Binäre Optionen mit PayPal Fakten & Tipps

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Binäre Optionen mit PayPal: Tipps & Tricks zur Einzahlung

PayPal, der sichere und bequeme Bezahldienst im Internet, egal ob geschäftlich oder privat, wird auch bei Binären Optionen mit PayPal immer interessanter. In der Regel wird es vor allem für Online Shops verwendet, bei denen mehr als 16 Millionen aktive Kunden den Service allein in Deutschland nutzen. Der Zahlvorgang kann schnell und einfach abgeschlossen werden: E-Mail-Adresse und Passwort reichen, um in Millionen Shops weltweit einzukaufen. Auch für Geschäftskunden stellt PayPal eine gute Methode dar, um den Umsatz zu steigern. Weltweit nutzen über 7 Millionen Händler die sicheren Zahlungsmöglichkeiten von PayPal. Der Handel mit Binären Optionen stellt eine noch recht neue Form dar, um Geld zu investieren. Wir haben Binäre Optionen mit PayPal genau unter die Lupe und stellen nun die Ergebnisse vor.

  • PayPal gilt als sicheres und bequemes Zahlformat
  • Weltweit einsetzbar
  • Binäre Optionen noch recht neu auf dem Trading-Markt
  • In kurzer Zeit Geld erzielen
  • Keinerlei Vorkenntnisse für Handel mit Binären Optionen nötig
  • Geringes Kapital kann hohen Profit bringen
  • Vom binären Zahlensystem abgeleitet: 1 oder 0 – Gewinnen oder Verlieren

PayPal: Die sichere und bequeme Art des Zahlens, auch bei Binären Optionen

Themenübersicht:

1. Was sind Binäre Optionen?

Der Handel mit Binären Optionen ist noch eine relativ neue Form, wenn es darum geht, Geld zu investieren. Seit dem Jahr 2008 ist der Handel mit Binären Optionen möglich, sodass es zahlreiche Broker gibt, bei denen Einzahlungen mit allen gängigen Einzahl-Methoden möglich sind. In Deutschland zählt PayPal zu den beliebtesten Optionen.

Bei Binären Optionen handelt es sich um Finanzinstrumente, welche den Händler von steigenden (Call) und fallenden (Put) Kursen profitieren lassen. Dabei können Binäre Optionen schon mit einem sehr geringen Kapitaleinsatz gehandelt werden, sodass sie vor allem bei Neueinsteigern ein großes Interesse hervorrufen. So können bei Binären Optionen nur zwei Zustände eingenommen werden: „im Geld“ oder „aus dem Geld“, also quasi „1“ oder „0“. Wichtig es dabei, ob die Option sich am Ende der Optionslaufzeit im Geld befindet oder nicht.

Wenn der Händler davon ausgeht, dass es sich um steigende Kurse handelt, wird eine Call-Option gekauft, bei einer Put-Option wird von fallenden Kursen ausgegangen. Um eine Binäre Option erfolgreich umgesetzt zu haben, muss der Kurs am Ende der Laufzeit „höher“ (Call-Option) bzw. „tiefer“ (Put-Option) notiert sein als zum Einstiegszeitpunkt.

Mit dem IQ Option Demokonto den Handel testen

Bevor Anfänger mit den Handel starten, sollten sie sich einen Überblick über das Binäre Optionen Risiko verschaffen – es kann der gesamte Einsatz verloren gehen. Da die meisten Broker einen Hebel anbieten, ist es möglich, bereits mit geringem Kapital einen hohen Profit zu erzielen. Wird beispielsweise ein Hebel von 200 angeboten, könnte mit 100 Euro bereits eine Binäre Option im Wert von 20.000 Euro gehandelt werden. Es ist hierbei wichtig, dass sich für eine Option entschieden wird, entweder Call oder Put. Wenn auf beide Optionen gesetzt wird, gewinnt zwar die eine, aber die andere wird verlustreicher gewertet.

Binäre Optionen stellen eine neue Form des Finanzhandels im Internet dar und regen vor allem das Interesse von Privatanlegern und Investoren. Bei Binären Optionen gibt es genau zwei Optionen, auf die gesetzt werden kann. Dabei sollten die Risiken vorher genau betrachtet werden, um mit kleinen Einsätzen große Gewinne zu erzielen.

xtb Weiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

2. Diese Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei Brokern

Die Möglichkeit Binäre Optionen Broker mit PayPal zu bezahlen, stellt nur eine Variante dar, mit der gezahlt werden kann. Bei guten Brokern geht man davon aus, dass sie mehrere Einzahl-Möglichkeiten anbieten. Zu den klassischen Methoden wie Banktransfer, Kreditkarte, Paysafecard oder Skrill kommt vor allem im deutschsprachigen Raum die Binäre Option mit PayPal zum Einsatz. Dabei gilt: Je mehr Auswahl bei den Bezahlmethoden Binärer Optionen geboten werden, desto mehr Trader werden angesprochen. Grund dafür ist wahrscheinlich die Macht der Gewohnheit. Wenn bei Brokern mit der eigenen Lieblings-Methode gezahlt werden kann, wird Traden viel mehr Spaß machen.

Bei den meisten Brokern ist die Zahlung auf das Handelskonto per Überweisung oder Kreditkarte möglich. Ob der Tatsache, dass PayPal ein weitverbreitetes Zahlmedium ist, bieten Broker diese Zahlmethode kaum an. Die meisten Broker lehnen PayPal vielmehr ab. Grund dafür sind wohl die hohen Kosten, die für die Broker entstehen. Zwar würden für die Trader selbst keine Kosten entstehen, aber für den Broker schon.

Binäre Optionen mit PayPal scheinen in der Theorie eine gute Alternative zu anderen Bezahlmethoden zu sein, aber in der Praxis sind es vor allem die hohen Kosten für Broker, die einen Einsatz als Bezahlmethode verhindern. Es bieten daher nur sehr wenige Broker diese Möglichkeit an.

3. Welche Position nehmen Binäre Optionen mit PayPal ein?

Es gibt nicht viele Broker, die binäre Optionen mit PayPal als Einzahlungsmittel anbieten. Das liegt vor allem an den hohen Kosten, die für die Broker entstehen können. Dennoch erkennen nach und nach die Broker, dass gerade in Deutschland zu einem beliebten Zahlungsmittel gehört, welches zu einer Identifizierung der Trader führt. Welche Broker Binäre Optionen anbieten, kann im 60 Sekunden Optionen Broker Vergleich eingesehen werden.

Broker müssen für den Erhalt von Einzahlungen der Trader an den Zahlungsdienst PayPal hohe Gebühren abtreten, darüber stolpern derzeit noch einige Broker. Das liegt vor allem daran, dass es bei anderen Zahlungsmöglichkeiten, die Option gibt, wenige oder keine Gebühren zu zahlen. Aus diesem Grund bieten viele Broker ihren Kunden eine Vielzahl an Zahlungsmöglichkeiten an, um dennoch Trader glücklich zu machen und wenigstens eine passende Möglichkeit anzubieten.

Der Bezahldienst PayPal bietet für Trader/Kunden allerdings einige Vorteile, die auch Broker interessieren könnten.

  • Geld direkt nach Transfer gutgeschrieben
  • SSL Verschlüsselung
  • Kundendaten können nicht ausgespäht werden
  • Zahlung erfolgt per E-Mail-Adresse des Zahlungsempfängers

Dennoch ist nicht alles positiv bei PayPal. Vor allem in Bezug auf Binäre Optionen mit PayPal als Zahloption muss festgehalten werden, dass ein Handelskonto bei fast keinen Broker mit PayPal aufgeladen werden kann. Wenngleich ein Transfer für den Trader keine Kosten/gebühren verursacht, sind diese auf Seiten des Brokers deutlich höher angesetzt.

Zwar kann mit dem Online-Bezahlsystem PayPal sicher und einfach weltweit handeln, aber für viele Broker ist der Service mit sehr hohen Kosten verbunden. Daher gibt es, trotz der vielen Vorteile, nur wenige Broker, welche bereits sind, diese in Kauf zu nehmen.

xtb Weiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

4. FAQ: 5 wichtige Fragen zum Umgang Binärer Optionen mit PayPal

Was sind Binäre Optionen?

Unter Binären Optionen versteht man ein Finanzinstrument, welches den Händler von steigenden (Call) oder fallenden (Put) Kursen profitieren lässt. Bei Binären Optionen gibt es nur die Wahl zwischen „1 und 0“. Entweder gewinnt oder verliert man beim Handel Geld. Binäre Optionen ermöglichen es jedoch vor allem Einsteigern, mit einem niedrigen Einsatz große Gewinne zu erzielen.

Wieso wird vor allem PayPal in Deutschland gern genutzt?

PayPal wird in Deutschland gern genutzt, weil es sich um einen sicheren, einfachen und bequemen Zahlservice handelt, der weltweit genutzt werden kann.

Was muss man unter den Optionen „Call“ und „Put“ verstehen?

Die Optionen „Call“ und „Put“ stehen bei Binären Optionen für einen „steigenden“ oder „fallenden“ Kurs. Kunden müssen sich beim Handel für eine Option entscheiden und dabei stets die Risiken im Blick behalten.

Bieten alle Broker Binäre Optionen mit PayPal an?

Nein. Momentan bieten nur sehr wenige Broker Binäre Optionen mit PayPal als Einzahlungsmittel an.

Warum bieten so wenige Broker Binäre Optionen mit PayPal an?

Der Grund ist dafür ist relativ simpel: Hohe Gebühren. Wenn Broker Binäre Optionen mit PayPal anbieten müssen sie hohe Gebühren entrichten. Davon sind viele Broker abgeschreckt und weichen auf Alternativen aus.

5. Die weiteren Angebote des Anbieters im Überblick

Weitere Binäre Optionen mit PayPal Erfahrungen können gesammelt werden, wenn man sich einen Broker Vergleich ansieht und auf diese Weise herausfindet, welche Broker diese Bezahlform anbieten. Auch über Forex Broker mit PayPal kann man sich bei 60sekunden.com informieren. Des Weiteren werden einige Broker vorgestellt, welche auf PayPal getestet wurden. Der Anbieter informiert außerdem über die 60 Sekunden Optionen Strategie, hier können Sie Informationen zum Einstieg ins Trading erhalten.

6. Fazit: PayPal als Zahlungsvariante akzeptiert

Es bleibt festzuhalten, dass PayPal zwar ein sicheres und bequemes Bezahlverfahren darstellt, aber bis dato nur wenige Broker davon Nutzen machen. Dabei zweifeln sie weniger den Umgang mit PayPal an, sondern sind von den hohen Gebühren für Binäre Optionen mit PayPal als Einzahlungsmöglichkeit abgeschreckt. Auf dem Markt ist es eine überschaubare Gruppe an Brokern, welche den Service anbietet. Machen Sie noch heute Erfahrungen und nutzen Sie Binäre Optionen mit PayPal!

Binäre Optionen Broker mit PayPal 2020: Als Einzahlungsmethode eher selten

Bieten Binäre Optionen Broker PayPal als Einzahlungsvariante an? Fragen wie diese stellen sich Trader regelmäßig. Die Rahmenbedingungen für den Binäroptionenhandel unterscheiden sich teilweise recht stark. Jeder Broker arbeitet mit ganz eigenen Auszahlungen im Handel oder Systemen zur Verlustabsicherung. Und auch der Umfang handelbarer Assets kann sehr stark variieren. Unterschiede lassen sich aber nicht nur im Hinblick auf die Handelsbedingungen erkennen. Auch in Bezug auf die Ein- und Auszahlungsmethoden differenziert das Bild mitunter stark. Unsere Redaktion geht an dieser Stelle den Binären Optionen mit PayPal nach.

Binäre Optionen Broker & PayPal – Wichtige Fakten im Überblick

  • PayPal gibt mehr als 170 Mio. aktive Konten an
  • über 11 Mio. Transaktionen täglich bei PayPal
  • Broker lassen Aufladung für Binäre Optionen mit PayPal nur selten zu
  • Kreditkarte wird weitgehend flächendeckend angeboten
  • Skrill und NETELLER verbreitete E-Wallets

Jetzt zu XTB und Konto eröffnen

PayPal: Ein kurzer Blick auf das beliebte E-Wallet

Bei PayPal handelt es sich wahrscheinlich um einen der bekanntesten Bezahldienste im Internet. Die Plattform hat nach eigener Auskunft circa 173 Millionen Nutzerkonten, die aktiv im Einsatz sind. Wer sich bei PayPal registriert, kann Transaktionen in über 100 verschiedenen Währungen vornehmen. Besonders bekannt geworden ist das Unternehmen durch seine Verknüpfung mit einer Onlineauktionsplattform. Inzwischen erreicht der Bezahldienst aber Märkte fürs Onlineshopping weltweit und wird in vielen Webshops integriert.

Entstanden ist PayPal im Frühjahr 2000. Die beiden Vorläuferunternehmen, aus deren Zusammenschluss sich der Bezahldienst entwickelte, wurden aber früher – 1998 und 1999 – gegründet. In Europa operiert das Unternehmen von Luxemburg aus. Hier ist PayPal seit 2007 im Besitz einer Banklizenz. Seit 2020 ist PayPal wieder selbständig und ein eigenständiges börsennotiertes Unternehmen.

Kunden können PayPal auf ganz unterschiedliche Art und Weise nutzen.

  • Schritt 1: Die Anmeldung beim Bezahldienst und das Einrichten eines Kundenkontos ist die Grundvoraussetzung, um PayPal nutzen zu können
  • Schritt 2: Der Bezahldienst erlaubt Transaktionen, ohne dass ein Guthaben auf dem Kundenkonto vorhanden ist. Hierfür muss der Nutzer aber eine Kontoverbindung oder Kreditkartenverbindung hinterlegen. Für die Verifizierung der Bankverbindung wird eine Testüberweisung mit Kleinstbeträgen durchgeführt.
  • Schritt 3: PayPal-Nutzer können mehrere Karten und Kontoverbindungen hinterlegen. Letztere werden beim Bezahlvorgang ausgewählt.

Parallel erlaubt PayPal die Einzahlung von Guthaben. Letztere werden für die Transaktionen genutzt – oder können wieder auf das Bankkonto überwiesen werden.

Von 1998 bis heute hat sich das Unternehmen PayPal zu einem der weltgrößten Zahlungsdienstleister im World Wide Web entwickelt. Viele Trader werden bei PayPal sicher bereits ein eigenes Kundenkonto besitzen. Was liegt näher, als dieses für Transaktionen zu nutzen? Leider müssen wir feststellen, dass Binäre Optionen mit PayPal nicht so recht zusammenpassen wollen.

Binäre Optionen Broker: Wer erlaubt PayPal

Obwohl sich PayPal zu einem der „Big Player“ bei den Bezahldiensten entwickelt hat, wird man als Trader im Binäroptionenhandel darauf weitgehend verzichten müssen. Der Grund: PayPal ist bei den Market Makern eher selten anzutreffen. Wir machen die Erfahrung, dass seitens der Binäroptionenbroker der Bezahldienst eher konsequent gemieden wird.

Bild Nr 1: XTB – Einer der wenigen Broker mit PayPal als Einzahlung

Warum verzichten so viele Broker auf eine der bekanntesten Zahlungsoptionen? Eine mögliche Erklärung sind die Gebühren. Macht man sich die Mühe und wirft einen Blick in das Gebührenverzeichnis von PayPal, wird schnell die Dimension des Ganzen klar. So schwanken bereits die Gebühren für Transaktionen (je nach Umsatz) zwischen 1,5 Prozent und 1,9 Prozent. Darüber hinaus erhebt PayPal Entgelte für grenzüberschreitende Transaktionen. Da die meisten Broker in:

  • Großbritannien
  • auf Zypern oder
  • Malta

ihren Sitz haben und international operieren, dürften die Entgelte für den PayPal-Einsatz beträchtlich sein.

PayPal ist mit über 170 Millionen aktiven Kunden und mehr als 11 Millionen Zahlungen täglich sicher einer der großen und bekannten Bezahldienste im Internet. Bieten Binäre Optionen Broker PayPal als Einzahlungsvariante an? Diese eingangs gestellte Frage müssen wir leider mit einem klaren „Nein“ beantworten. Einzahlungen sind auf diesem Weg nur in Ausnahmefällen möglich. Das Gros der Market Maker verzichtet auf PayPal und setzt auf Alternativen. Binäre Optionen & PayPal passen in der Praxis nur bedingt zusammen.

Die Alternativen zum E-Wallet PayPal

Bezahldienste bzw. E-Wallets haben sich in der Vergangenheit zu einer echten Alternative zum klassischen Zahlungsverkehr entwickelt – speziell im Internet. PayPal fällt als Zahlungsoption für den Binäroptionenhandel leider weitgehend aus. Welche Alternativen bieten sich an? Beobachtet man die Brokerszene aufmerksam, konzentrieren sich die Market Maker hinsichtlich der Zahlungswege auf:

  • Banktransfer/Banküberweisung
  • Kreditkarten
  • E-Wallets.

Der Vorteil beim Griff zur Kreditkarte besteht in der umgehenden Gutschrift des Guthabens. Ein Nachteil sind allerdings die Transaktionsgebühren für den Trader (seitens der Kartenunternehmen). Überweist man das Geld vom Konto, ist auf der anderen Seite die Bearbeitungszeit in Kauf zu nehmen.

Bild Nr 2: Binäre Optionen handeln – Screenshot Einzahlungen bei OptionFair

E-Wallets/Bezahldienste werden sehr häufig seitens der Trader genutzt, da sie ähnliche Vorteile – in Bezug auf die Einzahlungsgeschwindigkeit – wie die Kreditkarte bieten. Sehr weit verbreitet haben sich Skrill (ehemals Moneybookers) und NETELLER. Beide werden von einer Vielzahl der uns bekannten Broker unterstützt. Parallel sind bei einigen der Market Maker Einzahlungen über SOFORT Überweisung möglich.

Andere Zahlungsoptionen, wie beispielsweise:

treten ebenfalls in den Hintergrund, da sie nach derzeitigem Stand nur vereinzelt von wenigen Brokern angeboten werden.

Jetzt zu XTB und Konto eröffnen

Trader können für die Einzahlung der Guthaben auf ihr Handelskonto ganz unterschiedliche Transaktionswege nutzen. In der Praxis haben sich – neben der Kreditkarte oder dem Banktransfer – die E-Wallets NETELLER und Skrill durchgesetzt. Diese erlauben eine komfortable Einzahlung von Kapital auf das Tradingkonto, welches im Anschluss für den Echtgeldhandel genutzt werden kann.

Bei der Anmeldung auch auf die Auszahlung achten

Viele Trader haben bei der Auswahl ihres Brokers in erster Linie die Einzahlungen vor Augen. Prinzipiell halten auch wir es für wichtig, hier auf eine gewisse Vielfalt und mehrere Auswahlmöglichkeiten zu treffen. Grundsätzlich sollte man als Anleger aber nicht den Fehler machen und den Ablauf der Auszahlung aus den Augen verlieren. Warum ist uns dieser Hinweis an dieser Stelle so wichtig?

Als Trader macht man die Erfahrung, dass seitens der Broker für Einzahlungen in aller Regel keine Gebühren oder Transaktionsentgelte anfallen. Hinsichtlich der Auszahlungsanfragen sieht die Situation anders aus. Einige der Broker erheben hier beispielsweise für die Auszahlung von Guthaben aufs eigene Konto Gebühren, die oberhalb der 10-Euro-Grenze liegen – teils sogar deutlich darüber. Aber auch die Auszahlung auf einige E-Wallets kostet mitunter Geld.

Einzahlungen aufs Handelskonto sind bei Market Makern in aller Regel kostenlos. Als Trader schadet es aber nicht, sich die Gebühren für Auszahlungen genau anzuschauen. Diese gilt besonders für Beträge, die mit Kreditkarte eingezahlt werden. Seitens diverser Broker kann nur der Einzahlungsbetrag zurücküberwiesen werden. Gewinne muss sich Trader auf andere Weise auszahlen lassen. Die Konditionen sind ein Element, dass auch im binaereoptionen.com Binäre Optionen Anbieter Vergleich eine Rolle spielt. Hier achten wir aber auch auf Fragen das Demokonto betreffend. Schließlich bietet dieses dem Einsteiger die Möglichkeit, unsere Strategieansätze gefahrlos zu nutzen. Übrigens: Unsere Redaktion beobachtet auch andere Finanzprodukte aus dem Segment Forex und CFD Handel.

Broker für Binäre Optionen + PayPal – FAQ

Warum bieten Binäre Optionen Broker PayPal nicht an?

Über die Gründe, warum Market Maker bei den Einzahlungsoptionen auf PayPal verzichten, lässt sich am Ende nur spekulieren. Ein möglicher Grund ist in den Gebühren zu suchen, welche Geschäftskunden abverlangt werden. Aus Sicht jener Trader, die PayPal privat als Bezahllösung im Internet nutzen, mag der Verzicht vieler Broker vielleicht ein Nachteil sein. Da der Bezahldienst aber flächendeckend keine Rolle spielt, bleibt dieser Aspekt zumindest im Brokervergleich ein neutrales Kriterium.

Sind die Einzahlungen bei den Brokern immer kostenfrei?

Jein! Aus Sicht des Traders sind hier zwei Sachverhalte zu berücksichtigen: Einmal der eigentliche Einzahlungsvorgang und auf der anderen Seite die Abwicklung der beteiligten Stellen. Beispiel: Trader zahlen mit der Kreditkarte Guthaben ein. Beim Options Broker fallen allgemein meist keine Entgelte an. Anders die Situation beim Kreditkartenunternehmen. Hier besteht durchaus das Risiko, Gebühren schultern zu müssen – etwa für fremde Währungen, wenn nicht in Euro eingezahlt wird. Es ist generell anzuraten, sich hinsichtlich der Rahmenbedingungen für Einzahlungen von den verschiedenen beteiligten Dienstleistern ein Bild zu machen.

Lässt sich PayPal wenigstens für Auszahlungen nutzen?

Leider nein. Sofern der Broker PayPal nicht für den Weg der Einzahlung anbietet, steht der Bezahldienst auch für Auszahlungsanforderungen nicht zur Verfügung. Wir halten es grundsätzlich für empfehlenswert, die Bedingungen der verschiedenen Auszahlungswege eingehend zu prüfen. Dies gilt nicht nur aufgrund der bereits angesprochenen Entgelte. Einige Broker verlangen beispielsweise, dass zur Auszahlung angeforderte Beträge mindestens einmal am Handel teilgenommen haben.

Warum lässt sich nicht das gesamte Guthaben auszahlen?

Hierfür kann es verschiedene Gründe geben. Sehr oft denkt man zwar im ersten Moment an Betrug durch den Binäroptionenbroker. Häufig stellt sich aber heraus, dass man die Bonusbedingungen nicht einbezogen hat. Gerade der Einzahlungsbonus ist als Zusatzguthaben willkommen. Letzteres ist bei den meisten Brokern aber bis zum Erreichen eines vorgeschriebenen Handelsumsatzes für die Auszahlung gesperrt. Gleichzeitig muss dem Trader klar sein, dass durch Anti-Geldwäsche-Richtlinien Einfluss auf die Guthabenauszahlung genommen wird.

Bieten nur unseriöse Binäre Optionen Broker PayPal nicht an?

Der Verzicht auf PayPal als Ein- und Auszahlungsweg darf keineswegs missverstanden werden. Es handelt sich hierbei nicht um ein Zeichen mangelnder Seriosität. Jeder Broker entscheidet selbst, welche Zahlungswege am besten ins eigene Unternehmen und die Kostenkalkulation passen. Seriöse Broker für Binäre Optionen erkennt man eher am Grad der Regulierung und Aufsicht – etwa durch Finanzmarktbehörden wie die CySEC oder FCA. Zusätzlich spielt eine Rolle, wie transparent die Geschäftsbedingungen kommuniziert und die Kundengelder vom Firmenkapital getrennt werden.

Fazit: Binäre Optionen Trader müssen ohne PayPal auskommen

Der Handel mit Binären Optionen biete die Chance auf Tradingerfolg. Bevor es soweit ist, muss sich jeder Trader um ein Handelskonto beim richtigen Broker und das entsprechend hohe Guthaben bemühen. Binäre Optionen mit PayPal Konto handeln dürfte allerdings ein Anspruch sein, der sich nur eingeschränkt erfüllen lässt. In der Praxis begegnen uns nur sehr wenige Broker, welche diese Möglichkeit tatsächlich anbieten. Als Trader sollte man letztlich dazu bereit sein andere Wege zu gehen. Die Kreditkarte ist eine beliebte Methode für Einzahlungen. Diverse E-Wallets haben sich in den letzten Jahren an dieser Stelle aber ebenfalls durchsetzen können.

Trading mit PayPal: PayPal & Online-Broker – Passt das zusammen?

Trading mit PayPal ist das Handeln an Finanzmärkten, bei dem Zahlungen via PayPal ausgeführt werden. Ein Trader handelt mit Wertpapieren. Er kann z.B. eine Aktie am Finanzmarkt kaufen oder verkaufen und hat es sich meist zum Ziel gesetzt, sein Vermögen kontinuierlich aufzubauen. Traden ist auch immer mit Risiko verbunden. Wer viel einsetzt, kann einen hohen Gewinn erzielen oder auch sehr viel verlieren. PayPal bietet bei Online-Brokern die Möglichkeit, sicher und vor allem auch sofort zu bezahlen. Wir haben das Trading mit PayPal genau unter die Lupe genommen und das ist unser Ergebnis!

Die Fakten zu Trading mit PayPal:

  • am Finanzmarkt handeln (= traden)
  • hohe Risiken, teilweise mit Hebelwirkung
  • Erfolgsquote bei rund 40 Prozent
  • Mistrades sind alltäglich
  • Mit PayPal schnell & sicher zahlen
  • Broker bieten selten PayPal an

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss

Was ist Trading?

Unter Trading versteht man das Handeln am Finanzmarkt, oft mit dem Ziel, sein Vermögen immer weiter aufzubauen. Berufstrader empfehlen für das Traden ein Mindest-Startkapital von ca. 500.000 Euro. Wer Trading betreibt, dem sollte auch stets bewusst sein, welche Risiken es mit sich bringt. Setzt man ein hohes Kapital ein, kann man sehr hohe Gewinne erzielen oder auch alles verlieren. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Totalverlust. Dieser kann je nach Trading eine Nachschusspflicht mit sich ziehen, wie es z.B. beim CFD Handel passieren kann. Die Erfolgsquote für das Traden liegt bei ca. 40 Prozent. Ein Trader muss damit rechnen, dass es täglich zu Verlusten kommen kann, sogenannten Mistrades.

Trading-Einsteiger empfehlen wir den Handel mit binären Optionen. Bei ihnen muss man keinen Kursverlauf vorhersagen können, sondern sich für eine Richtung des Kurses entscheiden. Der Trader trifft also eine Einschätzung darüber, ob der Kurs bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gestiegen oder gefallen ist. Das sind die beiden Kurse, für die man sich entscheiden kann. Setzt man auf den steigenden Kurs, entscheidet man sich für die Call-Option. Wählt man die Variante für den fallenden Kurs, ist das die Put-Option. Erfahrene Trade können Devisenhandel über Forex Broker mit PayPal betreiben oder für den CFD Handel CFD Broker mit PayPal nutzen. PayPal als Zahlungssystem ist für Trader von Vorteil, da die Zahlungen nicht nur bequem auszuführen sind, sondern auch sofort den Empfänger erreichen.

Trading mit PayPal: Einfach und schnell online bezahlen

Wer Trading mit PayPal betreibt, ist mit diesem Zahlungsmittel auf der sicheren Seite. Das Risiko des Handelns bleibt natürlich dennoch weiterhin bestehen. Durch die Hebelwirkung kann das Trading zu großen Gewinnen oder auch zu hohen Verlusten führen. Trading-Einsteigern empfehlen wir den Handel mit binären Optionen und erfahrenen Trader den Forex oder CFD Handel. Wer noch kein Trading-Konto hat, der kann bei verschiedenen Brokern im Vorfeld ein Demokonto testen.

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss

Welche Vorteile habe ich von PayPal?

PayPal ist ein weltweit beliebtes Bezahlsystem. Es hat inzwischen 16 Millionen Privatkunden und 7 Millionen Geschäftskunden. Wer sich einmal ein Konto bei PayPal angelegt hat und seine Kontoverbindung oder die Daten der Kreditkarte hinterlegt hat, kann z.B. bei Online-Shops, die mit PayPal kooperieren, sehr schnell bezahlen und muss nicht jedem Shop wieder seine Daten geben. Um beim Online-Shopping mit PayPal zu zahlen, gibt man lediglich seine E-Mail-Adresse und sein Passwort ein. Der Bezahldienst gehört zu den sichersten, die angeboten werden.

Wenn man etwas per PayPal bezahlt, ist das für den Käufer stets gebührenfrei. Kosten können nur anfallen, wenn Geldsendungen in einer anderen Währung durchgeführt werden. Der Verkäufer zahlt für jede empfangene Zahlung eine Gebühr von 1,9 Prozent plus 0,35 Euro. Sie sinkt, je mehr verkauft wird.

Käufer zahlen keine PayPal Gebühren – Verkäufer hingegen schon

PayPal bietet sich aufgrund seiner vielen Vorteile sehr gut zum sicheren Bezahlen im Internet an. Der Käufer muss mit keinen weiteren Kosten rechnen und der Kunde muss seine persönlichen Daten nicht allen Shops geben, wo er etwas bestellt. Lediglich der Verkäufer muss sich darauf einstellen, dass für ihn Gebühren anfallen, wenn seine Kunden dieses praktische Zahlungsmittel nutzen.

Kann Trading mit PayPal funktionieren?

Trading mit PayPal funktioniert sehr gut. Durch die schnelle und kostenfreie Zahlungsweise entstehen für den Trader nur Vorteile. Über die Website von PayPal kann er sich in seinen Account einloggen und Guthaben aufladen, das er für den Online-Broker verwenden kann. Der Haken an der Sache ist, dass nur wenige Broker PayPal für Ein- und Auszahlungen anbieten. Der Grund dafür sind die anfallenden Gebühren. Viele Online-Broker wollen es vermeiden, gebührenpflichtige Zahlungen zu empfangen und geben den Kunden daher viele andere Zahlungsmöglichkeiten, die sie nutzen und trotzdem schnell, sicher sowie bequem zahlen können.

Wer einen seriösen Broker sucht, kann sich daran orientieren, wie viel Informationen die Broker jeweils bereitstellen. Je mehr ein Broker über das Trading aufklärt und auch auf die Risiken hinweist, desto seriöser ist er. Es gibt sehr gute Broker, die außerdem Vor-Ort-Seminare und weitere Schulungen zu dem Thema anbieten. Das ist immer ein gutes Zeichen. Online-Broker, die PayPal als Zahlungsmethode anbieten, wollen sich nach den Wünschen der Kunden richten und sind daher häufig ebenfalls zu empfehlen.

Trading mit PayPal: schnell, sicher und seriös

Trading mit PayPal ist also nur bei wenigen Online-Brokern möglich. Die meisten Broker wollen die Gebühr für Bezahlungen, die sie erhalten, umgehen und bieten deshalb Alternativen zu PayPal an. Verkäufer müssen prinzipiell für jede Transaktion 1,9 Prozent plus 0,35 Euro an PayPal zahlen, wenn sich ein Kunde für diese Option entscheidet. Für den Käufer ist PayPal in der Regel kostenfrei.

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss

FAQ: 5 Fragen zu Trading mit PayPal

Was ist Forex Handel?

Der Forex Handel ist der Handel mit Devisen, wie z.B. das Britische Pfund, der Schweizer Franken und der Dollar. Forex Broker haben sich auf den Devisenhandel spezialisiert.

Was versteht man unter CFD Handel?

Der Handel mit CFDs (Contracts for Difference) bezieht sich auf Differenzkontrakte wie z.B Aktien, Rohstoffe, Währungen oder Zinsen.

Gibt es Online-Broker, die Apps anbieten?

Es gibt immer mehr Online-Broker, die auch Apps für das Trading anbieten.

Ist PayPal für den Käufer immer kostenfrei?

Für den Käufer, d.h. den Privatkunden, ist PayPal stets ein kostenfreies Bezahlsystem. Gebühren können höchstens bei Geldsendung in einer anderen Währung als in Euro anfallen.

Gibt es eine PayPal App?

PayPal bietet eine App an, mit der man den Überblick über seine Zahlungen behält. Sollten unbekannte Zahlungen mit dem Konto getätigt werden, kann man sie so sehr schnell entdecken.

Das Angebot auf einen Blick

Die Trading mit PayPal Erfahrungen zeigen, dass der Bezahldienst einen Käuferschutz für seine privaten Kunden bietet und einen Verkäuferschutz für seine Geschäftskunden. Die PayPal App gibt dem Kunden eine Übersicht über seine getätigten Zahlungen. Wer als Einsteiger mit binären Optionen handeln möchte, der kann sich über den derzeitigen Testsieger informieren und einen binäre Optionen Anbieter Vergleich zu Rate ziehen. Darüber hinaus empfehlen wir eine Einführung in den Handel mit binären Optionen.

Fazit: Mit PayPal sicher und seriös unterwegs

Das Trading mit PayPal ist sicher, schnell, unkompliziert und seriös – egal ob zu Hause am Computer oder von unterwegs. Leider haben noch viel zu wenige Online-Broker die Option, mit PayPal zahlen zu können. Da das Geld sofort beim Empfänger landet, wäre dieses Zahlungsmittel gut zum Traden geeignet. Aufgrund der Gebühren möchte es die meisten Online-Broker so lange wie möglich hinauszögern, PayPal anzubieten und stützen sich daher auf andere Zahlungsmethoden. Trader sollten nie die Risiken des Tradens aus den Augen verlieren, da durch die Hebelwirkung, große Verluste möglich sind. Es lohnt sich immer, sich weiterschulen und noch mehr über das Traden zu lernen, damit man schlussendlich Gewinne erzielen kann. Betreiben auch Sie Trading mit PayPal und laden Sie über den Dienst Ihr Händlerkonto auf!

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss

Bilderquellen:
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/personal
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/home

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen von A bis Z
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: