade die Trading-Schulungen, die über die Plattform abgerufen werden können und Einsteigern den Handel mit Optionen erleichtern. Charts können zu den verschiedenen Basiswerten abgerufen werden. Sie informieren über die Kursentwicklung und können über unterschiedliche Zeiträume betrachtet werden.
Die Plattform MetaTrader 4 ist einfach zu handhaben und ermöglicht auch Einsteigern einen einfachen Handel mit Optionen.

Fazit: Trader finden im Angebot des Brokers über 200 Finanzinstrumente vor, die online über verschiedene Plattformen gehandelt werden können. Dabei liegt ein Fokus auf dem Forex- und CFD-Handel. Es stehen über 60 Währungspaare zur Verfügung. Dabei ist der Spread ab 0,8 Pips aufgeführt. Auch digitale Währungen wie Bitcoins und zudem ausgewählte Rohstoffe gehören zu den aufgezeigten Finanzinstrumenten.

Der AvaTrader von AvaTrade

Welche Handelsplattformen stehen bereit?

Der Online-Handel bei AvaTrade ist über verschiedene Plattformen umsetzbar. Dabei stehen auch passende Trading-Apps für die beliebten Handelsplattformen MetaTrader 4 und AvaTrader zur Verfügung, was wir in unserem AvaTrader Testbericht als vorteilig bewerten möchten. So können Trader bequem in den mobilen Handel einsteigen. Dazu können mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet genutzt werden. Die kostenlose Trading-App ist für Android-Geräte und iPhone im jeweiligen Store kostenlos verfügbar. Die Vorteile der Trading-App von AvaTrade zeigen sich nicht nur darin, dass von fast jedem Ort aus Positionen bearbeitet werden können. Zudem können sich Trader über die App über den Kontostand informieren. Darüber hinaus können folgende Funktionen unter anderen genutzt werden:

  • Charts in Echtzeit
  • setzen von verschiedenen Orderzusätzen wie Limits
  • traden von mehreren Konten aus

Trader können zwischen den Plattformen MetaTrader 4 und AvaTrader wählen. Wobei es sich bei AvaTrader, um die hauseigene Handelsplattform handelt. Dabei decken beide Plattformen nicht nur die benötigten Handelsfunktionen ab, sondern präsentieren zudem noch diverse Tools und Analysemöglichkeiten. Die Bedienbarkeit der Handelsoberfläche beider Plattformen dürfte sich auch für Einsteiger als unkompliziert erweisen. Darüber hinaus kann der Optionshandel über die Plattform AvaOptions realisiert werden. Auch das automatisierte Traden ist bei AvaTrade möglich. Durch die Nutzung von automatisierten Handelsplattformen können Trader erfolgreiche Strategien von Profis kopieren. Dabei hat AvaTrade gleich mehrere externe Angebote aufgeführt, dazu zählen Mirror Trader und ZuluTrade.

Fazit: Die brokereigene Plattform AvaTrader und der bekannte MetaTrader 4 bieten sowohl für Anfänger als auch für Profis nützliche Tools und Analysemöglichkeiten. Dabei kann der Handel auch über die entsprechende Trading-App erfolgen, sodass Trader auch von unterwegs aus auf das Handelskonto zugreifen können. Für den Optionshandel können Trader die Plattform AvaOptions wählen. Zudem kann der Handel über automatisierte Handelsplattformen erfolgen.

AvaTrade bietet Tradern eine stabile Handelsplattform.

Boni und Aktionen – Kunden können profitieren

Bei der Brokerwahl sind Boni für Neukunden sicherlich ein lukrativer Aspekt. Beim Broker AvaTrade finden diesbezüglich attraktive Bonusaktionen statt. Dabei ist aktuell ein Ersteinzahler-Bonus für Neukunden aufgeführt, der bereits ab einer Ersteinzahlung von 200 Euro genutzt werden kann. Bei einer ersten Einzahlung in genannter Höhe können Neukunden von einem Bonus von 40 Euro profitieren. Dabei steigt der Bonus mit der Höhe der Ersteinzahlung. So können Neukunden von einem Bonus von 3.000 Euro profitieren, wenn die Einzahlung 10.000 Euro beträgt. Dabei sind die allgemeinen Bonusbedingungen zu beachten. Damit ein Bonus zur Auszahlung auf das Handelskonto kommt, sind Trader dazu angehalten, das geforderte Handelsvolumen umzusetzen. Dazu ist eine Frist von 12 Monaten vorgegeben. Gerade für Vieltrader dürfte sich ein Bonus als ansprechend erweisen, um eine zusätzliche Rendite zu erwirtschaften.

Als weitere Maßnahme in Sachen Werbung ruft AvaTrade einen Bonus für Freundschaftswerbungen auf. Wie sich in unserem AvaTrade Test herausstellte, können Trader, die an der Aktion teilnehmen einen Bonus von bis zu 400 Euro für jeden geworbenen Neukunden erhalten. Dabei ist die Höhe des Bonus abhängig von der Ersteinzahlung, die der geworbene Neukunde tätigt. Um den Freundschaftsbonus zu erhalten, sind auch hier die entsprechenden Bedingungen zu erfüllen. Der Bonus wird nach erfolgreicher Werbung unter Einhaltung der Bonusbedingungen dem Live-Konto gutgeschrieben.

Fazit: Im Bonusprogramm vieler Broker sind Boni für Neukunden aufgezeigt, so auch bei AvaTrade. Für die erste Einzahlung können Neukunden einen Bonus erhalten, der von der Höhe der Ersteinzahlung abhängt. Bereits ab einer Einzahlung von 200 Euro können Neukunden einen Bonus in Anspruch nehmen. Jedoch sollten sich Trader zunächst genau über die Bonusbedingungen informieren, die zu erfüllen sind, sodass der Bonus zur Auszahlung kommt. Dabei ist das Handelsvolumen relevant. Gerade für Trader, die ohnehin ein hohes Handelsvolumen vorweisen, sind Bonusaktionen zumeist attraktiv.

Jetzt direkt zu direktbroker.de und ein Handelskonto eröffnen

Handelskonto eröffnen – Kundensupport zeigt sich hilfreich

Wer sich für den Broker AvaTrade entschieden hat, kann über das Online-Formular auf der Webseite ein Konto erstellen. Wie sich in unseren AvaTrade Erfahrungen zeigte, sind Angaben wie Name und E-Mail-Adresse zu leisten. Zudem sind Aufenthaltsland und Telefonnummer anzugeben. Auch die gewünschte Handelsplattform kann gewählt werden. Bei Fragen zur Kontoeröffnung steht sicherlich auch der Kundensupport hilfreich zur Seite. Als praktische Kontaktmöglichkeit erweist sich der Live-Chat, der einfach über die Webseite genutzt werden kann. Neben dem Chat mit dem Kundendienst ist dieser auch telefonisch, per Fax oder E-Mail-Kontakt zu erreichen. Das Handelskonto wird in einer Basiswährung geführt, dazu stehen die folgenden Währungen zur Auswahl:

Nachdem das Formular zur Registrierung vollständig ausgefüllt wurde, sind weitere persönliche Angaben und ein Passwort anzugeben. Auch Angaben zu Beruf und finanzieller Situation sind zu leisten. Zudem ist eine Verifizierung für Neukunden erforderlich. Diese kann jedoch zeitsparend online, durch das Hochladen der geforderten Dokumente erfolgen. Bevor der aktive Handel beginnt, ist noch die Mindesteinzahlung von 100 Euro auf das Handelskonto zu überweisen. Dabei kann mit der Mindesteinlage ein Silber-Konto eröffnet werden. Das Gold-Konto kann ab 1.000 Euro und das Platin-Konto ab 10.000 Euro eröffnet werden. Für den Kontotyp Ava Select ist ein Minimum von 100.000 Euro aufgeführt.

Fazit: Zur Kontoeröffnung sind verschiedene Angaben erforderlich, darunter auch die Basiswährung für das Handelskonto. Zudem ist eine einmalige Verifizierung für Neukunden nötig. Das Hochladen der Dokumente kann bequem online durchgeführt werden, sodass der Vorgang zeitnah abgeschlossen werden kann. Trader haben die Wahl zwischen verschiedenen Kontotypen. Dabei kann das Silber-Konto mit der Mindesteinzahlung von 100 Euro eröffnet werden. Die Kontotypen sind mit verschiedenen Leistungen versehen, von denen Trader beim Handel profitieren können.

Die AvaTrade App

Trading für Einsteiger – Demokonto und Schulungen

In unserem AvaTrade Testbericht möchten wir gerade für Einsteiger mit wenig Erfahrung das Demokonto des Brokers beleuchten. Mithilfe eines entsprechenden Demokontos können Anfänger erste Erfahrungen im Handel mit Forex oder CFDs sammeln. Dabei erfolgt der Handel mit virtuellen Beträgen, sodass Trader kein Risiko eingehen. Bei AvaTrade beträgt die Höhe des zur Verfügung gestellten virtuellen Guthabens 100.000 Euro. Für die Nutzung ist eine Frist von 21 Tagen festgelegt. Eine ausgiebige Testphase ist somit nicht aufgezeigt, wie es bei Demokonten ohne Laufzeitbegrenzung der Fall ist. Trader nutzen das Demokonto nicht nur, um die Funktionen der Plattform zu testen, sondern ebenfalls um die Strategie für den Handel zu optimieren.

Neben der Nutzung eines Demo-Accounts präsentieren sich auch Schulungen als sinnvolle Maßnahme, um sich mit dem Handel vertraut zu machen. Dazu stellt AvaTrade kostenlose Webinare, eBooks und Video-Seminare auf der Webseite bereit. Diese sind nicht nur auf Einsteiger zugeschnitten, auch erfahrene Trader können sich weiterbilden und auf dem Laufenden halten. Hilfreich zeigen sich auch die aktuellen Informationen, die Trader über den Wirtschaftskalender einholen können. Wer sich für die Plattform AvaTrader entschieden hat und zudem eine Einzahlung von mindestens 500 Euro vorgenommen hat, kann den Autochartist kostenlos nutzen. Das Tool führt eine automatisierte technische Analyse durch, um Handelsmöglichkeiten zu identifizieren. Was für Trader eine praktische Zeitersparnis mit sich bringt.

Fazit: Bei AvaTrade können Trader auf ein kostenloses Demokonto zugreifen. Das Formular zur Registrierung ist online aufgezeigt. Das virtuelle Guthaben für das Demokonto beträgt 100.000 Euro. Die Laufzeit ist leider nicht unbegrenzt, sondern ist mit einer Frist von 21 Tagen versehen. Es liegen unterschiedliche Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten vor, die für Einsteiger und erfahrene Trader zu empfehlen sind. Wer sich über das Marktgeschehen informieren möchte, kann dies über den Wirtschaftskalender umsetzen.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Häufige Fragen und Antworten zu AvaTrade

Welche Orderarten stehen bereit?

Orderzusätze stellen ein wichtiges Hilfsmittel beim Handel dar. Daher finden Trader auch im Angebot von AvaTrade bekannte Orderarten vor. Nicht nur zum Absichern einer Position kann ein Orderzusatz eingesetzt werden. Mithilfe einer Order können zudem die Gewinnchancen erhöht werden, wenn die Order effektiv eingesetzt wird. Um die Eigenschaften der verschiedenen Orderarten zu verstehen, bietet der Broker eine informative Übersicht. Es können Limit- und Stop-Orders verwendet werden. Zudem ist die Market Order aufgeführt. Darüber hinaus ist auch die Entry Order möglich, die auch als Pending Order geläufig ist. Es ist wichtig zu wissen, wie die einzelnen Orderzusätze funktionieren, um diese richtig einzusetzen.

Was ist Ava Select?

Bei AvaTrade sind verschiedene Kontotypen verfügbar, sodass Trader eine Wahl treffen können, die zu den eigenen Anforderungen an den Handel passt. Mit der Mindesteinzahlung von 100 Euro können Trader in den Handel einsteigen und die Funktionen und Tools des Silber-Kontos nutzen. Mit einer Mindesteinzahlung von 100.000 Euro können Trader von Ava Select profitieren. Zu den Leistungen zählen die Expressauszahlung innerhalb von 24 Stunden. Die Nutzung der Ava Select-Hotline und individuelle Schulungen. Dabei wird die Mitgliedschaft bei Ava Select quartalsweise gewährt. Als Mitglied können Trader von zusätzlichen Leistungen Gebrauch machen, die beim Handel unterstützen.

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Mit einem hohen Hebel können rentable Gewinne einhergehen, was sich gerade für professionelle Trader als interessant erweisen dürfte, ist hierbei der maximale Hebel. Beim Forex-Handel mit AvaTrade ist ein Hebel von bis zu 1:30 möglich. Für den CFD-Handel gilt der maximale Hebel von bis zu 1:20. Sicherlich zeigen sich die möglichen Renditen mit einem hohen Hebel verlockend. Jedoch sollten sich Trader auch mit dem Risiko auseinandersetzen, das der Hebeleffekt mit sich bringen kann.

Fazit im AvaTrade Test

AvaTrade stellt seinen Kunden eine Auswahl aus mehreren Handelsplattformen bereit, sodass sich Trader für die passende Handelsoberfläche entscheiden können. Zudem sind Trading-Apps für iOS- und Android-Geräte aufgezeigt, was den Handel von unterwegs aus ermöglicht. Überzeugend zeigt sich auch die Auswahl an Basiswerten. Dabei sind über 60 Währungspaare zur Währungsspekulation im Angebot enthalten. Die Konditionen zeigen sich hierzu mit Spreads ab 0,8 Pips als kundenfreundlich. Die Mindesteinzahlung beträgt 100 Euro. Für Neukunden ist aktuell ein Bonus für die erste Einzahlung verfügbar. Hier sollten sich Trader vor der Inanspruchnahme über die Bonusbedingungen erkundigen, die zu erfüllen sind, bevor der Bonus zur Auszahlung auf das Handelskonto kommt. Zusätzliche Leistungen können Trader, die Mitglied bei Ava Select sind, in Anspruch nehmen.

Die Kontoeröffnung verläuft unkompliziert. Für Neukunden ist eine Verifizierung nötig, die bequem online durchgeführt werden kann. Der Kundensupport ist über verschiedene Wege zu erreichen. Dabei sind die Kontaktmöglichkeiten wie Hotline, E-Mail-Adresse und Live-Chat aufgezeigt. Der Live-Support ist rund um die Uhr gegeben, wobei dies nur für Tage gilt, an denen die Märkte geöffnet haben. Wer sich über die Webseite informieren möchte, findet eine Sprachenauswahl vor, sodass diese auch auf Deutsch aufgerufen werden kann. Neben einem umfassenden Schulungsbereich bietet AvaTrade auch die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen. Dieses ist für 21 Tage gültig.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: