Candlesticks – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Heikin-Ashi-Kerzen 2020 beim Trading nutzen

Im letzten Beitrag haben wir die Heikin-Ashi-Kerzen vorgestellt. Zur Erinnerung: Dabei handelt es sich um eine andere Darstellungsform der Candlesticks. Diese soll den Kursverlauf glätten und damit eine bessere Sicht auf bestehende Trends bieten. Besonders umsatzschwache Werte können somit durch das Heikin-Ashi-Chart besser dargestellt werden, indem Gaps zugemacht werden. Hier noch einmal die allgemeinen Interpretationsregeln:

  1. Ein normaler Trend wird durch größer werdende Kerzen signalisiert.
  2. Ein stärker werdender Trend wird durch länger werdende Kerzen ohne Schatten dargestellt.
  3. Ein schwächer werdender Trend wird durch kleiner werdende Kerzen mit teilweisen Schatten dargestellt.
  4. Eine Konsolidierung wird durch kleine Kerzen mit wechselnden oberen und unteren Schatten dargestellt.
  5. Eine Trendwende wird durch einen kleinen Kerzenkörper mit langen Schatten dargestellt.

Wir haben allerdings auch festgestellt, dass diese Regeln nicht immer eintreffen. Genauer gesagt – und bezogen auf den betrachteten NZD/USD Kurs – haben wir nur die Regel Nr. 1 als ein zuverlässiges Signal identifiziert. Für uns geht es daher im nächsten Schritt erst einmal darum, eigene Regeln aufzustellen. Betrachten wir hierfür das Chart für den Goldpreis. Da wir auf kurzfristiger Basis handeln möchten, schauen wir uns – um einen Trend zu identifizieren – die Charts beginnend mit den Tageskerzen und dann abwärts an.

Das Tageschart zeigt, dass sich der Goldpreis seit Anfang August in einem Aufwärtstrend befindet. Dafür spricht sowohl die Ausbildung von drei höheren Tiefs als auch der steigende RSI-Indikator. Dennoch muss man auch anmerken, dass sich der Trend aktuell abzuschwächen scheint, doch das ist für unsere Analyse nicht wichtig. Wir wollen herausfinden, wie wir den Trend mithilfe der Heikin-Ashi-Kerzen hätten handeln können.

Screen 1: Tageschart von Gold

Das 4-Stunden-Chart für den Goldpreis zeigt den Moment, in dem der Preis im August nach oben gedreht hat. Laut den allgemeinen Interpretationsregeln sollte sich ein stärker werdender Trend durch länger werdende Kerzen ohne Schatten zeigen. Dies sehen wir zumindest im ersten Teil des Trends in keiner der Kerzen. Das bedeutet, der Kurs war innerhalb der Spanne von vier Stunden ziemlich schwankungsbreit.

Screen 2: 4-Stundenchart von Gold

Die Konsolidierung, die sich daran anschloss, war jedoch klar zu erkennen: zunächst größer werdende rote Kerzen und dann ein Wechsel zwischen kleinen roten und blauen Kerzen. Der Bruch der Konsolidierung nach oben stellte einen stärkeren Trend als den ersten dar. Das erkennt man an den kürzer werdenden Schatten.

Nach dieser Analyse wird uns klar, dass die allgemeinen Interpretationsregeln den Idealfall darstellen, dieser aber so gut wie nie da ist. Daher können wir für uns die Regel festlegen:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

  • Ein Trend ist dann dynamisch, wenn die Körper länger sind/werden als die Schatten.

Schauen wir uns den ersten Trend an, so schaut er, unserer Interpretationsregel nach, nicht wirklich dynamisch aus. Der zweite Trend trifft da schon eher den Kern. Für eine Strategie können wir daher folgende weitere Regeln festlegen:

  1. Es muss sich bereits eine Trendwende etabliert haben.
  2. Eine Konsolidierung sollte ebenfalls erfolgen.
  3. Die Konsolidierung sollte in Richtung des Trends gebrochen werden.
  4. Die Kerzen des darauffolgenden Trends sollten eine gewisse Dynamik aufweisen.

Handel mit Heikin-Ashi-Kerzen – Beispiel

Screen 3: 4-Stundenchart von Gold

Zunächst einmal identifizieren wir eine weitere Trendwende. Daraufhin sollte zunächst eine Konsolidierung erfolgen, bevor wir uns überhaupt Gedanken über einen Einstieg machen. Wie man sieht, ist dieses Muster allerdings gängig und daher nicht selten.

Es ist wichtig, darauf zu achten, wie der Trend fortgesetzt wird. In diesem Fall zeigt sich nach dem Bruch der Konsolidierung zwar eine gewisse Dynamik, allerdings werden auch die Kerzen insgesamt kürzer, was auf eine weitere Konsolidierung schließen lässt. Erst nach der zweiten Konsolidierung zeigt sich eine stärkere Dynamik des Trends, die darauf schließen lässt, dass sich der Trend noch eine Weile fortsetzt.

Eine weitere kurze Konsolidierung erfolgt im Trend, jedoch schließt sich daraufhin wieder der Trend an. Erst weiter oben zeigen die Heikin-Ashi-Kerzen wieder ein uneinheitliches Bild an. Auch der RSI-Indikator fällt jetzt langsam immer weiter ab.

Schauen wir nun auf das 15-Minuten-Chart, so werden die Dynamiken eines Trends noch deutlicher.

Screen 4: 15-Min-Chart von Gold

Auch hier können dieselben Regeln genutzt werden, um von dynamischen Trends zu profitieren. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass manche Indikatoren auch im kurzfristigen Bereich klarere Signale geben können.

Fazit – Heikin-Ashi-Kerzen für erfahrene Händler geeignet

Die Heikin-Ashi-Kerzen sind eine andere Darstellungsform der Candlesticks. Allerdings sind sie in ihrer Interpretation nicht unbedingt einfacher. Hier sind die Präferenzen eines Traders gefragt. Möchte der Händler Gaps ausschließen, so könnte er auf die Heikin-Ashi-Kerzen zurückgreifen. Allerdings muss jeder für sich eigene Interpretationen für diese Darstellungsform definieren, da die allgemeinen Regeln den Idealfall darstellen, der jedoch nur selten vorkommt.

Binäre Optionen Candlestick Charts lesen und richtig analysieren

Die Informationen, die ein Candlestick oder eine Reihe von Candlesticks bieten, also die Eröffnungs- und Schlusskurse sowie die Höchst- und Tiefstkurse, können im Rahmen der Analyse wertvolle Dienste leisten. Natürlich sollten die Candlestick-Analyse nicht unbedingt als alleinige Entscheidungsgrundlage zum Einsatz kommen – aber in Kombination mit anderen Analysemethoden stellen sie bei der Findung von Kauf- beziehungsweise Verkaufssignalen eine gute Hilfestellung dar. Sie bieten sich zum Beispiel an, um herauszufinden, ob eine positive oder negative Marktstimmung herrscht – sie stellen dar, ob ein Wert in einer bestimmten Zeitperiode gekauft oder eher verkauft wurde.

Das Verhältnis von Käufern und Verkäufern im Markt – was sagen Candlesticks über diese Relation aus?

Steigt ein Markt in einer gewissen Zeitperiode, kann davon ausgegangen werden, dass die Nachfrage hoch war und es viele Käufer und relativ wenig Verkäufer gab. Im Gegensatz dazu bedeutet ein fallender Markt, dass die Nachfrage gering war – die Verkäufer überwiegen gegenüber den Käufern. Natürlich gibt es Märkte mit mehr oder auch weniger Momentum. Als Momentum kann die Intensität eines Kauf- oder Verkaufsverhaltens bezeichnet werden. In dieser Hinsicht bieten Candlesticks eine hervorragende Hilfestellung bei der Bewertung einer Marktsituation. Fällt zum Beispiel die Kerze im Vergleich zur den vorhergehenden Zeitabschnitten sehr groß aus, ist in aller Regel von einem hohen Momentum die Rede. Liegt der Schlusskurs nach dem Anlauf der Zeit genau auf dem Eröffnungskurs, spricht die Trader-Welt von einem Doji. Diese Situation kann als neutral gewertet werden. Das nachfolgende Bild zeigt eine derartige Kerze.

Die Entwicklung von Momentum Im Bullen- und im Bärenmarkt

Ob ein Markt stark steigt oder fällt, kann am besten beurteilt werden, wenn nicht nur eine einzelne Candle isoliert betrachtet wird, sondern auch deren Umfeld. Im unten dargestellten Beispiel kann ein steigender Markt, sprich ein Bullenmarkt ausfindig gemacht werden. Obwohl bei allen drei Kerzen der Schlusskurs über dem Eröffnungskurs liegt, gibt es Unterschiede. Das Beispiel zeigt sehr schön auf, wie sich Markt ab der zweiten Candle nach oben hin beschleunigt – diese Situation kann als Entwicklung von bullishem Momentum bezeichnet werden. Für das Momentum nach oben spricht zudem, dass die Schlusskurse der letzten beiden Candles nahe an den jeweiligen Höchstkursen liegt.

Der nachfolgende Chart beschreibt die gegenteilige Entwicklung vom oben genannten Beispiel. Die bearishe Situation ist aufgrund der drei aufeinander folgenden Kerzen mit Schlusskuren unter den Eröffnungskursen offensichtlich. Ab der zweiten Candle beschleunigt der Markt nach unten – diese Entwicklung kann als bearishes Momentum Bezeichnung finden. Hier deuten zudem die letzten beiden Schlusskurse, die sich nahe an den jeweiligen Tiefstkursen befinden, auf einen starken Abverkauf hin.

Die Bedeutung von Wicks und Gaps

Wicks, auch Schatten oder Dochte genannt, ist im Grunde genommen die Differenz aus dem Eröffnungs- beziehungsweise Schlusskurs und den Höchst- beziehungsweise Tiefstkursen. Bei der Bewertung der Marktsituation kann nicht nur die Größe und Farbe des Bodys, sondern auch die Länge der Wicks Hinweise auf die Marktsituation geben.

Das nachfolgende Bild zeigt eine grüne Kerze mit einem besonders langen Wick und einem Schlusskurs nahe am Höchstkurs. Diese Kerze kann als besonders bullish gewertet werden, da der lange Wick aufzeigt, dass zwar jede Menge Verkaufsdruck anzutreffen war, aber nicht aufrechterhalten werden konnte.

Oftmals sind derartige Kerzen im Bereich von sogenannten Unterstützungszonen anzutreffen. Nicht selten ist es der Fall, dass im Bereich dieser Zone mehrere Candles dieser Art ausfindig zu machen. Das nachfolgende Bild stellt dar, wie eine durch lange Wicks definierte Unterstützungszone aussehen kann. Hier ist zu sehen, wie der Markt immer wieder versucht hat, Tiefs auszubilden. Allerdings rückte der Schlusskurs von Kerze zu Kerze immer wieder ein Stück weit nach oben. Ab der 5. Kerze kann von einer bullishen Tendenz gesprochen werden, da die Kerzen nicht nur lange Wicks aufweisen, sondern auch noch zusätzlich im grünen Bereich schließen.

Bei der Betrachtung von Candles fällt auf, dass zwischen dem Schlusskurs einer Kerze und dem Eröffnungskurs der darauffolgenden Candle manchmal eine Lücke vorherrscht. Die Rede ist hier von einem sogenannten Gap. Ein Gap kann verschiedene Ursachen haben. Nicht selten hatte der Markt zu dieser Zeit einfach nur geschlossen. Es gibt allerdings auch außerplanmäßige Dinge, die zur Kurslücke führen können. Dazu gehören zum Beispiel der plötzliche Anstieg der Volatilität und eine zu niedrige Liquididität, ausfallende Handelssysteme oder ein Aussetzen des Handels. Das nachfolgende Bild stellt dar, wie eine deartige Gap-Situation aussehen kann. Die erste Kerze schließt hier im Bereich des Tiefs – die darauffolgende Kerze öffnet jedoch ein gutes Stück weiter unten. Im Laufe der zweiten Kerze testete der Markt allerdings nochmals das vorangehende Tief beziehungsweise den letzten Schlusskurs. Letzten Endes überwogen dann aber doch die Verkäufer, was dazu führte, dass die Candle nahe ihres Tiefs im tiefroten Bereich schloss.

Weshalb der Schlusskurs abgewartet werden sollte

Solange eine Candle noch nicht abgeschlossen ist, sprich der Schlusskurs noch keine Endgültigkeit hat, kann sich im Hinblick auf die Marktentwicklung noch vieles ändern. Der Markt kann sowohl seine bisherige Tendenz beibehalten als auch komplett drehen. Das bedeutet selbstverständlich auch, dass nicht nur der Schlusskurs, sondern auch die Höchst- und Tiefstkurse neu definiert werden können. Der nachfolgende Chart stellt eine interessante Konstellation dar. Die letzte Kerze ist noch nicht abgeschlossen, zeigt aber im Moment der Betrachtung eine eindeutige bullishe Tendenz. Es scheint zunächst so, als ob der Markt deutlich weiter nach oben will.

Wie das nachfolgende Bild aufzeigt, hat sich die Situation nun komplett geändert, obwohl noch keine neue Kerze erstellt wurde. Der Markt wurde wieder abverkauft – der Kurs befindet sich nun mehr als deutlich unter dem Eröffnungskurs und sogar unter dem Tief der vorangegangenen Kerze. Die Situation soll deutlich machen, welche drastischen Änderungen sich innerhalb einer Candle ergeben können und weshalb es Sinn macht, den Schlusskurs abzuwarten.

Candlesticks – Candlestick Charts mit allen Vorteilen und Ihrer Bedeutung für den Handel!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 30.08.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Der Handel mit Forex, Binären Optionen und Aktien kann einfacher sein. Das haben sich in der Vergangenheit Händler gedacht, die gerne eine Vereinfachung der Handelsweisen für sich nutzen wollten. Herausgekommen sind Analysen, die durchaus interessant sind, jedoch auch sehr kompliziert. Anfänger, die heutzutage immer wieder auf Binäre Optionen, Forex und Co. stoßen, möchten sichern, dass sie ausreichend Informationen zur Verfügung stehen haben, um eine technische Analyse der unterschiedlichen Charts durchführen zu können. Der aktuelle Markt der Analysen bietet die Nutzung von Charts an, die in Echtzeit angezeigt werden. Das hat den Vorteil, dass man immer weiß, wie die aktuellen Werte der besonderen Handelswerte sind. Neben den normalen Kursen sind auch Candlesticks zu verwenden. Unter den Candlesticks werden Kerzen verstanden, die einen Kurs im Detail beschreiben können und somit umfangreiche Informationen anbieten, um den Kurs einschätzen zu können.

Die Kerzen geben Hoffnung

Die Kerzen, die auch gerne als Candlesticks bezeichnet werden, sind die einfachste Weise, um Werte von Binären Optionen und Forex darzustellen. Es werden einzelne Kerzen angeboten, die isoliert zu betrachten sind und die einen Eröffnungskurs verdeutlichen, die zwischenzeitlichen Schwankungen und auch den Schlußkurs. Die Kerzen können einen deutlichen Hinweis auf Schwankungen und plötzliche Veränderungen geben, weshalb es zahlreiche Formationen der Kerzen gibt. Einige Kerzen weisen einen längeren Docht auf, der entsprechend zu analysieren ist. Grundsätzlich sind die Kerzen jedoch die beste Methode, um einen Kurs sehr detailliert zu analysieren und zur gleichen Zeit zu sichern, dass nicht nur Durchschnittswerte für die Analysen zur Verfügung stehen.
Die Kerzen haben ihren Namen ihrem Aussehen zu verdanken, da sie aus einem dicken Balken bestehen und einen senkrechten Docht aufweisen. Der Docht kann je nach Kurs länger oder kürzer ausfallen. Der Docht kann oben aus der Kerze herauskommen oder unten aus der Kerze herausragen. Die Analyse der aktuellen Werte ist durchzuführen, um das Aussehen der Kerze am besten für einen erfolgreichen Handel nutzen zu können.
Die Japaner haben die Kerzen erfunden. Es heißt, dass bereits im 17. Jahrhundert eine der ersten Kerzen gezeichnet wurde, die für Händler sinnvoll eingesetzt werden konnte. Die Händler haben ihre Geschäfte mit den Kerzenanalysen weitergeführt und daraus ist nach der Geschichte der Kerzen eine Weiterentwicklung der aktuellen Charts geworden. Natürlich ist die Verwendung der Candlesticks nicht notwendig. Wie an dem Aktienmarkt eingesehen werden kann, können normale Verlaufskurven die aktuellen Werte verdeutlichen. Interessant sind die Kerzen jedoch dann, wenn kürzere Handelszeiten ins Auge gefasst werden und zum Beispiel dem 1 Minute Trade oder dem 60 Minuten Trade profitiert werden möchte.

Candlesticks haben Vorteile

Die Candlesticks können unterschiedliche Vorteile aufweisen. Sie sind aufgrund der Farben Grün und Rot entsprechend in derWertung einzuordnen, um die Eröffnungs- und Schlusskurse vorteilhafter einordnen zu können. Es ist zu erwähnen, dass folgendeVorteile gegenüber den anderen Kursverläufen zu nutzen sind:

  • Candlesticks werden farblich dargestellt
  • Zahlreiche Informationen sind in einer Kerze vorhanden
  • Leichtere Analyse durch die Candlesticks möglich
  • Mehrere Kerzen bilden besondere Einstiegswege für den Handel

Natürlich ist im Detail zu klären, inwiefern gesichert werden muss, inwiefern unterschiedliche Kerzen nebeneinander stehen müssen,
um einen Kurs entsprechend einordnen zu können. Die meisten Händler können anhand der Kerzenformationen klären, wann ein Einstiegskurs für den Handel gesichert ist. Die Candlesticks-Charts verdeutlichen Angebot und Nachfrage auf dem Markt. Die Kerzen sind sehr ansprechend im Chart aufgeführt, damit der Trader eine bessere Bewertungsbasis für sich nutzen kann. Mit der klassischen technischen Analyse kann der Kursverlauf vorteilhafter eingeschätzt werden, was nicht bei den anderen Charts möglich ist.

Bedeutungen der Kerzen

Das Geheimnis der Asiaten ist in den Kerzen verborgen, meinen viele Trader, die sich mit der Investment-Analyse beschäftigen. Klar ist, dass durch die Kerzen ein Verlauf einer Handelssession intensiver nachempfunden werden kann. Durch die Kombination von den Eröffnungskursen, den Hoch- und Tiefpreisen sowie den Schlusspreisen ist gesichert, dass eine Mischung aus den wichtigsten Werten übermittelt wird. Die komplette Bewegung von der Eröffnung bis zum Schlusskurs lässt den kompletten Kerzenkörper entstehen. Der Körper der Kerze ist grundsätzlich in Grün gehalten. Einige Charts stellen die Kerze in Schwarz dar. Die Kerze ist dann grün, wenn der Schlusskurs unter dem Eröffnungskurs liegt, was ein Anstieg der Daten im Chart bedeutet. Liegt der Schlusskurs hingegen oberhalb des eröffneten Kurses, wird die Kerze in rot gezeichnet. Einige Charts, vor allem bei asiatischen und japanischen Chartversionen, werden weiße, rote oder schwarze Kerzen verwendet, die auch eine unterschiedliche Kombination aufweisen können. Wird der Chart jedoch einige Minuten beobachtet, ist direkt zu erkennen, welche Farbe für welchen Kurs steht. Das ist aus den Bewegungen der Kerzen leicht ersichtlich.
Die Kerzen weisen darüber hinaus einen Schatten auf, der oberhalb oder unterhalb einer Kerze platziert sein kann. Der Schatten ist auch gerne als Docht bezeichnet, um somit das Bild der Kerze abzurunden. Es gilt zu beachten, dass die Kerzen entsprechend ihrer Kurswerte weitere Spezialnamen erhalten haben. So können unter anderem sehr kleine Kerzenkörper mit einem extrem langen Docht gesichtet werden, was bedeuten würde, dass ein bestimmtes Handelssignal mit sich bringt. Darüber hinaus gibt es besondere Formationen, die von den Kerzen gebildet werden müssen, damit eine Wertebasis für den zukünftigen Handel erhalten werden kann. Die meisten Formationen können als Einstiegsmöglichkeit sinnvoll sein oder auch ein Stillstand eines Trends sein.

Signale erkennen

Signale können mit dem Candlesticks-Chart gut bewertet werden. Bei der Analyse ist wichtig zu erkennen, ob eine Formation eher bullish, also steigend oder bearish ist. Bearishe Kurse sind fallend, die entsprechend zu handeln sind. Bei einem Aufwärtstrend können Trendrichtungen erkannt werden, die eine besondere Formation aufweisen. Bullishen Umkehrformationen sind bei einem Aufwärtstrend nicht vorhanden. Allerdings können die Candlesticks eine bullishe Formation aufweisen. Wird ein Abwärtstrend erkannt, kann keine bearishe Formation deutlich werden. Vorher muss immer ein Trend bestimmt werden, bevor sich an eine der vielen Formationen und deren Analyse gesetzt wird. Die Kerzen dienen dazu, um ein bestimmtes Bild der Handelspartner zu sichern. Dieses Bild ist natürlich leicht verzögert, was jedoch bei den Echtzeitcharts mit Candlesticks nicht der Fall sein dürfte.
Zusätzlich ist zu beachten, dass es sehr wichtig ist, dass die technische Analyse in Kombination mit den Candlesticks gesichert wird. Nur so ist garantiert, dass die unterschiedlichen Signale entsprechend bewertet werden können. Gerne kann sich unter anderem mit den hochwertigen Indikatoren beschäftigt werden, die für eine entsprechende Analyse zu verwenden sind. Signale können zusätzlich durch unterschiedliche Candlesticks erkannt werden. Diese helfen unter anderem, um die Signale besser zu verstehen. Hierzu gehören unter anderem folgende Pattern, die als bullish anzusehen sind:

Das sind nur einige der bekannten Kerzen, die unbedingt für eine hochwertige Analyse verwendet werden müssen. Analysten, die schon sehr viel Erfahrung mit den Candlesticks haben, setzen noch immer auf die hochwertigen Formationen der Kerzen, die ihnen verraten wie sich der Kurs in Kürze entwickeln wird. Die unterschiedlichen Kerzen sollten in ihrem Grundverhalten deutlich gelesen werden, damit der Abfall oder der Anstieg eines Kurses für positive Resultate beim Handeln führt. Die Signale der Kerzen sind abhängig von dem Kurs, der bei Forex oder Binären Optionen eingeschlagen wird. Der Hammer gilt als einer der auffälligsten Signale, der als einzige Kerze angesehen wird, der einen deutlichen Anstieg oder Abfall eines Kurses mit sich bringt. Der Hammer ist sehr auffällig und bietet dem Analysten gute Werte an, um den fortlaufenden Kurs einzuschätzen. Häufig ist der Hammer für eine Umkehrung des Kurses anzusehen, was bedeuten würde, dass eine schnelle Umkehrung einkehren kann. Jedoch muss der Händler ausreichend Erfahrung haben, um dieses Signal werten zu können und nicht gar voreilig zu handeln.

Brokerempfehlung: XM Broker

Gerne möchte der Broker GKFX vorgestellt werden, der als hochwertiger Anbieter gehandelt wird. Der Anbieter setzt sich für den Handel mit Forex und CFD ein. Diese Werte können über den MT4 getradet werden, was für die meistem Trader eines der besten Systeme ist, um die aktuellen Kurse analysieren zu können. Der Broker hat seinen Sitz in London, kann jedoch auch eine Niederlassung in Frankfurt aufweisen. Außerdem sind bei dem Broker mehr als 100 Währungspaare zu handeln, die sehr gut einzusetzen sind. Immerhin sind nicht nur die Hauptwährungen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: